Geplant sind 20.000 Tests pro Tag

Coronavirus: Flächendeckende Tests im Veneto

Dienstag, 24. März 2020 | 10:51 Uhr

Venedig – Im Veneto der Präsident der Region, Luca Zaia, hat im Kampf gegen das Coronavirus flächendeckende Tests angeordnet. Auch Menschen, die keine Symptome zeigen, sollen demnach getestet werden.

Fällt ein Test positiv aus, sollen die Betroffene isoliert und unter Quarantäne gestellt werden. Nur so könne das Virus eingedämmt werden, erklärt Zaia.

In den kommenden Wochen sollen laut Plan rund 20.000 Tests pro Tag durchgeführt werden.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Coronavirus: Flächendeckende Tests im Veneto"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Storch24
Storch24
Universalgelehrter
4 Tage 16 h

So sollte es sein, NUR so kann man wirklich jeden infizierten isolieren und den Virus in griff bekommen

Faktenchecker
Faktenchecker
Superredner
4 Tage 14 h

Wenn alle mit der Ausgangssperre isoliert sind braucht es keine Test.

genau
genau
Kinig
4 Tage 14 h

Irgendwie werden sich unsere Politiker schon rausreden!

elvira
elvira
Universalgelehrter
4 Tage 11 h

@Faktenchecker kimp dar fir dass olle ausgongsperre hobn??? sein genua de wos no orbeitn miasn…

Gscheida
Gscheida
Grünschnabel
4 Tage 17 h

Achso?
Und ba ins in Südtirol sein die Tests so knopp, dass netamol Leit MIT Symptome gitestn werden, la wennse gravierende Probleme hobn!
Tjo, soll oans vostian de Logik!!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
4 Tage 15 h

Es gib koane Tests hobn a poor sette superschlaue gschriebn!

Erika0202
Erika0202
Neuling
4 Tage 16 h

Und ba ins isches zu tuier und nit mol Leit mit hoschen Fiaber und Huasten werden getestet? Erst wenn men eingliefert werd?

Don Bass
Don Bass
Tratscher
4 Tage 16 h

20.000 pro Tag bei 4,9 Millionen.
Dann sind wir also nach 245 Tagen fertig.
Sehr sinnvoll bei uwei Wochen Inkubationszeit 🤦🏼‍♀️

lottchen
lottchen
Tratscher
4 Tage 13 h

und alle die da dann negativ sind, sind 3 tage später dann vieleicht doch positiv?
wie soll das funktionieren?

Kurtl
Kurtl
Grünschnabel
4 Tage 15 h

mehr Tests – mehr infizierte, und dadurch auch die Möglichkeit mehr Verbote zu erteilen, obwohl bei 90 Prozent der Krankheitsverlauf unproblematisch ist.

elvira
elvira
Universalgelehrter
4 Tage 11 h

wos willsch nou verbiatn? terfsch jo iaz schun nix mear tian

marher
marher
Superredner
4 Tage 16 h

Dann würde wohl die Angst umgehen dass bis zu 40% und mehr unter Karantäne gestellt werden müssten. Wenn unser LH schon Verdacht auf den Virus hat warum begibt er sich dann nicht freiwillig in Karantäne und wartet ab bis er getestet und ein Ergebnis vorliegt?

bubbles
bubbles
Superredner
4 Tage 17 h

Kimb olles no

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
4 Tage 16 h

Lei wenn?? Kemmen de ba ins

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
4 Tage 15 h

Negschtis johr
Di leit hobn es liaber eingsperrt zu sein als zu testn.

lottchen
lottchen
Tratscher
4 Tage 13 h

@PuggaNagga
und wie oft sollen sie uns alle testen?? wöchentlich? wenn ich heute negativ bin und in 2 tagen positiv??
erklär es mir bitte!!
wenn ich es richtig verstanden habe, die test müssten ja dann öfters durchgeführt werden um jene zu isolieren die positiv sind oder?

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
4 Tage 8 h

@lottchen
Testen ist die einzige Möglichkeit um die kranken heraus zu filtern!
Und ja es muss kontinuierlich getestet werden.
Wie sonst können Infizierte eindeutig identifiziert werden und von den Gesunden getrennt werden?
Man muss das ganze intelligent angehen. Südkorea hat es gemacht und war damit gut beraten.
Beispiel:
Nehmen wir an ich habe Corona und keine Symptome, ich könnte beim Einkaufen unzählige Leute anstecken, zwar nur die die sich nicht besonders schützen aber einige wären dabei !

wellen
wellen
Universalgelehrter
4 Tage 14 h

Das wäre richtig. In Südkorea haben die so das Virus eingedämmt ohne große Opferzahlen. Woher kriegt Zaia all diese Tests? Nur Ankündigungspolitik ist zuwenig…

herta
herta
Grünschnabel
4 Tage 12 h

auch in südtirol hätte man daselbe schon eher machen sollen , wenn fachleute erklären dass
auch gesunde träger des virus sind in jeder gemeinde ein zelt mit zwei krankenpflegern die
probe abnehmen und untersuchen lassen wäre nicht so aufwendig.

Rapunzel
Rapunzel
Grünschnabel
4 Tage 12 h

Die einzige Möglichkeit den Virus in den Griff zu bekommen. Auch wenn man die gesamte Bevölkerung isoliert, sobald man es beendet geht die Kettenreaktion wieder los.
Es wird halt Zeit brauchen bis genügend Tests zur Verfügung stehen.

kaisernero
kaisernero
Tratscher
3 Tage 20 h

des isch a komplettr schmorrn..!!!! asou hängmr nu johre drhoam ummr…!!!!
dia schaden dia do entstehn…..ein wahnsinn..
do hobn die ounwälte norr viel zu tean

wayan
wayan
Neuling
3 Tage 11 h

Richtig so, so konn man richtige mossnohmen setzen, und net diktazorische, menschenverachtende mossnohmen aglfn weg brimgem, und in die leit no mehr geld aus der Tasche ziachn, typisch Italien, irhemdwo muas des geld jo her

wpDiscuz