Am 21. Juni sorgten mehrere Gewitter für Starkregen und Hagel

Wetterrückblick: Juni-Temperaturen lagen etwas über dem Durchschnitt

Freitag, 29. Juni 2018 | 17:29 Uhr

Bozen – In ganz Südtirol war es im Juni etwas wärmer als im langjährigen Durchschnitt, das teilt der Landeswetterdienst mit.

Die höchste Temperatur wurde demnach am 19. Juni an der Wetterstation Gargazon gemessen – da kletterte das Thermometer auf 34 Grad. Kühle 2,5 Grad wurden dagegen am 23. Juni in St. Martin in Thurn gemessen.

Die Niederschlagsmengen waren – trotz lokal kräftiger Gewitter – unterdurchschnittlich. Meist hat es nur halb so viel geregnet wie im Durchschnitt. Zum markantesten Wetterereignis kam es am 21. Juni: Mehrere Gewitter sorgten in einigen Landesteilen für Starkregen und Hagel, besonders betroffen waren das Etschtal und das Eisacktal.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Wetterrückblick: Juni-Temperaturen lagen etwas über dem Durchschnitt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
tommile
tommile
Tratscher
18 Tage 20 h

I glab net olls

william
william
Neuling
18 Tage 18 h

In juni 2017 worns 29 grad.. mitn langjährigen durchschnitt semm konsches schianredn.. huir isch jo viel költer wia lescht johr.

nightrider
nightrider
Tratscher
18 Tage 7 h

Die Messgenauheit deines Hintern muss fenomenal sein dass du das sagen kannst

werner
werner
Grünschnabel
18 Tage 18 h

sölli lochn ödo plerrn !?

wpDiscuz