Opposition spricht von „nationaler Schande“

G7: Italien verhindert Bekenntnis zu Abtreibungsrecht

Montag, 17. Juni 2024 | 10:13 Uhr

Von: Ivd

Fasano – Beim diesjährigen G7-Gipfel in Italien hat die Gastgeberin, Ministerpräsidentin Giorgia Meloni, dafür gesorgt, dass ein klares Bekenntnis zum Recht auf Abtreibung nicht in die Abschlusserklärung aufgenommen wird. Beim dem Gipfel vor einem Jahr in Japan hatten sich die Regierungschefs inklusive Meloni noch eindeutig für das Recht auf Abtreibung ausgesprochen.

Im dem Erklärungsentwurf wird lediglich das allgemeine Recht von Frauen auf angemessene Gesundheitsdienste betont, einschließlich „sexueller und reproduktiver Gesundheit und Rechte“ (SRGR). Dies schließt das Recht von Frauen ein, selbst zu entscheiden, wann sie Kinder haben möchten. Ein Jahr zuvor hatte die G7 ausdrücklich den Zugang zu sicherer und legaler Abtreibung unterstützt.

Traditionelle Werte als Leitmotiv

Der Entwurf verdeutlicht erneut, in welche Richtung die 47-Jährige schreitet: Meloni und ihre Regierung setzen sich für ein traditionelles Familienmodell ein und wollen die Geburtenrate steigern. Entsprechend hat Meloni das „Ministerium für Frauen“ in „Ministerium für Frauen und Geburten“ umbenannt. Am Rande des Gipfels äußerte sich Frankreichs Präsident Emmanuel Macron enttäuscht über Melonis Entscheidung.

Melonis Landwirtschaftsminister und Schwager, Francesco Lollobrigida, deutete an, dass die Anwesenheit des Papstes beim G7-Gipfel eine Rolle gespielt haben könnte: „Es gibt sicherlich überzeugende Gründe, warum das Thema nicht in die Erklärung aufgenommen wurde.“ Außenminister Antonio Tajani versuchte zu beruhigen und erklärte, dass die endgültige Abschlusserklärung noch in Arbeit sei und die Hauptthemen des Gipfels die Ukraine und die Nahostlage seien.

Harte Kritik an Meloni

Die Entscheidung Melonis führte zu heftigen Reaktionen, besonders von Italiens Opposition. Elly Schlein, Vorsitzende der oppositionellen Demokratischen Partei (PD), bezeichnete die Haltung der Ministerpräsidentin als „nationale Schande“. Auch die US-Delegation zeigte sich besorgt. Präsident Joe Bidens Sicherheitsberater Jack Sullivan betonte, dass Biden das Thema mit Meloni besprechen werde.

Die Verhinderung eines klaren Bekenntnisses zum Recht auf Abtreibung durch die italienische Regierung hat zu erheblichen Diskussionen geführt. Während die G7-Staaten weiterhin allgemeine Gesundheitsrechte unterstützen, hat Melonis Vorpreschen die Haltung zu dem Thema erneut ins Wanken gebracht. Die endgültige Abschlusserklärung wird in den kommenden Tagen erwartet.

 

Quellen: Handelsblatt, Tagesspiegel
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

42 Kommentare auf "G7: Italien verhindert Bekenntnis zu Abtreibungsrecht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Speedy Gonzales
Speedy Gonzales
Superredner
25 Tage 13 h

Anstatt Abtreibung könnten die ungewollten Kinder zur Adoption freigegeben werden, es gibt genügend Paare mit Kinderwunsch, wäre auf jeden Fall humaner.

N. G.
N. G.
Kinig
25 Tage 13 h

Also würdest du Frauen dazu zwingen ein ungewolltes Kind auszutragen um anderen Paaren einen Wunsch zu erfüllen?
Warum darf man dann nicht wie in den USA und andern Ländern gleich Leihmütter damit beauftragen?
Heuchlerisch?

primetime
primetime
Kinig
25 Tage 12 h

@Speedy Gonzales stell dir eine Frau, oder sogar Mädchen vor das ungewollt (Inzest, Vergewaltigung) ein Kind gebären muss….

Paladin
Paladin
Universalgelehrter
25 Tage 11 h
@N.G.: Populistische Parolen bringen in dieser Diskussion wenig. Versuchen wir es mal mit gesundem Menschenverstand, auch wenn dieser immer mehr aus der Mode gerät. Zunächst einmal gibt es heutzutage sehr viele Möglichkeiten eine Schwangerschaft zu verhindern. Diese sollten in Betracht gezogen werden. Eine Abtreibung ist nämlich auch keine leichte Sache, weder klinisch, noch psychologisch. Es ist eine sehr große Belastung, der sich eine Frau nur in Ausnahmefällen aussetzen sollte. Soll es das Recht auf Abtreibung geben? Ein ganz klares Ja. Allerdings gilt es auch hier die Voraussetzungen genau zu definieren. Bis wann kann ein Abbruch vorgenommen werden und eine psychologische… Weiterlesen »
Faktenchecker
25 Tage 11 h

NG glänzt einmal meht mit Halbwissen: “gibt es die Staaten, die die Leihmutterschaft in den USA verbieten. Unter diesen Staaten, die die Leihmutterschaft verbieten, gibt es einige, die sie sogar als Straftat betrachten, wie Arizona oder Michigan. Sie verhängen daher Geld- und Gefängnisstrafen, und zwar nicht nur für die Wunscheltern, sondern für jeden, der sich an einer Leihmutterschaft in den Vereinigten Staaten beteiligt, während andere Staaten keine Strafe verhängen: Sie erklären die Leihmutterschaftsvereinbarung einfach für null und nichtig. ”

https://www.gestlife.com/de/leihmutterschaft-usa.php

Speedy Gonzales
Speedy Gonzales
Superredner
25 Tage 9 h

@ primetime

Habe ich etwas von „ müssen „ geschrieben und außerdem wird der Prozentsatz an ungewollten Schwangerschaften durch Inzest und Vergewaltigungen wohl verschwindend gering sein.

N. G.
N. G.
Kinig
25 Tage 8 h

@Paladin Damit hab ich kein Problem! Es geht um dir grundsätzliche Frage ob Frauen für sich selbst entscheiden dürfen, ohne Nötigung zu irgend etwas und nur um DAS!

N. G.
N. G.
Kinig
25 Tage 8 h

@Paladin Wetnist eigentlich un dem Punkt populistisch? Meloni oder ich? Grins
Ist es populistisch die Rechte der Frauen zu verteidigen? Doch nur unter einer rechten Regierung. GRINS

primetime
primetime
Kinig
25 Tage 6 h

@speedy gonzales nein, aber es kommt schon so rüber denn du hast direkt von Alternative und nicht freien Willen geschrieben.
Egal ob der Prozentsatz gering ist – eine Frau/Paar soll selber darüber entscheiden dürfen. Was kommt sonst als nächstes? Zwang in der Familie mindestens X Kinder zu haben ansonsten zahlt man eine Strafe?

N. G.
N. G.
Kinig
25 Tage 15 h

Eine Frau, Meloni, die gegen Rechte für Frauen kämpft um die Geburtenrate zu steigern?
Sind Frauen Gebärmaschinen für den Erhalt der Wirtschaft und der Steuereinnahmen??? Und das wird als traditionelles Model verkauft?!
Wir gehen in riesigen Schritten dem Mittelalter entgegen!

honga
honga
Superredner
25 Tage 11 h

Nemmo un a frau wert vergewoltigt und muss also is kind krign. Donn krigse als “entschädigung” fan stoot 80€ is munat kindogeld.

N. G.
N. G.
Kinig
25 Tage 8 h

@honga Und der kommende Erdenbürger zahlt Steuern für den maroden Staat und hält die Wirtschaft als Arbeitskraft am laufen. Hart aber Meloni…!

nikname
nikname
Universalgelehrter
25 Tage 5 h

diese Absatz übersehen!?
“… Antonio Tajani versuchte zu beruhigen und erklärte, dass die endgültige Abschlusserklärung noch in Arbeit sei …”

N. G.
N. G.
Kinig
25 Tage 3 h

@nikname Es gäbe da nichts zu verhandeln ider auszuarbeiten! Es sollte ne Selbstverständlichkeit sein das Frauen tun dürfen was sie wollen.

magg
magg
Superredner
25 Tage 14 h

Jeder kann über seinen Körper selber befügen und wenn eine ein Kind abtreiben will, ist es ihre Entscheidung und keiner hat das Befugnis oder das Recht ihr es zu verwehren. So wie jeder Patient das Recht hat, im Spital die Behandlung zu verweigern.
Noch nebenbei, wenn eine im Spital zur Abtreibung kommt und die Ärzte und dessen Team verweigern sich, diese sollten sofort die Abteilung wechseln müssen und eine Geldstrafe auferlegt werden, denn solche Ärzte haben in so einer heiklen Situation nichts zu suchen.

laager
laager
Tratscher
25 Tage 9 h

@magg naja, ärzte dürfen sich sehrwohl verweigern, wenn der eingriff nicht indiziert ist und sollten das auch machen. wenn jetzt irgendwelcher ideologischer nicht wissenschaftlicher grund dahintersteht, könnte man dir rechtgeben, wobei es einfacher wäre sich eine zweitmeinung zuholen.

World
World
Superredner
25 Tage 15 h

Schande, Frau Meloni!

So ist das
25 Tage 14 h

Dieser Rückschritt sollte zu denken geben 🤔

Faktenchecker
25 Tage 11 h

DAs ist nur der Anfang!

Wohlzeit
Wohlzeit
Superredner
25 Tage 13 h

Wir alle wollen, dass sich die Politik an die Seite der Schwächeren stellt, also….. auch bei dieser Thematik. Heutzutage gibt es genügend Möglichkeiten Sex zu haben ohne Folgen.

Neumi
Neumi
Kinig
25 Tage 13 h

Wenn sie denn nur wahr genommen würden …

https://orf.at/av/video/newsVideo5106
Die Schwächeren wereden als Mörder eingestuft.

primetime
primetime
Kinig
25 Tage 12 h

Also soll pauschal jede Frau verhüten weil es könnte sein dass sich an ihr jemand ungewollt vergreift? 🤌

Faktenchecker
25 Tage 11 h

“Neue Methoden für den Mann werden bereits klinisch erprobt: Hormone in Form von Pillen, Spritzen oder Implantaten, die die Spermienbildung unterbinden, indem sie in den Sexualhormonhaushalt eingreifen, oder Stoffe, die das Reifen der Spermien in den Nebenhoden gezielt verhindern.”
focus.de

magg
magg
Superredner
25 Tage 10 h

Nehmen wir an die Frau muss verhüten (weil die Männer es so wollen), sie nimmt dafür die Pille. Jeder weiß, dass diese Verhütung nicht 100% ist, man braucht z. B. nur einmal Fieber haben, ohne dass man es richtig mitbekommt und schon kann die Wirkung der Pille ausfallen.

magg
magg
Superredner
25 Tage 10 h

@Faktenchecker Das geht viel einfacher, Spermien einfrieren und Sterilisation!

josef.t
josef.t
Superredner
25 Tage 15 h

Wenn ein Märchen Erzähler, eigentlich ein Populist,
bei einem solchen Treffen eingeladen wird, kann 
auch nichts anderes erwartet erden…..
Könnten gleich den Regierungssitz in den Vatikan 
verlegen, denn es wird nach der Bibel regiert….

N. G.
N. G.
Kinig
25 Tage 14 h

Esnwird naxh der Bibel regiert aber nur so lang wie es den Rechten in ihre eigene Ideologie passt. Wenns dann um Menschenrechte geht, die der Vatikan auch predigt, dann dürfen Flüchtlinge gern im Mittelmeer umkehren, wenn nicht Schlimmeres!
Hat schon Salvini als Innenminister gepredigt, Meloni ist da nicht anders!

josef.t
josef.t
Superredner
24 Tage 7 h

Die “Minusdrücker”, sind wohl noch in dem Alter, wo man
noch an “Märchen” glaubt…..

schnegge
schnegge
Superredner
25 Tage 14 h

besser wenn eine frau (die ungewollt schwanger wird )die chance hat abzutreiben als später ein kind tot in einem mülleimer zu finden….

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
25 Tage 13 h

@schnegge
🔝💯👍🏼👏🏻❗Das auf jeden Fall.😉

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
25 Tage 9 h

schnegge@ Bravo, total deiner Meinung👍

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
25 Tage 7 h

@schnegge gibt es bei uns eigentlich keine sogenannte babyklappe? denke falls wirklich sonst kein ausweg besteht dies auch eine möglichkeit sein sollte.

Targa
Targa
Superredner
25 Tage 7 h

Wo Kinder auf dem Müll landen sind dann schon sehr prekäre Einzelfälle, wo die Mutter des Babys in dem Moment der Tat vor Verzweiflung nicht zurechnungsfähig ist. Das ist jetzt kein Normalfall!

krokodilstraene
25 Tage 16 h

“Beim dem Gipfel vor einem Jahr in Japan hatten sich die Regierungschefs
inklusive Meloni noch eindeutig für das Recht auf Abtreibung
ausgesprochen.”

Wenn vor einem Jahr das drinnen stand und im aktuellen Bericht nichts steht, das diesen Beschluss aussetzt oder streicht, ist ja alles in Ordnung…
Es ändert sich ja nichts…

N. G.
N. G.
Kinig
25 Tage 13 h

Es geht um das Signal das davon ausgeht.

DrBoazner
DrBoazner
Grünschnabel
25 Tage 15 h

Nur in Ausnahmefaelle und die gibts soll nicht eine Normalitaet werden

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
25 Tage 15 h

Hoffentlich schlogn se net zomm,ba den Gipfl,weil se isch gfährlich..😂

Doolin
Doolin
Kinig
25 Tage 15 h

…die 🍉 auf einer Wellenlinie mit dem 🏀…

forzafcs
forzafcs
Superredner
25 Tage 10 h

Hier muss genau Definiert werden ab wann das Kind lebt, ab der 5 Schwangerschaftswoche beginnt das Herz des Kindes zu schlagen, bis zur 12 Woche darf abgetrieben werden, das finde ich ethisch nicht vertretbar. 

Neumi
Neumi
Kinig
25 Tage 14 h

Sie kann’s ja bald wieder schönreden und versprechen, es beim nächsten Mal anders zu machen.

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
25 Tage 13 h

1. Italien gehört nicht zu den 7 größten Nationalwirtschaften der Welt, also was will eigentlich diese Dame von den anderen? 2. Der g/-Gipfel in Italien, naja, wohl eher eine Progagandaveranstaltung der derzeitigen Chefin nach innen, um ihrem Wahlvolk zu imponieren und 3. Italien wird, wenn es wirlich darauf ankommen sollte, glaube ich kaum, dass die wirklich führenden Staaten Italein um seine Meinung fragen werden (so wie es die Chefin gerne hätte)…

Leonor
Leonor
Universalgelehrter
24 Tage 18 h

Ich denke, dann werden viele Schwangere ins Ausland gehen, um dort abtreiben lassen.

wpDiscuz