Auch im Westen Südtirols geht die Saison zu Ende

Vinschgau: Pistencarabinieri retten Urlauber das Leben

Freitag, 19. April 2024 | 09:19 Uhr

Sulden – Auch in Sulden ist die Skisaison für die Pistenrettung der Carabinieri zu Ende gegangen. Die Skifahrer der Kompanie Schlanders waren in verschiedenen Skigebieten im Einsatz und leisteten fast 800 Rettungseinsätze.

Zwei EU-Bürger wurden wegen illegaler Tätigkeit als Skilehrer bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Auch Verstöße gegen die Verhaltensregeln auf den Pisten, insbesondere die Missachtung der Beschilderung, wurden geahndet.

Besonders hervorzuheben ist der Einsatz am 16. Dezember in Schöneben, wo die Carabinieri einem tschechischen Touristen, der einen Herzstillstand erlitten hatte, buchstäblich das Leben retteten. Nur durch das rasche und professionelle Eingreifen der Carabinieri und den Einsatz eines Defibrillators konnte der Patient bis zum Hubschraubertransport ins Krankenhaus Bozen stabilisiert werden.

Dafür erhielten die Carabinieri zu Ostern herzliche Dankesworte und Glückwünsche von dem Geretteten und seiner Frau.

Von: luk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Vinschgau: Pistencarabinieri retten Urlauber das Leben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Top Carabinieri… solche Sachen liest man gerne❤

Norbi
Norbi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Heute werden sie gelobt und morgen kriegen sie wieder eins auf den Deckel weil sie nicht schon vor was passiert ist da waren

wpDiscuz