Und die Nachbarn sahen dabei zu

Familiendrama endet mit Enthauptung des Bruders

Samstag, 06. Juli 2024 | 08:06 Uhr

Von: Ivd

Pannarano – Ein schockierendes Verbrechen erschüttert die Gemeinde Pannarano in der Nähe von Neapel. Ein Familienstreit endete am Mittwochabend in einer blutigen Tragödie, bei der ein Mann seinen eigenen Bruder brutal ermordete und enthauptete.

Der 59-jährige Täter soll laut Polizeiangaben seinen 65-jährigen Bruder während eines heftigen Streits erstochen und anschließend enthauptet haben. Das abscheuliche Verbrechen ereignete sich auf dem Balkon ihrer gemeinsamen Wohnung, wo die beiden Brüder wiederholt aneinandergeraten waren. Die Szene wurde von mehreren Nachbarn beobachtet, die den grausamen Vorfall entsetzt miterlebten.

Nach dem Mord rief der mutmaßliche Täter selbst die Polizei. Er verbarrikadierte sich zunächst in der Wohnung, öffnete dann jedoch freiwillig die Tür und ließ sich widerstandslos festnehmen. Den eintreffenden Beamten bot sich ein grausames Bild: Der Leichnam des Opfers wies zahlreiche Stichwunden auf, der Kopf fehlte.

Heimkehr mit schrecklichen Folgen

Erste Ermittlungen ergaben, dass die beiden Brüder seit einiger Zeit wieder unter einem Dach lebten. Der ältere Bruder war nach dem Tod seiner Frau aus Rom, wo er viele Jahre gelebt und gearbeitet hatte, in seine Heimat zurückgekehrt. Die Rückkehr des älteren Bruders schien das ohnehin gespannte Verhältnis zwischen den beiden weiter verschärft zu haben.

„Es gab wohl schon länger Spannungen zwischen den Brüdern“, so ein Ermittler, der anonym bleiben möchte. Der Grund für den tödlichen Streit ist jedoch noch unklar und wird derzeit von den Behörden untersucht. Die Leiche des Opfers wurde in die Leichenhalle des Krankenhauses San Pio in Benevento gebracht, wo eine gründliche Obduktion stattfinden soll.

 

Quellen: Frankfurter Allgemeine, Welt
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Familiendrama endet mit Enthauptung des Bruders"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sophie
sophie
Kinig
16 Tage 17 h

Wieviel Hass muss da wohl in einem Menschen stecken, um so eine schreckliche Tat zu begehen.

landlar
landlar
Tratscher
16 Tage 16 h

ein psycho in hoch 3
sofort in den knast ein leben lang.

Vfc
Vfc
Tratscher
16 Tage 12 h

Mich erschreckt hier aber mehr dass die Nachbarn alles mibekommen haben und nix getan haben, 112 anrufen haette vielleicht den mord verhindern koennen

user6
user6
Superredner
16 Tage 10 h

wenn der vulkan da unten so weiter spuckt…..dann gute nacht südtirol wenn so weit isch

Blasius
Blasius
Superredner
16 Tage 13 h

Na bravo.
Sonst nix Neues, was Schönes?
Zum Nachtisch, meine ich.

Tita-Nina
Tita-Nina
Grünschnabel
16 Tage 9 h

Der Täter selber hat die 112 gewählt?
Und die Nachbarn? Bin fassungslos!

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
15 Tage 16 h

Bruder enthauptet… welch wilde Horden dulden wir eigentlich in unserem Staat?

wpDiscuz