Onkologen, Kardiologen und Hämatologen schlagen Alarm – VIDEO

H1N1, Covid und Bronchiolitis: „Gesundheitswesen unter Druck“

Donnerstag, 11. Januar 2024 | 07:13 Uhr

Rom/Vicenza – Die Menschen möchten sich an die dunkle Pandemiezeit nicht mehr gerne erinnern, aber das heißt nicht, dass von den Viren keine Gefahr mehr ausgeht.

Der italienische Verband der Onkologen, Kardiologen und Hämatologen FOCE warnt davor, die Infektionsgefahren und deren Folgen zu unterschätzen, und weist darauf hin, dass durch die H1N1-Grippe, durch Covid-19 und die Bronchiolitis die Krankenhäuser erneut unter Druck geraten. „Das Gesundheitssystem steht unter Druck“, üben die Mediziner herbe Kritik. „Die Impfkampagne war eine Katastrophe und das sind jetzt die Folgen“, so der sichtlich verärgerte Immunologe Matteo Bassetti.

APA/APA (Symbolbild/dpa)/Andreas Gebert

Von der Öffentlichkeit bisher weitgehend unbeachtet, geraten die Krankenhäuser wieder unter Druck. Das gleichzeitige Zusammentreffen mehrerer Infektionswellen, von denen die H1N1-Grippe, Covid-19 und Bronchiolitis nur die wichtigsten sind, sorgt dafür, dass insbesondere die Notaufnahmen und die Infektionsabteilungen einer höheren Belastung ausgesetzt sind. Nach dem Tod von zwei Patienten, die im Krankenhaus San Bortolo von Vicenza innerhalb weniger Stunden an einer H1N1-Grippeinfektion gestorben waren, wurde nicht zuletzt auch aufgrund der steigenden Anzahl von Bronchiolitis-Fällen bei Kindern die Alarmstufe erhöht.

Der Leiter der Intensivstation des Krankenhauses von Vicenza, Vinicio Danzi, zeigt sich überrascht. „Die Lage ist schwierig und komplex. Für mich persönlich ist es das erste Mal, dass so viele kritische H1N1-Fälle intensivmedizinisch betreut werden müssen. Das ist besorgniserregend“, erklärt Danzi. Vinicio Danzi betont, dass die einzige Möglichkeit, sich gegen die „Schweinegrippe“ zu schützen, die Impfung ist. „Wer sich gegen die Grippe impfen lässt, ist auch gegen die sogenannte Schweinegrippe geschützt“, so der Leiter der Intensivstation des Krankenhauses von Vicenza.

APA/APA/dpa-Zentralbild/Bodo Schackow

Ursprünglich wurde angenommen, dass die Todesfälle durch die Schweinegrippe verursacht worden seien, aber es handelt sich vielmehr um den saisonalen Virus, der seit 2009 viele Grippewellen kennzeichnet, und nicht um dessen Variante. „Die diesjährige saisonale Grippe ist durch die Verbreitung des H1N1 pdm09-Virus (Pandemie Mexiko 2009) gekennzeichnet. Es handelt sich dabei um einen Grippevirus, der seit dem Jahr 2009 bekannt und seither weit verbreitet ist. In der Zeit, in der sie in Umlauf sind, verursachen Atemwegsviren jedes Jahr einen Anstieg der Krankenhausaufenthalte und der Sterblichkeit, wobei die derzeit herrschende Infektionswelle in ihrem Ausmaß jenen vor der Pandemie entspricht. In jedem Fall bleibt die Überwachung durch die Haus- und Kinderärzte sowie der in den Krankenhäusern tätigen Mediziner von großer Wichtigkeit“, bekräftigt die Regionalabteilung für Präventionsmedizin der Region Venetien in ihrer Presseaussendung.

APA/APA (dpa/Archiv)/Stephan Jansen

„Die Impfkampagne war eine Katastrophe und das sind jetzt die Folgen“, so der sichtlich verärgerte Immunologe Matteo Bassetti. Der Leiter der Abteilung für Infektionskrankheiten am Krankenhaus San Martino in Genua prangert gleich wie seine Kollegen des italienischen Verbandes der Onkologen, Kardiologen und Hämatologen den Misserfolg der diesjährigen Impfkampagne an. Insbesondere bei den verschiedenen Gruppen gefährdeter Personen – so der Verband – seien die Impfraten viel zu gering.

Matteo Bassetti und der Verband der Onkologen, Kardiologen und Hämatologen nehmen die geringen Impfraten zum Anlass, die Vorbereitung und Planung der Grippeimpfkampagne kritisch zu hinterfragen. „Es ist ärgerlich, weil es sich um eine Form der Grippe handelt, die wir gut kennen. Leider haben sich zu wenige Leute geimpft“, unterstreicht Bassetti.

Facebook/Prof. Matteo Bassetti – Infettivologo

Laut Foce dürfe die in den letzten Wochen anhaltende Belastung des Gesundheitssystems nicht unterschätzt werden. Der Verband spricht davon, dass manche Krankenhäuser stark unter Druck seien. Um den Anstieg der Einweisungen und Behandlungsanfragen bewältigen zu können, wurden Berichten zufolge in einigen Regionen bereits Ärzte aus ihrem geplanten Urlaub zurückgerufen. Dem italienischen Verband der Onkologen, Kardiologen und Hämatologen zufolge wurden die Folgen der wenig erfolgreichen Impfkampagnen, die sowohl jene gegen die Grippe als auch die gegen Covid-19 betrafen, unterschätzt, was nun dazu führt, dass das Gesundheitswesen mit Engpässen zu kämpfen hat.

APA/APA (dpa-Zentralbild)/Ralf Hirschberger

Schuld daran – so Foce – sei das „Fehlen jeglicher Planung und Organisation einer ohnehin schwierigen Impfkampagne. Hervorzuheben ist auch die Verschwendung öffentlicher Mittel durch die Nichtverwendung großer Mengen bereits vom Staat erworbener Impfdosen“. Zum Ärger des Gesundheitspersonals müssen nun die Krankenhäuser die Folgen der wenig erfolgreichen Impfkampagnen ausbaden.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

48 Kommentare auf "H1N1, Covid und Bronchiolitis: „Gesundheitswesen unter Druck“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 20 Tage

Zu Viele haben vor nichts Respekt!Wir werden mit Krankheiten konfrontiert Die es so nie gab.Unterschätzung oder Ignoranz macht es richtig gefährlich.

schnegge
schnegge
Superredner
1 Monat 20 Tage

@ sag mal: bisher gab es corona nicht! spanische grippe, schweinegrippe, ecc. sind doch schon seid jahren im umlauf. der mensch ist anfälliger geworden und heuer ,dank maskenpflicht in den letzten jahren, ist unser imunsystem geschwächt und saugt somit alle viren auf und man plagt sich mit einem virus nach dem anderen herum!

magg
magg
Superredner
1 Monat 20 Tage

@schnegge Das Immunsystem ist nicht wegen den Masken geschwächt, sondern von den ganzen Krankheiten und dem modernen Lebensstil. Masken (wenn richtig getragen) schützen uns vor der Ansteckung, somit wird das Immunsystem nicht angegriffen, somit helfen uns die Masken weniger krank zu werden.

ebbi
ebbi
Kinig
1 Monat 19 Tage

@schnegge und du saugst zu viel Schwurbler-Quatsch auf 🤣

OrtlerNord
OrtlerNord
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@schnegge
Von Viren hast null Ahnung.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 19 Tage

@schnegge saugt alle Viren auf…sowas hab ich selbst von Schwurblern ja noch nie gehört.

schnegge
schnegge
Superredner
1 Monat 19 Tage

@Sag mal dann sprich mal mit einem doktor! vielleicht ist meine ausdrucksweise nicht immer vom duden geschrieben doch der sinn bleibt der gleiche!

Hustinettenbaer
1 Monat 19 Tage

@schnegge
Die spanische Grippe trat wahrscheinlich 1918/1920 auf. Und kostete vermutlich mehr Menschen das Leben, als im gesamten Ersten Weltkrieg starben.
Diese Grippe raffte v.a. die 20- bis 40-Jährigen dahin. Und die Leute waren damals nicht Viren-anfälliger wegen Maskenpflicht etc.

Staenkerer
1 Monat 19 Tage

@magg i woaß nit wie masken ba der grippe helfn ober bei covit osch dechtvon unfong un behauptet worten das maske zu trogn sein weil se mein gegenüber vor meinen viren (de i vieleicht honn) schützt … oder?
des isch mir a gsog wortn ols i vor 14 – 10 johr oft in de intensivobteilungen von de kronknhäuser brixn und bozn als besucher ein und aus gongen bin!

ebbi
ebbi
Kinig
1 Monat 19 Tage

@schnegge kein Doktor würde solch einen Blödsinn sagen, außer einer mit Brennerdoktor.

Privatmeinung
Privatmeinung
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Wieder unter Druck. 
Wow, ein Kompliment an den vergangenen Landesrat für Sanität – LH und an den vergangenen Zerzer. Das waren tolle Manager, sie hatten ja auch den größten finanziellen Posten des Landesbudgets – und funktioniert nicht.

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 20 Tage

@Privatmeinung Im Artikel geht es um Krankenhäuser in den anderen Teilen Italiens. Manchmal hilft es, mehr als nur die Überschrift zu lesen!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 20 Tage

Dann erkläre du woher sie das Personal denn nehmen sollten.

Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

Ja es haben viele Arbeit gewechselt in den Jahren zwischen 2020 .2022. Die kommen nicht wieder 🙂

ebbi
ebbi
Kinig
1 Monat 19 Tage

Kompatscher und Zerzer sind jetzt auch noch Schuld an der Misere in den Krankenhäusern in ganz Italien. Man sollte den Artikel wenigstens überfliegen und den Inhalt ansatzweise verstehen, bevor man kommentiert.

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@N. G. Wärend Corona hat man das Personal ja erfolgreich verjagt, und du warst damals ja der Meinung das sowas richtig ist

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 19 Tage

@L.G Das war auch gut so, denn sie habrn aus Egoismus den Job gewechselt und ihre Patienten im Stich gelassen. Die Leute brauch die Sanität NICHT!

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@N. G. Dann hraichst du jetzt auch nicht zu weinen das kein Personal mehr da ist! Wegen gensu solcher einstellungen sind wir in die Situation gekommen

Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Ja dann hör auf zu Jammern und geh Zocken 🙂

Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Soviel eier in der Hose wirst du nie haben den Job zu wechseln. Du gehst den bequemen Weg und fühlst dich glücklich in deiner blase 🙂

ebbi
ebbi
Kinig
1 Monat 19 Tage

@Holz Michl du hast recht, man hat einige Impfgegner erfolgreich davon abhalten können, im Sanitätsbetrieb zu arbeiten, weil sie sowieso am falschen Ort waren. Leider sind einige wieder zurück gekommen, andere haben sich anderen “Berufungen” zugewandt.

ebbi
ebbi
Kinig
1 Monat 19 Tage

@Holz Michl “kein Personal mehr da” 🤣🤣. Bis zum Schluss sind es eine Handvoll, die nicht mehr da sind. Und um die ist es nicht schade, die haben sowieso den falschen Beruf gewählt.

ebbi
ebbi
Kinig
1 Monat 19 Tage

@L.G naja, von dem mit den Eiern in der Hose hört man ja auch nicht mehr viel, außer dass ihm seine Corona- Aufarbeitungstafelrunde nicht zustande kommt.

Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

@ebbi Aber wenn die den falschen Beruf haben, warum wurden die wieder angestellt? 😏

ebbi
ebbi
Kinig
1 Monat 18 Tage

@L.G weil es Stammrollenbedienstete sind und die nicht so schnell gekündigt werden können. Schon mal was vom “posto fisso” gehört? Aber sie dürfen dann die Monate, die sie suspendiert waren, für ihre Rente nacharbeiten.

Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

Niemand konnte gekündigt werden. So hat es das Gesetz vorgesehen

Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

Ebbi ich glaube du widersprichst dich in einer Tour. Sammle dich zuerst bevor du was schreibst. Ansonsten machst du dich zum Deppen

ebbi
ebbi
Kinig
1 Monat 18 Tage

@L.G, wenn schon, dann DENKT oder WEISS man etwas, GLAUBEN tut man an das Christkind. Deswegen, es waren bis zum Schluss eine Handvoll unheilbarer Impfgegner, die dem Sanitätsbetrieb den Rücken gekehrt und gekündigt haben. Ich WEISS das, weil ich die Zahlen kenne. Sie wurden nicht gekündigt, sondern vom Dienst suspendiert. Wer dann nach Abschaffung der Impfpflicht immer noch nicht zum Dienst kam, wurde irgendwann gekündigt, oder sie haben selbst gekündigt. Eine Suspendierung ist keine Kündigung.

Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

Habe ich ja gesagt. jeder hatte einen Posto Fisso. Und diejenigen die klug genug waren , sind auch nicht mehr zurückgekehrt, Ich kenne einige die jetzt einer anderen arbeit nachgehen und damit sehr zufrieden sind, oder besser gesagt glücklicher als vorher

ebbi
ebbi
Kinig
1 Monat 18 Tage

@L.G dann ist ja gut, wenn sie jetzt glücklich sind und erkannt haben, dass sie schlussendlich den falschen Beruf ausgewählt haben. Sollen sie bleiben in ihrem Schwurbler-Kosmos, dort können sie wenigstens keinen Schaden mehr an wehrlosen, kranken Menschen anrichten. Aber wenn sie dann doch mal die Hilfe der modernen Medizin benötigen, dann bitte auch darauf konsequent verzichten. Man wird doch nichts beanspruchen, an was man nicht selbst glaubt.

Grünschnabel
1 Monat 17 Tage

Dann brauchen die auch keine Beiträge mehr einzahlen? 🙂

ebbi
ebbi
Kinig
1 Monat 17 Tage

@L.G falls du es noch nicht wissen solltest, Italien ist ein Sozialstaat, bei dem der Anspruch auf Gesundheitsleistungen nicht vom Einzahlen abhängt, sondern vom Wohnsitz sowie mit der Eintragung in den jeweiligen Landesgesundheitsdienst. Also, wer nicht einzahlt, bekommt trotzdem die notwendige Leistung. Aber wenn man eh nicht an das Wissen der modernen Medizin glaubt, warum will man sie dann in Anspruch nehmen? Ach ja, das übliche Schmarotzertum von Impfgegner halt. Mitprofitieren vom verantwortungsbewussten Tun Anderer.

Grünschnabel
1 Monat 16 Tage

@ebbi  Ja dann , warum sollten wir für euch dann etwas bezahlen?  😉😌 

Eisenhauer
Eisenhauer
Tratscher
1 Monat 20 Tage

Natürlich geraten die Krankenhäuser unter Druck. Es fehlt Personal und teilweise auch Krankenhäuser. Wenn immer mehr Autowerkstätten schließen würden, dann stünden die noch verbleibenden auch immer mehr unter Druck. Ist doch logisch.

schnegge
schnegge
Superredner
1 Monat 20 Tage

@ eisenhauer: bravo👍🔝

ContrariusCogitator
1 Monat 20 Tage

Unglaublich, dass plötzlich die Fähigkeit verloren geht, Krankheiten zu heilen.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 20 Tage

Wir haben neue Viren? Schon mal nachgesagt?

ebbi
ebbi
Kinig
1 Monat 19 Tage

Unglaublich, dass es unheilbare Krankheiten gibt, oder?

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@contarius:
Man muss fairerweise dazu sagen dass es gegen Viren (sobald man sie aufgeklaubt hat) noch nie all zu effektive Behandlungen gab, man unterstützt die Kranken, lindert Symptome, beatmet falls nötig aber gesund werden muss man letztlich allein. Wenn die Grippewelle die gefährdeten (ungeschützten) Schichten erreicht, geraten die Spitäler unter Druck, Punkt.

giftzwerg
giftzwerg
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

Die Grippewelle hot olla johr mehr oder weniger den den gleichen Termin, dezember-februar. Gangs net dass mit urlaubseinteilung dron gedenkt wersch.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 20 Tage

Genau, wir schicken die Kranken in Urlaub anstatt in Krankenstand. Da fangen wir doch bei DIR an!
Das wir dafür einzahlen ist dir nicht klar? Das du dir Zeiten zurück wünschst in denen man nicht bezahlt bekam wenn man nicht arbeiten ging..!? Dafür wurde lange gekämpft, dass man heutzutage bei Krankheit versorgt ist.
Blöder gehts nicht mehr!
Warum dürfte Klinikpersonal nicht im Winter Urlaub nehmen?

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 20 Tage

Natürlich wird daran gedacht. Es wird ja jedes Jahr aufs Neue für die Impfung geworben. Wenn dann keiner hingeht, ist das halt das Ergebnis.

ebbi
ebbi
Kinig
1 Monat 19 Tage

Versuch es doch mal einen Urlaubsplan für eine Krankheit zu erstellen.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 20 Tage

So schaut also heute das “mit Viren leben lernen” aus … einfach ignorieren und auf’s Beste hoffen.

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

Die Herausforderungen des Gesundheitssystems werden jedes Jahr komplexer: die Bevölkerung altert, leidet folglich häufiger unter chronischen Krankheiten, was früher nicht behandelbar war, kann heute behandelt werden. Die Viren einschließlich der Mutationen können sich dank der Globalisierung in kürzester Zeit über den gesamten Globus verbreiten. Bei Covid könnte nach neueren Studien noch hinzu kommen, dass unser Immunsystem auf dieses Virus ähnlich einer Allergie immer heftiger reagiert und damit komplexere Post Covid Verläufe verursacht….Die Probleme für das Grsundheitssystem werden nicht weniger!

giftzwerg
giftzwerg
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Ob eine impfresistenz wie bei Antibiotika möglich ist?

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Eigentlich passiert, wennschon, genau das Gegenteil: das Immunsystem wird auf diesen Erreger immer besser trainiert. Daher muss man viele Impfungen in immer größer werdenden Abständen wiederholen. Bei Antibiotika geht es nicht um das Immunsystem, sondern darum, die Erreger direkt, also durch das Antibiotikum, zu eliminieren. Resistenzen entstehen durch Mutation und Selektion, also durch Veränderung der Erreger. Im Falle dieser Viren kommt es ständig und unabhängig von der Impfung zu diesen Mutationen.

Alex93
Alex93
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

,,Die Impfkampagne war eine Katastrophe und das sind jetzt die Folgen”.

Wiesou muass mon sich für jeden blödsinn impfen?Und logisch donoch sein de leit schuld de sich net geimpft hobn…Es isch obr olm oanfoch gwesen schuld af die ondere zi schiebn..

wpDiscuz