Untersuchung von „Legambiente“ ergibt trauriges Ergebnis - VIDEO

„783 Abfälle auf hundert Meter Strand“

Freitag, 14. Mai 2021 | 08:02 Uhr

Rom – Eine von der italienischen Umweltvereinigung „Legambiente“ durchgeführte Untersuchung der Verschmutzung der italienischen Strände ergab ein trauriges Ergebnis. Die Aktivisten der lokalen Gruppen der Umweltvereinigung fanden im Schnitt auf hundert Meter Strand nicht weniger als 783 Abfälle verschiedenster Art. Zum größten Teil – bei 84 Prozent der Gesamtmenge – handelte es sich dabei um Plastikabfälle. Laut den europäischen Richtlinien hingegen dürfte ein Strand, der sich aus umweltpolitischer Sicht in einem guten Zustand befindet, höchstens 20 gestrandete Abfälle aufweisen.

Facebook/Legambiente Ravenna – Circolo Matelda

Als die Aktivisten der lokalen Gruppen der Umweltvereinigung Legambiente im Rahmen der Aktion „Beach Litter 2021“ , bei der nicht weniger als 47 Strandabschnitte in 13 italienischen Regionen untersucht wurden, den ihnen zugeteilten Strand nach weggeworfenen und gestrandeten Gegenständen abgrasten, stießen sie im Schnitt auf nicht weniger als 783 Abfälle verschiedenster Art. Genau genommen wurden auf 176.100 Quadratmetern durchforsteten Strandflächen insgesamt 36.821 Abfälle gezählt. Laut den europäischen Richtlinien hingegen dürfte ein Strand, der sich aus umweltpolitischer Sicht in einem guten Zustand befindet, höchstens 20 gestrandete Abfälle aufweisen.

Facebook/Legambiente Ravenna – Circolo Matelda

Bei den Abfällen handelte es sich zumeist um Lebensmittelverpackungen, Einweggeschirr, Zigarettenstummel, gebrauchte Mundnasenschutzmasken, Einweghandschuhe und um kleine Flaschen, wobei der bei Weitem überwiegende Teil – 84 Prozent der Gesamtmenge – den Plastikabfällen zugerechnet werden konnte. Andere Materialien und Stoffe wie Glas und Keramik mit einem Anteil von 4,5 Prozent, Metalle mit 3,2 Prozent sowie Papier und Karton mit einem Anteil von 2,9 Prozent folgen weit abgeschlagen auf den weiteren Plätzen. Erwähnenswert ist auch, dass auf drei Viertel der in Augenschein genommenen Strände Mundnasenschutzmasken, Einweghandschuhe und andere Artikel, die auf die Covid-19-Notlage zurückzuführen sind, gefunden wurden.

Facebook/Legambiente Ravenna – Circolo Matelda

Auch in diesem Jahr stehen nicht genauer identifizierbare Gegenstände und Fragmente aus Plastik oder Styropor, die zusammen etwa 29 Prozent des erfassten Abfalls ausmachen, auf dem ersten Platz der Top-Ten-Liste der Strandabfälle. An dritter Stelle folgen die Zigarettenstummel, die 8,7 Prozent des gefundenen Abfalls bilden. Die Kunststoffverschlüsse verschiedenster Machart sowie die Wattestäbchen aus Kunststoff mit 5,4 Prozent landen auf den weiten Plätzen. Da sie leider oft in die Toilette geworfen werden, gilt der Fund von Wattestäbchen aus Kunststoff als Indiz für eine nicht optimal funktionierende Abwasserreinigung in den Kläranlagen. Um die Abwässer nicht zu belasten, sind in Italien seit dem Jahr 2019 Wattestäbchen aus Kunststoff verboten. Sie wurden durch nachhaltigere und kompostierbarere Alternativen ersetzt.

Facebook/Legambiente Ravenna – Circolo Matelda

Traurig ist auch die Tatsache, dass die Aktivisten bei ihrer lobenswerten Säuberungsaktion sehr oft auf weggeworfenes Einweggeschirr und -besteck sowie auf Plastikflaschen stießen. Viele Zeitgenossen scheinen leider nicht über so viel Anstand und Umweltbewusstsein zu verfügen, nach einem Strandbesuch die Hinterlassenschaften ihres mitgebrachten Mahls wieder mit nach Hause zu nehmen.

Die Umweltaktivisten lassen aber nicht locker. Legambiente ruft alle Italiener dazu auf, sich den Aktivisten der italienischen Umweltvereinigung anzuschließen, um am 14., 15. und 16. Mai einen in ihrer Nähe gelegenen Strand vom Abfall zu befreien. Legambiente hofft, dass auf diese Weise auch dieses Jahr die Strände des Stiefelstaats wieder von Tonnen von Abfällen gesäubert werden.

Facebook/Legambiente Onlus

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

29 Kommentare auf "„783 Abfälle auf hundert Meter Strand“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
elmar-p
elmar-p
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Bin gerade in Umbrien unterwegs. Andauernd fliegen Dinge aus den vor mir fahrenden Autos.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@elmar-p
Eine Schweinerei, die EU-weit zu sehen ist. Kippen, Fastfood-Verpackungen… Zum 🤮.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@elmar-p
Du wirst doch wohl nicht während des Fahrens hier kommentieren???
😀

elmar-p
elmar-p
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@nuisnix Na klar doch. Ich habe Empfang. Und mein Tesla macht den Rest (naja, das ist gelogen…)

Offline
Offline
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@nuisnix..Sprachsteuerung ??

elmar-p
elmar-p
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@Offline Eigentlich mehr „Fingersteuerung“ – in einer Fahrpause… Ein schönes WE!

Offline
Offline
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@elmar-p. 👍 Wünsche ich dir auch

Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Der Mensch ist ein Parasit, er muss verschwinden oder drastisch dezimiert werden. Jemand muss sich da was ausdenken, es geht nicht anders.

Offline
Offline
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@Reader…Corona China oder doch Bill Gates ??😉

meimei
meimei
Neuling
1 Monat 4 Tage

Lese gerade nochmals das Buch “Inferno” von Dan Brown….

halihalo
halihalo
Superredner
1 Monat 4 Tage

ich denke die Menschheit zerstört sich selbst wenns so weitergeht

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 4 Tage

Des ist holt die italienische Mentalität, olln Müll onfoch in die Umwelt schmeißn!

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 3 Tage

Dagobert
das ist bei uns nicht besser.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Das kannst du auch bei uns überall beobachten – aber wir sind ja auch Italiener…

elmar-p
elmar-p
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@EviB Vor drei Jahren aufm Ritten: Gezählte 140 Pinkeltaschentücher auf ca 3 km… Dann habe ich meine „Sondierung“ eingestellt.

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

a poor leit isch oafoch it zu helfn, sogor neben die müllkübel weart dr obfoll hegworfn 🤦‍♂️

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Manchmal kommt es mir so vor, als ob der Mensch auf einer dreckigen Welt leben WILL.

Neuling
1 Monat 4 Tage

Ich sage, wir brauchen einen großen Reset, einen großen, unweigerlich nötigen Knall.

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Dieser sogenannte “Great Reset” ist getrieben von den größten Konzernen. Dabei geht es nur um Macht unter dem Deckmantel “nur positives bewirken zu wollen”. Bewahren wir die Demokratie.

Neuling
1 Monat 3 Tage

Ja, er wird von den falschen durchgeführt. Aber wahrscheinlich sind es auch die einzigen die soviel “kriminelle Energie” haben um sowas überhaupt im Stande zu sein. Somit braucht es das Böse um aus den Folgen im richtigen Moment wieder etwas Gutes zu machen. Alles ist im fluss.

Zugspitze947
1 Monat 4 Tage

Taj die Übliche Italia Einstellung :ich tu was ich will und da es nicht MAL PFAND auf Getränkeflaschen in Plastik gibt ist der Müllberg eben besonders GROß !!! Einfach zum Kotzen so eine Gesellschaft und da gehen die Südtiroler auch noch hin……. 😡😂😡

BIERMANN
BIERMANN
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Zugspitze.. Was willst du schon wissen.. Du warst bestimmt nie südlich von Bozen..

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 3 Tage

Also da braucht man nur bei uns neben den Hauptstraßen schauen, wieviel dort Müll liegt. Wir sind keinen Deut besser als unsere Landsleute weiter südlich!

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Das ist bei denen nix neues,war öfters in Rom ,eine Müllhalde neben den Straßen U die polente schaut zu

BIERMANN
BIERMANN
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

anonymous..Die ganze Zeit schimpfst du über Italien aber fährst oft nach Italien..

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 3 Tage

@ Biermann
Das ist ein Phänomen hier im Forum. Ich denke, da spielt der Neid eine Rolle

halihalo
halihalo
Superredner
1 Monat 4 Tage

Mir scheint es verbreitet sich immer mehr eine Ignoranz … wir leben jetzt und Morgen interessiert mich nicht !
hab sogar eine angeschwemmte kühltruhe gesehen usw.

Orch-idee
Orch-idee
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Habe eine Bekannte in Krankenhaus Pavia.. Und sie bekommt das Essen in ein Weg Plastik und Plastik Besteck.. Und das Essen sieht auch so aus… 😝
Also in Vergleich sind unsere Krankenhäuser Luxus…

Horti
Horti
Superredner
1 Monat 4 Tage

Hauptsache es wehen viele blaue Flaggen an den Stränden.

wpDiscuz