Vier neue Prüfverfahren akkreditiert

Umweltagentur: Labors erneut positiv bewertet

Donnerstag, 12. November 2020 | 13:00 Uhr

Bozen – Wie gut die Labors der Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz in Bozen bei ihren verschiedenen Analyseverfahren arbeiten, wird jährlich durch Accredia, die gesamtstaatliche Körperschaft für die Akkreditierung von Labors, überprüft. Auch die diesjährige Qualitätsprüfung bestätigt die hohen technischen Standards der Labors. Diese sind zudem zur amtlich anerkannten Durchführung von weiteren vier neuartigen Tests befähigt worden.

Die Gesamtzahl der akkreditierten Prüfverfahren steigt damit auf 133. Vier Labors nehmen diese vor: das Labor für Wasseranalysen und Chromatographie, das Labor für Lebensmittelanalysen und Produktsicherheit, das Labor für Luftanalysen und Strahlenschutz und das Biologische Labor. Die erste Akkreditierung erhielten die Labors im Jahr 2002.

Bestnoten für Prüfmethoden und Qualitätsmanagement

Für Umweltlandesrat Giuliano Vettorato ist das positive Bewertungsergebnis “eine weitere Bestätigung für die ausgezeichnete Arbeit der Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz, die in einem so wichtigen Bereich wie den Labor-Analysen seit Jahren auf höchste Qualität setzt. Die Akkreditierung ist eine kontinuierliche Garantie für Kompetenz und Zuverlässigkeit.”

Coronabedingt wurden die Audits dieses Jahr nicht im Rahmen eines Kontrollbesuchs, sondern per Videokonferenz an drei Tagen durchgeführt. Einzige Ausnahme bildete der Bereich “Emissionen”, wo ein Prüfer in Bozen anwesend sein musste. Zur Prüfung zugeschaltet waren erstmals auch drei externe Beobachter der Generaldirektion Gesundheit und Lebensmittelsicherheit der EU-Kommission, die sich auf diese Weise ein Bild vom Audit-Ablauf in Italien sowie von den Qualitätsstandards der Labors der Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz machen konnten.

Rund 19 Prüfmethoden sowie das gesamte Qualitätsmanagementsystem wurden von den Accredia-Prüfern untersucht: Die hohe Kompetenz und Einsatzbereitschaft aller Beteiligten in Labor und Verwaltung erhielten dabei Bestnoten.

Hohe Kompetenz und neueste Messgeräte

Dazu unterstreicht der Direktor der Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz Flavio Ruffini: “Die externe Qualitätskontrolle durch Accredia bestätigt die hohe Professionalität der Labormitarbeiterinnen und -mitarbeiter und zielt ebenso wie der Austausch mit nationalen und internationalen Forschungsinstituten darauf ab, uns laufend zu verbessern.”

Wie Claudia Vescovi, Leiterin des Qualitätsmanagements der Umweltagentur, erklärt, zählen zu den Stärken der Labors insbesondere “die Qualitätssicherung, validierte Prüfmethoden und Messgeräte auf dem neuesten Stand der Technik”.

Weitere Informationen, unter anderem die Liste der Prüfverfahren, die von Accredia akkreditiert worden sind, finden Interessierte auf dem Webportal des Landes im Bereich Umwelt unter “Akkreditierung”.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz