Streit auf Parkplatz eskaliert

Rom: Falscher Parkwächter verlangt Geld und sticht zu

Montag, 17. Oktober 2016 | 08:08 Uhr

Rom – Vor den Augen seiner Ehefrau wurde ein Autofahrer in Rom auf einem Parkplatz niedergestochen. Der Vorfall hat sich am Samstagnachmittag ereignet.

Medienberichten zufolge war der Messerstecherei ein Streit mit einem falschen Parkwächter vorausgegangen, der „Gebühren“ fürs Parken verlangt haben soll. Mitten im Wortgefecht zückte der falsche Parkwächter ein Messer und stach zu.

Die Ehefrau verständigte die Ordnungshüter und die Rettungskräfte. Die Polizei konnte den Angreifer festnehmen und die Tatwaffe beschlagnahmen. Das Opfer wurde hingegen mit erheblichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Ersten Informationen zufolge handelt es sich bei dem Angreifer um einen 58-jährigen Italiener, der den Polizeikräften bereits bekannt ist.

 

 

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz