Minderjährige und Schwangere unter den Flüchtlingen

Rettungsschiff “Sea-Eye 4” legt in Trapani an

Sonntag, 07. November 2021 | 12:10 Uhr

Trapani – Das Rettungsschiff “Sea-Eye 4” darf in Trapani auf Sizilien anlegen. Damit hat das Warten für rund 800 Flüchtlinge ein Ende.

Die Rettungsorganisation Sea Eye reagierte erleichtert, dass Italien grünes Licht gegeben und dem Schiff einen sicheren Hafen zugewiesen hat.

Gleichzeitig wurden Vorwürfe gegen Malta wegen unterlassener Hilfeleistung laut. Die Behörden hätten dort auf Notrufe nicht reagiert.

Unter den Flüchtlingen an Bord befinden sich mehr als 200 Minderjährige und fünf schwangere Frauen.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Rettungsschiff “Sea-Eye 4” legt in Trapani an"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Trina1
Trina1
Universalgelehrter
22 Tage 6 h

Ein Trauerspiel, wie soll das weitergehen!

Oracle
Oracle
Superredner
22 Tage 2 h

..solange man die Geretteten, nicht nur rettet, sondern automatisch aufnimmt, wird sich wenig ändern. Das macht den anderen Hoffung und der Teufelskreis wird nie enden. KLar will jeder nach Europa. Es ist leichter sich in ein gemachtes Nest zu setzen. Retten geht in Ordnung, aber hat man dann das Recht in der EU zu bleiben? Warum werden diese Geretteten nicht nach Tunis gebracht, die Strecke ist kürzer? Das ist das Problem. Wenn schon deutsche private Rettungsorganisationen retten, warum fahren sie nicht nach Hamburg?

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
22 Tage 2 h

@Oracle gebe dir vollkommen Recht!

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
21 Tage 3 h

Es gilt nach dem Dublin-Abkommen das Erstlandprinzip. Und die UN-Flüchtlingskonvention. Punkt.
Kein Spielchen “Ein Loch ist im Eimer”. Ich hab den Eindruck, dass gar kein Interesse an einem geregelten Flüchtlingsverfahren besteht. Besser medienwirksame Verstöße gegen Seenotrettung, die Flüchtlinge in den illegalen Arbeitsmarkt bzw. über die Grenzen diffundieren lassen und Schulter zucken.
Leute, wie sollen die Flüchtlinge denn ihre Schleusung bezahlen ?

Offline1
Offline1
Superredner
21 Tage 14 h

Ein Schiff einer deutschen NGO rettet Flüchtlinge aus dem Mittelmeer. Dann soll auch Deutschland diese Menschen aufnehmen. Sagt ein Deutscher/Schweizer.

Zugspitze947
21 Tage 8 h

Offline1 : Du vergisst dabei dass Deutschland schon doe MEISTEN Flüchtlinhe aller EU-Länder aufgenommejn hat ! Man muss den Staaten wie Ungarn und Visgrad die permanent KEINE aufnehmen wollen die Gelder streichen und mit diesem Geld die Flüchtlinge versorgen 🙂

Offline1
Offline1
Superredner
21 Tage 2 h

@Zugspitze947..mag ja sein, dass es in der EU Staaten gibt, die keine Flüchtlinge aufnehmen und das dringend geändert werden muss. An der Grenze Weißrussland/Polen warten auch schon wieder Tausende (mit Frauen und KINDERN !!) in den Wäldern. Und das im NOVEMBER !! Da ist die EU am Zug. Am meisten tut es im “Geldbeutel” weh. Aber zurück zum aktuellen Fall. Es kann aber auch nicht sein, dass permanent Italien die A…..karte hat, nur weil die Schiffe dort anlanden. Die EU versagt auf ganzer Linie und lässt einzelne Staaten die Suppe auslöffeln.

Peerion
Peerion
Tratscher
22 Tage 5 h

Die Wirtschaftsmacht EU/EFTA könnte annähernd jedes Land zwingen, seine illegalen Migranten zurückzunehmen. Wenn man das nicht hinbekommt, liegt es einzig am politischen Willen dazu. Als ob es sich Marokko, Algerien, Irak etc. leisten könnten jegliche wirtschaftliche Beziehungen zur EU/EFTA zu verlieren.

wpDiscuz