Deutscher Urlauber von Italiener ins Gesicht geschlagen

Zoff um Restauranttisch endet vor Gericht

Mittwoch, 23. Januar 2019 | 08:57 Uhr

Bozen – Das ein Skitag im Pustertal so endet, hätte sich ein Deutscher Urlauber wohl nicht gedacht. Aufgrund eines Missverständnisses und Verständigungsschwierigkeiten bekam er von einem italienischen Gast einen Schlag ins Gesicht. Nun wurde ihm vom Zivilgericht ein Schadenersatz von 7.200 Euro zugesprochen.

Wie das Tagblatt Dolomiten schreibt, trug sich der Vorfall 2012 zu. Der Skiurlauber wollte in einem Gasthaus für seine Gruppe nach einem passenden Tisch suchen und fand ihn auch. Die Handschuhe, die darauf lagen, legte er zur Seite. Er nahm an, dass jemand sie vergessen hatte. In dem Moment baute sich vor dem Tisch ein anderer Gast auf. Dieser war auch mit Freunden ins Lokal gekommen. Er schrie den Urlauber an und versetzte ihm am Ende einen Schlag.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe“´!

Von: luk

Bezirk: Bozen, Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Zoff um Restauranttisch endet vor Gericht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Kinig
26 Tage 23 h

Für solch rabiate Sturköpfe würde ich Gerichtskosten der Luxusklasse vorsehen. Gerichte brauchen ihre Ressourcen für Wichtigeres. Diese Dummköpfe sollten eine Antiaggressionsseminar und einen Knigge-Kurs besuchen.

Sun
Sun
Superredner
26 Tage 22 h

@denkbar deine Forderung ist eine diskrimminierung von Straftätern. 🙂
Das Problem dieser lahmenden italinischen Justiz lieg nicht an der Anzahl der Straftate sondern hat gänzlich andere Ursachen.

denkbar
denkbar
Kinig
26 Tage 21 h

… und solche Verfahren werden zu Recht hintengestellt, damit die Hitzeköpfe etwas abkühlen können und lange genug warten dürfen, damit nicht jeder Dummköpfe für so was Gerichte bemüht

denkbar
denkbar
Kinig
26 Tage 20 h

@sun. Eine Diskriminierung wäre, wenn man ihnen die Möglichkeit nimmt vor Gericht zu ziehen. Es erscheint mir aber schon Prioritäten gerade bei Strafprozesses zu geben. Lieber verjährt so eine Lapallie als eine weit schlimmere Straftat.. Die Gerichte haben erwiesenermaßen zu wenig Personal, veraltete Ausstattung, zu wenig Technik, manchmal nicht einmal Papier für den Drucker und natürlich auch die Prozessvorschriften die zB unter Berlusconi den Gerichten es schwer gemacht haben.

Sun
Sun
Superredner
26 Tage 8 h

@denkbar, war eher scherzhaft gemeint….;)

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
26 Tage 21 h

die italienischen touristen sind auch nicht mehr das gelbe vom ei wie früher. leider

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
26 Tage 19 h

nicht nur die touristen, auch jene die in rom sitzen haben jegliche manieren verloren

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
26 Tage 17 h

@falschauer, stimmt, überhaupt die, die jetzt in der opposition sind.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
26 Tage 16 h

@aristoteles mittlerweilen ist mir egal was du schreibst provozieren ist ein zeugnis von schwäche und argumentslosigkeit….benimmst dich wie deine kumpanen in rom schäme dich

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
26 Tage 16 h

@aristoteles

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
26 Tage 16 h
aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
26 Tage 15 h

@falschauer, du siehst auch nur den splitter im auge der anderen, während du den balken in deinem auge nicht siehst

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
26 Tage 15 h

@falschauer, da hat er wohl total recht. frag mal die mehrheit des französischen volkes

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
26 Tage 14 h

@aristoteles endlich einmal eine kluge aussage von dir welche deinem profilnamen gerecht werden würde, diese betrifft mich allerdings nicht….

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
26 Tage 12 h

@aristoteles herr salvini soll sich um die eigenen probleme kümmern und nicht auf seine rüpelhafte art und weise sich in die angelegenheit anderer einmischen um von seinen eigenen problemen abzulenken….

Werner73
Werner73
Neuling
26 Tage 22 h

Naja, egal ob es eine Lappalie ist oder nicht.

Es bleibt die Tatsache, dass sich der Fall 2012 zugetragen hat, d.h. der Fall hat sich über 7 ganze Jahre hingezogen…eigentlich ein Wahnsinn für so eine Lappalie !!!

Werner73

Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
26 Tage 22 h

So entspannt sein monche im Urlaub … und zu wortn hat man Sem eigentlich Zeit ginui

Fahrenheit
Fahrenheit
Grünschnabel
26 Tage 19 h

Da braucht man sich nur das Verhalten von italienischen Touristen in der Warteschlange an der Supermarktkasse anschauen. Einen derartigen Stress im Urlaub-keine 5 Minuten Wartezeit kann ausgehaltet werden.

Calimero
Calimero
Superredner
26 Tage 21 h

Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, dass Handschuhe, Helm, Schibrille, Schal…etc
den Tisch auf Almwirtschaften mit Selfservice markieren.

fritzol
fritzol
Superredner
26 Tage 13 h

ja so sein die italiener tasche oder handtuch afn tisch und vorgemerkt und kemmen nach einer stunde wia af die traghetti und schwommbädern

oli.
oli.
Universalgelehrter
26 Tage 7 h

ach wie schön das die restliche Bevölkerung der Erde sich benehmen kann , besonders Südtiroler/ in.

fritzol
fritzol
Superredner
25 Tage 23 h

@oli.
hast mich nicht verstanden es ist generell eine unsitte von allen bevölkerungsschichten ob deutsch it sich den platz durch gegenstände zu reservieren

wpDiscuz