Journalistin von „Tifoso“ sexuell angegriffen, Täter angezeigt – VIDEO

„Das darfst du nicht tun“

Donnerstag, 02. Dezember 2021 | 07:20 Uhr

Empoli – Der Platz vor dem Fußballstadion von Empoli in der Toskana ist Schauplatz eines widerlichen Vorfalls geworden, der in ganz Italien für lebhafte Diskussionen sorgt.

Eine Fernsehjournalistin, Greta Beccaglia, die nach dem Serie-A-Spiel Empoli-Fiorentina die Eindrücke der das Stadion verlassenden Zuschauer einfangen wollte, wurde von mehreren „Tifosi“ nicht nur verbal angegriffen: Einer der Männer berührte im Vorbeigehen mit seiner Hand den Po der jungen Frau. „Das darfst du nicht tun“, rief Greta Beccaglia dem Mann hinterher. Vom Studio aus wurde die junge Journalistin einfach dazu aufgefordert, weiterzumachen. „Dai, mach’ dir nichts draus“, so der Studioleiter. Von anderen „Fans“ wurde die junge Frau sexuell belästigt oder übelst beleidigt.

„Während der Liveschaltung haben sie begonnen, mir sehr unfreundliche Dinge zu sagen. Einer hat es sogar gewagt, mir einen Klaps auf den Po zu verpassen. Das ist inakzeptabel. Besonders im Jahr 2021, wenn eine junge Frau wie ich hart arbeitet, um Journalistin zu werden und so ihren Traum zu verwirklichen, ist das nicht hinnehmbar“, so die enttäuschte und verstörte Greta Beccaglia. Der Studioleiter, der nach dem Vorfall vorläufig beurlaubt wurde, wird hingegen von der jungen Frau verteidigt. „Er wollte mir mit seinen Worten lediglich Mut machen“, so Greta Beccaglia.

Instagram/Greta Beccaglia

Nach dem Vorfall erstattete Greta Beccaglia Anzeige. Der Täter konnte bereits am Tag nach der widerlichen Tat als der 45-jährige Andrea Serrani aus Ancona ausgeforscht werden. In einem Radiointerview entschuldigte sich der 45-jährige Fan der Fiorentina, tat den unglaublichen Vorfall aber als „goliardische Geste“ ab. „Ich habe einen Fehler gemacht und entschuldige mich. „Wie ist dir das denn nur in den Sinn gekommen“, haben sie zu mir zu Hause gesagt“, so Andrea Serrani, der seine Tat zutiefst bereut.

Instagram/Greta Beccaglia

Für Andrea Serrani, der ein Restaurant betreibt, kommt es nun knüppeldick. Der römische Kassationsgerichtshof stellte in einem Urteil fest, dass jede Handlung, die in einem Körperkontakt besteht – auch wenn dieser flüchtig und vorübergehend ist – eine sexuelle Gewalttat darstellt. Dieser Fall tritt ein, wenn „die freie Selbstbestimmung des Opfers in ihrer sexuellen Sphäre gefährdet wird.“ Aus diesem Grund stellt die absichtliche Berührung des Gesäßes, auch wenn sie über der Kleidung erfolgt, sexuelle Gewalt und nicht nur eine sexuelle Belästigung dar. Es handelt sich dabei um eine Straftat, die unter den Artikel 609 bis des Strafgesetzbuchs fällt. Eine Belästigung – Artikel 660 des Strafgesetzbuchs – liegt hingegen dann vor, wenn vulgäre Äußerungen sexueller Art oder Handlungen des aufdringlichen Werbens, die keinen sexuellen Missbrauch darstellen, vorkommen.

DENUNCIATO IL MOLESTATORE DI GRETA BECCAGLIA

DENUNCIATO IL MOLESTATORE DI GRETA BECCAGLIAÈ stato identificato e denunciato il tifoso della Fiorentina che sabato scorso ha palpeggiato la giornalista Greta Beccaglia durante una diretta tv. La Procura di Firenze ha aperto un fascicolo per molestie e violenza sessuale.Elisa D'Alto per il Tg3 delle 19 del 29 novembre 2021

Posted by Tg3 on Monday, November 29, 2021

Die Entscheidung des Quästors von Florenz, ihn mit einem dreijährigen Stadionverbot zu belegen, ist noch das kleinste Problem des 45-Jährigen aus Ancona. Aller Voraussicht nach wird sich Andrea Serrani vor Gericht wegen sexueller Gewalt verantworten müssen.

„Ich nehme keine Entschuldigung an. Ich denke, diese Entscheidung ist wirklich wichtig, um diesen Kampf fortzusetzen, denn es ist nicht richtig, was er getan hat. Meine Anzeige gilt seiner Tat, aber auch den hässlichen Taten anderer Personen, die aus dem Stadion gekommen sind. Ich führe diesen Kampf auch für jene Frauen, deren erlittene sexuelle Gewalt von keiner Kamera aufgenommen worden ist“, meint Greta Beccaglia, die fest entschlossen ist, den „Tifoso“ vor Gericht zu bringen.

Instagram/Greta Beccaglia

Greta Beccaglia bekommt Solidaritätsbekundungen von allen Seiten. Viele Frauen, die ihr schrieben, selbst Opfer ähnlicher Taten geworden zu sein, forderten sie auf, die Tat nicht auf sich beruhen zu lassen oder eine einfache Entschuldigung zu akzeptieren. Die Tat, die praktisch live vor aller Augen geschehen war, löste in der italienischen Öffentlichkeit eine lebhafte Debatte aus.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

60 Kommentare auf "„Das darfst du nicht tun“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
EviB
EviB
Superredner
1 Monat 19 Tage

Ich finde die Reporterin super.
So etwas darf man sich nicht gefallen lassen und sie hat so Recht
und hat ihn angezeigt.
Und dann immer die dummen Sprüche von Männern: stell dich nicht so an, hast du PMS, das war ja nur Spass……
Das muss aufhören!

Triggered
Triggered
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Gonz deiner Meinung, man muass sich unfongen zu wehren, des terf sich niamand gfolln loss!!👏👏👏👏👏

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

Stimmt . . habe heute einer Frau sicherlich 7,3 sec. im Aufzug in die Augen geschaut . . hoffe sie zeigt mich nicht an, wegen sexueller Belästigung 🙂

Triggered
Triggered
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

@kleinerMann na weil sel isch a eindeutig es gleiche wia jemand ohne erlaubnis aufn orsch zu schlogn 😂

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 19 Tage

@kleinerMann
genau Männer mit der Einstellung wie du sie hast, sind das Problem.
Aber dein Nikname macht dir ja alle Ehre.

schlex
schlex
Tratscher
1 Monat 19 Tage

@kleinerMann 😂😂😂

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 19 Tage

@kleinerMann
solche Kommentare wie deine sind das Problem.
Ihr versteht ja nich mal, was daran falsch ist.

Waltraud
Waltraud
Kinig
1 Monat 19 Tage

@kleinerMann
noch blöder geht nicht mehr, oder?

Waltraud
Waltraud
Kinig
1 Monat 19 Tage

@EviB
Ja, ja der Nickname. Wahrscheinlich…..😂

Zugspitze947
1 Monat 19 Tage

EviB:leider hast du RECHT und das ist traurig und gleichfalls beschämend ! 🙁

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

metoo#

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

Doch: metoo#

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 19 Tage

@EviB Nanana, villeicht war seine Aussage etwas überspitzt ausgedrückt aber auch solch “eingebildete” Damen gibt es.
Will man nett sein und ohne Hintergedanken nur Hallo sagen oder ein Kompliment aussprechen ist man direkt ein gaffender Sexualstraftäter der am besten die Todesstrafe bekommen sollte.
Zu Hause dann stellen sie sich sehr freizügig in den sozialen Netzwerken zur Schau.
#catcalling

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

Danke, endlich mal jmd. der Sarkasmus versteht . . !

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 19 Tage

Sarkasmus oder nicht – leider gibt es solche Personen und die erkennt man schon von weitem durch deren Auftreten

giu_
giu_
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Schäm dich

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
1 Monat 19 Tage

@kleinerMann:
Ich bin mir sicher die meisten hier haben deinen Sarkasmus verstanden.
Nur was soll er unter so einem Artikel/Kommentar wenn du das Thema nicht ins lächerliche ziehen willst?
Ein bisschen unpassend, meinst du nicht.

nikname
nikname
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

aber einen Klaps auf dem Po als sexuelle Gewalt zu ahnden!?? man kann alles übertreiben!

nok
nok
Superredner
1 Monat 19 Tage

Und dass die Reporterin vielmehr, viele Frauen ihre Teile erotisch präsentieren finde ich auch nicht richtig.

Da stellt sich die Frage warum?

Und wenn ein Mann zu lange hinschaut der nicht ins Beuteschema der Frau passt wird gejammert.

#me#too

Waltraud
Waltraud
Kinig
1 Monat 19 Tage

nok
Wenn du deine Hormone nicht unter Kontrolle hast, ist es dein Problem. Da kann Frau nichts dafür. Wir gehen einem Kerl ja auch nicht an die Wäsche, wenn er gut aussieht.

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 19 Tage

nok
eine Frau kann sich präsentieren, wie immer sie möchte.
Das ist noch lange kein Grund, dass Männer meinen, sie wäre Freiwild, wenn sie z.B. einen Minirock trägt, sie sexistisch beleidigen oder noch schlimmer, sogar belästigen.
Es gibt niemals eine Entschuldigung für solches Verhalten von Seiten der Männer!

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 19 Tage

@Waltraud
👏🏼👏🏼👍🏼

josef.t
josef.t
Superredner
1 Monat 19 Tage

nok; Was einem nicht gehört, hat man zu respektieren, 
besonders bei diesem heiklen Thema !
Wäre so; wie wenn jemand an der Kasse seine Geldbörse
mit vielen Geldscheinen öffnet, dort kann man sich deswegen
auch nicht bedienen ? Richtigerweise sind solche Vergehen
eine Straftat (“endlich” auch im ersteren Fall) !
 

nok
nok
Superredner
1 Monat 19 Tage

@josef.t
Ja du hast vollkommen Recht.

geh mal nach Venezuela oder Guatemala und mach deine Brieftasche auf mal schauen was passiert…

Dolomiticus
Dolomiticus
Superredner
1 Monat 19 Tage

@waltraud Ich bin eigentlich auch der Meinung, dass eine Journalistin in Ausübung ihrer Arbeit, geschlechtlich neutral auftreten sollte (in den Bildern die hier veröffentlicht werden, stellt sie sich in ihrer Weiblichkeit zur Schau). Das muss nicht sein. Das tun männliche Journalisten ja auch nicht unbedingt – habe ich jedenfalls noch nie gesehen. Logisch dass man nicht gleich über sie herfallen darf, beruflich sollte aber doch etwas Anstand an den Tag gelegt werden.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@Waltraud Frauen sind auch nicht gerade heilig. Da habe ich auch schon viel gesehen.

nikname
nikname
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

@Dolomiticus
so ist es 👍

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 19 Tage

Sehr frech von dem….
Jedoch stimmt mich im Artikel eine gewisse Passage sehr nachdenklich für die Zukunft “…jede Handlung, die in einem Körperkontakt besteht – auch wenn dieser
flüchtig und vorübergehend ist – eine sexuelle Gewalttat darstellt.” In Discos oder generell gefüllten “Orten” ist eine flüchtige Berührung, besser gesagt streifen, nicht immer unmöglich wenn man von Punkt A zu Punkt B gehen möchte.
Das heißt wenn eine Frau empfindet es war ein sexueller Übergriff hab ich ein Problem.
Womöglich geht das dann soweit dass eine Frau “immer recht” hat wenn der Mann seine Unschuld bei so einem Fall nicht beweisen kann

Grod-Aussa
Grod-Aussa
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

@primetime
Da bin ich ganz deiner Meinung. Aber eine Frau hat sowieso immer Recht, da kann man machen was man will. 😉

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

Dann hast du die vielen Berichte darüber nie gesehen, in denen gezeigt wird, dass Täter das absichtlich tun!
Wie wärs mit einem höflichen:”Entscheidung, ich muss vorbei , ich müsste dies oder jenes…”?
Diese Gesetzespasage wurde mit gutem Grund so formuliert!

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 19 Tage

Sorry aber das nenn ich nun i-tipftl reiten. Du hast ganz genau verstanden was ich meine.
In einer Disco alle 50cm entschuldigung schreien und das ein paar mal? Da drück ich mich durch….
Da scheiterts schon am Hausverstand der anderen Person um einzuschätzen was eine gewollte sexueller “Übergriff” ist und was ein einfaches streifen.
Darum ist diese Gesetzespassage sehr gefährlich

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@primetime Da hast du etwas nicht verstanden. Was gewollt oder nicht gewollt ist, entscheidet in dem Moment die Frau. Sie entscheidet was ihr unangenehm ist! Das hast du zu akzeptieren!
Du wirst doch nicht unterstellen wollen, dass es jetzt viele Frauen geben wird de Anzeigen erstatten wo nichts war?
Im Übrigen, das Gesetz gubt es in mehreren Ländern in genau der Form. Gab keine Probleme!

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 19 Tage

Nein so funktioniert das nicht. Ansonsten hüpf ich morgen auch vor ein Auto und will Schadensersatz? Komm schon, das kann nicht dein Ernst sein.
Wenn einer Frau ein unabsichtliches Streifen in einer Disco zuwieder ist dann soll sie drausen bleiben.
Es gibt leider Personen die solche Gesetze zu ihren Gunsten ausnutzen – also ja, ich könnte es mir unter Umständen denken

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

@primetime Dann sag das den Frauen genau so! Viel Spass wünsch ich dir dann!
Auserdem, das ist nicht mein Ernst, der Gesetzgeber hat sich da schon was gedacht!
Ich hab damit kein Problem, du anscheinend schon grins

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 18 Tage
@N. G. Das “grins” kannst  du dir sparen, man versteht dass du mich genau als solch ein Grabscher hinstellst. Du kennst dann auch hoffentlich das italienische Gesetz in Bezug auf Verleumdung in sozialen Netzwerken? Ja ich habe ein Problem damit denn die italienische Justiz entscheidet nicht immer logisch – dazu noch gewisse Frauen die sich das zu ihrem Nutzen machen und bereichern wollen. Man braucht nur gewisse Entscheidungen verfolgen bezüglich Einbrüchen und wenn man sich wehrt. Es !!!!MUSS!!!! unterschieden werden zwischen absichtlichen antatzen und streifen aufgrund der Umgebung und deren Gegebenheiten. Wenn du das nicht verstehen willst dann solltest du… Weiterlesen »
nuisnix
nuisnix
Kinig
1 Monat 19 Tage

Sie hat absolut Recht!!!

Eines aber darf ich vielleicht trotzdem bedenken.
Das italienische TV macht selber Fehler, wenn hart arbeitende Reporterinnen und Journalistinnen im Studio bei einer Fußballsendung, wo man die Klientel ja kennt, so aufgebröselt antanzen, als gingen sie zu einer Hochglanz-Abendveranstaltung.
Wird ihnen das auch von der TV-Leitung so aufgetragen?
Ich finde, das italienische TV ins in dieser Hinsicht einfach nur bemitleidenswert sexistisch!!!

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

Du gibst ihr Recht und im nächsten Moment bemängelt du die Kleidung?
Völlig absurd!
Mit Sicherheit darf sie ihre Kleidung aussuchen! Da hat sie bestimmt nen Rahmen den sie einhalten muss aber sonst …
Aber am Emde ist es scheissegal was sie an hat!
Was du von dir gibst ist Doppelmoral vom feinsten!

nuisnix
nuisnix
Kinig
1 Monat 19 Tage

@N.G.
Nein, ganz sicher keine Doppelmoral.
Mein Gedankengang war ein ganz anderer als der, den du meinst herausgelesen zu haben!

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
1 Monat 18 Tage

nuisnix@👍

oli.
oli.
Kinig
1 Monat 19 Tage

Traurig , das wir im Jahr 2021ig es immer noch nicht gelernt haben.

Frauen sind kein Freiwild !

Natürlich gilt das auch für Männer , die von Frauen belästigt werden.

Eine ordentliche Strafe incl. Stadionverbot in ganz Italien. Damit es jeder versteht wie man mit einer Frau oder Mann umgeht.
Nicht nur in der Öffentlichkeit auch in den eigenen 4 Wänden.

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

Ein Klaps auf den Po einer fremden Frau gehört sich nicht, aber eine solche Berührung mit einer Vergewaltigung gleichzusetzen (Sexuelle Gewalttat) ist wohl höchst überzogen und juristisch kaum haltbar. 
Ich weiß, viele Frauen würden als Strafe für den Poklaps wenn möglich die Verbrennung auf den Scheiterhaufen vorsehen  

Stryker
Stryker
Tratscher
1 Monat 19 Tage

@inni
Genau so isch es.
Wenn des a Männlicher hübscher Reporter gwedn war,und a Frau sich des erlab hat in der Euphorie und aufgeheizten Stimmung des Fussballspiels ihm an klaps aufn po zu gebn nor war gor nix passiert.Do von an sexuellen Gewalt zu redn isch übertrieben.

giu_
giu_
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Wenn man jedoch bedenkt, dass es Frauen gibt, die wirklich schlimm missbraucht wurden, dann bin ich mir nicht sicher ob die Formulierung im Artikel richtig war. Klar ist dieses Verhalten nicht zu entschuldigen, aber eine schlimme Vergewaltigung und ein Klaps auf den Hintern kann man leider nicht gleichsetzen, da hast du Recht. Ich bin selbst eine Frau, mir ist das auch schon passiert und ich habe nicht Anzeige erstattet. Ich will ja nicht sagen, dass sie übertreibt, aber wie gesagt es ist wohl kaum zu vergleichen.

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 19 Tage

Sorry, aber zuerst ist der Studioleiter anzuzeigen und dann die Grabscher…

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 19 Tage

sophie
der Studioleiter wurde suspendiert. 👍🏼

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

@EviB Der Moderator im Studio wurde suspendiert. Nicht der Leiter!

zorro1972
zorro1972
Tratscher
1 Monat 19 Tage

Logisch darf man solche Aktionen nicht für gut heißen. Anderseits, wenn dir jemand immer wieder ein Schnitzel vor die Nase hält, dann werden die meisten früher oder später rein beissen.

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

Mir ist sowas auch schon passiert, wusste allerdings nicht, dass ich die Frau wegen sexueller Gewalt anzeigen hätte können.

AusDemWegGeringverdiener
1 Monat 19 Tage

Gonz freche Aktion🍑🍑

logo
logo
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Das ganze artet langsam aus und ist nur mehr lächerlich. Wenn die Frauen so weitermachen, werden sie bald das Problem bekommen, daß sie überhaupt niemand mehr anschaut oder anspricht.
Ich mach bewußt schon lang keine Frau mehr an oder lade sie zu einem Kafe ein, da man nichts als blöde Kommentare erntet. Nur weiter so meine Damen dann seid ihr bald komplett allein und einsam. Wenn so ein Lausbuben Klaps schon eine Sexuelle Straftat ist, dann mahlzeit. Männer : schaut die Frauen nicht mehr an und ignoriet sie… mal schauen ob es ihnen dann passt.

Waltraud
Waltraud
Kinig
1 Monat 19 Tage

logo
Lausbubenklaps….Donnerwetter.

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 19 Tage

Die Hände sollten ohne vorherige Erlaubnis nicht irgendwo anders landen – im restlichen geb ich dir vollkommen recht. Eingebildete Möchtegernprinzessinen die mit knapper Kleidung und dubiosen Aktionen locken, reagiert ein Mann wird er auf plumpe Art und Weise abgewiesen und die Dame schreit nach Respekt.
Zu Hause werden dann wieder weiter halbnackte Bilder auf Instagram verteilt.
Dann wundern sie sich wenn kein Mann mehr den ersten Schritt macht…
Ich hab mittlerweile auch mit Frauen abgeschlossen denn auf so ein Benehmen hab ich keine Lust mehr

Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
1 Monat 19 Tage

Höchststrafe für Grabscher! Weiters sollten auch sexistische verbale Angriffe angezeigt werden! 

nikname
nikname
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

würde unbedingt auch das “glotzen” verbieten uns strengstens bestrafen!! 🤷🤦

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 19 Tage

Der Studioleiter kann ja selbst mal seinen A…. Herhalten und sich begrabschen lassen…
dann kann er sagen,
Mach weiter….

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

ountazlan geat gor it, egal ob ba frauen oder mander 😤

Nico
Nico
Superredner
1 Monat 19 Tage

Im Gegenzug konn man praktisch einen zomschlogen und kimp wohrscheilich no glimpflicher davon wie der Streicher am Gesäß einer Frau! Herrlich unsere Justiz 😬

Dolomiticus
Dolomiticus
Superredner
1 Monat 19 Tage

Für meinen Geschmack hat sie viel zu lobilat reagiert. Scusa, ma non puoi fare questo…. Ich hätte diesem Rüpel das Mikrofon über den Schädel gezogen, dass er es sich merkt…  Aber dann wäre ja das Mädel höchstwahrscheinlich vor Gericht gelandet…:(

Anduril61
Anduril61
Tratscher
1 Monat 19 Tage

Also ehrlich, mir fehlen die Worte….

Paladin
Paladin
Tratscher
1 Monat 18 Tage
Schwieriges und grenzwertiges Thema. Im Endeffekt kommt vieles auf die Situation und die Auslegung an. Was ist ein “Körperkontakt”, wie “flüchtig” darf er sein? In Schweden gibt es ein Gesetz nachdem eine Frau explizit gefragt werden muss ob sie wirklich mit jemandem “Schlafen” möchte bevor mehr passiert. Ob unsere Gesellschaft so etwas braucht, ist die Frage, das führt mitunter zu einer Desozialisierung und Entmenschlichung. Dazu kommt, dass es oftmals  “Belästigung” ist, wenn Frau Mann nicht attraktiv findet. Im umgekehrten Fall, aber als “Flirtversuch” abgetan wird. Das wurde mir von Frauen auch so bestätigt. Darüber muss geredet werden. Ein Thema was… Weiterlesen »
wpDiscuz