Krise scheint überwunden

Wirtschaftswachstum in Italien: Sechs Prozent möglich

Samstag, 23. Oktober 2021 | 11:51 Uhr

Rom – Die italienische Wirtschaft läuft derzeit auf Hochtouren. Die Krise scheint überwunden. Die Banca d’Italia geht Medienberichten zufolge davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt heuer um sechs Prozent zulegen wird. Die Investitionen und auch der Konsum nehmen zu, das sei auch der erfolgreichen Impf-Kampagne zu verdanken, schreibt die Notenbank in ihrem neuesten Bericht.

Auch der Arbeitsmarkt wird vom Höhenflug der Wirtschaft positiv stimuliert. Die Beschäftigung nimmt zu. Die Inflationsrate bereitet der Notenbank keine große Sorge. Sie wird durch die hohen Energiepreise in den nächsten Monaten zwar weiter steigen, aber mittelfristig wieder sinken.

 

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Wirtschaftswachstum in Italien: Sechs Prozent möglich"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
koermit
koermit
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Wenn der green pass net war nocher warns 12 prozent 😷😷

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 15 Tage

Ohne den wären die Einschränkungen härter, da die Kontrollmöglichkeit fehlt, bei wem das Risiko geringer ist und bei wem nicht. Wünschen wir uns wirklich wieder die Lockdowns zurück?

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 15 Tage

stimmt, ohne Greenpass und ein weiterer Lockdown über Monate wären es -12%

bern
bern
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Italien wird im Jahr 2100 nur noch 30 Millionen Einwohner haben, als genau die Hälfte von 2014. Es wird also die nächsten 80 Jahre kein nennenswertes Wachstum in Italien geben, Es sei denn, es geht zuerst 20% runter und dann wieder 10% hoch.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@Sun Das Eine schließt das Andere aus.
Selten dähmlich..!

2x nachgedacht
2x nachgedacht
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

6% gegenüber wann? zudem…wann hatte italien zuletzt 6% wachstum? sollte damit gesagt werden, dass all die jahre (z.b.seit 2000) nix getan wurde? aber ausgerechnet im jahre mit lockdown, wo x mio menschen monatelang nicht gearneitet, betriebe z.teil nicht produziert haben- letzthin lieferengpässe bei xx rohstoffen für die industrie usw. und plötzlich ein wirtschaftswunder? wohl eher ein zahlenspiel.

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

freit mi wenn die wirtschoft laaft, selbm hobm jo olle epas drvoun 🤑

Hoferbua
Hoferbua
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Nach -12% im letzten jahr +6% ist nicht so schwer zu erreichen

DontbealooserbeaSchmuser
1 Monat 14 Tage

“Die Inflationsrate bereitet der Notenbank keine große Sorge. Sie wird durch die hohen Energiepreise in den nächsten Monaten zwar weiter steigen, aber mittelfristig wieder sinken”

Ja ja, schön beruhigen die Kleinanleger, damit ja niemand seine Ersparnisse aus den Depots nimmt 😁

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Mit Investments hast du wohl nicht viel am Hut. Welcher Trottel würde gerade jetzt seine Aktien auflösen!

wpDiscuz