Gesalzene Barrechnung lässt Wogen hochgehen

21 Euro für Cappuccino und frisch gepressten Orangensaft

Donnerstag, 04. Juni 2020 | 07:26 Uhr

Venedig – Einem Venezianer, der in einer Bar einen Cappuccino und einen frisch gepressten Orangensaft konsumiert hatte, sind dafür 21 Euro berechnet worden. Da aufgrund der Covid-19-Schutz- und Distanzierungsmaßnahmen der Cappuccino und der Orangensaft nicht an der Bartheke getrunken werden konnten, wurde der Kunde von den Angestellten dazu angehalten, sich an einen der Tische zu setzen, was zu einem ordentlichen Aufpreis führte. Die Veröffentlichung des Kassenbons in den sozialen Netzwerken löste in Italien, wo viele Bars ums Überleben kämpfen und keine Kunden vergraulen wollen, heftige Polemiken aus.

Pubblicato da Il Gazzettino su Mercoledì 3 giugno 2020

Ein Venezianer staunte nicht schlecht als ihm in einer Bar für einen Cappuccino und einen frisch gepressten Orangensaft sage und schreibe 21 Euro berechnet wurden. Der Mann, der in der Nähe des Markusplatzes arbeitet und die Bar – das „Illy Caffè dei Giardini Reali“ – aufgesucht hatte, um sich eine kurze Pause zu gönnen, ärgerte sich über die gesalzene Rechnung. Die Bar befindet sich zwar in der Nähe des Markusplatzes, war aber nach der Sanierung der Gärten „Giardini Reali“ mit dem klaren Ziel eröffnet worden, weniger die Touristen, sondern vielmehr die Venezianer anzusprechen.

Angesichts dieser Preise – neun Euro für einen Cappuccino und zwölf Euro für einen frisch gepressten Orangensaft – die selbst jene, die auf dem Markusplatz verlangt werden, übertreffen, scheint dieses Ziel aber in weiter Ferne zu liegen.

Im „Illy Caffè dei Giardini Reali“ betragen die Preise für einen Cappuccino und einen frisch gepressten Orangensaft – sofern sie an der Bartheke konsumiert werden – zwar jeweils „nur“ drei und fünf Euro, aber sobald die Kunden sich an einen der Tische setzen, schnellen diese auf jeweils neun und zwölf Euro hoch. Da aufgrund der Covid-19-Schutz- und Distanzierungsmaßnahmen an der Bartheke nur eine Handvoll Kunden Platz findet, sind die anderen dazu gezwungen, an den Tischen Platz zu nehmen, was ungeheuerliche Aufpreise mit sich bringt.

„Wir wollten den Cappuccino im Stehen trinken, aber das Personal lud uns aufgrund der Corona-Einschränkungen dazu ein, am Tisch Platz zu nehmen. Keiner wies uns auf die Verdreifachung der Preise hin. Ich hätte niemals gedacht, mehr als 20 Euro zu bezahlen, das ist Diebstahl“, so der zutiefst verärgerte Venezianer. Später postete er ein Bild des Kassenbons in den sozialen Netzwerken.

☕️ A Venezia è stato battuto uno scontrino di 21 euro per un cappuccio e una spremuta serviti al tavolo. È successo all'Illy Caffè dei Giardini Reali. Un episodio che fa discutere #italiaatavola

Pubblicato da Italia a Tavola su Mercoledì 3 giugno 2020

Die Reaktionen blieben nicht aus. Die Bar gab zwar zu, dass vielleicht den Kunden nicht alle Informationen zu den Preisen umgehend zur Verfügung gestellt worden waren, wies aber im selben Atemzug auf die Corona-Einschränkungen und auf die ausgelegte Preisliste hin. In Italien gingen aber trotzdem die Wogen hoch. Der Vorfall, der offensichtlich in ein Wespennest stach, wurde sowohl von vielen Organisationen als auch von einfachen Bürgern vielfach kritisiert.

Nach dem Lockdown leidet die italienische Gastronomie an Kundenmangel, was dazu führt, dass viele Bars – auch jene in Venedig – schlicht ums Überleben kämpfen. Das Letzte, was sie dabei brauchen können, sind solche Vorfälle, bei denen der Eindruck entsteht, dass Covid-19-Hygiene-, Schutz- und Distanzierungsmaßnahmen dazu benützt werden, die verbliebenen Kunden abzuzocken.

APA/APA (Webpic)/MVO

„Ich gehe nicht auf die Preise ein, aber es ist von grundlegender Bedeutung, die Kunden immer darauf hinzuweisen, dass an der Bartheke und an den Tischen unterschiedliche Preise gelten. Es geht um das Bild der Stadt. Wir haben seit Jahren versucht, uns eines schlechten Rufes zu entledigen, und jetzt ist es an der Zeit, sich gegenüber den Kunden klar und korrekt zu verhalten“, meint der Präsident der Vereinigung „Associazione Piazza San Marco“, Claudio Vernier. Diesen Worten ist nichts hinzuzufügen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

102 Kommentare auf "21 Euro für Cappuccino und frisch gepressten Orangensaft"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Leonor
Leonor
Superredner
1 Monat 2 Tage

Dann kommen im Sommer wegen Preise keine Touristen ins Land. Da bleiben sie lieber daheim.

Lorietta12345678
1 Monat 2 Tage

@Leonor; wegen einem Lokal, das Wucherpreise hat, kommen doch Touristen. Zudem ist egal was jeweils etwas kostet. Der Kunde entscheidet, beim Cappuccino versteht es natürlich auch der Blödeste wann er zu teuer ist. Beim T- Shirt um 100€ nicht.

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
1 Monat 2 Tage

sorry…das weiß dich jeder, dass im ‘richtigen” Italien am Tresen ein anderer Preis aufgerufen wird als am Tisch. und Venedig ist gerade an den Hotspots extra teuer, wie in jeder Weltstadt im Zentrum.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@alpenfranz…Venedig ist wie Rom ua. ein riesiges Freilichtmuseum. Da wird der ” Eintritt ” halt von der Gastronomie kassiert.

XOXO
XOXO
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Sind alsoMenschen die T-shirts für 100 € kaufen alle blöd?

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Guenni möchte ja nicht wissen was die an Pacht zahlen, aber wenn am Walter-Platz schon über 14.000 Euro fällig sind, dann weiß man was es auf dem Markus Platz kostet. Habe in new York auch schon 20 Eur für einen billigen Chardonnay bezahlt. Tokio Cappuccino 18 Euro… Zürich Niederdorf für eine Pasta 28 Euro… Lissabon für ein Bier 12 Euro ist halt so…wenn man im Zentrum sein möchte… bereue es nicht…waren immer Top Location. und vorher informieren…frage immer nach der Karte

NoUse4aName
NoUse4aName
Neuling
1 Monat 1 Tag

@XOXO definitiv

Namulith
Namulith
Neuling
1 Monat 1 Tag

Schon irgendwie…

Lorietta12345678
1 Monat 1 Tag

XOXO@ Ja, oder sie haben ein Selbstwertproblem.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@alpenfranz..kann ich nur bestätigen.

genau
genau
Kinig
1 Monat 1 Tag

@alpenfranz

Ja teuere Plätze gibt es überall auf der Welt.🙄😄
Und sonst kann man auch zwei Straßen weitergehen.
Da finder man auch in den teuersten Metropolen ein gutes Preis- Leistungsverhältnis.

Tschars
Tschars
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

@alpenfranz Zürich Niederdorf als Top Location ? Die Preise in der Schweiz stehen in keinem Verhältnis zur Qualität

nikname
nikname
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@XOXO
ja 👍👍👍

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Tschars war mein schönstes Wochenende.. Freitag, Samstag und Sonntag das volle Programm… umgerechnet 1500 euro..vor 20 Jahren 🙄😁

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
1 Monat 1 Tag

@genau das weiß ich..aber es gibt halt Plätze die genial sind, wegen der Aussicht, spezieller Platz oder weil halt einzigartig. ich fahre nie 2x ab den gleichen Ort..und weil Ich das weiß , gönne ich mir das. ansonsten bin ich bei dir…ich plane meine Reisen immer ganz akribisch und finde immer tolle und günstige Alternativen

Huiboooh
Huiboooh
Neuling
1 Monat 1 Tag

Wisst Ihr warum soviele Italiener nach München zum Oktoberfest fahren, weilst da für 12 Euro a Maß Bier bekommst. Fast schon ein Schnäppchen

genau
genau
Kinig
1 Monat 1 Tag

@alpenfranz

Da hast du auch wieder Recht!🙂

Tschars
Tschars
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

@alpenfranz. Das waren noch Zeiten🤗

pingoballino1955
1 Monat 1 Tag

Lorietta………Venezia ci ha fegato da decenni,basta,spero che dovete chiudere tuti i Bar e co.di merda con i prezzi troppo esagerati,VERGOGNA!!!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 19 h

@Lorietta12345678..glaube nicht, dass es etwas mit Selbstwertgefühl zu tun hat. Das Preisschild hängt ja nicht für jede/n sichtbar um den Hals. Ich brauche so etwas auch nicht, aber es gibt halt auch genug Menschen, für die sind 100 Euro soviel wie für mich 10 .

Lana77
Lana77
Superredner
1 Monat 2 Tage

De Orangen werd schun der Papst persönlich im Vatikangortn geklaub hobn, suscht kannt des bissel Saft nia sou tuier sein 🤣

hefe
hefe
Superredner
1 Monat 2 Tage

Hahaha seit wann ist der Vatikan in Venedig…….

Smiley
Smiley
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Lana77 die Rede ist aber von Venedig, nicht von Rom 🤣🤣

Lana77
Lana77
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Smiley und @hefe
Die Anspielung wor bezogen af a Persönlichkeit, in den Foll der Papst und logisch isch der sel in Rom, gleich wie die Vatikangärten . Wos hot sel dormit zu dass die beschriebene Gaststätte in Venedig isch ? Muant es in Venedig werdn die Orangen lokal ungebaut ?
🤦🏻‍♂️ Toal Leit do sein wirklich nit die hellsten Kerzen im Leuchter 🤣

hefe
hefe
Superredner
1 Monat 1 Tag

Orangen wochsen ober eher Südlicher von Rom

genau
genau
Kinig
1 Monat 1 Tag

@hefe

Das sagt ja niemand.
Da bringt der Papst die Orangen auch noch persönlich nach Venedig!
Also ein Schnäppchen!😄

genau
genau
Kinig
1 Monat 1 Tag

@hefe

Also bringt der Papst die Orangen von Sizilien nach Venedig!

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Gibts nur in Italien, Bananenstoot wie er laibt und lebt .

Italo
Italo
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Blitz) nor gesch anol in die Schweiz net bleld reden

toeeuni
toeeuni
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Italo um wod zu zian? 5 mol so viel zu verdianen wia im bananastaat?

meinungs.freiheit
1 Monat 1 Tag

@Italo
In der Schweiz sein die Gehälter doppelt so hoch wie bei uns, aber trotzdem kostet es nicht 21 Euro 🤷🏻‍♂️

CH-1964
CH-1964
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

@Italo: Doppelter Lohn, 30% höhere Preise. Kaum subventionierte Gastronomie. Ich bezahl meine Konsumation in der Schweiz in der Gaststätte und nicht verdeckt über hohe Steuern und Abgaben. Genau betrachtet ist die Schweiz günstiger als manche anderen..

Italo
Italo
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@toeeuni und die dopelte Steuer hosch vergessen

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Italo Bisch holt a Italo,wos solls ?

Server
Server
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@ Blitz
In Italien wochsn kuane Bananen!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@meinungs.freiheit…dann erkundige dich mal, was die von ihren Gehältern alles selbst bezahlen müssen. Sicher ist, eine private ! Krankenversicherung. Und die Lebenshaltungskosten, egal ob in der Stadt oder auf dem Land sind gewaltig. Warum glaubst du, kommen verhältnismäßig viele Schweizer nach Südtirol in den Urlaub ? Habe schon Viele kennengelernt und die geben es auch offen zu. Landschaft, Essen etc. haben wir auch bei uns, aber die Preise sind zu hoch.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@CH-1964..sei doch bitte so gut und erkläre mir, was man in der Schweiz von seinem Bruttogehalt alles an Abzüge, direkt oder durch eigene Bezahlung, hat ? Da habe ich von Schweizern schon so unterschiedliche Sachen gehört, dass ich das nicht verstehe. Was ist mit Kranken-, Renten- Arbeitslosen-, Invalidenversicherung ? Steuern und Sonstiges ? Danke dir im Voraus

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Server…stimmt nicht, hatte selber 2 Stauden in meinem Garten auf Sardinien

genau
genau
Kinig
1 Monat 1 Tag

@meinungs.freiheit

Dafür kostet in der Schweiz jeder Blödsinn ein Vielfaches.
Und das ohne nennenswerten Mehrwert.
Wenns ums Geld geht müsste man nach Norwegen oder Schweden.

Aber dazu müsste man eine Fremdsprache lernen.
Das kann man euch wohl nicht zumuten!😄😄😄

genau
genau
Kinig
1 Monat 1 Tag

@Guenni

Bananenstauden kann man auch in Meran anpflanzen.
Nur das Ergebnis war nicht wirklich so das Wahre!😄

Wie war die Qualität in Sardinen?
Konnte man die Bananen auch essen?
Das meine ich Ernst. Würde mich interessieren.🙂

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 23 h

@genau…sogar sehr gut. Nur wurden sie nicht so groß, wie man es üblicherweise vom Markt gewohnt ist.

neidhassmissgunst
1 Monat 2 Tage

Erinnerung an eine andere Zeit, Ende Februar 2020:
Wieviel kostet nochmal eine Suite in Antholz?  😏

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

des mog sein das in antholz a obgezockt wurde, ober wer a suite bucht muaß mit hohe preiße rechnen! das ober zwischen theke und tisch a getränk ums dreifoche steig isch schlicht diebstahl, egal wem es trifft!
obwohl im dezember 2018 wor auf a speißekarte einer pizzeria in (nit unmittelbarer) nähe des marcusplozz a a pizza margherita mit 18€ ausgschildert, 100m weiter hobn mir für a guates fischmenü (pasta scogla, fritto misto mit pommes, salat, a stückl guatn kuchen) a 18€ gezohlt!

Adonis
Adonis
Neuling
1 Monat 1 Tag

@Staenkerer …obgesehen daß du in der Schule beim Rechtschreibm net aufgepaßt hosch, muss i dir Recht geben😄

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@neidhassmissgunst…..wer, wo auch immer in der Welt der ” Schönen und Reichen ” sowie der ” Adabeis ” eine Suite mietet, mietet eine Suite und nicht den Preis ! Ich sage dazu nur : Ars Vivendi ! 😉

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Staenkerer….ganz gut soweit, nur die frittierten Kartoffelstäbchen sind eine typische Touristen Beilage. Schöne geachtelte patate mit einem Hauch Rosmarin wären mir da lieber. 😋

Semmel
Semmel
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Wahnsinns menü
Und sicher ols top frisch

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

@Adonis 😄😂😅😃 maaa, wenn i 50 johr später schual gongen war, hat i an wisch gekeieg mitn vermerkr “legastheniker”, meine lehrer hatn sich nit geärgert, stott schlechte notn und strofn hats hilfe und verständniss gebn, man war nimmer faul und dumm, sondern hat an angeborenen fehler ….! ober domols worn linkshänder jo a no deppn de man mit gewolt umgewöhnt hot …gell?
zum glück hobn sich de zeitn geändert …. oder decht nit????

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

@Semmel stell dir vor es worn, u.a. 2 hoteliere mit und a köchin, de hobn es a gessn … ollm besser wie a pizza margherita um in gleichn preiß!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Herzlich willkommen im modernen Raubrittertum in historischer Kulisse

Faktenschnecker
Faktenschnecker
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Hoffentlich war zumindest die Bedienung hübsch 😉

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 2 Tage

So lange Touristen abgezockt wurden, hat man nichts gehört. Werden aufgrund mangelnder Touristen die Einheimischen abgezockt, ist es Diebstahl und die Wogen gehen hoch. Ist aber nicht nur in Italien so, dieses Phänomen gibt es weltweit, nur die Italiener schreien wie immer am lautesten.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@sun…dass ein Einheimischer in diese Falle getappt ist, ist schon ein richtiger Treppenwitz.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 2 Tage

Ich durfte auch schon für eine “das müssen wir jetzt immer machen” verpflichtende Maßnahme bezahlen. Ich denke, so mancher Betreibe ist über verpflichtenden Maßnahmen gar nicht so unglücklich, sie bringen Geld in die Kasse.

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

als orbeiter krieg man ober für “des muaß i jetz vorn einstempeln und nochn ausstempel ollm moch” a koane extrazeit gezohlt!

Rabe
Rabe
Tratscher
1 Monat 2 Tage

corona werd wiedor volle ausgenurzt um die preise volle in di höhe zu treiben. zumba glück sein net olle so

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

man konn selber entscheiden und sich erster erkunden ,ob man sich in solche orte aufhält.
hatte venedig nicht zu viele touristen und kassiert sie nicht mehr 10 € für den eintritt ? das müsste sich langsam erledigt haben

slr
slr
Neuling
1 Monat 2 Tage

Ganz schön unverschämt!

sophie
sophie
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Ist gut dass Foto vom Kassazettel gepostet wurde so kann jeder dieses Lokal meiden etwas zu konsumieren dann wird der Wirt die Rechnung schon noch abbekommen, Bodenlose Frechheit☹️

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

I glab vor Corona, sein des in Venezia normale Preise gwedn.

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Ja das ist TYPISCH ITALIA=Nein Danke die sehen uns ganz sicher nicht mehr 🙁 Abzockter wo man hinschaut 🙁

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@ Zugspitze

Billig Touristen wie dich brauch kein Land.

nikname
nikname
Tratscher
1 Monat 1 Tag

“uns”, wer ist uns?

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 1 Tag

Gottseidank fährst du nach Malle

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Calimero: wenn du ein bisschen Ahnung hättest………….. aber leider Du.. 🙁

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Missx: Nein wir bleiben in Deutschland wie die Frau Merkel auch !!!!!!!!! 🙂 Ich war noch NIE in Spanien oder Italia weiter als Gardasee und das ist schon10 Jahre her,wird aber sicher nicht mehr vorkommen 🙂

nikname
nikname
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@Zugspitze947
verstehe jetzt wieso dein Horizont so beschränkt ist, ormer …

natan
natan
Superredner
1 Monat 2 Tage

Einerseits macht man Werbung und hofft, dass Gäste kommen und kaum ist einer da wird er prompt abgezogt…. Also” ich bleib zu hause”, dann können sie die Preise so weit aufstekken wie sie wollen 🤑🤑

doerfla
doerfla
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

des wos die antholza im februar gikennt houbm des kenn iotz die venezianer a houb de etwa in anzholz gilernt

Nik1
Nik1
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Eha die Antholza vo die Veinzaner. Afn Markusplatz hot man schun vor johre wucherpreise volong

meinungs.freiheit
1 Monat 2 Tage

Deutschland senkt jetzt die Mehrwertsteuer auf 16%, werde dort Urlaub machen 😊

Mauler
Mauler
Superredner
1 Monat 2 Tage

Solche Buden solln auhausen… Preise verlongen wos zu koaner Realition zum Produkt und Service stian… lei weil er in Venedig isch und no dorzua a billigen Illy Caffe verkaft!

Nik1
Nik1
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Venedig war vor der Coronakriese sauteuer und wird es auch danach sauteuer sein. Es liegt a jedem selbst diese Preise zu zahlen.

marher
marher
Superredner
1 Monat 2 Tage

Ohne Worte, was zu viel ist ist zuviel. Jetzt gilt es die Getränke und Speisekarten anzusehen um nachher nicht aus allen Wilken zu fallen.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

das ist anständige werbung .

die beste werbung ,die ein betrierb haben kann ist die mundwerbung, die ist nicht zu unterschätzen

ahiga
ahiga
Superredner
1 Monat 2 Tage

wer in VENEDIG bestellt ohne zu schauen oder zu fragen ist selber schuld…das war schon immer ein teures vergnügen

Brixbrix
Brixbrix
Superredner
1 Monat 2 Tage

selber schuld wenn in solche kneipen/bars geasch.
muas mon sich vorher informieren und solche orte gonz oanfoch meidn

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

na, jo, wer woaß schun ob de nit vor corona a schun in der nähe georbeitn hobn, sem in der bar a schun eppas getrunkn hobn, und sem no, für de gegend, “normale” preiße gezohlt hobn?

Gudrun
Gudrun
Tratscher
1 Monat 2 Tage

auf einen Campingplatz in Südtirol habe ich fast das selbe erlebt !!!!—–5€ coperchio a testa—Familie mit 4 Personen zahlten 20€ !!!!—–und die Würstchenmit Pomes15€ !!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Gudrun..und andere, wieviel Zeit eines Lebens kostet es, einfach mal auf eine ausgehängte Preistafel, eine ausliegende Speise- und Getränkekarte zu schauen oder einfach zu fragen ?

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Da ist er selber schuld

Blackadder
Blackadder
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Siamo in italia 😭😂😭😭

Angi
Angi
Neuling
1 Monat 1 Tag

Wie kann eine Bar wie in Venedig wegen 2-3 Monate Schliessung ums überleben kämpfen. Seit jahrzehnte unverschämte Preise verlangen und das Lokal trotzdem immer voll und jetzt ums überleben kämpfen das ich nicht lache.😡

MartP
MartP
Neuling
1 Monat 1 Tag

Gerade Venedig lebt von den Turisten. Dabei werden diese schlecht und unfreundlihe behandelt. Man ist dort ein wandelnder Geldsack, sonst nichts. Des Öfteren erlebt dort und in anderen Turistenhochburgen.

insenfdazueh
insenfdazueh
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Ietz weahrnse hold welln es verlorene geld , aso versuechn wieder einer zi holn !
Wie dumm kommen lei sein , und sich selber ,ins aschtl eini
schneidn , wo man selber draufsitzt ! War gscheider gwesn er hat dervor gfrog wos es koschtet ! 😂

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
1 Monat 2 Tage

dia spinnen jo, fir 21€ konsch guat pizza essn gean, in der baits gani nimmer inni.

Look_at_Yourself
1 Monat 1 Tag

Soweit ich das verstehe, war das ein Einheimischer und kein Tourist.
Daher sollte er die Gepflogenheiten in seiner Heimatstadt Venedig also kennen.
Daher verstehe ich nicht so ganz, warum er sich so aufregt.

Vranz
Vranz
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Venedig geht unter

OOesterrreicher
OOesterrreicher
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Wenn Person X bereit ist diesen Preis zu bezahlen wäre der Anbieter dumm wenn er es nicht anbieten würde.😉

heinold
heinold
Tratscher
1 Monat 1 Tag

ich wollte nochmals Venedig sehen, bevor ich und Venedig untergehen. Die Nach – Corona Zeit schien mir ideal dazu und ich war schon dabei die Reise zu organisieren. Die Sache hat sich hiermit erledigt!

Einheimischer
Einheimischer
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Deswegen…. Meiden !!!
Zu Hause bleiben….

Tuxli
Tuxli
Neuling
1 Monat 1 Tag

Bei uns in Zürich sind solche Preise schon hoch genug und grenzen an Wucher – aber Venedig ?

tschonwehn
tschonwehn
Superredner
1 Monat 1 Tag

Bravo, die haben’s kapiert, wie man die Gäste vergrault. Und kürzlich habe ich in der Zeitung gelesen, daß sie in Venedig jammern und betteln, daß Gäste kommen sollen. Bei dieser Abzocke finde ich es richtig, wenn keiner mehr kommt.

wuschel
wuschel
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Olm no zu billig

kaisernero
kaisernero
Superredner
1 Monat 1 Tag

in dr umgebung von markusplotz geat man a koan kaffe trinkn…..
vor corona nit und iatz schun gor nit…..sollat a venezianer eigentlech wissen

Server
Server
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Ich sage nur: ” meglio non bere il caffe’ a Venezia”.

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Wie schnell Venedig das alte Abzock Level schon wieder erreicht hat ist erstaunlich! Nepp Nepp Nepp…schon seit langem.

genau
genau
Kinig
1 Monat 1 Tag

Einfach nicht hingehen??🙄

Man sollte jedoch auf den Aufpreis für die Bedienung beu Tiach verzichten.
Die Konsumation an der Theke ist doch im Moment nicht möglich.

Einheimischer
Einheimischer
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Vorher informieren…
Und dann meiden…
Vielleicht sperrt die Bar irgendwann zu..

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
1 Monat 23 h

Wer nicht in die Preistafel schaut, den bestraft das Leben. 😅

tzick
tzick
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

mir fällt nur eines ein:”classico”🤦

koana
koana
Neuling
1 Monat 12 h

Der Markt wird es regeln….so wie er es immer macht.

wpDiscuz