Auch Medikament wird eingesetzt

“Booster” für alle in wenigen Wochen

Samstag, 06. November 2021 | 18:44 Uhr

Rom – Die Auffrischungsimpfung oder auch “Booster” genannt soll in Italien ab dem neuen Jahr für alle bereits vollständig Geimpften zur Verfügung stehen.

Bislang ist die dritte Impfdosis in Italien für Risikogruppen, das Gesundheitspersonal und Senioren möglich. Das italienische Gesundheitsministerium will Medienberichten zufolge das Angebot in Kürze ausbauen, bis dann schließlich alle die Möglichkeit haben, sich die Booster-Impfung zu holen.

Neben der Impfung plant die italienische Arzneimittelbehörde Aifa auch die Anschaffung eines Medikaments, um damit Covid-Patienten behandeln zu können. Es handelt sich dabei um das Virostatikums Molnupiravir. Dieses ist in Großbritannien schon zugelassen.

 

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

41 Kommentare auf "“Booster” für alle in wenigen Wochen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Orch-idee
Orch-idee
Superredner
20 Tage 4 h

Bin schun gespannt wieviel Sanitäter sich lieaber suspendieren lossn, als sich die dritte Impfung zu spritzen… 🤔

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
20 Tage 3 h

keine

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
20 Tage 3 h

@ebbi… Und das hast du in der Glaskugel gesehen??

Stefa
Stefa
Tratscher
20 Tage 3 h

Orchidee warum sollten sie nach 2 spritzen die dritte verweigern?

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
19 Tage 17 h

@Orch-idee nein, ich sitze an der Quelle mit realen Menschen, die von der Sache was verstehen.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
20 Tage 4 h

Ich bin gespannt, wie viele Leute das Medikament gegen Covid verweigern werden, denn gegen Starrsinn und Borniertheit sind weder Impfspritze noch Genesungspille gefeit.

Stefa
Stefa
Tratscher
20 Tage 3 h

Peter ich glaube das Medikament wird vielen eher behagen auch wenn ich nicht verstehe warum….. im Gegenteil es wird das Alibi für die, die nicht impfen wollen….

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
19 Tage 16 h

@Stefa Ein wahres Wort!
Das Medikament ist von Pfizer und wird erst verabreicht wenn schon Symptome da sind und laut Berichten eher nur für ältere Menschen gedacht.
Der ganz harte Kern der Impfgegner wird auch das Medikament ablehnen, es kommt vom selben Hersteller und finden bestimmt wieder irgendwelche Theorien dazu.

Staenkerer
19 Tage 14 h

@Stefa i glab des kimmt drauf un warum a impf”gegner” de impfung oblehnt!
de mitn argument “…zu wienig getestet…” müßten des medikament mit gleichn argument a oblehnen!
de, de sich “…gsunder nix spritzn lossn…” wern es sicher unnemmen!

ober a do soll jeder entscheiden kennen wie er will!

Offline1
Offline1
Superredner
17 Tage 9 h

@Stefa..👍das glaube ich auch. Vorallem auch deshalb, weil von diesem neuen !! Medikament alle Nebenwirkungen und Langzeitfolgen ja schon lange bekannt sind 😉……

Offline1
Offline1
Superredner
17 Tage 9 h

@N. G…👍 was ich wirklich sehr schwer verstehe ist die Tatsache, dass Manche anscheinend lieber nach !!! einer Erkrankung ein Medikament einnehmen, als sich vorbeugend, durch eine Impfung, vor einem schweren bis tödlichen Verlauf zu schützen.

PuggaNagga
20 Tage 4 h

Vom Medikament erwarte ich mir mehr als die Impfung.
Für den statistisch gesehen unwahrscheinlichen Fall dass Corona einen gesunden, nichtkranken „jungen“ Menschen mal doch gefährlich würde, kann man jetzt ein Medikament einnehmen und den Verlauf abmildern. Das Medi kann oral eingenommen werden und soll zeitnah (einige Tage) nach Infektion eingenommen werden.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
20 Tage 4 h

Pugga …

teile deinen Meinung!

Stefa
Stefa
Tratscher
20 Tage 3 h

PuggaNagga mehr keinesfalls … das belegen schon die Zahlen …. Medikament nur 50% weniger Hospitalisierung ….. da schneidet die Impfung auf jeden Fall besser ab…. Aber ich freue mich mit dir, dass es jetzt eine weitere Waffe im Kampf gegen Corona geben wird…. 💪🏻

genau
genau
Kinig
19 Tage 22 h

Endlich schreibt jemand etwas sinnvolles! 👍👍

falschauer
20 Tage 2 h

der vorteil eines medikamentes ist natürlich jener, dass dieses erst dann eingenommen werden muss, wenn man erkrankt ist..dass jedoch ein medikament nebenwirkungen hat sollte auch klar sein, insofern sehe ich keinen unterschied zur impfung, es sind immer pharmakologische substanzen mit nebenwirkungen…so gesehen kann es bei der impfverweigerung also nur um den indirekten zwang gehen und das wäre dann echt albern

ps: wenn sich übrigens jemand einmal die mühe genommen hat den beipackzettel eines medikamentes zu lesen, dann weiß er sehr wohl welche unangenehme nebenwirkungen auftreten können, es werden auch zweifel aufkommen und doch wird das medikament dann meistens eingenommen

PuggaNagga
19 Tage 23 h

Die Nebenwirkungen nehme ich erst in Kauf wenn es mich erwischt hat.
Das ist ein großer Unterschied.
Wieviele bemerken das Virus gar nicht, sprich die Infektion ist nur durch test bemerkbar.

genau
genau
Kinig
19 Tage 21 h

Doch!
Ein Medikament nehme ich bei einer Erkrankung.
Eine Impfung nimmt man auch als gesunder Mensch?

Warum sollte ich mich den Risiken einer Impfung aussetzen.
Eine Impfung gegen eine Krankheit die mir als gesunder junger Mensch nicht gefährlich werden kann!

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
19 Tage 15 h

Alles hat Nebenwirkungen, selbst der Stuhlgang am Morgen und der Kaffee nach dem Mittagessen. Deshalb seien wir unbesorgt und freuen uns auf Impfdosen und Medikamente.

Offline1
Offline1
Superredner
19 Tage 14 h

@falschauer…👍 ich nehme seit mehreren Jahren 2 x täglich ein Novartis Medikament (Tasigna 150mg) gegen meine Leukämie. Hier die gesamten möglichen Risiken und Nebenwirkungen aufzuzählen würde den Rahmen der erlaubten Zeichen bei WEITEM sprengen. Alternative wäre für mich ⚰⚱. Ich “bevorzuge” die Nebenwirkungen. Bleib gesund und optimistisch.

Offline1
Offline1
Superredner
19 Tage 14 h

@genau…der “Wechsel” von gesund zu krank geht oftmals schneller, als man denkt. Auch bei jungen Menschen. Und dass nicht nur Ältere, Alte und Vorerkrankte an Corona verstorben sind, müsste sogar bis zu Ihnen vorgedrungen sein.

falschauer
19 Tage 13 h

@genau

im ersten absatz deines kommentars wiederholst du praktisch genau das was ich geschrieben habe, also nichts neues

das von mir angesprochene thema bezieht sich hauptsächlich auf die nebenwirkung einer pharmazeutischen substanz und das ist sowohl eine impfung als auch ein medikament

letzendlich wäre interessant zu wissen wie viele von 1.000 an covid erkrankten an postcovid und wie viele davon an geimpften an nebenwirkungen leiden….bei bis dato ca.4.000.000.000 geimpften müssten die nebenwirkungen augenscheinlich sein, den rest kannst du dir selbst zusammenreimen

falschauer
19 Tage 13 h

@PuggaNagga

dass viele die infektion nicht merken ist ersten sehr unwarscheinlich, sowie eine verniedlichung der krankheit und zweitens die aussage eines typischen novax, von post covid sydrom und den millionen toten kein wort, gell 🙈 es kommt eben immer auf die sichtweise an, aber die realität ignorieren geht schon überhaupt nicht

Offline1
Offline1
Superredner
19 Tage 12 h

Ich bedanke mich ausdrücklich bei den “Mitfühlenden”…..

falschauer
19 Tage 11 h

@Offline1

die👎in diesem zusammenhang sind der beweis dafür mit wem wir es hier zu tun haben, es ist beschämend auf welchem niveau gewisse menschen sind

👍 bleib stark und lass dich von diesen empathielosen menschen nicht entmutigen!!!

Offline1
Offline1
Superredner
19 Tage 9 h

@falschauer..ich danke Dir. Bleib auch Du gesund und optimistisch.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
20 Tage 5 h

Hallo zum Abend,

es handelt sich um ein freiwilliges Angebot und sobald jeder Boosterwillige ein Impfangebot erhalten hat kann die Pandemie für beendet erklärt werden und der Grünpass in seine Rente. Solange wird er noch gebraucht um für die Drittimpfung zu werben und an den möglichen Fälligkeitstermin zu erinnern.

Ausserdem wird er vollgebooster-Geimpften einige gewisse kleine Vorrechte gegenüber allen anderen einräumen was auch nur recht ist um die Impfmotivation zu erhöhen.
Modellberechnungen sagen eine Durchboosterung der Bevölkerung von 60 % als ausreichend voraus um die Pandemie endgültig zu besiegen..
Wer beim Drittimpfungstermin einen Folgetermin fixiert bekommt eine Wurst.

Glaskugelgrüsse aus D

corona
corona
Universalgelehrter
19 Tage 8 h

bisch du “a strengs mensch”, wia man ba ins sogg…

PuggaNagga
20 Tage 5 h

Hurra.👍
Wir sind gerettet.🥳
Hoffentlich nützt der Booster und haltet länger als die Doppelimpfung.
Nach bereits 6 Monaten, das ist jetzt ja mittlerweile erwiesen, lässt der Schutz drastisch nach.

Offline1
Offline1
Superredner
19 Tage 14 h

@PuggaNagga….Das ist eine sehr einseitige Betrachtung der Problematik. Könnten Sie mir bitte Ihre wissenschaftliche 🙈 Einschätzung geben, wieviele Menschen in diesen 6 Monaten vor einer lebensbedrohenden Infektion oder gar vor dem Corona Tod bewahrt wurden. Jede Münze hat nun mal 2 !!! Seiten.

sophie
sophie
Universalgelehrter
20 Tage 4 h

Es ist nur so, es wird zur dritten Impfung aufgerufen, sollten nicht auch noch viele die 1. und 2. Impfung erhalten????

mondschein2021
mondschein2021
Grünschnabel
20 Tage 4 h

@Andreas
af der Wurst brauchts sich nieamend zu frein.Wer woass ,wos des fr a Zuig ist.Naa ,wochts endlich amol auf.

corona
corona
Universalgelehrter
19 Tage 7 h

genau! 🤣🤣🤣 in wirschtl wern si ins die boosterimpfung innidruckn, derzua no an chip und a herzkloppndrosselung, dassmer bei pensionsontritt olle okrotzn… hosch no a poor luschtige verschwörungstheorien auf loger?

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
20 Tage 4 h

endlich gibt es jetzt Medikamente!

Offline1
Offline1
Superredner
19 Tage 14 h

Ihnen ist demnach die Erkrankung und die Behandlung einer lebensgefährlichen Infektion mit noch relativ unbekannten Medikamenten lieber als die Verhinderung bzw. Abschwächung einer Infektion und ihrer Folgen. Wünsche Ihnen viel Glück und bleiben Sie gesund und optimistisch.

Soley
Soley
Grünschnabel
20 Tage 2 h

Das Medikament muss möglichst früh eingenommen werden, um Hospitalisierungen um 50 % zu reduzieren.

Darüber hinaus finde ich die Wirkweise eher beängstigend als eine mRNA-Impfung. Erbgutschäden können nicht ausgeschlossen werden:
https://www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/infektionskrankheiten/coronavirus/molnupiravir-kommt-die-anti-covid-19-pille-823255.html

PuggaNagga
19 Tage 23 h

@Soley
Ist die Impfung total safe? Also zu 99,99%?
Was passiert bei Kindern? Hat das jemand 1 oder 2 Jahre lang testen und erforschen können?
Nein!
Hinterher ist man immer schlauer, wir müssen und werden es rausfinden!

sophie
sophie
Universalgelehrter
19 Tage 16 h

Die Medikamente für Corona werden einen grossen Betrag erfüllen, um dem Spuk endlich entgegen zu treten….

Offline1
Offline1
Superredner
19 Tage 14 h

@Sophie…hoffentlich helfen die Medikamente GEGEN Corona. Was jedoch an einer Behandlung nach erfolgter schwerer Erkrankung besser sein soll, als eine vorherige Impfung zur Verhinderung schwerer Folgen, erschließt sich mir beim besten Willen nicht. Ich gestehe Jeder/m seine persönliche Entscheidung pro/kontra Impfung zu. Allerdings sollten dann auch Folgen und mögliche deutliche Einschränkungen akzeptiert werden. Ich habe meine 3. Impfung, einen (verlängerten) grünen (blauen) Pass, erfreue mich meiner Freiheiten und fühle mich Bestens und vorallem SICHER !!!! Grüße aus Graubünden und bleiben Sie gesund und optimistisch.

Schnauzer
Schnauzer
Superredner
19 Tage 17 h

Die 3. Impfung “Booster” ……..
4. wert nocha wo do “Schuster” sein…. 🤔🥴

wpDiscuz