Handel und Wirtschaft im Mittelpunkt

Außenminister Alfano morgen in Südtirol

Dienstag, 18. Juli 2017 | 15:09 Uhr

Bozen – Außenminister Angelino Alfano besucht morgen Südtirol. Nach dem Gespräch mit Landeshauptmann Arno Kompatscher ist für 12.15 Uhr eine Presseerklärung geplant.

Der italienische Minister für äußere Angelegenheiten und internationale Beziehungen, Angelino Alfano, wird morgen auf Einladung von Landeshauptmann Arno Kompatscher in Südtirol zu Gast sein. Im Mittelpunkt des eintägigen Besuches stehen Handel und Wirtschaft.

“Nach dem Besuch des österreichischen Außenministers Sebastian Kurz in der vergangenen Woche in Bozen und dem gestrigen Lokalaugenschein des österreichischen Innenministers Wolfgang Sobotka und des Tiroler Landeshauptmanns Günther Platter am Brenner werden wir natürlich auch über die aktuelle Thematik der Flüchtlinge sprechen”, kündigte Landeshauptmann Kompatscher heute an. Obwohl die Zusammenarbeit zwischen Österreich und Italien auch dank Südtirols Vermittlerrolle gut funktioniere und die Lage am Brenner ruhig sei, sei ein Systemwechsel notwendig. “Das Problem ist nicht der Brenner, das Probelm ist das Mittelmeer”, betonte Landeshauptmann Kompatscher.

Außenminister Alfano wird um 10.30 Uhr am Flughafen Bozen erwartet und dort von Landeshauptmann Kompatscher begrüßt. Gemeinsam werden Alfano und Kompatscher dann in der Messe Bozen an der Bozner Etappe der “Roadshow für die Internationalisierung” teilnehmen, die von der gesamtstaatlichen Agentur für Außenhandel in Zusammenarbeit mit dem Unternehmerverband Südtirol organisiert wurde.

Am Sitz der Landesregierung im Landhaus 1 werden sich der italienische Außenminister und Südtirols Landeshauptmann dann zu einem Vier-Augen-Gespräch zurückziehen. Anschließend werden sie am morgigen Mittwoch um 12.15 Uhr im Pressesaal der Landesregierung eine gemeinsame Presseerklärung abgeben.

Am Sitz der Handelskammer Bozen findet anschließend ein Treffen mit Südtirols Unternehmerschaft statt. Am Nachmittag wird der Außenminister in Begleitung des Landeshauptmanns noch zwei exportstarke Südtiroler Unternehmenbesuchen, um 15.30 Uhr das Unternehmen Dr. Schär in Gargazon und um 17.00 Uhr die Firma TechnoAlpin in Bozen Süd.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Außenminister Alfano morgen in Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Karl
Karl
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Wem interessiert dieses Auslaufmodell der  ital. Politik mit seiner 4% Partei.  In der Zwischenzeit  hat die Partei sogar den Namen geändert. Nutzen wird es wenig. Das  ein solcher  Mann zuerst Innen- und nachher  Außenminister wird  ist  auch nur in Italien möglich.

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Ist er ZUR ZEIT Außenminister, oder nicht? mit wem soll sonst geredet werden laut Karl? 
und bzgl. deiner zweiten Aussage möchte ich auch noch eine andere Frage stellen: Ursula von der Leyen, Thomas de Maizière ? kennst du diese Politiker und deren politische Laufbahn? und dies sind nur zwei von vielen Beispielen. Die Grundaussage ist auf jeden Fall korrekt und ich bin zu 100% deiner Meinung, eigentlich sollte dies per Gesetz geregelt sein, totales Postengeschachere …. aber dass dies für dich “nur in Italien möglich” ist, zeigt WIEDER EINMAL deine eingeschränkte Sichtweise auf

Antivirus
Antivirus
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Handel und Wirtschaft im Mittelpunkt 😂😂😂😂😂mit Italien?? hat jemand von euch die Ostküste von Italien von Ancona abwerts besucht bis ins Land innere ? da kennt keine Sau den Namen Wirtschaft da steht und verwest alles…Herrenlos dahin

wpDiscuz