Das Tier hatte zwei Menschen angefallen

Bärin KJ2 im Trentino erlegt – Proteste

Sonntag, 13. August 2017 | 14:09 Uhr
Update

Trient – Die Bärin KJ2, die in Trient für den Angriff zweier Menschen verantwortlich ist, wurde am Samstagabend von Männern der Forstwache in einem Wald am Bondone erlegt.

Die Grundlage für den Abschuss der Bärin bildete eine Anordnung des Trentiner Landeshauptmanns, Ugo Rossi, zum Zweck, die Sicherheit von Menschen zu gewährleisten.

KJ2 wurde von den Behörden als gefährlich eingestuft. Über eine Genanalyse konnte dem Tier nachgewiesen werden, zwei Menschen angefallen und verletzt zu haben.

Ein Vorfall trug sich vor einem Monat im Wald bei Terlago zu. In derselben Gegend war es schon früher zu einem Angriff gekommen.

Die Provinz Trient will mit weiteren Maßnahmen das friedvolle Auskommen des Menschen mit den Bären sicherstellen. Wie es in einer Aussendung heißt, setzen die Verantwortlichen auf Information und Kommunikation und Überwachung der Bären.

Scharfe Proteste

Der Bärenabschuss sorgt allerdings für heftige Proteste: Tierschützer der Enpa und des WWF haben laut Medienberichten zum Boykott von Produkten aus dem Trentino aufgerufen. Sie sprechen von einem “Mord”, der sich ereignet habe.

Filippo Degasperi, Landtagsabgeordneter der M5S, hat die Provinz ebenfalls scharf attackiert: Man könne mit dem Life Ursus Projekt nicht umgehen.

Auch die Grünen verurteilen den Abschuss der Bärin scharf. Sie wollen den Trentiner Landeshauptmann anzeigen.

LH Rossi hält am Bärenprojekt fest

Obwohl er den Abschuss der Problembärin KJ2 angeordnet hatte, hält der Trentiner Landeshauptmann Ugo Rossi am Bärenprojekt Life Ursus fest. Er ist vom Mehrwert für das Trentino überzeugt. Rossi tritt aber auch dafür ein, das Bärenprojekt den aktuellen Gegebenheiten anzupassen. Tiere, die eine Gefahr für den Menschen darstellen und sich auffällig verhalten, müssen laut Rossi entfernt werden. Die Sicherheit der Bevölkerung stehe an oberster Stelle.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

178 Kommentare auf "Bärin KJ2 im Trentino erlegt – Proteste"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Lingustar
Lingustar
Tratscher
4 Tage 9 h

Es ist einfach nur zum Kotzen! Wieso konnte man das Tier nicht betäuben und in ein geschlossenes Gehege bringen, wo es wenigstens hätte weiterleben können….

Sag mal
Sag mal
Superredner
4 Tage 9 h

Südtirol lässt grüssen!So geht man u.Frau mit Tieren um. Anstatt Die zu strafen Die für die Ansiedlung sind, wird beseitigt.Wollt Ihr Bären Die sich streicheln,fotografieren und auch sonst alles gefallen lassen ?Das ist dann kein Bär mehr.

m. 323.
m. 323.
Tratscher
4 Tage 9 h

und wer soll bezahlen…wieder die Allgemeinheit…solche Tiere soll man.erlelegen..bravo Herr Landeshauptmann.. meine Hochachtung..

Sirio
Sirio
Grünschnabel
4 Tage 9 h

Es ist besser so . Denke nicht , dass ein , in freier Wildbahn zu leben gewohnter Bär, sich gerne in ein Gehege sperren ließe. Das wäre Tierquälerei. Besser tot als lebenslänglich gefangen !

Staenkerer
4 Tage 9 h

de bestie mensch: herr über leben u. tot, hot holt wieder amoll über a lebewesen bestimmt:
wo es zu lebn hot,
wie es zu lebn hot,
desmol über a in freiheit geborenes wildtier, des nix onderes verbrochn hot als so zu lebn wie es seine ort isch, als freies, wildes raubtier!
beschämend u. traurig!
es hat ondre lösungen gebn!

brutus
brutus
Grünschnabel
4 Tage 8 h

…für extreme Tierschützer keine Option. Die würden als Lösung des Problems uns Menschen in ein Freilaufgehege sperren.

Lingustar
Lingustar
Tratscher
4 Tage 8 h

@m. 323. Dann würde ich an deiner Stelle auch gleich sämtliche Zoo’s abschaffen und die Tiere darin abschlachten.
Irgendetwas musst du anscheinend geraucht haben.

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
4 Tage 8 h

…damit bist du Tierquäler!

peterle
peterle
Tratscher
4 Tage 8 h

Man könnte versuchen Bär und Wolf zu domestizieren, Kollateralschäden in den Städten und großen Ortschaften wie Menschenleben werden dann auch von der Allgemeinheit vergütet. Ein solches Projekt müsste über Generationen laufen. Mal schauen wer mitmacht.

gitti62
gitti62
Neuling
4 Tage 7 h

@Sag mal : wäre gut für Touristen ?😡😡😥Alles was den armen Bauern und Touristen nicht passt wird erledigt! 😡😡

gitti62
gitti62
Neuling
4 Tage 7 h

@m. 323. 😡😡😡😡

m. 323.
m. 323.
Tratscher
4 Tage 7 h

@Lingustar die Tiere im Zoo sind vielfach nicht in der Wildniss geboren..sie fühlen sich wohl in.der Gefangenschaft…solche Tiere aus der Wildniss kann man.nicht mehr zähmen…bin.Realist ..und habe schon viel öfter ein Tier geschütz alls ihr Stadt Tierschützer““ alle zusammen…

urban
urban
Grünschnabel
4 Tage 6 h

@m. 323.
bravo alle erlegen.
bin deiner meinung

tresel
tresel
Superredner
4 Tage 5 h

@brutus Wer sagt dass wir nicht in einem gehege leben? Matrix?

barbastella
barbastella
Tratscher
4 Tage 5 h

@urban
…dann muss man kühe, pferde und hunde auch abknallen, die beißen…???

typisch
typisch
Tratscher
4 Tage 4 h

warum stellts du kein gehege zu verfügung für problembären, wenn dir schon der schutz des bären so wichtig ist? wichtig ist immer alles aus öffentlichen geldern zu finanzieren

Savonarola
Savonarola
Superredner
4 Tage 4 h

@Staenkerer
wenn ich als Mensch an alle Missetaten der Menschheit denke, dann müsste ich mich ja auf der Stelle erschiessen.

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
4 Tage 3 h

nein, dies wäre mE keine Lösung .

Sag mal
Sag mal
Superredner
4 Tage 3 h

@m. 323. Einer musste den Anfang machen.Oder haben Sie das erste Tier im Zoo gebacken?!🤔

urban
urban
Grünschnabel
4 Tage 2 h

@barbastella
aber auch mücken denn die stechen.
ich glaube du bist noch nicht reif genug.
also bitte keine solchen primitiven äusserungen, danke

urban
urban
Grünschnabel
4 Tage 2 h

@barbastella
ach ja bevor ich es vergesse: wir schreiben das jahr 2017.

iglabnix
iglabnix
Tratscher
4 Tage 2 h

@Staenkerer war dier lieber is negschtimo a toato mensch wie der bär?

Mastermind
Mastermind
Grünschnabel
4 Tage 1 h

@barbastella Pferde die öfters ausstoßen ohne ersichtlichen Grund von Provokation und somit Gefahr für Reiter sind werden öfters erschossen auch Kühe und Hunde. Hatte eine Nachbar von dem der Hund, hätte seine Tochter fast gebissen. Nur fast und nächsten Tag wurde der Hund erschossen.

natan
natan
Tratscher
3 Tage 23 h

@Staenkerer wos tasch du vorschlogn?

natan
natan
Tratscher
3 Tage 23 h

@Lingustar du hast recht ich würde zoos abschafen, das muss so sein wie für menschen ein gefängniss. Kenne niemand der gerne im gefängniss landet.

natan
natan
Tratscher
3 Tage 23 h

@barbastella wenn sie beißen werden sie eingeschläfert, das passiert schon lange und keiner hat sich bis heute aufgeregt

natan
natan
Tratscher
3 Tage 23 h

@Sag mal
bravo gut gesagt, bin voll deiner meinung

Staenkerer
3 Tage 20 h

@natan wieder aussiedeln … irgendwo hin wo de tiere a ruha hobn!

nobody
nobody
Grünschnabel
3 Tage 14 h

Lingustar@. Geb dir zu 100% recht. Das arme Tier das auch ein Recht auf Leben hat einfach von einem diesser schiesgeilen “Heger”….abzuknallen… ist so was von niederträchtig. Beim letzten Bär, den wollte man betäuben , war die Dosierung des Mittels zu stark… das ich nicht lache….

Sag mal
Sag mal
Superredner
3 Tage 12 h

@natan dann rat ich Ihnen die Sendungen Panda,Bär_u.co.zu schauen.Die Tiere werden weder gestresst (wie in einem Zirkus )noch verfolgt,Vermenschlicht,noch gelangweilt (Beschäftigung einbegriffen).Ich finde dass DAS HEUte Eine Alternative ist wenn der Mensch nicht gewillt ist mit diesen Tieren zu leben. (jedes was sich nähert wird getötet)Es ist leider die Realität.

Sag mal
Sag mal
Superredner
3 Tage 12 h

@natan Wenn Sie die Wahl hätten Todesstrafe oder Gefängnis….was würden Sie wählen?

Max
Max
Grünschnabel
3 Tage 10 h

Mich würde nal brennend interessieren was Ihr Tierschützer für Berufe ausübt??

Pyrrhon
Pyrrhon
Grünschnabel
3 Tage 10 h

@Lingustar & alle anderen die gegen den Abschuß protestieren.
Hoffentlich habt ihr noch nie Fleisch gegessen !!!
Südtirol verbraucht mindestens 50.000 (fünfzigtausend)kg Fleisch pro Tag, wieviel Tiere dafür täglich sterben müssen kann jeder selber ausrechnen, hängt auch davon ab ob Rind, Schwein ,Schaf…
Aber diese Tiere kennt ja niemand , olso wird auch nicht darüber diskutiert…

Staenkerer
3 Tage 9 h
@Savonarola na, derschießn braucht sich niemand deswegn, denn damit mochs de fehler ondrer a nit wett 😉 man sollte lei de fehler de man mocht als solche erkennen u. nit. beharrlich drauf pochen das des koane eigenen fehler isch, sondern lei olle ondern, sprich de bauern ihre nutztiere u. de bärin, zu dumm sein den sinn der aktion zu verstien u. sich der situation unzupassn, u. deswegn gstroft wern! wenn de aktion für irgendjemand in irgend a weiße an nutzn hat kannt man darüber diskutiern, ob. i sich do lei verlierer u. a hondvoll sturschädel de sich tierschützer nennen, de… Weiterlesen »
Staenkerer
3 Tage 8 h

@iglabnix na, sicher nit! ob. wenn a mensch mit an hund an wold betritt der extra mit wornschilder bestückt isch das dort bären vorkemmen hot der mensch des außergfordert u. isch zu an hohen protzentsotz selber schuld!
wenn jemand unerwortet in an wold auf an bär trifft, von dessen existenz dort niemand eppas gewisst hot schaugs onderst aus!

Staenkerer
3 Tage 8 h

@Max i glab nit das de berufe ausschloggebend sein! es gib genua tierschützer deren hunde mantelen unhobn u. a viel zu kurze leine , deren hamster in an minikäfig haust u. deren kotz no nie gros unter de pfotn gspürt hot …

Schnuggi
Schnuggi
Neuling
4 Tage 9 h

Alle Bären in Südtirol erlegen und auch die Wölfe , die haben in unserem Land nichts zu suchen !!!

ando
ando
Superredner
4 Tage 9 h

…und dich gleich mit

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
4 Tage 8 h

@ando

👍👏…abknallen ist das letzte der Gefühle.
Ugo Rossi ist behämmert

Pic
Pic
Grünschnabel
4 Tage 8 h

Wenn der Mensch, der sich anmaßt, das Ebenbild Gottes zu sein, das Recht des Stärkeren überall durchsetzt, dann wird er sich selbst ausrotten. Mit einem Schlag sind dann alle Probleme dieser Erde gelöst. Vielversprechende Anzeichen zwischen USA und Nord Korea weisen darauf hin. 

m. 323.
m. 323.
Tratscher
4 Tage 7 h

@Ninni was würdest du mit solchen Tieren.machen… den negsten kannst du dir ja alls Kuscheltier halten…

tresel
tresel
Superredner
4 Tage 5 h

@Pic ware worte

urban
urban
Grünschnabel
4 Tage 4 h

@ando
oder dich!!

Staenkerer
4 Tage 2 h

de hobn jo freiwillig gor nie eppas ba ins suachn gwellt, de sein gezwungen wortn, de wos se brauchn zum lebn, ba ins zu suachn!
wer an vogel im käfig holtet dorf decht a nit in vogl verurteiln wenn er den käfig vollkackt … oder?

Schnuggi
Schnuggi
Neuling
4 Tage 2 h

na dich mit

wuestenblume
wuestenblume
Superredner
4 Tage 47 Min

…Menschen die eine Gefahr für Menschen sind und sich auffällig verhalten müssen beseitigt werden…

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Grünschnabel
4 Tage 10 h

Eine vernünftige Entscheidung der Trentiner. Den richtigen Frieden zwischen Landbevölkerung und Raubtieren wird es aber nie geben, denn die Angst und die Sorge ums eigene Leben und um die Nutz- und Haustiere bei Raubtierpresenz wird bleiben.

barbastella
barbastella
Tratscher
4 Tage 8 h

na jetzt kannst du und die mamme wieder beruhigt schlafen…😁😁😁

Sag mal
Sag mal
Superredner
4 Tage 3 h

welche Landschaft pflegen Sie?

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Grünschnabel
4 Tage 3 h

@barbastella
Leider nein, das war nur ein Bär im Trentino, ich muss also weiterhin meine Tiere abends in den Stall bringen. Dadurch entsteht ein Mehraufwand, vor allem durch das händische Ausmisten, sowie Futter- und Einstreukosten. Da deshalb meine Tiere geschützt sind, könntest Du als Tierschützerin, mir einige Ballen Stroh vorbeischicken.!

barbastella
barbastella
Tratscher
4 Tage 1 h

@Landschaftspfleger
also möchte betonen, dass icj gegen das bescheuerte Projekt bin. Bei uns ist zu wenig Platz, aaaaaaber jetzt ist diese Situation nun mal eingetreten u deshalb könnten wir klugen Menschen uns ja ein bischen bemühen mit derSiuation umzugehen. Es gibt ja genügend Maßnahmen. Jetzt sind halt die Bauern auch mal gefordert… Aber abknallen ist unterstes Niveau. Wieso nicht betäuben und woanders ansiedeln.. dass Bären u Wölfe andere Tiere fressen ist doch der Lauf der Natur und dass sie mehr reißen als sie fressen können ist auch eine normale Verhaltensweise, das kommt auch bei Füchsen, Katzen und Insekten vor.

Mamme
Mamme
Tratscher
4 Tage 43 Min

😜😜😜😜😜😜😜@barbastella 

Gagarella
Gagarella
Superredner
4 Tage 37 Min

@Lanschaftspfleger   Dass du Angst hast, das kann man sogar durch den CP riechen.

Mamme
Mamme
Tratscher
4 Tage 33 Min

@barbastella Ja Du hast im oberen Satz vollkommen recht,aber die Situation ist nicht nur eingetreten sondern so herausgefordert, was sollen die Bauern unternähmen? Sollen Die jetzt diese Tiere einfangen und irgendwo anders freilassen,haben Die nicht schon genug Arbeit um ihre Haustiere irgendwo sicher weiden zu lassen? Muss noch erwähnt werden der grossteil der Bauern müssen noch einer anderen Arbeit nachgehen und nicht nur den Hof bearbeiten

Duc
Duc
Neuling
3 Tage 22 h

Bauern auch mal gefordert?? Achja die liegen sonst ja den ganzen tag in der Sonne…😎

monia
monia
Neuling
4 Tage 9 h

Richtige und gute Entscheidung!

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
4 Tage 8 h

…blöder geht’s nimmer…zuerst Bären ansiedeln und dann abknallen…

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
3 Tage 2 h

@Dublin Vorher denken war leider nicht möglich 😂😂😂😂😂

Staenkerer
4 Tage 9 h
ormes bärin! der mensch hot dir den lebensraum aufgezwungen, der mensch hot ober auf sein alleiniges vorrecht des fotografiern, spazierens, attakierens u. seiner alleinigen vorherrschaft in deinem, eh schun beschränkten, lebensraum gepocht! de bestie mensch hot deinen instinkt außer gfordert u. du, bärin, hattes nie eine chance de herausforderung zu gewinnen! du, stolze, schöne bärin, worsch a objekt eines experiments der bestie mensch, genauso wie deine artgenossen ba ins a u. genau so wie de wölfe, wurdest als solches behandelt u. jetz als unbrauchbar erklärt u. entsorgt! der willkür dieser bestie, di tötet um des töten willes wärst du, armes… Weiterlesen »
m. 323.
m. 323.
Tratscher
4 Tage 8 h

@St..jetzt hast du s uns gegeben…sollen wir auswandern..und den Wildtieren unser Territorium überlassen den ein.miteinander wird es bei uns nicht geben..

barbastella
barbastella
Tratscher
4 Tage 6 h

@m. 323.
warum funktioniert es dann woanders?

Staenkerer
4 Tage 6 h
@m. 323. na! sell nonn i a nit gschriebn! i pranger un das a grupoe der ongeblich inteligenten spezies mensch ohne es für u. wider obzuschätzen de schönen tiere unsiedelt, u. a onder gruppe, ohnscheinend no inteligenteren mitglieder der spetzis mensch, des todesurtei über de tiere fällen ohne ondre alternativen a lei zu überdenke! de betroffene, de bärin wurde damit, wie de ondern bärn u. de wölfe, zum spielball der launen des menschn degradiert ohne hirn u. verstond u. ohne nutzn für irgend jemand oder eppas! sell, u. lei sell stell i an den pranger! a saftige strof ghearat den… Weiterlesen »
typisch
typisch
Tratscher
4 Tage 5 h

so ist die natur das gesetz der stärkeren, schlaueren herrscht vor.
diese naturgesetze kann auch kein tierschützer zu seinem nachteil umändern, zum glück

Sirio
Sirio
Grünschnabel
4 Tage 3 h

@Staenkerer…das Argument sehr gefühlvoll auf den Punkt gebracht 👏

mandela
mandela
Grünschnabel
4 Tage 2 h

@barbastella es funktioniert ja nur wenn der Lebensraum gross genug ist, und auch nicht hundert prozentig! bei uns ist es eben nicht der fall, deswegen muss man sich ENDLICH damit abfinden dass wolf und bär weg gehören.die Befürworter können ja gleich mit auswandern, wenn sie es nicht bald verstehen!

Staenkerer
4 Tage 49 Min
@mandela des funktioniert jo lei wenn de tiere a revier hobn des für sie groaß genua isch u. in dem sich tier u. mensch ausn weg gien kennen! sogor für tiere, gleicher ort, od. mit gleichem beuteschema muaß es revier groaß genua sein um nebenanonder auszukemmen! wenn man an großen raubtier “beute” in form von rind- u. schafeherde ” inmitten seines rewiers unbietet” dorf sich niemand wundern wenn de sich bedienen, u. in insern lond werd es koan revier für de tiere gebn des groaß genua isch damit se nit (od. kaum) auf mensch od.herde treffn, desholb werds nit kloppn… Weiterlesen »
Mamme
Mamme
Tratscher
3 Tage 23 h

@barbastella Erzähl mal,Wo woanders in einen so besiedelten Land wie Südtirol?

Sag mal
Sag mal
Superredner
3 Tage 12 h

@barbastella z.b.weil woanders mehr Platz ist.Südtirol ist klein und dicht besiedelt.

traurig
traurig
Grünschnabel
3 Tage 11 h

@Staenkerer amol gonz ehrlich. Ohne Hirn und Verstond sein de ba ins ongsiedlt wordn. I konn mi net erinnern dass jemols jemand sog hot mir welln Bärn odr Wölfe. Hon no nie vrstondn wofür mir de do brauchn. Wor olm schun klor dass des ba ins do net funktioniert……. obr do sein de poor Hanselen de gmont hobm dass de unbeding do her miessn. Und donn die Tierschützer!! A gfuntns Fressn sich wiedr amol übr de aufzuregn de net olls akzeptiern wie sie sichs vorstelln……und jez kennts minus druckn bis enk die Fingr weh tien….. Es isch lei die Woheheit………

Staenkerer
3 Tage 8 h

@traurig meine worte! wenn man a aktion ins lebn ruaft muaß man a de courage hobn einzusechn das se gscheitert isch! jene, de des ansiedelungsprojekt der bären u. wölfe vorongetriebn hobn, hobn jetz de pflicht de tiere wieder auszusiedeln bevor es no mehr opfer gib, vor ollem ba ihre schützlinge … des isch weder tierschutz no sunscht eppas wenn i de tiere dem hoss u. der willkür onderer aussetz …

passwort
passwort
Grünschnabel
4 Tage 10 h

Waidmanns Heil

Mistermah
Mistermah
Superredner
4 Tage 9 h

Warum machen wir es mit Menschen nicht genauso, wenn sie andere Menschen attackieren??

Sun
Sun
Grünschnabel
4 Tage 7 h

Es gibt genug Länder mit Todestrafe, warum ziehst du
nicht dorthin? Ich empfehle dir China.

Staenkerer
4 Tage 47 Min

@Sun den bär isch inser lond nit “empfohlen ” wortn … der isch gezwungen wortn do zu lebn …

Mistermah
Mistermah
Superredner
3 Tage 23 h

@sun
Warum. Damit ich dir weiterhin auf den sack gehen kann 😂
Es gibt noch mehr Länder ohne Bären. Warum ziehst du nicht dahin?
Ich bleibe wo ich bin. Es wird ja behauptet jeder hat das Recht zu leben wo es ihm gefällt. So lange ich für meine Familie das Geld selbst verdiene, wird das auch so bleiben.

kaisernero
kaisernero
Grünschnabel
4 Tage 9 h

Bravo …weiter asou und mit die wölf a…….dia richten ounheibn jo schadn oun!!!!

pusteblume
pusteblume
Neuling
4 Tage 9 h

der bär musste für die blödheit des menschen mit dem leben bezahlen.
unter blödheit verstehe ich die auswilderung des bären.

typisch
typisch
Tratscher
4 Tage 5 h

mit blödheit versteh ich die wiederansiedelung, zum glück ist noch kein tierschützer drauf gekommen alte arten wie süßwasserkrokodile in unseren seen anzusiedeln

traktor
traktor
Superredner
4 Tage 8 h

gut so.
macht die wälder wieder sicher

spinaisl
spinaisl
Grünschnabel
4 Tage 9 h

Sou isch richtig

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
4 Tage 9 h

@ Landschaftspfleger
Als allersten Schritt müsste man die ………. Kompetenzspitzen,Sesselkleber  welche den Bär und Wolf mit Steuergeldern hier angesiedelt haben richtig belangen (Kosten Vergütung),die haben mit unbefugten Steurgeldern den Ärger ,Streit  Schaden zu Stande gebracht.Das sagt keiner und warum denn etwa?Man könnte die Drahtheber problemlos ausfindig machen aber wer weiss ,das kann noch kommen.

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Grünschnabel
4 Tage 3 h

@Mikeman
soviel Gerechtigkeit gibt es auf der Welt leider nicht, dass solch grosse Übeltäter zur Rechenschaft gezogen werden, mit welcher Strafe denn auch.

Staenkerer
4 Tage 42 Min

es hoaßt zwor ollm : “dummheit stroft sich selber” ob. do stroft de dummheit olle ondern, lei de dummen nit, leider!
sollte man de dummen trotzdem amoll zur rechenschoft ziechn, nor hoff i das de longe drun denkn wos se mit ihrem egoismus ungerichtet hobn!

Natural Mystic
4 Tage 9 h

Hoffntlich büßt der mensch seine tatn🙌

Savonarola
Savonarola
Superredner
4 Tage 7 h

Bär und Wolf müssen sterben, damit andere Tiere leben!

barbastella
barbastella
Tratscher
4 Tage 5 h

🤔..das musst du mir abet jetzt genauer erklären…

Savonarola
Savonarola
Superredner
4 Tage 4 h

@barbastella
1 Bär ist tot, aber hunderte von Schafe dürfen nun leben. Verstehst du das?

barbastella
barbastella
Tratscher
4 Tage 3 h

@Savonarola
wie lange? bis der Metzger kommt. sehr gnädig…

Savonarola
Savonarola
Superredner
4 Tage 2 h

@barbastella
unzählige Schafe und Generationen von Schafe und anderer Tiere verdanken ihr Leben und ihre Existenz diesem Abschuss! Auch der Steuerzahler ist glücklich, weil sein Geld nun für andere Zwecke eingesetzt werden kann anstatt zur Entschädigung eines vermeidbaren Schadens. Verstehst du das alles?

Staenkerer
3 Tage 8 h

@barbastella deine argumente greifatn, wenn es darum gang gefärdete tierortn vorn aussterben zu bewahren, deren überlebn man lei in insrer region gewährleistn konn!
wolf u. bär ghearn nit dazua u. hobn weite verbreitungsgebiete!
es gib koan stichholtiges argument de mit gewollt do wieder unzusiedeln noch über hundert johr in dem sich de inser lond in anbau, bebauung u. besiedelung gravierend geändert hot!
man konn nit tiere irgendwo wiederunsiedeln, lei weil se dort amoll vorkemmen sein, wenn se dort ihren einstigen lebensraum nimmer vorfindn!

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
4 Tage 9 h

@ passwort
Waidmannsheil für was denn ??
Das  war eine Schusterei und und alles andere als ein professionelles Vorgehen das sage ich als Jäger aber für Wesen deinesgleichen  sowieso zu viel verlangt 😀.
Dein Nik Bild kannst dir selbst täglich widmen du armer ……..

barbastella
barbastella
Tratscher
4 Tage 9 h
Von Natur aus gibt es weder „gute“ noch „böse“ Tierarten. Deshalb stufen wir Tiere heute nicht mehr in „nützlich“ und „schädlich“ ein, sondern stehen auch Tieren ein Lebensrecht ihrer selbst wegen zu. Bevor der Mensch den Wolf, den Luchs und den Bären nahezu ausrottete, übernahmen sie als große Beutegreifer eine wichtige Funktion im Ökosystem. Nicht zu Unrecht wird der Wolf als „Gesundheitspolizei“ des Waldes bezeichnet, da er häufig auch kranke und schwache Tiere frisst und somit den Bestand seiner Beutetiere „gesund“ hält. Beute und Beutegreifer haben sich in der Evolution in einem Wechselspiel entwickelt. Fehlt der Wolf, sind Ökosysteme ein… Weiterlesen »
Mamme
Mamme
Tratscher
3 Tage 22 h

Doch es sind nützliche und schädliche Tiere eingestuft, und es steht den schädlichen Tieren nicht überall ein Lebensrecht ihrer selbst wegen zu,der Mensch hat den Bär,wolf und Luchs nie beinahe ausgerottet,es waren immer mehr als genug auf der Welt damit das Ökosystem funktionieren konnte In Südtirol funktioniert es aber besser ohne diesen grossen Raubtiere,da dieses Land hald einmal dicht besiedelt ist.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
4 Tage 8 h

@ Natural Mystic
…. ja das war sowieso nur ein Dienstbote der täglich am Hungertuch nagt und selbst schauen muss wie er um die Runde kommt 😀
das Problem hingegen liegt bei der unkompetenten Vorgangsweise
schon mal diese Tiere hier angesiedelt zu haben ………
und auch da hatten die Tierschützer nichts dagegen .

hubert
hubert
Neuling
4 Tage 7 h

schtate sulle schtrade forschtale allora tuto pene!!!non si sa mai dove e, il orso

Pic
Pic
Grünschnabel
4 Tage 8 h

Wie vorhergesagt, hat der Trentiner Landeshauptmann nicht lange gewartet, um die Zuständigkeit über die Bärenbewirtschaftung mit einem saftigen Bärenbraten in Gesellschaft vom Südt. Landeshauptmann, dem Bauernbund und der Conf. Agricoltori zu feiern. Erneuere meinen Wunsch, dass den Herrschaften der Braten politisch im Hals stecken bleiben möge!

So ist das
So ist das
Superredner
4 Tage 4 h

“Die Provinz Trient will mit weiteren Maßnahmen das friedvolle Auskommen des Menschen mit den Bären sicherstellen. ”
Die üblichen politisch und diplomatisch vagen Floskeln, wobei der Trentiner LH, nachdem er die Zuständigkeit dafür erhalten hat, darunter wohl versteht, dass er auch alle anderen Bären abknallen lässt.
Das würde ihm dann auch ersparen, seine Aufmersamkeit darauf richten zu müssen, Menschen im Umgang mit den Bären besser zu informieren.
Mal schauen wielange es dauern wird, dass diese Art der Problemlösung in Südtirol Schule macht.

Nick Name
Nick Name
Neuling
4 Tage 8 h

Wer hierbei Genugtuung findet und diese “Geschichte” begrüßt hat sein eigenes Existenzrecht eigentlich verloren.

wuestenblume
wuestenblume
Superredner
4 Tage 8 h

Warum erlegen…er hat auch ein Recht zu leben…kein Mord wird bei uns mit der Todesstrafe beglichen…

One
One
Grünschnabel
4 Tage 4 h

Der LH und seine Förster können tun was sie wollen. Sie müssen nur aufpassen dass sie mir nicht über den Weg laufen.

bern
bern
Tratscher
4 Tage 7 h

Bravo, endlich ein richtiger Schritt. Und jetzt bitte alle anderen auch abschiessen oder nach Sibirien verschieben.
Gegrillt mit Röstkartoffeln hätte ich gerne einen.

pusteblume
pusteblume
Neuling
4 Tage 5 h

die bärin hot zwoamol instinktiv gehondelt, weil ihr menschen zu nahe kemman sein, dei wos folsch gehondelt hobm….iatz isch sie toat. leider.

typisch
typisch
Tratscher
4 Tage 4 h

oder der extrem scheue liebevolle bär ist dem mensch zu nahe gekommen und hat sich nicht richtig ” liebevoll” verhalten.

Savonarola
Savonarola
Superredner
4 Tage 1 h

@typisch
dann müssen wir in Südtirols autonomer Volksschule das Fach “Bäreninstinkt” einführen.

pusteblume
pusteblume
Neuling
4 Tage 51 Min

es war auch kein Teddy – Bär.

Albert
Albert
Grünschnabel
4 Tage 6 h
Wenn ich mir hier so die Kommentare lese glaube ich, ich bin im falschen Film. Natürlich gab es leider gefährliche Situationen mit den Bären, und diese sind auch zu verurteilen und zu beseitigen, nichts desto trotz bin ich überzeugt, dass es keinen Abschuss gebraucht hätte. Man hätte ihn lediglich betäuben und dann an einem für ihn sicheren Ort aussetzen können. Meinetwegen in Slowenien. Auch Daniza hätte nicht sterben müssen. Ein Gehege kommt sowieso für solche Tiere nicht in Frage. Es wird in Zukunft wiederholt zu solchen Zwischenfällen kommen, man sollte sich aber überlegen nicht immer unbedingt alles mit einem Abschuss… Weiterlesen »
kornfeld
kornfeld
Grünschnabel
4 Tage 4 h

Bravo richtig sou!! Der Bär und die Wölfe tian enk load?!?! Hob es mol de gonzen ficher gsechn wos se prutal aufgmatscht hobm. Liber kiah, geas, schof und suscht olls ober Bär und Wolf brauchts ba ins do gonz sicher net

Grisu
Grisu
Grünschnabel
4 Tage 6 h

Ansiedeln und abkrachen! Das ist ja mal eine super Logik. Aber ja nicht zugeben, dass der Schuss einfach nach hinten losgegangen ist. Zum Schämen ist diese Mentalität!!!!

Dagobert
Dagobert
Tratscher
4 Tage 7 h

warum habt ihr diese Tiere überhaupt hier angesiedelt??
Jedes Tier was nicht sputet wie es die Herrschaften wünschen wird jetzt abgeknallt !

Sag mal
Sag mal
Superredner
4 Tage 3 h

war nicht schwer das voraus zu sehn.

Orchideen2016X
Orchideen2016X
Tratscher
4 Tage 5 h

Ich verstehe die ganzen MINUSDRÙCKER nicht.Wáre es nicht feiner mit ohne Angst im Wald zu wandern.Man hat von den Báren sowieso nicht viel davon.Man kann sie nicht streicheln ,wie bei die Hund katzen Hasen usw.Die Báren sollen dorthin wo die Elefante n und Tiger usw.leben.oder ???????

So ist das
So ist das
Superredner
4 Tage 6 h

Dem LH muss die Entscheidung nicht sehr schwer gefallen sein, denn es ist ja NUR ein Tier.

Calimero
Calimero
Tratscher
4 Tage 4 h

Ruhe in Frieden KJ2 , es gibt ein wiedersehen in einer besseren Welt.

blecky
blecky
Neuling
4 Tage 2 h

in china ist ein sack reis umgefallen

einstein
einstein
Tratscher
4 Tage 4 h

Der Trentiner LH hat nach Zugeständnissen wenigsten prompt reagiert. Über die Art und Weise kann man diskutieren. So ein schnelles Handeln kann man sich bei unserem LH leider nicht erwarten.

Michi
Michi
Neuling
4 Tage 7 h

Des sein Politiker mit Versntwortung und(palle)

luis p
luis p
Grünschnabel
4 Tage 5 h

es ist Jagdsaison. bei uns im Dorf sieht man nur noch Jeeps und Fiat Panda. Alle Jäger sind im Wald und schießen was ihnen vor die Flinte kommt. Da regt sich aber weder ein Tierschützer noch sonst jemand auf….

Willi
Willi
Grünschnabel
4 Tage 6 h

traurig, der mensch dring in sein lebensraum ein, graift es tier un u d sel werd hingerichtet weil er auf die atake reagiert hot, gonz wie in italien…sem werdn a die einbrecher geschützt

Sun
Sun
Grünschnabel
4 Tage 3 h

Was wir Südtiroler für grosse Probleme haben, ein toter Bär dazu noch erschossen.
Das Leben kann grausam sein. :)))

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
4 Tage 3 h

@ Grisu
Schauen Sie sich mal in Ihrer Umgebung etwas genauer um und Sie werden bemerken dass unkompetenten,ignorantn Leuten das Wort “schämen” total fremd ist ,im Gegenteil Arroganz und Erheblichkeit gehört meist zu deren Gewohnheiten ….

Nick Name
Nick Name
Neuling
3 Tage 8 h

Spiegel

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
3 Tage 9 h

@ Kurios
ach du liebe Zeit ………
für D………….  ist kein Kraut gewachsen 😀
souverän heisst noch lange nicht klug und kompetent …
eine kluge Lösung wäre gewesen diese Tiere hier der Reihe nach ein zu fangen und definitiv aus zu siedeln nachdem man bereits den großen Bock geschossen hatte.
 die übliche  Kesselflickerei  von gewohnten Intelligenzspitzen 

Kurios
Kurios
Tratscher
2 Tage 22 h

@Mikeman … du verstehst gar nichts !!
Alle Bären und Wölfe gehören weg, ganz einfach.
Wie ist mir egal.
Erschießen oder aussiedeln.
Diejenigen die es geschafft haben, diesen Blödsinn der Wiederansiedelung einzufädeln, können mit ihnen abziehen und du mit ihnen. :p

honigdachs
honigdachs
Grünschnabel
4 Tage 3 h

ba an bär Odo so werdn glei amol gesetzte Odo Verordnungen gemocht Odo geändert inerholb kurzer Zeit , obo ba de gonzn Überfälle , Einbrüche , Schlägereien usw…. sem sitznse tatenlos af ihnan Sessel und getraudn sich nichts zi tian !!!!
a wehrlosen Tier zi doschiassn des isch a glonzleistung Bravo , und sischt nichts firsche breng !!!!

Horizont
Horizont
Grünschnabel
4 Tage 1 h

jo do geats schnell , über nocht wert schnell beschlossen wos zu tian isch mitn Bär.

Horizont
Horizont
Grünschnabel
4 Tage 6 h

und nor gibs no die Bauern de wieder amol an Bär vergiftet hobn und sel isch a grausiger Tod .isch der Fall schun aufgeklärt worden ? man hot nix mehr kehrt .

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
4 Tage 3 h

@ typisch
das würd ich nicht so sehr behaupten,früher oder später bringen solche Kompetenz ……………… bestimmt auch Krokodile und Klapperschlangen ins Land und dann hilft auch  kein Handlanger mit Knarre mehr 😀

Nick Name
Nick Name
Neuling
3 Tage 8 h

WIEDERansiedlung.
Der Bär war schon vor und eine Zeit lang auch mit uns da. Krokodile?
Wohl eher den Durchblick verloren…

Schneewittchen
Schneewittchen
Tratscher
4 Tage 7 h

I finds traurig dass es koan indern Weg gebn hot

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
4 Tage 7 h

@ Dublin
ganz genau,so ist es…….
wir leben mitten in einem Affenzirkus ,das Problem ist nur das …… schaffen 😀

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
4 Tage 2 h

@ Landschaftspfleger
man weiss nie …..
ich kenn so einige Fälle bei denen das Schicksal für Gerechtigkeit gesorgt hat 😀
die sind abgekr……….. wie eine kranke Feldmaus und das  auch noch ganz schön langsam 

Tonnex
Tonnex
Neuling
4 Tage 43 Min

“Entfernen = Killen?” wunderbare Politik! Gtfo, man hätte in auch betäuben und iwo wieder frei lassen können oder nicht? Ist wohl zu umständlich.

Horizont
Horizont
Grünschnabel
4 Tage 7 h

Also wird beobachtet ob ein Bär friedvoll auskommt mit dem Menschen und wenn nicht wird er einfach abgeknallt.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
3 Tage 11 h

@ urban
Ja 2017 und traurig dass es noch so viele ……… gibt wie du die hier …….. rumm labern und immer noch nicht verstehen dass die Schuld an allem genau die ……………. sind die den Bär und Wolf hier an gesiedelt haben ………..
Im Kindergarten ist das Verstandsvermögen weit höher 😀

Staenkerer
2 Tage 23 h

sell stimmt! wenn a kindergartler an hund sicht der als eindringling de hauskotz bedräng werd er worscheinlich verlongen das man in hund wieder wegtuat u. nit das man ihn tötet …

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
4 Tage 3 h

@ Sun
na ja das Leben ist auch mit Leuten die jedesmal wenn sie die K……. auf machen nur B…………. verzapfen nicht zu gnädig denn die müssen es täglich ertragen  rund um aus gelacht zu werden 😀

Sun
Sun
Grünschnabel
4 Tage 1 h

Mike sage ich ja..sehr grausam.

Richter
Richter
Neuling
3 Tage 13 h

Ein guter Anfang! Nieder mit Bär und Co oder gebt ihr Tierschützer meinen Kindern Begleitschutz, wenn sie in den Wald gehn? Muss erst einer drauf gehn, bevor man handeln darf? ist der Bär mehr Wert als ein Menschenleben? Und nun noch ein Fremdwort für Tierschützer: Hausverstand.

tresel
tresel
Superredner
4 Tage 5 h

Auf diesen weg nochmal zur erinnerung, den dreck den die schwammltouris nachdem sie unsere strassen mit 30kmh blockieren, im wald liegen lossn kennens wieder mitnehmen. Is zeug gekauft wurde a net do, höchstens a glasl wosser von der pipp konsumiert. Des sein di cari ospiti.

traktor
traktor
Superredner
4 Tage 1 h

bravo.
wieviele schafe und bienen gehen auf das konto dieser bestie??

pusteblume
pusteblume
Neuling
3 Tage 7 h

welche bestie meinst du? den mensch?? da stimme ich dir zu.

wpDiscuz