Land und Sanitätsbetrieb entscheiden

Weitere Mini-Lockdowns für Corona-Hotspots in Südtirol?

Donnerstag, 29. Oktober 2020 | 11:34 Uhr

Bozen – Nach Sexten und Welsberg-Taisten könnte für weitere Gemeinde ein Mini-Lockdown ausgerufen werden. Landeshauptmann Arno Kompatscher könnte heute eine entsprechende Entscheidung treffen, berichtet die Tageszeitung Alto Adige.

Grund dafür sind besonders hohe Infektionszahlen in den betreffenden Orten. Laut Alto Adige sind Mals und Sand in Taufers im Gespräch.

Weiteren Medienberichten zufolge bereitet sich auch die Gemeinde Sarntal darauf vor, als rote Zone ausgewiesen zu werden. Bereits in den letzten Tagen wurden in Sarntal schon die Kontrollen verschärft und die Bürger wurden ständig über die steigenden Corona-Zahlen informiert.

Ob es zu einem Mini-Lockdown in den jeweiligen Ortschaften kommt, entscheidet das Land gemeinsam mit dem Sanitätsbetrieb.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

38 Kommentare auf "Weitere Mini-Lockdowns für Corona-Hotspots in Südtirol?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Reitiatz
Reitiatz
Superredner
1 Monat 16 h

mini lockdowns sein af jeden foll besser als ols zua tean 🤷🏻‍♂️

Goggile
Goggile
Tratscher
1 Monat 15 h

Mini Lockdowns nützen nichts.sie glauben doch etwa nicht, dass sich die Leute an eine Empfehlung halten…und um mich mit jemandem zu treffen braucht es auch keine Bars, das kann man sich zu Hause auch. Ohne Lockdown funktioniert das nicht. Das wissen alle wenn wir ehrlich sind.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 14 h

Eine Miniausgangssperre ist keine Empfehlung sondern genauso gültig wie eine “große”. Aber ja, Empfehlungen reichen leider nicht.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 14 h

Funktionieren würde es schon, beste Beispiel Welsberg.
Aber was ist mit den Arbeitern , die ihre Arbeitsstelle außerhalb haben ?

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 16 h

Also mit dem Minilookdown nur für gewisse Gemeinden wird nicht funktionieren. Etweder für das gesamte Land oder andere Massnahmen treffen.

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 14 h

falsch. gezielte Bekämpfung ist zielführender, als pauschal alles schließen

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 16 h

Ist nur mehr eine Frage von Tagen, max 2 Wochen bis zum nächsten Lock Down! ☝️

Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 15 h

eher in spätestens einer Woche 🙄

Skipper
Skipper
Neuling
1 Monat 15 h

Muss man immer übertreiben? Hoffen wir mal, dass es mit den jetzigen “milden” Maßnahmen auch klappt!

Goggile
Goggile
Tratscher
1 Monat 16 h

Sein wir ehrlich, ohne Lockdown wird es sich niemand nehmen lassen, seine sozialen Kontakte zu pflegen, Jung wie Alt…das ist so…

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 16 h

Mini-Lockdown, die süßeste Versuchung seid es Lockdowns gibt.

jacki
jacki
Neuling
1 Monat 15 h

😂😂
Zwischndrin awia lochn tuat guat

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
1 Monat 14 h

Auch die SN beweist da Humor, nämlich mit dem Strichmännchen Symbolbild zum Artikel.😂

Gudrun
Gudrun
Superredner
1 Monat 15 h

alles zu- mindestens bis Januar !!! und Weihnachten wird wie in den Kindertagen !!!

rapunzel191
rapunzel191
Tratscher
1 Monat 15 h

Gudrun@ und du nagst dann an den Tannenzapfen vom Weihnachtsbaum

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
1 Monat 14 h

Gudrun, die Details zu Ihren Kindertagen möchte ich dann lieber nicht wissen, wenn da Weihnachten Lockdown Stimmung herrschte!🙃

Pepe
Pepe
Tratscher
1 Monat 13 h

@gudrun…..Mamma mia hear endlich auf, es reicht
🤦🏻‍♀️Ollm lei des ummergejammere und fingeraufandere gezeige🙄🙄🙄🙄

InFlames
InFlames
Tratscher
1 Monat 10 h

@Gudrun
Du scheinst echt keine Ahnung zu haben – davon jedoch übermässig viel!!! Du wirst im Gegensatz zu allen anderen wohl einen Sponsor haben, der dich durchfüttert – sonst kann ich mir dieses hohle “alles-zu-Gequatsche” nicht erklären. Was du um Weihnachten machst interessiert übrigens niemand!!!!

sepp2
sepp2
Superredner
1 Monat 16 h

viel zu spät, ganz Sexten hätte unter quarantäne gestellt werden sollen. Keiner darf raus aus der Gemeinde.

wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 16 h

Wäre höchste Zeit, aber richtig zutun, nicht wie Sexten, sonst büßen andere Gemeinden mit.Laut ital. Presse sind die Spitalsbetten mit 200 Coronapatienten schon am Limit , contacttracing gibt es auch nicht mehr, also Kapitulation der Kontrolle.

bin vo do
bin vo do
Grünschnabel
1 Monat 15 h

gscheider war mol de strofn de ohne maske in die gschäftn gian!

arianne
arianne
Grünschnabel
1 Monat 15 h

Jetzt frog i mi schun, im März und April sein olle norret gwordn weil koane Masken umer worn und jetzt wos olle gottungen von Masken umer sein tean sich die Leit schwar die Masken aufzusetzen.

MrRobot
MrRobot
Grünschnabel
1 Monat 14 h
Ach kommt der Großteil hält sich an die Regeln, gelähmt von der Angst und das rationale denken stark angegriffen auf off, schwarze Schafe gibt es immer. Zu viele Pseudoexperten hier die nur mit dem Finger zeigen können, alle die Lösung inne wie alles wieder schnell Friede Freude Eierkuchen geworden wäre! Leider sind die Dinge oft komplexer. Meiner Meinung nach steckt man sich eher an wenn man den “Onkel Charlie” besuchen geht als im Freien, denn den kennt man ja der hat ja nichts usw. In öffentlichen Innenräumen haben die meisten eine Maske auf. Wäre es so einfach, wären die Zahlen… Weiterlesen »
Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 16 h

Wäre auf jeden Fall sinnvoller als eine landesweite Ausgangssperre in 2 Wochen.

vfc
vfc
Tratscher
1 Monat 16 h

Wenn de entschiedn kimmp sowieso nix gscheidis aussa

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 16 h

Mini-Lockdowns, das wird eine besinnliche Vorweihnachtszeit werden.

Krissy
Krissy
Superredner
1 Monat 15 h

Hauptsache Gletscherskifahren ist erlaubt

Grünschnabel
1 Monat 15 h

Wenn die Sanität entscheidit, sammo afn richtigen Weg 👍

Tratscher
1 Monat 15 h

die spinnen ja total

MrRobot
MrRobot
Grünschnabel
1 Monat 15 h

Viele süße Minis sind Mega 🤗🥰

Mac
Mac
Tratscher
1 Monat 14 h

Jeder der dagegen ist soll eine eigenerklährung abgeben daß er auf ein krankenbett im Krankenhaus verzichten und dann soll er tun und lassen was er will!! Manche verstehen es einfach nicht, die Krankenhäuser sind in einer woche voll!!!

Time
Time
Grünschnabel
1 Monat 9 h

I war a für sel. Olle wos moanen es gib koan corona und maskengegner, sollen an eigenerklärung unterschreiben, de in spitol auflieg. Sem isch gscheida man hilft in de leit wos sich an die Regel gholtet hoben.

madoia
madoia
Superredner
1 Monat 14 h

Zem mechtn sie die Londeshauptstod gonz am olleresrsten in Lockdown schickn zem sein an meischten infizierte

Krissy
Krissy
Superredner
1 Monat 14 h

Vielleicht sollte man auf dem Parkplatz vor dem Bozner Friedhof kontrollieren.
Jede Menge Leute die auf ihr “Menschrecht” Rauchen beharren und mitten in der Menge logischerweise ohne Maske sind.

Krissy
Krissy
Superredner
1 Monat 14 h

Also die Leute dürfen nicht raus, aber nicht-gemeinde-Ansässige rein?

Vonmiraus
Vonmiraus
Grünschnabel
1 Monat 13 h

Olls sinnlos, wenn eh nit kontrolliert werd.
Gestern in Eppan z.B. Scharen von Halbwüchsigen ohne Masken, oder Masken unter der Nase…
Touristen auf Rädern beisammen stehend, ohne Masken…werden wohl alle aus einem Haushalt kommen?!?🙈

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 14 h

Sarntal auch?
Naja, wie es scheint, denken mehr Sarner so wie des sarnerle hier auf SN 🤔

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 14 h

Plus Sarntal, Leifers, Ratschings

wpDiscuz