Nachtleben: Bei Missachtung der Covid-19-Maßnahmen strenge Strafen – VIDEO

„Jetzt ist keine Zeit für die ‘Movida’, sonst steigen die Ansteckungen“

Freitag, 22. Mai 2020 | 07:53 Uhr

Rom – Nach zwei Monaten Lockdown genossen besonders die jungen Leute die Abende und Nächte des letzten Wochenendes. Allerdings schreckten die in den sozialen Netzwerken vielfach geteilten Bilder und Videos, die Jugendliche und Erwachsene eng zusammengedrängt und ohne Gesichtsmasken beim Feiern und Tanzen oder beim Essen und Trinken zeigen, die Virologen und Epidemiologen, die die verantwortlichen Politiker beraten, auf. In Italien ist die Angst groß, dass unverantwortliches Verhalten die Anstrengungen der letzten beiden Monate zunichtemacht. Angesichts dieser unhaltbaren Zustände beschloss die Regierung, hart durchzugreifen.

Am vergangenen Ausgehwochenende feierten und tanzten besonders die wochenlang „eingesperrten“ jungen Leute, als gäbe es kein Morgen. Die Bilder und Videos der tanzenden und feiernden Jugendlichen, die in den sozialen Netzwerken vielfach geteilt wurden, riefen schnell die Experten, die die Politiker beraten, auf den Plan. Deren Angst ist, dass die „Movida“ – dabei handelt es sich um einen ursprünglich spanischen Begriff, der das ausschweifende und laute Nachtleben junger Leute in den Ausgehvierteln beschreibt – die Anstrengungen der letzten Monate zunichtemacht und zu einem Anstieg der Ansteckungskurve führt.

„Jetzt ist es nicht Zeit für die „Movida“, sonst steigen die Ansteckungen wieder an“, so Ministerpräsident Giuseppe Conte. Italien, das sich in der Phase 2 befindet, ist gerade dabei, die eigene Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen, und hofft, im nahenden Sommer auch ausländische Touristen wieder nach Italien locken zu können. Das Letzte, was das Land dabei brauchen kann, sind erneut ansteigende Ansteckungsraten. Damit sich ein solches Wochenende nicht wiederholt, beschloss die römische Regierung, hart durchzugreifen. Innerhalb kürzester Zeit wurde ein umfangreiches Maßnahmenpaket verabschiedet, das für jene Personen und Lokale, die Covid-19-Verordnungen missachten, strenge Strafen vorsieht.

Um in Zukunft Menschenansammlungen und Verstöße gegen die soziale Distanzierung zu vermeiden, werden die Ordnungskräfte jene Straßen und Plätze der größeren Städte, die als Treffpunkte und Ausgehorte der jungen Leute gelten, bis spät in die Nacht hinein verstärkt patrouillieren. Dabei sollen die Ordnungskräfte vor allem darauf achten, dass keine Menschenaufläufe stattfinden, und dass in Situationen, wo im Freien die Einhaltung des Mindestabstandes von einem Meter nicht mehr möglich ist, die Gesichtsmasken getragen werden. Die Beamten der Carabinieri, der Polizei, der Finanzwache und der Lokalpolizei sind angewiesen, die Feiernden in erster Linie zu informieren und nicht sofort zu strafen.

Für Personen, die keine Einsicht zeigen, sieht das Maßnahmenpaket hingegen Geldstrafen von 400 bis 3.000 Euro vor. Die Inhaber von Lokalen, in denen die Covid-19-Sicherheitsbestimmungen nicht eingehalten werden, riskieren neben sehr hohen Geldstrafen sogar die zeitweilige Schließung ihres Betriebs und die damit einhergehende Suspendierung der Lizenz. Die Regierung kam in jüngster Vergangenheit den Inhabern der Lokale sehr entgegen und gestattete ihnen, ohne Steuern zu verlangen, zusätzlichen öffentlichen Grund zu besetzen und mehr Tische aufzustellen. Umso mehr erwarten sich die Behörden daher heute, dass von den Lokalinhabern alle Corona-Bestimmungen streng eingehalten werden.

Sollten alle Maßnahmen und Einzelstrafen für Personen oder Lokale keine Früchte tragen, erlaubt das vom Ministerpräsidenten unterschriebene Dekret den Bürgermeistern, einzelne öffentliche Straßen und Plätze für einen bestimmten Zeitraum zu schließen.

ANSA/FRANCESCO NUCCIO

Die bisher erfolgreich verlaufende Phase 2 – alle für die Coronaepidemie maßgeblichen Parameter bescheinigen Italien eine Eindämmung der Ansteckungen – darf laut den Virologen und Epidemiologen, die die Politik beraten, nicht darüber hinwegtäuschen, dass Italien noch immer mitten im Kampf gegen Sars-CoV-2 steckt. Bei allem Verständnis für die Ausgehwünsche der jungen Leute kann dieser Kampf gegen das Virus nur gewonnen werden, wenn sich alle an die Regeln halten.

 

 

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

66 Kommentare auf "„Jetzt ist keine Zeit für die ‘Movida’, sonst steigen die Ansteckungen“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
falschauer
9 Tage 8 h

so nicht, ihr naiven anarchisten, es gibt nämlich nicht nur euch, sondern auch andere menschen auf dieser welt, welche zwei monate zuhause ausgeharrt und einen wesentlich beitrag geleistet haben, damit die zahl der infektionen gesunken sind…viele betriebe wurden in dieser zeit nahe an den rand des ruins gebracht und werden noch lange bluten, aber das ist euch allen ja egal, ihr habt ja nichts zu verlieren…eins solltet ihr aber wissen ein zweiter lockdown wäre der definitive ruin für viele und letztendlich auch für euch, solltet ihr außer zu feiern auch einer arbeit nachgehen

lottchen
lottchen
Superredner
9 Tage 6 h
👏 du hast recht, wir alle haben auf so viel verzichtet in den letzten monaten arbeit, familie,freunde,freizeit,hobbys…um die infektionskette zu unterbrechen, mit erfolg!! wir hätten alle lust einfach ins getümmel zu laufen und eine party zu schmeißen… naja ich glaube wer 1 und 1 zusammenzählt weiß dass vieles zwar wieder möglich ist, es ist noch lange nicht das ende der coronastory erreicht. die wirtschaft ist bereits stark geschädigt, viele betriebe stehen vor der pleite und die angestellten vor der tür… müsste jedem klar sein dass es früher oder später auch einen selber erwischt, auch die junge leute,wenn sie mal eine… Weiterlesen »
Lana77
Lana77
Superredner
9 Tage 6 h

@lottchen
Wialong wilsch du di nor nou einsperren ? Lai Heuer, oder a es nägste Johr? Es übernägste vieleicht a, um jo af Nummer sicher zu gian? Besser a Leben long mit Mundschutz um vor ollem sicher zu sein. Es gib jo a ondere Viren und Kronkheiten, nit lai Corona 🤣
Viel Spass dorbei, ober ohne mi !!

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
9 Tage 5 h

Ganz recht, aber die Spassgesellschaft kennt nur sich selbst und kennt keine Rücksichten. Das Verständnis für die Jugend hat Grenzen und die sind bei solchen Fotos überschritten.
Also wer nicht hören will, muss es in der Brieftasche durch Strafen fühlen. Leider.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
9 Tage 4 h

@Lana77
Bei Ihnen zu Hause muss es echt furchtbar sein! Ich bin in dieser Zeit viel zu Hause, aber eingesperrrt fühle ich mich nicht!

genau
genau
Kinig
9 Tage 58 Min

@Fahrenheit

Also ich fands auch schrecklich!
Welcher Geistig Gesunde Mensch lässt sich denn gerne einsperren??

lottchen
lottchen
Superredner
9 Tage 51 Min

@lana🙈
gibt es für sie immer nur schwarz oder weiß oder auch was dazwischen???
ich hab ja nichts davon geschrieben dass man sich zuhause einsperren muss, oder??
mit ein bisschen verantwortungsbewusstsein und hausverstand kann man so gut wie alles machen, aber man muss sich nicht dicht gedrängt in kleine lockale zwängen, nase an nase oder???
es würde sich sicher auch für sie was finden lassen was spaß macht trotz einiger sicherheitsmaßnamen🤔

Lana77
Lana77
Superredner
8 Tage 22 h

@Fahrenheit
Jeder hot a onderes Empfinden fe Freiheit oder eingsperrt sein. A Beschneidung meiner Freiheit isch es schun wenn i den Maulkorb, (Gsichtswindel, Mundschutz, wie a olm) trogn muas, oder mi nit afs Moto setzn konn und hinfohrn wou i will !

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
8 Tage 21 h

@genau
Ich spreche von der GEGENWART, nicht vom kompletten Lockdown. Und selbst der war für die paar Wochen auszuhalten!

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
8 Tage 9 h
@Lana77 Das sind nichts anderes als Luxusprobleme! Geplärre von verwöhnten Menschen. Jetzt gibt es nun mal dieses Virus, WIR tun alles was möglich ist, damit es sich nicht zu schnell verbreitet. Wissenschaft/Forschung tut alles dafür, Medikament und Impfstoff zu finden. Und wenn das jetzt ein Jahr dauert, so what? Wir wohnen in einem IMMER NOCH reichen Europa, reichen Südtirol. Hier wird niemand verhungern müssen. Das ist eine Krise, die vorbei gehen wird. Das einzige was wir dafür tun müssen, ist ein bisschen durchhalten. Schämt euch vor den Menschen dieser Erde, die echte Bedrohungen wie Krieg, Verfolgung, Gewalt und Hunger erleiden!… Weiterlesen »
pfaelzerwald
pfaelzerwald
Tratscher
8 Tage 6 h

@Lana77: Ansichten dieser Art verharmlosen das Problem

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Tratscher
8 Tage 1 h

@Fahrenheit,
Guter Kommentar.

Fantozzi
Fantozzi
Tratscher
9 Tage 8 h

ma iatz basta – nemmp in die jungen leit a no des – nor fling olle einsperren bis ende 2025 und a ruah – die leit hoben die schnautze voll so a tam tam wor net a x beim HIV – bin olm no iberziegt dass in 10 johr gsogt werd – de gonzen vorkehrungen woren ibertrieben!

Lana77
Lana77
Superredner
9 Tage 7 h

Sel dauert kuane 10 Johr 🤣.
Des sogn die meisten iats schun.

Faktenschnecker
Faktenschnecker
Grünschnabel
9 Tage 6 h

Übertrieben ist gar kein Ausdruck mehr…

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
9 Tage 6 h

Sie vergleichen Corona mit HIV? 🤦‍♂️

Lorietta12345678
Lorietta12345678
Grünschnabel
9 Tage 4 h

Stimmt schon, ich glaube aber, das Problem ist, dass wir einfach sehen dass das Virus nicht wirklich gefährlich ist. Mal ehrlich wenn jeden Tag Menschen auf der Strasse umfallenwürden ok. Aber alte Leute mit Vorerkrankungen sterben auch meistens wenn sie irgend ein anderes Virus haben. Ich halte mich an Alles, aber nicht aus Angst sondern nur wegen der Strafen.

mithirnundherz
mithirnundherz
Superredner
8 Tage 20 h

@Lorietta12345678 konan mit gefühl ge 🤦‍♀️ bescheuet i kenn und woas todesflle und auch nur zumglück nur schwer veloffene erkrankungen (krankenhaus aufenthalte) und de sab et olt gewessn oddo sogasch du in deina elton des sat olt get la sterbn weil wer mit 50 olt genui isch ozitretn se leb im volschn jorhundot …

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
8 Tage 18 h

@lorietta:
Leute die auf der Strasse umfallen… evtl. zu viele fern gesehen? Unsere heutige Gesellschaft besteht eben nicht nur aus jungen kerngesunden Leuten, jeder Dritte hat mittlerweile zumindest eine Vorerkrankung. Selbst wenn man nicht daran stirbt könnten Folgeschäden an der Lunge und den Gefässen zurückbleiben, Invalidität, Behandlungskosten, verlorene Lebensjahre usw. Der Lockdown sollte den Zusammenbruch des Sanitätswesens verhindern aber auch aus wirtschaftlichen Gründen können wir im Arbeitsleben nicht auf eine ganze Bevölkerungssparte verzichten.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
9 Tage 6 h

Passiert Nicht nur im Nachtleben, im schönsten Nachmittag, in einem Gasthaus am Rande von Bozen, 6 Personen ca am Pudel, dicht an dicht, alle ohne Mundschutz.
Aber eine gewisse Sparte von Leuten denkt wohl ihnen passiert eh nichts. Während alle brav für 2 Monate zu Hause saßen , dürften die immer noch mit ihren Traktoren die Luft verpesten.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
9 Tage 4 h

Ein Traktor in Bozn ist ein seltenes Fahrzeug! Da gibt es mehr Ferraris als Traktoren!

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Grünschnabel
9 Tage 4 h

@Storch24
Sie wissen aber schon, dass Landwirtschaft, auch in Südtirol abhängig von Wetter und Jahreszeit ist und nicht von Corona??
Die Bauern müssen raus, oder es bit im Herbst nix auf den Tisch.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
9 Tage 4 h

Mit dem Traktor habe ich nur eine Sparte von Leuten angesprochen.
Abgesehen davon ist der Ferrari nicht so eine dreckschleuder.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
9 Tage 4 h

👎👎an die minusdrücker, da sind wohl sehr viele Bauern unterwegs ?

genau
genau
Kinig
9 Tage 56 Min

Während des Lockdowns sah man sehr viele Traktoren.

Auch da wo sonst die letzten 30 Jahre keiner mehr vorbeigefahren ist.
Wirklich merkwürdig!😄😄😄

genau
genau
Kinig
9 Tage 55 Min

@Look_at_Yourself

Ich hätte auch ohne Bauer mit Traktor zur Hauptverkehrszeit Essen aif dem Tisch!😄😄

genau
genau
Kinig
9 Tage 54 Min

@Storch24

Sieht wohl so aus Storch.
Die Schmarotzer fühlen sich wohl angesprochen und Drùcken auf Minus!😀😀

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
9 Tage 10 Sek

Look … deshalb dürfen sie trotzdem den Mundschutz benützen

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Grünschnabel
8 Tage 22 h

Es fragt sich halt, wie lange du mit deinem Garten durchhältst.

rantanplan
rantanplan
Grünschnabel
8 Tage 21 h

@Storch24
kannst ja mal die arbeit eines bergbauern machen…bin mir sicher nach zwei wochen gehst du bereits am zahnfleisch….kühe kennen kein wochenende, urlaub usw….
selten dämlicher kommentar!

traktor
traktor
Universalgelehrter
9 Tage 7 h

wegen solcher idioten waren wir 2 monate umsonst eingesperrt und müssen immer noch lehrer spielen!!
bitte hart durchgreifen! wir ehrlichen kommen uns verarscht vor

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
9 Tage 4 h

@traktor
Na bitte loss des lehrer spieln.
I gib dir jo recht, des geat net wos do betriebn wert.
Ober sette superschlaue oberlehrer sein genua ummer.

traktor
traktor
Universalgelehrter
8 Tage 23 h

@PuggaNagga
mit lehrer meine ich schullehrer!!!

krawatte
krawatte
Grünschnabel
9 Tage 6 h

Ja was habt ihr denn gedacht…nach 2 monaten Haft laufen alle raus…die leitd lassen sich nicht mehr verarschen……

genau
genau
Kinig
9 Tage 52 Min

Zumindest weiß ich jetzt wie es wohl im Gefängnis ist!😄

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
8 Tage 22 h

@genau…sehr geistreicher Vergleich

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
8 Tage 21 h

@genau
Sie haben ein Zuhause, dass sich wie ein Gefängnis anfühlt? Sie tun mir leid! Ich habe ein schönes Zuhause und ein paar Reserven, mir ging es sogar während des totalen Lockdowns gut.

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
8 Tage 18 h

@genau:
Ach ja hast Recht, sibirische Lagerhaft ist ein Witz gegen Heimisolation, was? Vorausgesetzt dass du wirklich in Quarantäne warst, eher konntest du wohl 1-2 Mal am Tag vor die Tür zum Einkaufen oder Beine vertreten. Jeder der auch nur mal 2-3 Monate im Gefängnis war kann da nur müde lächeln.

Vranz
Vranz
Grünschnabel
9 Tage 8 h

Arme Ordnungshüter. Was wollen, sollen, können sie machen? Sie werden nur blöd angeschrien und beschimpft. Die Leute haben kein Respekt vor der Polizei. 

Missx
Missx
Universalgelehrter
9 Tage 8 h

Das wird ein herrlicher Sommer!
Freu mich!

mithirnundherz
mithirnundherz
Superredner
9 Tage 7 h

die generelle schuld der gleichgültigen tragen die verantwortung dafür…

falschauer
9 Tage 7 h

ich auch, auf einer bergwiese liegend, schmetterlinge beobachten, das zirpen der grillen und ein leckeres picknick genießen…. ist eine erlebenswerte abwechslung zum stressigen corona alltag

irgendwer
irgendwer
Grünschnabel
9 Tage 7 h

fantozzi …..
wenn dir ein paar Angehörige erkranken oder wegsterben wirst sicher ganz anders denken !!!!

Lana77
Lana77
Superredner
9 Tage 6 h

Isch dir sel persönlich passiert dass mehrere gstorben sein oder hosch du lai Ongst dass es “möglicherweise” irgendwenn passieren “könnte” ?

irgendwer
irgendwer
Grünschnabel
9 Tage 7 h

i tat sogn de wos sich durch diese Aktionen infizieren und behondelt werden müssen unbedingt selber die Kasten Tragen ….
und wenn de no ondre infizieren den Schodnersatz zohln !!!!!

Lana77
Lana77
Superredner
9 Tage 6 h

🤦🏻‍♂️ Wia wilsch du nochweisen wou sich uaner ungsteckt hot ? 🤣 Konn jo a ben inkafn passiert sein.

genau
genau
Kinig
9 Tage 52 Min

Du meinst die Bierkästen beim Schützenfest?😄

Oma
Oma
Tratscher
9 Tage 7 h

… Interessant ba do tischlerei in grödn hobm se glei gewisst wos tian.

lottchen
lottchen
Superredner
9 Tage 6 h

das stimmt schon aber dann zahlt der betrieb drauf!!
ich glaube im gastgewerbe ist es schwierig seine “kundschaft” unter kontrolle zu halten, an den angestellten wird es sicher nicht liegen. wenn sich vor dem lokal, auf den strassen menschen in gruppen versammeln und feiern ist es ja nicht das versagen der gastwirte sondern die verantwortungslosigkeit der gäste, oder???
wenn ein betrieb seine mitarbeiter nicht mit den vorgegebenen masken versorgt ist das wohl die schuld des chefs wenn sie seinen betrieb schliessen aber der gastwirt kann da sicher wenig machen…

Jefe
Jefe
Superredner
9 Tage 8 h

…dann muss man ganz zu lassen….entweder ist offen oder geschlossen….es ist klat das in Städten, sobald offen ist mehrere Leute auf einem Haufen sind…und in den Dörfern wird es nicht viel anders sein…

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
9 Tage 4 h

Ja wo bleibt denn die vielgepriesene Verantwortung und Eigenverantwortung?

MarkusKoell
MarkusKoell
Grünschnabel
9 Tage 6 h

Die Chinesen hoben das besser hinbekommen da macht keiner solche Faxen 😉

Krissy
Krissy
Superredner
9 Tage 4 h

@Markus
Nun in China hat die Polizei/Militär etwas (oder besser zu viel) mehr Macht durchzugreifen.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
8 Tage 21 h

@MarkusKoell……eine für dich typische Einschätzung. Du schreist wegen jeder Einschränkung in einer Demokratie und lobst eine der menschenverachtensten kommunistischen Diktaturen der Welt. Bravo !!!!

maikaefer8
maikaefer8
Tratscher
9 Tage 5 h

Lokale ab 21:00 zusperren und das Problem ist vorbei!

genau
genau
Kinig
9 Tage 3 h

Oh nein junge Leute die Spaß haben.
Das geht doch nicht.

Die sollen alle in Angst und Schrecken leben. So wie vorgesehen.
Wie lange lässt ihr euch noch für Blöd verkaufen??

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
9 Tage 8 h

Der ganz normale Wahnsinn

sarnarle
sarnarle
Superredner
9 Tage 4 h

Da könnte aufkommen dass diese ganzen Maßnahmen überzogen und in keinem Verhältnis zum Risiko des Virus waren.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
9 Tage 7 h

ueeee, siamo in Italia, orgogliosamente Italiani, prima gli Italiani, viva l’Italia, …. armes Land!

Elmarchi
Elmarchi
Grünschnabel
9 Tage 5 h

Komisch; seit einigen Tagen kommt der Witz von der Eigenverantwortung nicht mehr vor …

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
9 Tage 1 h

@Elmarchi….dafür gibt es jetzt den Eigensinn, klingt ähnlich

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Tratscher
7 Tage 22 h

@Guenni,
Gut bemerkt!

sunshine
sunshine
Grünschnabel
8 Tage 23 h

Die Zeit der Drohungen ist vorbei!

mimi
mimi
Neuling
9 Tage 7 h

hi hi hi hi hihi hihihi

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Grünschnabel
8 Tage 16 h

Niedersachsen AKTUELL: 7 gegenseitige Ansteckungen bei Restaurantbesuch! Die Lockerungen sind wohl doch zu früh.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Tratscher
8 Tage 1 h

Viel zu früh!

wpDiscuz