Unglück auf der Haider Alm

Tödliche Lawine: Gutachter soll Verantwortung klären

Donnerstag, 31. Januar 2019 | 08:58 Uhr

Bozen/St. Valentin auf der Haide – Am 3. Jänner 2018 sind bei einem Lawinenabgang auf der Haider Alm die 45-jährige Petra Theurer aus Ludwigsburg und ihre elfjährige Tochter Mia ums Leben gekommen. Der Glaziologe Jürg Schweizer wird jetzt für U-Richter Walter Pelino Ursachen und Hergang des Unglücks abklären, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Schweizer ist Leiter des Institutes für Schnee- und Lawinenforschung SLF in Davos im Kanton Graubünden. Er soll herausfinden, ob die Lawine durch menschlichen Einfluss ausgelöst wurde.

Konkret geht es um das Verhalten von fünf Personen, die sich zum Zeitpunkt des Lawinenabgangs im freien Skiraum befunden haben sollen.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Tödliche Lawine: Gutachter soll Verantwortung klären"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
15 Tage 16 h

Ich hoffe die werden ermittelt!

Storch24
Storch24
Superredner
15 Tage 12 h

Ich denke der Mann ist gestraft genug. Er hat Frau und Kind verloren. In Zukunft werden er und seine Begleiter zwei mal denken, ob sie eine Warnung außer acht lassen.

wpDiscuz