Africo hält traurigen „Schlaumeier-Rekord“ – VIDEO

Covid-19-Einkaufsgutscheine: 91 von 98 Gesuchen gefälscht

Samstag, 14. November 2020 | 08:16 Uhr

Africo – Die kalabrische Gemeinde Africo hält einen traurigen Rekord. Die Ermittlungen der Finanzpolizei von Reggio Calabria, bei denen Dutzende von Gesuchen auf „Covid-19-Einkaufsgutscheine“ unter die Lupe genommen wurden, deckten auf, dass in der Gemeinde Africo 91 von 98 Antragstellern ihre Gesuche gefälscht und sich auf diese Weise diese eigentlich für mittellose Familien gedachte „Notfallhilfe“ erschlichen hatten. Die „Schlaumeier“ müssen nun die unrechtmäßig erhaltenen Beiträge zurückzahlen und zusätzlich eine saftige Strafe berappen.

ANSA/US GDF

Bei den „Covid-19-Einkaufsgutscheinen“ handelt es sich um eine von der römischen Regierung beschlossene Hilfe für mittellose Familien, die Corona-bedingt ohne Einkommen dastehen. Um die Notunterstützung, um die in der jeweiligen Wohnsitzgemeinde angesucht werden muss, zu erhalten, darf die Familie entweder über ein nur sehr geringes oder gar kein geregeltes Einkommen verfügen. In der Folge erhalten die armen Familien von der Gemeinde Gutscheine, die sie in den mit der Gemeinde konventionierten Geschäften für Lebensmittel und andere Güter der Grundversorgung einlösen können.

Wo es aber eine Möglichkeit gibt, einen Beitrag zu bekommen, ist auch in Corona-Zeiten der Betrug nie weit. Während der ersten Welle der Epidemie hatte beispielsweise die kalabrische Gemeinde Africo unter ihren ärmeren Gemeindebürgern „Covid-19-Einkaufsgutscheine“ im Wert von insgesamt 21.500 Euro verteilt. Schade nur, dass von allen 98 Antragstellern in Wirklichkeit nur sieben die gesetzlichen Voraussetzungen für die „Notfallhilfe“ erfüllt hatten. Nachdem den Beamten der Finanzwache von Reggio Calabria verschiedene Ungereimtheiten aufgefallen waren, fanden sie heraus, dass 91 Antragsteller in teilweise dreister Manier ihre Ansuchen gefälscht hatten.

Die „Covid-19-Einkaufsgutschein-Sünder“, die sich in ihren Anträgen als arm oder mittellos ausgegeben hatten, verfügten laut den Ermittlungen der Finanzwache in Wirklichkeit nicht nur über Wohnungen und geregelte Einkommen, sondern teilweise sogar über regelrechte Vermögen. Unter den „Schlaumeiern“ fanden die Beamten neben Beziehern eines normalen Gehalts auch Personen, die bereits ein Bürgereinkommen oder eine Arbeitslosenunterstützung erhielten. Um in die Rangliste für den Erhalt der Einkaufsgutscheine aufgenommen zu werden, hatten sie diese Einkünfte nicht angegeben. Zum Zweck, so viele Gutscheine wie nur möglich zu erhalten, waren einige sogar so weit gegangen, auf ihren Familienbögen fingierte, nicht in Africo wohnhafte Familienmitglieder aufzunehmen.

Für die Betrüger kommt es nun knüppeldick. Zwischen den Rückerstattungen der unrechtmäßig erhaltenen Gutscheine und den Strafen müssen sie nun insgesamt die dreifache Geldsumme – 64.500 Euro – in die Gemeindekasse zurückzahlen.

Allerdings sind diese „Covid-19-Einkaufsgutschein-Betrügereien“ nicht die größten Probleme, mit denen die derzeitigen Gemeindeverwalter von Africo zu kämpfen haben. Nachdem der Gemeinderat von Africo, das als das „Herrschaftsgebiet“ des ’Ndrangheta-Klans der Morabito gilt, wegen Unterwanderung durch das Organisierte Verbrechen aufgelöst worden war, hatten vom zuständigen Präfekten ernannte provisorische Verwalter die Aufgaben des Rats und des Bürgermeisters übernommen. Die Verfügung des Verwalters, dass wegen Artikel 416 bis – Bildung einer Mafia-ähnlichen kriminellen Vereinigung – verurteilte Personen nicht in die Rangliste aufgenommen werden können, und dass sich der Antragsteller dafür verbürgen muss, dass in seinem Haushalt keine einschlägig verurteilten Mitglieder wohnen, hatte bereits im Vorfeld für heftige Polemiken gesorgt.

Die „Notfallhilfe-Schlaumeier“ dürften noch das kleinere Übel von Africo sein. In jedem Fall sind sie in Italien kein Einzelfall.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Covid-19-Einkaufsgutscheine: 91 von 98 Gesuchen gefälscht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Noggi
Noggi
Grünschnabel
13 Tage 5 h

Das ist wieder so typisch, deshalb wird dieser Staat nie aus der miesere kommen und immer weiter zu Afrika rutschen.

xXx
xXx
Universalgelehrter
13 Tage 2 h

Wenn du glaubst das diese Betrügereien etwas mit dem Staat zu tun haben irrst du dich. Diese “Schlaumeier” gibt es überall.
Ist nur der 1. x beliebige bericht wenn man mal googelt:
https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/corona-soforthilfe-betrug-101.html

Savonarola
12 Tage 23 h

@xXx

das ist natürlich das Totschlagargument, um nicht an eine Änderung des Status quo denken zu müssen: jo glabbsch, irgendwou ondersch isch es ondersch??
Ja, das glaube ich. Ein derartiges Ausmaß an Korruption, Verbrechertum und Mangel an Bürgersinn gibt es in Europa sonstwo kaum. Und 90% der Südtirolerchen sind damit einverstanden, für solche Landsleute (“fratelli d’Italia”) zu zahlen.

xXx
xXx
Universalgelehrter
12 Tage 6 h

@Savonarola warst du schon mal irgendwo anders in Europa? Ich meine, hast du dort lange genug gelebt um dich Heimisch zu fühlen und zu verstehen wie die Dinge dort laufen?

Wo sag ich denn das ich damit einverstanden bin, oder das es mir egal ist? Ich halte nur nichts von diesem Nationalistischen denken. Auch die Bösen haben sich schon längst Globalisiert, warscheinlich sind sie den Guten sogar ein paar Schritte voraus.

Nichtsdestotrotz kann ich nur jeden, der glaubt des es anderswo besser ist, raten es mal zu versuchen. Versteh das bitte nicht als Hetze oder Spaltung, aber es kann deinen Horizont erweitern.

bislhausverstond
13 Tage 4 h

Des isch so ähnlich, wia dir 600euro bonus in südtirol, den hot a JEDOR bauer krig, a do GROASSE…..und teilweise sogor die politiker💩👎

Andreas
Andreas
Universalgelehrter
13 Tage 1 h

nana, des hosch du nit verstonden! bei die 600e hot kuaner nicht gfälscht….

tobi1988
tobi1988
Tratscher
12 Tage 18 h

da wurde aber nix gefälscht.

Chicco
Chicco
Grünschnabel
13 Tage 2 h

Bei uns erhalten sogar hoch bezahlte Politiker unrechtmäßig Covid gelder , aber immer auf die Anderen schauen !!

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
12 Tage 19 h

der Staat macht es möglich!

DontbealooserbeaSchmuser
12 Tage 6 h

Falsch!
Die Politiker haben sie rechtmäßig erhalten, das so formulierte “Gesetz” machte es möglich.

Oma
Oma
Superredner
13 Tage 4 h

Würde mich auch nicht wundern wenn 99 von 98 gefälscht wären 🙈

Horti
Horti
Tratscher
13 Tage 3 h

Sowas passiert überall in Italien. Dafür sind die weltweit berühmt.

Oma
Oma
Superredner
13 Tage 2 h

Sie wollten es Spenden 😂😂😂

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
13 Tage 4 h

Italia, Land der Furbi 😂

Savonarola
12 Tage 23 h

l’Italia è una repubblica fondata sul lavoro. Degli altri.

Sonnenstrahl2020
13 Tage 4 Min

Da wird mit die Gelder nur so herum gestreut und es kommt selten auf den richtigen Platz an…

Neumi
Neumi
Kinig
12 Tage 20 h

Ich gehe mal davon aus, dass die Ansuchen echt und die darin enthaltenen Angaben falsch sind.

Stresser
Stresser
Tratscher
12 Tage 19 h

bei ins suachen holt die politiker um hilfe un wo isch sem der unterschied?

wpDiscuz