Raubüberfall löst tiefes Entsetzen aus – VIDEO

Erschütternd: Eltern und Kindern Maschinengewehr ins Gesicht gehalten

Mittwoch, 13. Oktober 2021 | 08:04 Uhr

Casavatore – Ein Lokal in der Kleinstadt Casavatore bei Neapel war am Samstagabend Schauplatz eines erschütternden Raubüberfalls. Während Familien im Restaurant zu Abend aßen, drangen zwei schwer bewaffnete Räuber in das Lokal ein. Die beiden Kriminellen begnügten sich nicht nur damit, das Tagesinkasso zu rauben, sondern gingen auch von Tisch zu Tisch, um jeden einzelnen Gast Bargeld, Schmuck und Uhren abzunehmen. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, schreckten die beiden Männer nicht davor zurück, Frauen und sogar Kindern das entsicherte Maschinengewehr ins Gesicht zu halten. Der gesamte Überfall wurde von den Überwachungskameras des Lokals aufgezeichnet. Im Video sind die Furcht und die Todesangst besonders der Frauen und der Kinder deutlich zu erkennen.

Wie an vielen anderen Wochenendabenden suchten auch am letzten Samstagabend viele Familien mit Kindern das beliebte Restaurant Pizzeria „Un posto al Sole“ auf, um gemeinsam zu Abend zu essen. Diesen Samstag aber werden die Besucher des „Un posto al Sole“ leider nicht wieder so schnell vergessen. Just in dem Moment, als die Familien an ihren Tischen saßen und zu Abend aßen, drangen zwei Räuber in das Lokal ein. Die dunkel gekleideten und maskierten Männer, von denen der eine mit einem Gewehr und der andere mit einem Maschinengewehr des Typs Kalaschnikow bewaffnet war, begnügten sich nicht nur damit, das Tagesinkasso zu rauben, sondern gingen auch von Tisch zu Tisch, um jeden einzelnen Gast Bargeld, Schmuck und Uhren abzunehmen. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, schreckten die beiden Männer nicht davor zurück, Frauen und sogar Kindern die entsicherten Schusswaffen ins Gesicht zu halten.

YouTube

Der gesamte Überfall wurde von den Überwachungskameras des Lokals aufgezeichnet. Im Video ist zu sehen, wie einer der beiden Kriminellen seine Waffe gegen einen Familienvater richtet, der seine beiden Kinder – zwei Mädchen – im Arm hält. Die Aufnahmen zeigen auch, wie ein Vater, dessen Sohn in die Arme seiner Mutter flüchtet, von einem Räuber am Hals gepackt wird. Im selben Moment nehmen viele Mütter, die Todesängste ausstehen müssen, ihre Kinder in den Arm. Beim Betrachten der Bilder wird deutlich, dass ein kleiner Widerstand genügt hätte, um den Überfall, bei dem zum Glück alle Opfer unverletzt blieben, in eine Tragödie zu verwandeln.

Consigliere regionale,immagini choc rapina nel Napoletano"In ristorante puntando armi verso famiglie con bambini" (ANSA) – NAPOLI, 11 OTT – Due rapinatori entrano in un ristorante, a Casavatore, in provincia di Napoli, e puntano le armi nei confronti delle famiglie presenti con bambini al seguito per farsi dare quanto in loro possesso e per portare via l'incasso della serata. Sono le immagini di un video delle telecamere di sorveglianza del ristorante finito nel mirino:sono state diffuse da Internapoli e Nanotv e rilanciate dal consigliere regionale della Campania, Francesco Emilio Borrelli, che parla di vicenda "davvero inquietante. Come è possibile vedere dalle immagini, i due criminali non si sono fatti scrupolo di puntare le armi nei confronti delle famiglie presenti con bambini al seguito seduti a tavola per cenare.Senza porsi neanche per un attimo il problema di poter scatenare l'inferno nei confronti delle famiglie inermi hanno continuato ad agire con un fucile e un mitragliatore puntati sui presenti.Un episodio gravissimo sul quale le forze dell'ordine devono fare luce al più presto assicurando questi delinquenti alla galera. Oramai la violenza nel napoletano è fuori controllo e i rischi di trovarsi coinvolti in una sparatoria sono diventati inaccettabili. E' giunto il momento di mettere in campo tutte le risorse possibili per fronteggiare la criminalità in città e in provincia. Tolleranza zero contro questi mostri", conclude Borrelli. (ANSA).

Posted by Francesco Emilio Borrelli on Monday, October 11, 2021

Wenige Minuten nach dem Betreten des Lokals ergriffen die Räuber, die ersten Erkenntnissen zufolge eine unbekannte Summe Bargeld, vier wertvolle Uhren sowie Halsketten und anderen Schmuck erbeutet hatten, die Flucht. Die Aufnahmen der Überwachungskamera wurden vom Inhaber des „Un posto al Sole“ der Polizei übergeben. Die sofort eingeleitete Großfahndung erbrachte bisher keinen Erfolg. Von der Veröffentlichung des Videos erhoffen sich die Ermittler zweckdienliche Hinweise zu den Tätern des dreisten und erschütternden Raubüberfalls.

Die Aufnahmen, die zeigen, wie wehrlose Familien mit Kindern beim Abendessen von schwer bewaffneten Kriminellen bedroht werden, lösten weit über Casavatore und Neapel hinaus tiefes Entsetzen aus.

„Die Kriminellen waren bis an die Zähne bewaffnet. Der Überfall hätte sich in eine Tragödie verwandeln können. Wir drücken dem Inhaber des Lokals und den Opfern dieses verabscheuungswürdigen kriminellen Angriffs, der vor den Augen von Kindern und deren Eltern stattfand und von skrupellosen Kriminellen verübt wurde, unsere uneingeschränkte Solidarität aus. Unsere Gegenden befinden sich zunehmend in den Händen dieser skrupellosen und bis an die Zähne bewaffneten Gesetzlosen“, meinte das Mitglied des Regionalrats der Region Kampanien, Francesco Emilio Borrelli. Borrelli, der das Video auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte und von einem „wirklich beunruhigenden Vorfall“ sprach, forderte ein hartes Durchgreifen.

Die Inhaber des „Un posto al Sole“, die seit dem Überfall über einen herben Umsatzeinbruch klagen, dankten über ihrer Facebook-Seite ihren Kunden und Freunden für die bekundete Solidarität. Zudem gaben sie ihrer Hoffnung Ausdruck, in ihrem „Haus“ bald wieder viele treue Gäste begrüßen zu können. „Wir werden auch das überstehen“, so die Inhaber.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "Erschütternd: Eltern und Kindern Maschinengewehr ins Gesicht gehalten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
5 Tage 3 h

Welches “Entsetzen” bitte?? Bei der lächerlichen Gesetzeslage und der noch lächerlicheren Durchführung/Anwendung der bestehenden Gesetze, gerade bei solchen Verbrechen, wundert es wirklich noch jemand dermaßen, dass er sich Entsetzt fühlt? Dass es IMMERWIEDER so weit kommt, in dieser Bananenrepublik, ist doch mehr als logisch… Doch wie wir alle wissen, sind die wahren Verbrecher momentan andere… bleibt keine Zeit für Räuberbekämpfung…

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Grünschnabel
5 Tage 4 h

In der Nähe von Neapel? Na dann business as usual. Aber was passiert denen, sollten sie je geschnappt werden? Eben. Nix. Deswegen wird das auch immer so weiter gehen, bis die Gesetze mal endlich deutlich verschärft werden.

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
5 Tage 1 h

…aber früher hat’s a lupara ah gitun…
😁

ahiga
ahiga
Superredner
4 Tage 16 h

…und du meinst das es ein unterschied ist, ob in Neapel oder in Mailand, Rom, bozen?
Null unterschied.
Und Neapel ist eine ganz wunderbare Stadt..
Da lass i nix drauf kommen..

Zefix
Zefix
Superredner
5 Tage 3 h

I hoff mol. de hobm an greenpass kopp. Onderweitig hobmse in an Restaurant nix zu suachn!

Krabbe
Krabbe
Tratscher
4 Tage 15 h

Mit Maschinengewehr an Überfoll mochn: amol ba die Ohrn ziagn und Hausarrest.
Ohne Greenpass ins Resti: lebenslänglich!

Zefix
Zefix
Superredner
2 Tage 21 h

genau so ;D

maultrommel
maultrommel
Neuling
5 Tage 3 h

Bemerkenswert scheint mir, dass alles so “ruhig und gesittet” abläuft. Die Menschen verhalten sich so, als wären sie solche Überfälle gewohnt und nehmen es mit einem Achselzucken emotionslos hin.

Ilvi
Ilvi
Neuling
4 Tage 16 h

So ein Blödsinn…”emotionslos”…eher Schockstarre..wenn so nebenbei jemand mit einem Maschinengewehr an deinem Tisch steht…mir bleibt der Atem nur bei der Vorstellung stehen…gesittet? wohl eher Todesangst.

PuggaNagga
4 Tage 15 h

Stimmt. Die Mädchen spazieren umher, laufen sogar den Räuber entgegen.
Entweder das ist alles gestellt oder völlig normal und nichts besonderes mehr.
Schockstarre sieht definitiv anders aus.
Die beiden Männer schauen seelenruhig ins Handy hinein…
Daidai

Rider
Rider
Superredner
5 Tage 3 h

Lebenslong fir solche leit

sophie
sophie
Universalgelehrter
5 Tage 2 h

Sogmor amoll, dess weart woll nimma normal san, wo sannen mir so longsom gilondn, des konns nimmer san…..

Staenkerer
5 Tage 1 h

na, jo, de hobn de ruhe weg! von panick oder recht großn schreck sicht man nix, im gegentoal, man wortet drauf das a kellner mit an plato getränke kimmt und weiterbedient!

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
5 Tage 2 h

Sieht so aus, als ob die Neapolitaner wesentlich größere cochones als die ST haben 😮

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
5 Tage 7 Min

Nichts neues da unten

Markuskoell
Markuskoell
Grünschnabel
4 Tage 18 h

Italien holt aber die Leute waren echt cool drauf 👍

raunzer
raunzer
Superredner
4 Tage 14 h

Typisch “mene frega” Mentalität.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
4 Tage 17 h

I denk des isch für de leit normal , des sieht man im fernsehen dauernd, nicht neues

PuggaNagga
4 Tage 15 h

Ich sehe da keine Angst oder Panik der Gäste und Personal..
Alle gehen seelenruhig umher, so wie das alltäglich wäre

raunzer
raunzer
Superredner
4 Tage 14 h

Hoffentlich haben die Betroffenen nichts falsch gemacht sonst wird’s teuer.

wpDiscuz