Neue Speedchecks und Kameras für Bozen

Bozen: Bald Tempo 90 auf der Autobahn?

Dienstag, 18. Oktober 2016 | 10:43 Uhr

Bozen – Auf der Brennerautobahn zwischen Bozen Nord und Bozen Süd soll der Verkehr künftig nur mehr mit Tempo 90 durchrollen. So sieht es zumindest ein Vorschlag der Stadt Bozen vor. Ein entsprechender Antrag wurde bereits beim Land eingereicht.

Ziel der Maßnahme sei es, die Luftverschmutzung zu senken. Laut der Bozner Umweltstadträtin Maria Laura Lorenzini könnte der Abgasausstoß mit Tempo 90 anstatt 110 um bis zu 15 Prozent reduziert werden.

Außerdem sollen die Mautgebühren für Dreckschleudern angehoben werden.

88 neue Kameras für die Sicherheit

Der Stadtrat hat gestern auch über die Sicherheit in der Landeshauptstadt beraten und die Ordnungshüter ermächtigt, die bestehenden Kameras zur Verbrechensaufklärung zu nutzen. Zudem sollen insgesamt 88 Kameras im Stadtgebiet angebracht werden, die allesamt miteinander vernetzt sind. Bis Jänner sollen die Kameras angekauft und installiert sein.

Neue Speedchecks für Bozen

Medienberichten zufolge könnten in Bozen in naher Zukunft neue Speedchecks hinzukommen und bestehende an einen anderen Standort versetzt werden.

Die Orte, an denen die orangen Geschwindigkeitsmesssäulen stehen, seien mittlerweile fast allen bekannt, so der Kommandant der Bozner Stadtpolizei, Sergio Ronchetti. Dementsprechend rückläufig seien die Geschwindigkeitsübertretungen.

Nun wolle man sich auf die Zone Gries konzentrieren. Voraussichtlich werden in der Vittorio Venetostraße sowie in der Moritzinger Straße bald Speedchecks installiert.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Bozen: Bald Tempo 90 auf der Autobahn?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wpDiscuz