Opfer erleidet schwere Kopfverletzung, vier Personen festgenommen – VIDEO

Brutale „Movida“: Carabiniere angegriffen und schwer verletzt

Sonntag, 02. August 2020 | 08:10 Uhr

Castellamare – In Castellamare in der süditalienischen Region Kampanien wurde in der Nacht vom Freitag auf den Samstag ein Carabinieribeamter Opfer eines brutalen Angriffs.

Der 37-jährige Obergefreite der Carabinieri, der eine Schlägerei schlichten wollte, wurde kurz nach Mitternacht von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen und brutal zusammengeschlagen. Nachdem sie ihn mit einem Scooter angefahren und mit Faustschlägen und Fußtritten traktiert hatten, schlug ein Angreifer dem Carabiniere einen Stuhl auf den Kopf. Zeugen leisteten dem schwer verletzten 37-Jährigen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Wenige Stunden später wurden vier mutmaßliche Angreifer festgenommen.

YouTube/Carabinieri

Italiens „Movida“ – dabei handelt es sich um einen ursprünglich spanischen Begriff, der das ausschweifende und laute Nachtleben junger Leute in den Ausgehvierteln beschreibt – ist immer wieder Schauplatz von gewaltsamen Auseinandersetzungen. In Castellamare in der süditalienischen Region Kampanien wurde ein Carabiniere Opfer eines besonders brutalen Angriffs.

Der Obergefreite der Carabinieri spazierte kurz nach Mitternacht mit seiner Familie durch das Zentrum von Castellamare, als er eine Schlägerei zwischen Jugendlichen sah. Die schwere Auseinandersetzung war entstanden, nachdem zwei Scooter, deren Lenker zu zwei verschiedenen Jugendgruppen gehören, vor einem Lokal auf der Straße zusammengeprallt waren. Der Carabiniere, der sich nicht im Dienst befand, kam hinzu, um den tätlichen Streit zu schlichten und die beiden Jugendgruppen zu trennen.

Plötzlich gingen aber mehrere Jugendliche auf den Carabiniere los. Nachdem sie ihn mit einem Scooter angefahren und mit Faustschlägen und Fußtritten traktiert hatten, schlug ein Angreifer dem Carabiniere zuerst einen Helm und kurz darauf ein zweiter Gewalttäter ihm einen Stuhl auf den Kopf. Daraufhin gelang es einem Angehörigen des Mannes, die Jugendlichen zu vertreiben.

Während der 37-Jährige, der eine schwere Verletzung am Kopf erlitten hatte, blutend und regungslos auf dem Boden liegen blieb, ergriffen die gewalttätigen Jugendlichen mit ihren Scootern in allen Richtungen die Flucht. Mehrere Personen, die Zeugen des Angriffs geworden waren, leisteten dem schwer verletzten 37-Jährigen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte, deren schnelles Eingreifen durch das nächtliche Verkehrschaos behindert wurde, Erste Hilfe. Der Carabiniere wurde erstversorgt und in das Krankenhaus gebracht, wo ihm die Ärzte eine Heilungsdauer von 25 Tagen attestierten.

YouTube/Carabinieri

Die Beamten einer Polizeistreife, die zusammen mit dem Notarzt und den Rettungskräften eintrafen, nahmen umgehend Erhebungen zum Tathergang auf. Dank einer nahen Überwachungskamera, die die vorausgegangene Schlägerei und den gesamten Angriff auf den Carabiniere aufgezeichnet hatte, konnten die gewalttätigen Jugendlichen zeitnah identifiziert werden.

Noch am Samstag wurden vier Personen, die mutmaßlich zu den Angreifern gehören, in Gewahrsam genommen.

Das später veröffentlichte Video löste in der italienischen Öffentlichkeit Abscheu und Entsetzen aus. Viele Leser und Kommentatoren fordern die Behörden auf, endlich Maßnahmen gegen das gewalttätige Ausufern der „Movida“ zu ergreifen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

31 Kommentare auf "Brutale „Movida“: Carabiniere angegriffen und schwer verletzt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
guenne
guenne
Tratscher
4 Tage 12 h

Ja, wenn das Heiligtum einen Kratzer abbekommt, ticken gewisse Leute aus. 🤔

falschauer
4 Tage 11 h

kratz dich wo du möchtest, du gewaltverharmloser

guenne
guenne
Tratscher
4 Tage 11 h

Wo liest du in meinen Satz die Gewaltverharmlosung.

Iatz woll
Iatz woll
Tratscher
4 Tage 11 h

“Heiligtum”?….. Wennigsten hot er “Eier” in der Hose (auch wenn in einer solchen unterlegenen Situtation etwas unangemessen wenn nicht unüberlegt!).
P. S. : Sie werden sicherlich zu der Gruppe gehören, die wenn ein Geräusch aus dem Keller kommt, das “Heiligtum” um Hilfe rufen.

guenne
guenne
Tratscher
4 Tage 6 h

Mit Heiligtum meinte ich eigentlich die Scooter, aber den Artikel lesen und dann schreiben wird für gewisse Zeitgenossen schon zu schwierig sein.🤔

falschauer
4 Tage 5 h

@guenne …ich habe dasselbe verstanden wie “iatz woll”, von einem kratzer an dem scooter ist nirgendwo die rede, den kratzer hat wenn schon der carabiniere abbekomnen und nun versteht du vielleicht auch meine äußerung hinsichtlich gewaltverharmlosung

guenne
guenne
Tratscher
4 Tage 3 h

Wenn 2 Scooter zusammenprallen, wird es sicher nicht ohne Kratzer abgehen.
Aber es passt schon.
Ich bin auf jeden Fall gegen Gewaltverharmlosung.

falschauer
4 Tage 45 Min

@guenne dann sind wir uns ja einig 😊

falschauer
4 Tage 11 h

von wegen discos öffnen, die armen jugendlichen tun einigen hier schon sehr leid, wenn das die auswüchse sind nein danke…..einsperren und a ruah isch

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
4 Tage 11 h

Pauschale Verurteilungen aller Jugendlichen führen nicht zum Ziel. Schätze mal, dass die Mehrheit diese Gewalttaten auch verurteilt. So schlecht, wie die “heutige Jugend”, egal wo auch immer, oft dargestellt wird, ist sie bei Weitem nicht.

falschauer
4 Tage 11 h

@Ars Vivendi …meine aussage ist nicht pauschal zu verstehen, sondern auf diese gewaltaten bezogen, warum sollte man unbescholtene einsperren

Jopo
Jopo
Neuling
4 Tage 12 h

Man müsste die Todesstrafe wieder einführen.
Es kann ja nicht sein dass solche Brutalität oberhand nimmt und Strafen minimalisiert werden

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
4 Tage 10 h

….zu dritt auf dem Scooter,ohne Helm, sicher auch ohne Versicherung… Wahnsinn

Kingu
Kingu
Neuling
4 Tage 2 h

Todesstrafe bringt wenig, laut Studien ist die schlimmste Strafe, die schon an Folter grenzt, Einzelhaft in einem engen Raum, schalldicht und nur der Häftling mit sich selbst über Monate. Diese Tortur würde vielleicht manche, zur Vernunft bringen, sich wie ein zivilisierter Mensch zu verhalten.

Targa
Targa
Superredner
4 Tage 12 h

Ich bin geschockt über die Grausamkeit und Rohheit dieser Männer. Solche Menschen sollten über viele Jahre ins Gefängnis und selbst erfahren wie es sich anfühlt so geschlagen, gestoßen und verprügelt zu werden. Ich wünsche dem Opfer Alles Alles Gute und hoffe, daß er bald wieder Gesund wird. Es ist sehr sehr wichtig, daß auch die Gesetzgeber und Politiker darüber nachdenken wen Sie schützen. Wenn das so weiter geht mit den laschen Sicherheitsgesetzen, mit niedrigen Strafmaß sind die italienischen Bürger dazu verdammt Zuhause zu bleiben! So etwas Darf es in einem Europäischen Staat Nicht geben!

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
4 Tage 11 h

Die Respektlosigkeit gegenüber den staatlichen Ordnungshütern, ja sogar gegenüber ehrenamtlichen Helfern von Weißem Kreuz, Feuerwehren uä. nimmt erschreckend zu. Was läuft da schief ? Dem verletzten Carabiniere alles Gute und baldige, vollständige Genesung.

Targa
Targa
Superredner
4 Tage 8 h

Es sieht momentan so aus als ob die Verbrecher mehr geschützt werden als die unbescholtenen Bürger. Auch gegenüber den Ordnungshütern ist der Respekt komplett verloren gegangen. Etwas läuft schief! So geht es nicht mehr weiter! Es muss in solchen Fällen unbedingt viel Härter gestraft werden!

sophie
sophie
Tratscher
4 Tage 11 h

Was soll das??? Strafen bis die Balken biegen, so kanns nicht weitergehn

Server
Server
Tratscher
4 Tage 12 h

Jo Wahnsinn, drehen jetzt alle durch, oder was?

Gruentee6
Gruentee6
Neuling
4 Tage 10 h

Wünsche gute Gebesung. Aber bei 25 Tagen Heilungsdauer kann man nicht “schwer verletzt” sprechen! Korrekte Berichterstattung wäre trotz der tragischen Umstände wünschenswert.

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
4 Tage 8 h

@Gruentee6
Von Gesetz her ist man ab 20 Tage Krankenstand schwer Verletzt…….bei einem Autounfall nehmen sie dir sofort den Führerschein für lange Zeit……es bräuchte bei Gewalttaten mindesten so scharfe Gesetze wie im Straßenverkehr.

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
4 Tage 7 h

Wie lautet die Definition von “Schwer verletzt”? Bitte um Aufklärung

Gruentee6
Gruentee6
Neuling
4 Tage 3 h

@M_Kofler 21 bis 40 Tage ist “lesione lieve”. Bei mehr als 40 Tagen Krankenstand spricht man von “lesione grave”. https://it.m.wikipedia.org/wiki/Lesione_personale

Gruentee6
Gruentee6
Neuling
4 Tage 2 h

@der echte Aaron 21 bis 40 Tage ist “lesione lieve”. Mehr als 40 Tage “lesione grave”.

sophie
sophie
Tratscher
4 Tage 11 h

Wie soll denn das funktionieren, man muss wirklich überall Angst haben , hin zu gehen

Alpenrepuplik
Alpenrepuplik
Universalgelehrter
4 Tage 11 h

Dem Verletzten Carabiniere alles gute, hoffentlich erholt er sich! Mein Mitgefühl gilt seiner Familie!
Es scheint wohl langsam wieder Zeit zu werden, vernünftige Strafen einzuführen, Hausarrest und Sozialstunden bringen gar nichts!!!!!!
Steinbruch bei Wasser und Brot…. 
Kein demokratischer Staat sollte sowas dulden!!! Wer Regeln und Gesetze bricht sollte mit aller Härte bestraft werden!!!!!

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
4 Tage 11 h

Kommt das von den überverwöhnten Müttersöhnchen, die alles bekommen und sich ansonsten alles mit Gewalt nehmen. Das ist doch nicht normal.
Auf der einen Seite schreien, Mütter, Eltern, WIR müssen der Jugend eine gesunde Welt hinterlassen. Aber wenn die Jugend selbst nicht mehr gesund ist, was dann ?

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Grünschnabel
4 Tage 10 h

zur strafe gratis als erntehelfer 12 stunden am tag ohne pause arbeiten.

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
4 Tage 8 h

Es bräuchte bei Gewalttaten mindesten so scharfe Gesetze wie im Straßenverkehr. Aber die Politiker verschärfen lieber jedes Jahr die Verkehrsstraßen und erfinden sogar neue. Schikanieren die Autofahrer wo es nur geht. Wollen einem sogar das Biken verbieten, weil es mit Freiheit assoziert wird. Gescheiter gingen sie mal auf die wirklichen Kriminellen los, die wirklich andere Menschen verletzten. und deren Freiheit bedrohen. Aber da werden die Gesetze immer lascher….. 

sophie
sophie
Tratscher
4 Tage 2 h

Da gibt es keine Gesetze, zu zwei aufm Scooter ohne Helm teilweise und wenn man in Italien unten an der Ampel bei rot anhält wird man angehupt hnd beschimpft und gezwungen weiter zu fahren…..

wpDiscuz