Roberto Mottura (49) stirbt im eigenen Wohnzimmer - VIDEO

Mord: Familienvater von überraschten Einbrechern erschossen

Donnerstag, 10. Juni 2021 | 08:28 Uhr

Piossasco – Ein kleines Mehrfamilienhaus in Piossasco bei Turin ist am frühen Mittwochmorgen Schauplatz einer schrecklichen Tragödie geworden.

Roberto Mottura, der in der eigenen Wohnung zwei Einbrecher überrascht hatte, wurde von einem der Männer mit einer kleinkalibrigen Waffe niedergestreckt. Für den 49-jährigen Familienvater, der als Architekt arbeitete, kam jede Hilfe zu spät. Er erlag kurze Zeit nach der Tat seiner schweren Schussverletzung. Nach den beiden flüchtigen Einbrechern, unter denen sich der Mörder von Roberto Mottura befindet, wird intensiv gefahndet.

ANSA/ ALESSANDRIO DI MARCO

Es war am frühen Mittwochmorgen gegen 4.00 Uhr, als zwei Kriminelle in die Villa, in der der 49-jährige Architekt mit seiner Frau Laura und seinem 13-jährigen Sohn lebte, eindrangen. Sie stemmten eine Jalousie des Fensters im Erdgeschoss auf und schlugen mit dem Hammer das Fenster ein. Just in diesem Moment ging der Alarm los. Roberto Mottura, der im Obergeschoss zusammen mit der Frau schlief, wachte auf und rannte die Stiege hinunter. Im Wohnbereich im Erdgeschoss überraschte er die beiden Einbrecher, mit denen er sofort in Streit geriet. Im Verlauf der Auseinandersetzung zog einer der beiden Kriminellen eine kleinkalibrige Pistole und feuerte auf den 49-Jährigen einen Schuss ab.

Von der Kugel im Unterleib getroffen, brach Roberto Mottura zusammen. Die beiden Männer hingegen ergriffen sofort die Flucht. Die Ehefrau eilte ins Erdgeschoss, um nach ihrem Mann zu sehen. Als seine Frau ihn bewusstlos auf den Boden liegend antraf, glaubte sie im ersten Moment, dass ihr Mann einen Anfall von Übelkeit erlitten hätte. Dem verständigten Notarzt der Rettungskräfte der Notrufnummer 118 fiel aber sofort die Schusswunde im Bereich des Unterbauchs auf. Über mehrere Minuten hinweg versuchten der Notarzt und sein Team Roberto Mottura wiederzubeleben. Für den 49-jährigen Familienvater kam aber jede Hilfe zu spät. Er erlag noch in seinen eigenen vier Wänden der schweren inneren Verblutung, die von der Schussverletzung ausgelöst worden war.

Die zusammen mit den Rettungskräften eingetroffenen Carabinieri stellten im Erdgeschoss eine Patronenhülse der Tatwaffe sicher. Der Hammer, mit dem die beiden Täter das Fenster gewaltsam geöffnet hatten, wurde auf einer Böschung vor dem Haus gefunden.

“Es ergibt keinen Sinn, es ergibt überhaupt keinen Sinn. In wenigen Tagen, am 16. Juni, wäre er 50 Jahre alt geworden. Er lebte für seine Familie und seine Arbeit. Gerade um in Ruhe wohnen zu können, waren sie vor acht Jahren in diesen kleinen Wohnkomplex umgezogen. Davor hatten sie mit mir in einem viel abgelegeneren Haus gelebt. Hier gibt es nichts zu stehlen, das sind Verbrecher. Mein Sohn hatte keine Feinde”, so sein verzweifelter Vater Attilio Mottura, der in einer nur 300 Meter vom Tatort entfernten Zweifamilienvilla wohnt.

“In der Gegend gab es in den letzten Jahren sechs Einbrüche. Mein Sohn und seine Frau hatten beschlossen, in dieses Mehrfamilienhaus zu ziehen, weil es weniger abgeschieden ist und sechs weitere Familien dort wohnen, aber stattdessen …”, bricht die Stimme des Vaters des Opfers ab.

Am Tag nach der Tat steht der kleine Ort vor den Toren von Turin unter Schock. Die Angehörigen, aber auch Bekannte und Freunde teilten mit, das sie der Frau und dem Sohn des Opfers beistehen werden. Im Namen der gesamten Belegschaft nahm auf Facebook auch sein Arbeitgeber Abschied vom Architekten und begeisterten Mountainbiker Roberto Mottura.

Facebook/MarmoinoX Srl/Roberto Mottura

Nach den beiden flüchtigen Einbrechern, unter denen sich der Mörder von Roberto Mottura befindet, wird intensiv gefahndet. Die Ermittlungen werden von der Turiner Staatsanwältin Valentina Sellaroli geleitet. Im gesamten Piemont wurden Straßensperren eingerichtet. Die Hoffnung ist groß, der beiden Verbrecher bald habhaft zu werden.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Mord: Familienvater von überraschten Einbrechern erschossen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
BIERMANN
BIERMANN
Grünschnabel
2 Tage 4 h

Wo sind jetzt die Leute die dagegen sind ein Einbrecher zu töten?? ICH HAB EINE RIESENWUT!!!

Farbenfroh
Farbenfroh
Grünschnabel
2 Tage 1 h

…und wenn die vor Gericht stehen, dürfen die sich noch hinter einem Aktendeckel oder einer Zeitung verstecken. Aber diese Gelegenheit müsste man ihnen verbieten. Ich will wissen wie diese Typen ausschaun!

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Tag 23 h

@Bierman
So ist es, wurde der Juwelier Besitzer noch vor kurzem heftig kritisiert als er seine Familie beschützte !!!

tiger
tiger
Tratscher
2 Tage 4 h

Mann ist nirgendwo mehr sicher, schrecklich traurige Welt

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Tag 23 h

Es existiert nur mehr Neid, Hass und Egoismus auf dieser Welt, Corona hat dies alles noch mehr beschleunigt, nirgends ist man mehr sicher

AlterSchwede
AlterSchwede
Grünschnabel
1 Tag 21 h

@sophie Das gabs leider auch schon vor Corona, Corona ist nicht an allem Schuld! Problem sind die Menschen und die laschen Gesetze…

Mutti
Mutti
Universalgelehrter
2 Tage 5 h

Brutal..wegn an Einbruch a Familie zerstören
Viel Kroft in olle Ongehörigen

Motz
Motz
Neuling
2 Tage 3 h

Traurig – mein Beileid den Betroffenen!

Kronke Zuaständ in Italien!!! Mir terfn ins nit wehren und in die Inbrecher passiert nix!!! und wenn mr ins und inser Eigentum beschützen gibs strofrechtliche Konsequenzen!!! HALLO???

TOTALE VERSAGEN UNSERER POLITIKER IN ROM UND BOZEN!

Und geasch in Wold wortet Wolf und Bär af die oder sie bedianen sich ba deine Viecher, de a nit verteidigen terfsch!!! Kronk!!!!

Mir Bürger sein ein Selbstbedienungsladen für olle de kuan Unstond (Einbrecher) bzw. Angst (Raubtiere) hobem – ES REICHT IATZ ENDGÜLTIG!!! 

Montreal
Montreal
Neuling
2 Tage 46 Min

Wie Recht du hast!!! BANANEN-REPUBLIK ITALIEN = Aber die italienische Justiz ist seit eh und je dekadent! Die Politiker sind im Grunde aber die wahren Schuldigen, auch was hier bei uns Wolf und Bär anbelangt… nur mehr zum Kotzen!!!

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
2 Tage 3 h

Einbrecher kearn viel härter bestraft 😤

Gepetto76
Gepetto76
Grünschnabel
2 Tage 5 h

Traurig😭😭

Montreal
Montreal
Neuling
2 Tage 52 Min

WAHNSINN! Dann gibt es noch immer Leute, welche die Notwehr in den eigenen 4 Wänden infrage stellen! Wenn einer in meinem Haus einbricht, meine Angehörigen bedroht, stiehlt oder was auch immer, muss ich das Recht haben ihn ohne WENN und ABER zu erschießen! AKTION >> REAKTION = Ganz einfach… wenn der Einbrecher das Einbrechen (Aktion) unterlässt, kommt es niemals zur Notwehr (Reaktion) und es passiert weiters nichts. Deshalb trägt jeder einzelne Einbrecher immer die volle Verantwortung und kann niemals als Opfer betrachtet werden, auch wenn er getötet wird!

Staenkerer
2 Tage 3 h

oanfoch lei furchbor und traurig!
des kimmt von de gau erfreundlichen gsetze!

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Tag 23 h

….Plus sind die Gesetze in Italien für diese Typen viel zu lasch…..

axel roses
axel roses
Grünschnabel
2 Tage 1 h

Danke liebe Gesetzesgeber. Ihr ……

quilombo
quilombo
Tratscher
1 Tag 21 h

es kommt wie es kommen mußte. Seit ein paar Einbrecher erschossen worden sind, bewaffnen sie sich eben auch. In Zukunft werden so manche Ganoven keine Spielzeugpistolen mehr benützen, sondern echte.
Daß Wildwestmethoden mehr Schaden als Nutzen bringen, ist längst bewiesen.

Anduril61
Anduril61
Tratscher
1 Tag 5 h

Wird wohl dazu kommen, dass man ohne eine abgesägte Schrotflinte im Haus nicht mehr ruhig schlafen kann….Dass es so nicht weitergehen kann dürfte wohl jedem langsam klar werden. Das Thema Sicherheit muss unbedingt einen höheren Stellenwert erhalten, ansonsten werden sich die Menschen wohl selbst arrangieren auch mit dem Risiko gegen das Waffengesetz zu verstosen….🤔🤔🤔

wpDiscuz