Präsident Liguriens schlägt Lockdown für über 70-Jährige vor

Kontrovers: “Ältere für das Wirtschaftsleben nicht relevant”

Montag, 02. November 2020 | 08:05 Uhr

Genua – Ein Tweet, in dem der Präsident der Region Ligurien, Giovanni Toti, ältere Mitbürger als „nicht relevant für das Wirtschaftsleben“ bezeichnete und für sie „Einschränkungen der Bewegungsfreiheit“ vorschlug, löste in der italienischen Öffentlichkeit einen Sturm der Entrüstung aus.

Twitter/Giovanni Toti

Später teilte Giovanni Toti mit, dass er „missverstanden worden sei“, und goss seinen Gesamtvorschlag, wie aus seiner Sicht das Leben älterer Menschen und zugleich die Wirtschaft gerettet werden könnten, in einen längeren Facebook-Beitrag. Dieser wird seit seinem Erscheinen in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert.

„So sehr uns jedes einzelne Opfer von Covid-19 auch schmerzt, so müssen wir mit Blick auf diese Zahlen doch berücksichtigen, dass 22 von 25 Todesopfern in Ligurien ältere Menschen waren. Bei diesen Personen handelte es sich zumeist um Rentner, die für das Wirtschaftsleben des Landes nicht mehr relevant sind, die jedoch geschützt werden müssen“, so der Präsident der Region Ligurien, Giovanni Toti, auf Twitter, der mit seinem Vorschlag in die Debatte zwischen den Regionen und dem Staat um weitere Corona-Einschränkungen eingriff.

Facebook/Francesco Toti

Der Tweet löste in den sozialen Netzwerken einen gewaltigen Shitstorm aus. In den noch freundlicheren Wortmeldungen forderten Nutzer und Kommentatoren Giovanni Toti dazu auf, sich zu schämen und von seinem Amt zurückzutreten. In den weniger freundlichen Antworten wurde der Präsident der Region Ligurien beschuldigt, einem „spartanischen Gesellschaftsmodell, das sich schwächerer und unnützer Menschen entledigt“, anzuhängen.

ANSA/MATTEO CORNER

Später teilte Giovanni Toti mit, dass er „missverstanden worden sei“. Er veröffentlichte auf seiner Facebook-Seite einen Gesamtvorschlag, wie aus seiner Sicht das Leben älterer Menschen und zugleich die Wirtschaft gerettet werden könnten.

„Es sind gerade die älteren Menschen, die von der Coronaepidemie am meisten betroffen sind und daher auch am meisten geschützt werden müssen. Bei diesen Personen handelt es sich zumeist um Rentner, die für das Wirtschaftsleben des Landes nicht mehr relevant sind. Da sie aber gesundheitlich schwach sind, müssen sie in besonderem Maße geschützt werden. Warum wird bei diesen Menschen nicht eingegriffen? Durch besseren Schutz unserer älteren Menschen würden der Druck auf die Krankenhäuser und die Anzahl der Todesfälle geringer werden. Es wäre verrückt, so viele Italiener, für die Covid-19 normalerweise recht milde verläuft, in ihren Häusern einzuschließen, das Wirtschaftsleben des Landes sowie die Zukunft der jungen Leute zu blockieren sowie die Schulen zu schließen, ohne Eingriffe, die diejenigen betreffen, die wirklich einem hohen Risiko ausgesetzt sind, in Betracht zu ziehen. Hoffen wir, dass dies mit Weisheit anstatt mit Demagogie bedacht wird“, so Giovanni Toti, der im Kern von seinem Vorschlag nicht abrückt, auf seiner Facebook-Seite.

Seit seinem Erscheinen wird der Facebook-Beitrag des Präsidenten der Region Ligurien, der mit seinem Vorschlag in die Debatte zwischen den Regionen und dem Staat um weitere Corona-Einschränkungen eingriff, in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert. Totis Vorschlag dürfte auch beim Kräftemessen zwischen dem Staat, der von den Regionen die Ausweisung von „roten Zonen“ verlangt, und den Regionen, die einen landesweiten Lockdown bevorzugen, eine Rolle spielen.

APA/APA (ANSA/POOL)/ANGELO CARCONI

Böse Zungen beschuldigen hingegen die Regionen, unter dem Einfluss der Lobbys der Wirtschaftstreibenden zu stehen und in den letzten Monaten zu wenige Vorbereitungen für die zweite Corona-Welle getroffen zu haben. Ihre Versuche, sich gegen die von der Regierung geforderten lokalen Einschränkungen zu wehren und die Regierung Conte zu einem für ganz Italien geltenden Lockdown zu bewegen – so diese Stimmen – seien nichts anderes als Versuche, sich ihrer Verantwortung zu entledigen und von den eigenen Versäumnissen abzulenken. In diesem Lichte sei auch der Tweet des Präsidenten der Region Ligurien zu betrachten.

Ob der Vorschlag von Giovanni Toti, die Bewegungsfreiheit von über 70-Jährigen einzuschränken, jemals Eingang in die Beschlüsse der Regierung finden wird, steht in den Sternen. Laut letzten Information könnten in das nächste, für Dienstag erwartete Dekret des Präsidenten des Ministerrates neben der Vorverlegung der Ausgangssperre um 18.00 Uhr aber auch Einschränkungen der Bewegungsfreiheit für über 70-Jährige einfließen.

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

112 Kommentare auf "Kontrovers: “Ältere für das Wirtschaftsleben nicht relevant”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mezcalito
Mezcalito
Superredner
29 Tage 12 h

So ist es. Die Älteren müssen geschützt werde, wollen aber weiterhin ihre Pensionen gezahlt bekommen. Also müssen die Jungen Arbeiten. Und die Kinder in die Schule. Denn ohne Schule keine Zukunft. 
Ein großer Aufschrei, wenn es heißt, die ü70 einzusperren, aber in Ordnung, die Kinder einzusperren? Spinnt die Welt? 

Lorietta12345678
29 Tage 11 h

Ich hoffe, dass Personen over 70, freiwillig zu Hause bleiben, sie müssen ja nicht raus, wegen Arbeit oder Kinder. Jemand muss schliesslich auch Geld verdienen, also bitte jung und Gesund raus. Wa bringt es Alle einzusperren, Zahlen gehen runter, alles Auf, und im Jänner gehts mit Einsperren wieder los.

nero09
nero09
Tratscher
29 Tage 11 h

toti hat völlig recht und er spricht auch nicht von wegsperren, sondern von einschränken, z.b. muss kein ü70-jähriger zur rush-hour mit öffis fahren

Guitarplayer
Guitarplayer
Grünschnabel
29 Tage 11 h

bin da ganz ihrer Meinung- so müssen wir leider das viel geößere Opfer bringen!

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
29 Tage 9 h

@Mezcalito
Wieso können nicht die Kinder zuhause bleiben, sollen nur mal lernen was Disziplin heißt. Wir mussten zum Militär gehen. Hatten da auch einen mini Lockdown. Sie haben ihr ganzes leben noch vor sich, also Zeit genug um sich zu verwirklichen. Bei den ,,Alten,, sieht das anders aus, die wollen (und zwar zurecht) ihr restliches leben noch genießen und nebenbei ist es für ältere Leute sehr wichtig Bewegung zu haben aus gesundheitlichen Gründe. Wer geht einkaufen oder holt ihre Rente ab?? Es hat nicht jeder Verwandte die Zeit haben…….

Kontrovers
Kontrovers
Grünschnabel
29 Tage 9 h

Was ist besser für alte Leute: sie bleiben 3 Wochen freiwillig zu Hause oder sie liegen 3 Wochen im Intensivstation?

Anja
Anja
Universalgelehrter
29 Tage 9 h

was ist mit denen, die mit ü70 jährigen zusammenleben?
Dieser Vorschlag ist einfach zu bescheuert, tut mir Leid, ich bin eher dafür dass diese Virusschleudern von Schulen endlich geschlossen werden… Homeschooling lernt den Kindern Disziplin und Selbstverantwortung, etwas das der Gesellschaft erwiesenermaßen fehlt, vielleicht klappts mit der nächsten Generation besser

sophie
sophie
Superredner
29 Tage 8 h

Die Pensionen die die älteren heute beziehen, musst sicher nicht du einzahlen die haben selbst alle ein Leben lang einbezahlt

Mac
Mac
Tratscher
29 Tage 8 h

Glaubst du wirklich an das was du hier schreibst??? Wegen 3 wochen lockdown gibs keine Zukunft mehr? Wir sind arm drann wenn wir solche Einstellungen haben. Ich glaube das das händy mehr schaden anrichtet als covid bei unsere kindern und jugendlichen

traktor
traktor
Universalgelehrter
29 Tage 8 h

@Anja
mansieht das du keine kinder hast.wer von der materie nix versteht sollte still sein….

Frank
Frank
Superredner
29 Tage 8 h

@Anja Der Vorschlag ist nicht nur bescheuert, er grenzt an Volksverhetzung, ganz einfach. Bezeichnend, daß den hier auch wieder ein paar der bekannten Coronaleugner, die selbst zu keinerlei Einschränkung bereit sind und mit Kaffeetratsch in Trient prahlen, begrüßen.

Rasputin
Rasputin
Neuling
29 Tage 7 h

@Anja, Homeschooling ist für die Kinder Stress pur, was trägst du zur Sicherheit bei?

Anja
Anja
Universalgelehrter
29 Tage 7 h

@traktor eben gibt es auch welche ohne kinder oder kindern nicht im schulalter, aber wir alle müssen leiden wegen ein paar mit Kindern im Schulalter??? also bitte…

genau
genau
Kinig
29 Tage 7 h

@der echte Aaron

Ja pech für dich dass du noch zum Wehrdienst musstest! 🙈😄
Weil die Jugend ihr leben noch vor sich hat.
80 Plus hat wohl schon gelebt!
Meinst du nicht? +

Bauer9
Bauer9
Grünschnabel
29 Tage 7 h

Weil die Welt mittlerweile so isch, dass a Kind mit an Computer umgian konn?

Bauer9
Bauer9
Grünschnabel
29 Tage 6 h

@genau Jo super Einstellung. Wieso kolt ma überhaupt olte? I hoff Sie wern nia olt donn.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
29 Tage 6 h

@sophie..erkundige dich bitte bei @Missx, er/sie/es ist ein/e SpezialistIn in Sachen “Generationenvertrag”

a sou
a sou
Superredner
29 Tage 6 h

@sophie mit deinem wissenstand würd ich lieber still sein… Das Geld der aktuell ausgezahlten Renten kommt sehr wohl zum Großteil von den Beiträgen die von den sktuell Arbeitenden eingezahlt werden!!!

versteherin
versteherin
Tratscher
29 Tage 4 h

anja….dann kannst du ja schon mal den Sekt kalt stellen und um 17 Uhr auf die Schließung der Oberschulen trinken. Ich hoffe, falls es so kommt, bist du zufrieden oder geht es dann weiter mit dem jammern, denn Grund-und Mittelschulen sind ja dann wahrscheinlich noch offen? Mir wird es für meine Kinder sehr leid tun. Wünsche dir noch einen schönen, selbstzufriedenen Abend nach 17 Uhr, allein ohne Kinder, denn die hast du wahrscheinlich nicht.

versteherin
versteherin
Tratscher
29 Tage 4 h

Mir ist schon immer wichtig, dass meine Kinder Charakter haben und nicht zu allem ja und amen sagen, wie es in der Kindheit unserer Eltern und Großeltern meist erwartet wurde. Die heutige Jugend ist recht, so wie sie ist, da brauchts keine bessere Generation.

Asterope
Asterope
Grünschnabel
29 Tage 4 h

@Anja Disziplin und Eigenverantwortung?? Klingt als ob du selbst keine Kinder hättest…

Asterope
Asterope
Grünschnabel
29 Tage 4 h

@Anja Wir alle müssen leiden wegen ein paar mit Kindern im Schulalter? Was für ein Schwachsinn! Studien haben mehrfach belegt dass der Virus nicht in den Schulen verbreitet wird, sondern im privaten Umfeld.

Simba
Simba
Superredner
29 Tage 2 h

@sophie die Reaktionen von vielen erschüttert mich. Ich bin 70 Jahre alt und habe bis jetzt gebüffelt und nicht zu wenig Steuern bezahlt. Meine Pension habe ich mir redlich verdient. Danke für deinen Kommentar
Das tut richtig gut

nachgedacht
nachgedacht
Tratscher
28 Tage 22 h

@Kontrovers
aber vorher durften oder mussten sie arbeiten bis 70….und dann am besten ab auf den friedhof…vielleicht erinnert sich der eine oder andere supergscheide hier daran…wenn er mal ins rentenalter kommt…blos….mit dem unterschied, dass er da wohl 80 ist…

wayan
wayan
Neuling
28 Tage 13 h

@Lorietta12345678

War schian wenn sie freiwillig daheim bleiben tatn, ober beim letzten lockdown hot man praktisch lwi ältere Leit af der strosse oder in die supermarkte gsegn

Zugspitze947
28 Tage 9 h
Ars Vivendi: das stimmt wohl ! Aber was die heutige Seniorengenaeration in Südtirol geleistet hat ist unvergleichbar mit dem Luxusleben was die heutige Junge Generation hat ! 🙁 Da gab es keine Schulbusse,Wege über 1-2 Stunden zu Fuß waren normal bei doppelten Schneemengen wie heute. Keine Fremdsprachenmöglichkeit oder Sportstunde ! Kaum Daheim:Schnee schaufeln Holz und Wasser holen,Abends 1,5 Stunden weit beim Bauer ohne Taschenlampe Milch holen usw. Schulaufhaben bei Kerzenlicht und einen Ofen gabes nur in der Stube. Im Schlafzimmer blühten die Eisblumen an den Fenstern und die Bettschwäsche war morgens steif gefroren…. 🙁 Mit 9 Jahren musste man schon… Weiterlesen »
Jaga1456
Neuling
29 Tage 12 h

Nix kontrovers, dieser vorschlag ist komplett legitim.. nur weil in europa überproportional alte menschen leben, sollte man nicht die junge generation opfern

ma che
ma che
Superredner
29 Tage 10 h

Frage: wer hat Europa aufgebaut?

Kinig
29 Tage 10 h

@ma che
Frage: wer sorgt dafür das Europa weiterläuft nicht und nicht zusammenbricht?

Kontrovers
Kontrovers
Grünschnabel
29 Tage 10 h

Antwort:die,die von der Corona am meisten betroffen sind

vomdorf
vomdorf
Grünschnabel
29 Tage 10 h

Um Himmels Willen! Opfern, was ist denn das für ein Ausdruck. Es muss keine Gruppe mehr wie die andere daheim bleiben. Es müssen nur alle Abstand halten, Maske tragen und Pfoten waschen nicht vergessen.

Kingu
Kingu
Grünschnabel
29 Tage 10 h

Die alte Generation mag es aufgebaut haben, wo man in Italien sagen muss, aufgebaut ja. Doch auch Milliarden Schulden den Jungen überlassen. Während wir in der jüngeren Generation wahrscheinlich mit 70 Jahre noch arbeiten können und hoffen, dass es bis dahin noch eine Rente gibt. Das System Berlusconi und SVP hat zumindest nichts aufgebaut, sondern unbezahlbare Schulden hinterlassen, es wartet irgendwann ein Staatsbankrott oder eine sehr starke Inflation.

primetime
primetime
Universalgelehrter
29 Tage 8 h

@ma che Und wer “finanziert” im Moment di Pensionisten welche Europa “aufgebaut” haben?

Lorietta12345678
29 Tage 8 h

ma che; Italien…. aufgebaut? Eher Schulden hinterlassen.

Bauer9
Bauer9
Grünschnabel
29 Tage 6 h

@mistermah und wer hot überhaupt gsorg dafür dass a Europa besteht? Und miassn donn net olle Hausfraun de a nix tian und mitn Bus fohrn weilse untor Leit kem welln net a dahoam bleibn? Tian a nix fürs Einkommen van Staat odor?

Bauer9
Bauer9
Grünschnabel
29 Tage 6 h

Und wos hot a durchschnittlichor Italiener davon, dass die Politik Geld einsteckt? Beim Berlusconi isch zumindest no wos ausgetoalt an die oltn und Leit mit Kindor a. Weitors wisst i net wo die durchschnittlichn Leit Schuld an die Schuldn warn.

Zugspitze947
28 Tage 7 h

Lorietta… das trifft aber sicher NICHT auf Südtirol zu ! Denn da könnten 10 Milliarden locker in Resereve liegen wenn König LUIS nicht immer seine Luxusbauten die absolut unnötig waren hingeklatscht hätte 🙁

Missx
Missx
Kinig
29 Tage 12 h

Ich habe moch im Frühjahr diskriminiert gefühlt, weil mein Job angeblich nicht Systemrelevant ist.
Ich verstehe, dass dich ältere Personen auf den Schlips getreten fühlen, jedoch müssen wir zusammen halten und Opfer bringen.
Wäre ich 70+, ich würde freiwillig einige Zeit Zuhause verbringen
Man könnte für diese Personengruppen extra Ordinationszeiten oder Einkaufszeiten planen in der die anderen Alterssgruppen per Verbot nicht in Geschäfte, Ärzte ect dürfen. Reservierte Zeiten sozusagen

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
29 Tage 11 h

…. allen die meinen diese “super Idee” wäre die Rettung möchte ich Mitteilen, dass ältere Menschen schon freiwillig kaum mehr aus dem Haus gehen – Einkäufe werde von Familienmitgliedern erledigt, Arztbesuche finden sowieso nur nach Term.Vereinbarung statt …..und und und ….. somit ist eure “super Idee” komplett für die Tonne!

Missx
Missx
Kinig
29 Tage 10 h

@tantemitzi
Hast du dazu Zahlen und Studien?
Ich sehe jede Menge alter Leute auch ohne Schutz.
Die müssen noch b

Missx
Missx
Kinig
29 Tage 10 h

@tantemitzi
Hast du dazu Zahlen und Studien?
Ich sehe jede Menge alter Leute auch ohne Schutz.
Die müssen noch besser geschützt und aufgeklärt werden!

Kinig
29 Tage 10 h

@tantemitzi
Trinke gerade meinen Kaffee in einer bar. 8 Menschen, 5 Pensionisten. Also Quatsch deine Aussage, die haben alle schiss. Nichtsdestotrotz finde ich Ausgangssperren für totalitär und Diktatur

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
29 Tage 9 h

@Missx ….. Zahlen und Studien??  die haben bis jetzt ja sehr viel gebracht 😂😂😂 ….. ich schau mich in meinem näheren Umfeld um; Familie, Freunde, Bekannte …. überall gibt es Senioren! vielleicht liegt es ja an den jüngeren Familienmitgliedern die es in diesem Fall schaffen den älteren auch einmal ein Vorbild zu sein…..   

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
29 Tage 9 h

@Mistermah ….. wann hab ich geschrieben die hätten alle Schiss?????     wenn du an einem Montag Vormittag mehr Pensionisten im Kaffee antriffst als andere wundert das niemanden!  und warum sollten sie keinen Kaffee trinken? du tust es ja schließlich auch!

Anja
Anja
Universalgelehrter
29 Tage 9 h

@Missx was ist mit Leuten, die mit ü70 jährigen zusammenleben? sollen die auch zu hause bleiben und nicht mehr arbeiten gehen? was ist mit den pflegeheimen? die pfleger sind alle jünger als 70, müssen aber dennoch hinein oder? so simpel wie diese idee klingt, in der praxis funktioniert das niemals, denn ü70 jährige sind keine isolierten, die sich jetzt einfach abkapseln können, die leben mit und unter uns… 🙁

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
29 Tage 8 h

Der “Nachrichtenfluß” ist halt nicht in ganz Südtirol gleich gut. Abgelegene Gebiete und Täler sind naturgemäß etwas ” benachteiligt”.

xyz
xyz
Superredner
29 Tage 8 h

Naja,….einige schon, andere rennen 3 mal täglich ins Dorf, zum Bäck, zum Gschäft, zur Post ..wohin auch immer…sicher – man trifft Leute,- oft der einzige Kontakt vieler Senioren. Verständlich.

primetime
primetime
Universalgelehrter
29 Tage 8 h

@Tantemitzi ich sehe gleich viel alte Personen wie sonst auch immer. Ein oder zwei weniger machen den Kohl auch nicht fett

Mac
Mac
Tratscher
29 Tage 8 h

Opfer bringen wir wenn wir soziale Kontakte auf ein minimur reduzieren, ist das für viele wirklich so ein Problem? 3-4 wochen zur Arbeit und dann nach hause ist das so schwierig

Mac
Mac
Tratscher
29 Tage 8 h

Wenn sich niemand an reglen hält haben wir keine andere wahl! Wir sehen das täglich in den Restaurants und bars, sowie in den verschiedenen „kellern“ zu hause, es halten sich vielleicht70-80% daran und der rest ist alles egal

Frank
Frank
Superredner
29 Tage 8 h

@Tantemitzi So ist es, viele Ältere haben Angst vor der Unvernunft der Mitbürger und lassen deshalb schon freiwillig Vieles weg. Und genau das haben sie, die uns ein reiches Europa hinterlassen haben, nicht verdient, jetzt auch noch per Verfügung praktisch weggesperrt zu werden. Solche Vorschläge sind an Respektlosigkeit nicht zu überbieten.

Londesungstellter
29 Tage 5 h

@Tantemitzi do geats net darum wer sich holtet oder net, ober mir miassn derhoam bleibm wenn die Intensivstation voll werd, und sem sein zu 99 Prozent die over 65….

berthu
berthu
Universalgelehrter
29 Tage 4 h

“Naturgemäß” eher bevorteilt. Und im natürlichen Look unterwegs.
Nachteil der Weg zur Arbeit, Verkehrs und Datenweg.

Simba
Simba
Superredner
29 Tage 2 h

@Tantemitzi Du hast es erfasst. Hoffentlich kapieren es viele.
ich kenne viele über 70 die schon lange freiwillig zu Hause bleiben .So siehts aus.Ein bisschen Freude und Abwechslung sei uns Alten vergönnt

Simba
Simba
Superredner
29 Tage 2 h

@Missx Ich sehe auch viele Junge die ohne Maske herumlaufen. Zu deiner Information

corona
corona
Tratscher
28 Tage 13 h

@Mac
genau. hab ich mich auch gefragt. manche scheinens daheim wohl so unfein zu haben, dass sie das sls schlimme einschränkung empfinden.
“Zio, iatz muaß i nochn buggl a no glei zu dem drochn und de riffl hoam, und die ospialmaschin mog i nocher a no ausraumen… und in die riffl bei die aufgobn helfen, wenn i se selber schun net tschekk! und mit die kollegn vorn hoamgia no drei bier zischn geat a nimmer!
Herrgott, die welt geaht glott unter in heilign lond tirol…”

Zugspitze947
28 Tage 7 h

Missx du siehst auch Gespenster am hellichten Tag nicht nur im Traum 🙁

Londesungstellter
29 Tage 11 h

Höchste Zeit, ab 65….weil wenn man mit gesundheitlich angeschlagenen Senioren jeden Tag diskutieren muss das sie eine Maske aufsetzen, oder wieso sie überhaupt jeden Tag einkaufen gehen müssen dann noch angefrotzelt wird….

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
29 Tage 10 h
Lonesungstellter ….. das gibt es leider durch die Bank und nicht nur bei Senioren! Warum fallen ihnen nur über 65jährige auf? was ist mit den 20jährigen die ihrem Alter entsprechend gerne feiern und sich mit Freunden treffen – mit Jugendlichen die lieber mit Freunden unterwegs sind als bei den Eltern zu Hause zu sitzen – was mit den 30-40-50jährigen die einfach nicht einsehen wollen, dass man sich an Regeln halten muss…….. Es sind nicht nur die “alten” und auch nicht nur die “jungen” es sind leider all jene, die nicht einsehen wollen, dass das Virus nicht mehr verschwindet und man… Weiterlesen »
bislhausverstond
29 Tage 4 h

I bin ende 40 und hon leider die erfohrung gimocht: ie ollerschlimmstn sein die 30-50 jährign…sem missmo die sem einsperrn und net die oltn odor die kindor

Simba
Simba
Superredner
28 Tage 15 h

landesangestellter
Jetzt schon ab 65 wegsperren.Mit 65 habe ich noch voll gearbeitet. Ich arbeite noch mit 70 wenn auch ehrenamtlich. Nix Cafe trinken in der Bar.Nicht alle über einen Kamm scheren. Schäm dich

.

corona
corona
Tratscher
28 Tage 13 h

@bislhausverstond
meine beobochtung: es isch net a froge des Alters, sondern a froge der Bildung. und diesell fahlt heintzitog in viele.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
29 Tage 12 h

Es war nur eine Frage der Zeit, bis dieser “Triage”-Vorstoß kommt. Dann Rückzieher. Dann wieder den Ballon starten. Bis der Widerstand geringer wird.
Bin gespannt, welche Politiker das “Generationen-Aufhetz-Spielchen” in D wagen.

Nera
Nera
Grünschnabel
29 Tage 11 h

“Bin gespannt, welche Politiker das “Generationen-Aufhetz-Spielchen” in D wagen.”
Ich auch.
Wenn man bedenkt, daß in D im Gespräch ist bis 70 zu arbeiten.
Ja und danch gleich sozialverträglich Ableben.

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

@Nera
Ja, ein CDU Politiker hat gefordert, dass man gut bis 70 Jahren arbeiten gehen kann. Wenn man dann 10 Jahre Rente bezieht….. Sollte einer jetzt älter als 80 Jahre werden…… was dann???

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
29 Tage 6 h

@Nera..👍 am Besten am vorletzten Arbeitstag, dann spart man sich noch die verlogenen “Dankes” Worte und das Geschenk 🎁 zum Abschied…🙈🙈

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
29 Tage 6 h

@Waltraud..ein (CDU) Politiker 🤣🤣. Ja klar, als Sesselfurzer im Bundestag oder einer Bundesbehörde mag das vielleicht gehen. Aber diese hellen Köpfe sollten einmal bei folgenden Berufsgruppen (kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung) nachfragen, was sie davon halten : Gerüstbauer, Fasadenreiniger, Dachdecker, Zimmerleute, Straßenbauer, Chirurgen……..

Xanthippe
Xanthippe
Grünschnabel
29 Tage 12 h

Dann soll mir einer noch behaupten, dass wir Leben und Menschen nicht hierarchisieren.

Missx
Missx
Kinig
29 Tage 11 h

@xanthippe
Das hatten wir doch im Frühjahr schon als einige Berufe wichtiger als andere eingestuft wurden.
Oder als Kinder nicht mehr zur Schule durften.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
29 Tage 6 h

@Missx Was soll das ständige Geraunze um die Kinder? Das Wehklagen kommt nur von den Eltern, die zuerst Kinder zeugen und sie dann so viel als möglich weghaben wollen. Ob die Kinder ein halbes Jahr weniger Unterricht haben, bringt für die Bildung der Kinder nichts weniger und nichts mehr.

versteherin
versteherin
Tratscher
29 Tage 11 h

Ich hätte mir in den letzten Monaten auch von der älteren Bevölkerung etwas mehr Einsicht und Vorsicht gewünscht. Viele haben auf ihre tägliche “Ausfahrt” mit dem überfüllten Bus nicht verzichtet, das tägliche Glasl Wein im Gasthaus auch ganz normal und viele ohne Einsicht, was das Maske tragen betrifft, vom eng beinander stehen, wenn sich alte Menschen treffen und reden, ganz zu schweigen. Aber immer werden die Jugendlichen angeprangert und ihnen Gefährdung der Alten vorgeworfen. Niemand soll weggesperrt werden, aber ALLE sollen sich an die Regeln halten.

Nichtfake
Nichtfake
Neuling
29 Tage 8 h
Ganz ehrlich, es sind sicher nicht die Alten die die Verantwortung tragen, dass wir jetzt wiederum bis zum Halse im ‘Virussumpf’ stecken. Aber ja, wir Älteren sollten wirklich uns selbst schützen und unsere Freizeitbeschäftigungen einschränken. Es ist absolut nicht notwendig, zu Stoßzeiten die Öffis zu benützen; es ist absolut nicht notwendig Samstags einkaufen zu gehen (wir haben im Lauf der Woche mehr als Zeit); es ist keinesfalls notwendig, dass wir uns jetzt am Kartenstammtisch treffen usw. Tragen wir dazu bei, dass die Menschen ihrer Arbeit nachgehen können; diese entrichten die Steuern damit wir unsere Rente ausbezahlt bekommen. Allerdings habe ich… Weiterlesen »
bubbles
bubbles
Superredner
29 Tage 7 h

Sehr, sehr guter Kommentar. Danke.

versteherin
versteherin
Tratscher
29 Tage 5 h

@nichtfake….sehr schön geschrieben. Danke und gsund bleibn!

sophie
sophie
Superredner
29 Tage 4 h

Endlich mal ein guter kommentar, nicht das übliche gegenseitige Beschuldigen

monia
monia
Tratscher
29 Tage 10 h

Wäre die richtige Entscheidung! Risikogruppen schützen und jene welche nicht gefährdet sind arbeiten lassen! Nur so wird es gehen!

berthu
berthu
Universalgelehrter
29 Tage 4 h

Die “Risikogruppen” gibts nur in der Statistik, die Verantwortung trifft alle genauso wie die Ohnmächtigkeit im Falle.

irgendwer
irgendwer
Tratscher
29 Tage 10 h

die Kommentare hier sind teils wirklich unterster Schublade !!!!!
die haben geschuftet und euch alles aufgebaut

der Nachkommenden Generationen wurde ziemlich Alles im Arsch gesteckt …..
ich nenne Ausbildung, Immobilien , Betriebe und und ……
und jetzt auf einmal nicht mehr relevant ??????

und einiges würde auch noch ohne die den Bach runtergehn !!!!!!!!

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
29 Tage 7 h

irgendwer
So ist es leider. Würden unsere Kinder mal so reden, dann enterben wir sie.

Simba
Simba
Superredner
29 Tage 2 h

@Waltraud ja sofort entfernen 🤣

rantanplan
rantanplan
Tratscher
29 Tage 11 h

absolut logisch dieser gedankengang….die ü70 sollen ja nicht in einem gefangenenlager zusammengepfercht werden …wenn schon überall opfer gefordert werden wieso nicht sowas auch…ist ja erstens nicht für immer und würde wirklich sehr entlasten…

irgendwer
irgendwer
Tratscher
29 Tage 9 h

@Monia
ob die nichtgefährdeten wohl alle arbeiten wollen ??????
die über 70 Jährige sind lange nicht alle in Rente und nicht in der Wirtschaft tätig !!!!!
ich würde sagen die über 70 Jährige sind arbeitwilliger als manche ……………

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
29 Tage 10 h

Es war sowieso fürn Stoot besser die Pensionisten tatn in Löffl abgeben nocho tat für die Politiker mehr Geld übrigbleibn..,😬

wellen
wellen
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

Die Leute verstehen nicht das kapitalistische Wirtschaftssystem, wo die Senioren wichtige Konsumenten sind, z. B.Touristen, Vermögen haben und vielfach die Jungen unterstützen bzw. mit den Erbschaften Vermögen weitergeben. Noch nebenher arbeiten. Von der unbezahlten Arbeit Enkelbetreuen, damit die Jungen arbeiten gegen können, ganz zu schweigen. Das wiegt die Pensionsleistungen 10fach auf. Altro che “unproduktiv”.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
29 Tage 11 h

Ab 65Jahren ist man nur noch ein Abfallprodukt, und dem Staat in Wege!

berthu
berthu
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

wenn man weiß, daß die Ältere Generation über das größte Eigentum/Vermögen (in DE, vieleicht auch in IT) verfügen,
sind sie womöglich relevanter, einflußreicher auf die Wirtschaft, als hier dahingestellt? Die vorsorgliche Bevormundung jeglicher Bürgerschichten kann nicht gutgehen. Man kann den gesunden Zustand eines Staates, Gesellschaft an der Größe seiner Gefängnisse messen…

Kinig
29 Tage 10 h

@berthu
Deshalb heißt es auch WohnHaft in …😉

george
george
Superredner
29 Tage 10 h

finde ich auch besser als die Jungen zu piesacken.

halihalo
halihalo
Grünschnabel
29 Tage 9 h

warum muß man immer gleich von” wegsperren” sprechen…Panikmache.. währe sowiso nicht durchfürbar glaube ich…währe es nicht sinnvoller die ältere Bevölkerung stärker zu sensibilisieren…Omas und Opas passt auf wenn ihr in überfüllte Geschäfte oder Busse steigt so begebt ihr euch in Risikozonen…aber sie sollen selbst entscheiden !
wir Leben nicht in einer Diktatur

berthu
berthu
Universalgelehrter
29 Tage 4 h

Ich glaube kaum, daß man unseren Älteren Ratschläge geben braucht. Die haben viel Schlimmeres gemeistert, Respekt!

Frank
Frank
Superredner
29 Tage 8 h

Nicht selten fordern Diejenigen neue Regeln für alle Anderen, die sich selbst schon an die bestehenden nicht halten wollen.

bislhausverstond
29 Tage 4 h

@frank: top👍

Gustl64
Gustl64
Tratscher
29 Tage 4 h

Zuerst entledigt man sich der 70jährigen, dann folgen die chronisch Erkrankten, die anscheinend unheilbaren Menschen usw. Wie werden sich zur Zeit Menschen fühlen, die schwer erkrankt sind und mit solchen Gedankenspielen und menschenverachtenden Ideen konfrontiert werden.

nemesis
nemesis
Grünschnabel
29 Tage 2 h

Also so fängt das an…interessant, wie schnell es geht. Fast schneller als in den Filmen. Fürwahr: Ein Wolf ist der Mensch dem Menschen.

Wohlzeit
Wohlzeit
Tratscher
29 Tage 9 h

Nachdem der Virus bei Wahl seines Wirtes keine Altersunterschiede macht, sollte eine gewisse Umsicht und Rücksicht für Alle eingefordert werden. Die persönliche Freiheit kann nicht zu Lasten einer Altersgruppe erlaubt sein.

gustav
gustav
Neuling
29 Tage 8 h

die Ü70 sind also nicht mehr relevant für die wirtschaft.
einsperren oder gar schlimmeres ?
fangen wir mit den eltern von herrn Toti an ? 

Bauer9
Bauer9
Grünschnabel
29 Tage 6 h

Genau, es hot schun amol an Monn gebn der die “nicht relevanten für die Wirtschoft” eingsperrt hot. Odor worns sem die nicht-blonden und nicht-blauäugigen? Woas nimma genau 😉

Grünschnabel
29 Tage 10 h

Eltern Menschen müsste man an Wellnessurlaub, wo sie bissi abgeschottet san gönnen. Wo natur a integriert isch. Natürlich erst testen und donoch 3 Wochen in urlaub. Hatten insera Hoteliere /Ungstellten a eppas dofun. Natürlich an Teil finanziert Stoot oder is Lond. So war in olla kholfen, und für die elteren a bissi erträglicha, aswie dahuam la eingsperrt zu san. 🤔

bislhausverstond
29 Tage 4 h

I war dofür, obor wer schaug noar af die kindor? Wia viele familien sein af oma und opa ungewiesn, dass sie übohaupt orbatn kennen? Und wia viel geld und untostützung hobn die “oltn” in die jungen in o… gsteckt??

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
29 Tage 11 h

Der Schutz der “Alten” vor Corona und der Gefahr, ÜberträgerInnenzu sein ist wichtig und muss dringend angegangen werden. Es ist jedoch nur eine Sache. Denn für die ‘Wirtschaft” eines Landes sind alle Konsumenten relevant…

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
29 Tage 7 h

Eine sehr gute Idee, finde ich. Ältere Menschen erhalten dadurch einen ganz neuen Daseinssinn. Viele meinen oft, sie wären nur mehr unnütz auf der Welt und hätten keine Bedeutung mehr. Nun werden sie wichtiger als alle Jüngeren. Ja, sie werden sogar zu Menschheitsrettern.

Bauer9
Bauer9
Grünschnabel
29 Tage 6 h

Stimmt genau, oanfoch wegsperrn. Fong mor heint bei die oltn un… mhh mir passn weitors a net wirklich Leit wos zu longe Hoor hobn, magari die sem a glei weg. De kurze Hosn in Oktober trogn tat i a frisch mitnemm. I denk no drüber noch wer olls dazua kemmen kannt.

berthu
berthu
Universalgelehrter
29 Tage 4 h

…singg dr Doggi

PuggaNagga
29 Tage 7 h

Er hat doch recht!
Die Jungen und die, die nicht zur Risikogruppe gehören sollen und müssen arbeiten!
Wir können uns nicht ewig Lockdowns leisten.
Ohne Geld, Steuergeld das erarbeitet wird bricht das Sozial und Gesundheitssystem zusammen. Und dann sind komplett alle verloren!
Auch die Rentner die meinen auf der sicheren Seite zu sein, die Rente ist nicht gesichert wenn kein frisches Geld herein kommt!

bislhausverstond
29 Tage 4 h

Generationen gegnanondor ausspieln….schlimm!! Wo warn viele von enk ohne die unterstützung va die eltern und grosseltern??

Nat wissnt
Nat wissnt
Grünschnabel
29 Tage 1 h

Und wenn kuando aupasst🤪 nua isch die gonze welt Familie….

xyz
xyz
Superredner
29 Tage 8 h

Es klingt im ersten Moment sehr böse und man kann Senioren nicht einfach wegsperren, das ist klar. Genauso wenig wie Kinder, Jugendliche und alle anderen. Nur, Senioren müssen vielleicht auch Einschränkungen hinnehmen; sprich, man muss nicht 2 mal täglich ins Dorf, täglich einkaufen, usw. Umgekehrt heißt das für die Kinder und Enkelkinder; vielleicht mal öfters anrufen, damit die Einsamkeit nicht zu groß wird; Einkäufe vorbeibringen usw. 

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Universalgelehrter
29 Tage 5 h

ich würd die Politiker in die Ausgangssperre schicken, für die Wirtschaft sind leicht entbehrlich und können dann videokonferenzen wie lang sie wollen

Nat wissnt
Nat wissnt
Grünschnabel
29 Tage 8 h

Und wos brings wenn Enklkindo und Schwiegatöchta kemm und und und….?

eisern
eisern
Tratscher
29 Tage 1 h

So ein Bullshit .Die Älteren Menschen sind respektvoll und können sich anpassen. Das junge Partyvolk hat es da schon schwerer. Es ist eine Frechheit die Menschen die nach dem Krieg alles aufgebaut haben als wertlos hinzustellen. Man kann nur hoffen das der Verfasser nie als alt und wertlos dargestellt wird.

Faktenchecker
29 Tage 3 h

Giovanni Toti ist für das Leben nicht relevant.

PeterPloner
PeterPloner
Grünschnabel
29 Tage 3 h

@Anja Homeschooling heißt Heimuntericht auf Deutsch;
Deutsch bleiben

wpDiscuz