Klarstellung des Wirtschaftsministeriums

RAI-Gebühr wird vorerst weiter auf Stromrechnung gelistet

Mittwoch, 16. November 2022 | 11:00 Uhr

Rom – Die Rundfunkgebühr RAI wird auch 2023 über die Stromrechnung abgerechnet. Medienberichten zufolge hat sich das Wirtschaftsministerium diesbezüglich geäußert.

Laut einem Parlamentsbeschluss im Frühjahr dieses Jahres sollte die Fernsehgebühr im nächsten Jahr nicht mehr auf der Stromrechnung der Bürger aufscheinen. Damit hätte eine Vorgabe der EU erfüllt werden sollen.

Doch daraus wird nun doch nichts – vorerst. Laut dem Wirtschaftsministerium würden einem solchen Vorhaben langwierige Vorarbeiten voraus gehen. Aufgrund dieses Zeitfaktors wird die RAI-Gebühr erst einmal weiter auf der Stromrechnung aufgeführt.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "RAI-Gebühr wird vorerst weiter auf Stromrechnung gelistet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
tom
tom
Universalgelehrter
15 Tage 20 h

das wird den Schlaumeiern aber nicht gefallen und das ist gut so

tom
tom
Universalgelehrter
15 Tage 18 h

Daumen nach unten kommen von den Schlaumeiern. klar dass das denen nicht passt, sie sich halt nicht vor den Zahlungen drücken.

letzwetto
letzwetto
Tratscher
15 Tage 17 h

Ein deutscher rai sender und nur ein paar stunden. Abzocke hoch drei, was macht unsere svp?

xXx
xXx
Kinig
15 Tage 16 h

@tom nein, mein minus kommt weil ich schon seit Jahren kein terrestrisches Fehrnseh oder Radio konsumiere, wofür soll ich dann zahlen?

tom
tom
Universalgelehrter
14 Tage 2 h

@xXx könntest du aber

xXx
xXx
Kinig
13 Tage 12 h

@tom was für ein Argument soll denn das sein?!
Du bist auch kein Kunde von mir, könntest du aber sein, also werd ich dir jetzt monatlich eine Rechnung schicken 🤦🏻‍♂️

Zefix
Zefix
Universalgelehrter
15 Tage 20 h

das muasch fir an schimpl zohln den nia schaugsch

genau
genau
Kinig
15 Tage 19 h

Rai Sender Bozen😄

N. G.
N. G.
Kinig
15 Tage 19 h

Hey, eigentlich hätte ich erwartet, dass unsere so hoch gelobte populistische Regierung im Sinne der süditalienischen Bevölkerung handet und die Abzocke über die Strom Rechnung wieder zurück nimmt. Da muss man dann doch bezahlen.
Respekt!

doco
doco
Tratscher
15 Tage 18 h

meiner Meinung nach das Beste so bezahlt jeder die Gebühren und sonst nur die Blöden die Schlauen finden Mittel und Wege nicht zu bezahlen.

Mikeman
Mikeman
Kinig
15 Tage 16 h

@ doco
was dieser unterschwellige Schwachsinn denn überhaupt??
Warum muss ich einfach mitbezahlen wenn nachweislich ich kein Gerät im Haus habe?
90% senden die sowieso nur Schmarrn und Werbung,das ganze ist ja nicht mal den Stromverbrauch wert ,geschweige die Gebühr.

ieztuets
ieztuets
Superredner
15 Tage 18 h

De RAI-Gebühr isch sowieso fir ins ungerecht, wenn noar schaug man Sendungen de nitamoll aus Italien stommen odr SAT wos kuene Gebührn gibt!

Wunder
Wunder
Tratscher
15 Tage 17 h

Das öffentlich rechtliche Fernsehen muss sich was einfallen lassen. So wi Schmarrnprogramm…da zahlt keiner freiwillig…also wird es wohl nich eine Weile so bleiben, dass wir gezwungen werden zu zahlen…

Mimispatz
Mimispatz
Grünschnabel
15 Tage 17 h

und derweil brauchen wir uns keine Gedanken über die Bezahlung machen “geht mitn Strom weg” prima ….

Nico
Nico
Superredner
15 Tage 19 h

Bols drum gong isch die Rai-Gebühren über die Strom Rechnung einzuheben isch olls schnell & reibungslos gong! Iz derfenn sie wieder olle meglichn Ausredn um des wieder zruck zi nemm😅typisch!

Mikeman
Mikeman
Kinig
15 Tage 17 h

immer die selbe Masche mit kompetenzlosen Ausreden um auch Nichtbenutzer zu schrepfen,diese Steuer samt Werbung sind ein Frevel ohnesgleichen.

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
14 Tage 11 h

@Mikeman….👍Wie sagt man so schön: der Kutscher kann nur die Pferde antreiben, die auch vorgespannt sind und ziehen. Es ist in 🇩🇪 keinen Deut besser. Ich habe nur meinen Zweitwohnsitz in 🇩🇪, 2 TV stehen dort nur rum, weil ich sie habe. Trotzdem zahle ich den vollen Rundfunkbeitrag (früher GEZ) von 18,36 Monat. Und sogar noch den Ermäßigten von 5,83 Euro/Monat für meinen privat genutzten Geschäftswagen meiner eigenen !! Firma, die natürlich🤣 auch den Rundfunkbeitrag von 18,36 bezahlt. Darin ist allerdings nur 1 Firmenfahrzeug eingeschlossen…

anonymous
anonymous
Kinig
15 Tage 12 h

Ich will U brauche keine Rai

logo
logo
Tratscher
14 Tage 22 h

Während man in Österreich über die Abschaffung der Fernsehgebühr (versteckte Steuer) nachdenkt, schlägt sich Italien mit den Einhebungsmethoden rum. Toller Fortschritt ! Schaltet doch einfach ab, den Schmarren. Braucht niemand mehr.

tom
tom
Universalgelehrter
14 Tage 2 h

Irrtum, großer irrtum. Über eine Abschaffung wird ganz und gar nicht nachgedacht. im Gegenteil, sue wollen die Streaminglücke schließen, sprich die GIS auf Internetzugänge ausweiten

tom
tom
Universalgelehrter
14 Tage 2 h

Als ob das private Unterschichten-TV besser wäre

ieztuets
ieztuets
Superredner
14 Tage 22 h

@Mikeman wenn du wirklich kuen TV hosch noar brauchsch a nit zohln, man mueß des erklärn und obmeldn, honn i a für a Wohnung gemocht.. informier di ba der Agentur der Einnahmen de sogn dir wies genau geaht…!

tom
tom
Universalgelehrter
14 Tage 2 h

oanfocher isch holt herumzumotzen

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
14 Tage 20 h

Mich nervt diese öffentlich rechtliche Zwangsgebühr auch. Ich habe an meinem 🇩🇪 Wohnsitz zwar 2 TV, schaue aber eigentlich nie. Aber zu glauben, dass die über Satellit oder Streaming zu empfangenden Privatsender kostenlos wären, ist eindeutig “zu kurz gesprungen”. Denn Deren massive Werbeeinlendungen zahlen auch Alle, auch ohne TV und Radio, mit dem Kauf der Produkte an der Kasse….

wpDiscuz