Zulaufstrecken erst im Jahr 2037 fertig

Brennerbasistunnel: Deutschland arg in Verspätung

Donnerstag, 27. Juli 2017 | 19:21 Uhr

Bozen – Deutschland ist bei der Realisierung der Zulaufstrecken für den Brennerbasistunnel in Verspätung. Dies berichtet die Tiroler Tageszeitung.

In Bayern sollen die Zulaufstrecken nicht vor 2037 fertig sein – also erst zehn Jahre nach der geplanten Eröffnung.

Während in diesem Frühjahr bereits 1,6 Milliarden für die Zulaufstrecke zwischen Waidbruck und Franzensfeste locker gemacht hat, ist in Deutschland das Verfahren zur Auswahl des Streckenverlaufs ins Stocken geraten, nachdem rund 20 Gemeinden in Bayern protestiert hatten.

Im österreichischen Bundesland Tirol befürchtet man deshalb in Zusammenhang mit dem Großprojekt, dass sich in Bayern eine Art Flaschenhals bildet. Deshalb verlangt Tirol von Wien, den Druck auf Berlin zu erhöhen.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "Brennerbasistunnel: Deutschland arg in Verspätung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Vieldenker
Vieldenker
Tratscher
23 Tage 7 h

Wozu dieses Wahnsinns Projekt?
Lkw auf Züge verladen ist extrem zeitaufwändig und kostspielig und zurück gelegd werden können nur die großen Hauptstraßen. Und in 10 bis 20 Jahren, werden die meisten LKWs auch nicht mehr mit Diesel fahren. Die Baustelle schafft momentan viele Arbeitsplätze aber das kosten-nutzen Verhältnis wird niemals stiimmen

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
23 Tage 6 h

Sieh es als Investition in die Zukunft, wie es größere Infrastrukturprojekte eigentlich immer sind.
Die Kosten für Warentransport auf der Straße stark erhöhen und sofort wir der Tunnel höchst interessant.
Das Laden an sich wäre nicht das Problem, es sind die größeren Bahnhöfe mit Lademöglichkeiten die fehlen.

Sun
Sun
Grünschnabel
23 Tage 6 h

hast du das nachgerechnet vieldenker?

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Tratscher
23 Tage 6 h

weniger zeitaufändig als ummr zu fohrn 🙂 dauert in dr regel kuane 10 min

Vieldenker
Vieldenker
Tratscher
23 Tage 5 h

OK, fahren teurer machen, ihr Endverbraucher zahlt dann auch mehr, wisst ihr ja

Vieldenker
Vieldenker
Tratscher
23 Tage 5 h

@l OneManArmy den ganzen Zug mit lkw s beladen dauert 10 Minuten???????

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
22 Tage 18 h

Vieldenker schreibt so, als wäre er zu 100% über das Projekt involviert und kennt sich über sämtliche langfristigen Strategien aus? Stichwort Brennermauterhöhung für LKWs, Subventionierung des Warentransports auf Schiene uvm?

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
22 Tage 18 h

@Vieldenker
So viel denkst du wohl nicht, Verbraucher bist du auch oder verweigerst du dich dem Konsumzwang?

Neumi
Neumi
Superredner
22 Tage 16 h

@Eppendorf Auf der Brennerstrecke fehlen vor allem auch Gleise. Es ist kaum Platz für die Güterzüge. Als Folge fahren sehr wenige, in München werden LKWs nach Süden nur ein mal pro Tag aufgeladen.

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
21 Tage 16 h

@Eppendorf 
meist sind genau diese Leute, die mit der Moralapostel-Keule schwingen, die Schlimmsten … meine Erfahrung

Antivirus
Antivirus
Tratscher
20 Tage 5 h

@Eppendorf sobald dieser Sauhaufen fertig ist, ist er schon wieder Sanierungsbedürftig und sogar schon Unrentabel weil es 2050 schon Wirtschaftlich bessere Alternative gibt

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
23 Tage 7 h

Die Deutschen bzw. Bayern haben ja nicht mal mit der Planung begonnen. Das typisch arrogante Verhalten der Deutschen, wenn sie nicht federführend sind, unabhängig davon, dass der Verkehrsminister nicht grad die größte Leuchte ist.

MayerSepp
MayerSepp
Grünschnabel
23 Tage 5 h

“Von der Etsch, bis an den Belt”. Wir sind alle Deutsche, schon vergessen?

Die Regierung der BRD oder des Bayern Horst zu kritisieren ist natürlich richtig, nicht nur in dieser Beziehung.

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
22 Tage 20 h

@MayerSepp
Ich bin kein Deutscher.

Neumi
Neumi
Superredner
22 Tage 16 h

@MayerSepp Österreicher können von Deutschen reden ohne solche blöden Maßregelungen.

Sag mal
Sag mal
Superredner
20 Tage 11 h

Sie wissn mit wen Sie s zu tun haben und passn Sich dem an😁😁

FritzPhantom
FritzPhantom
Neuling
23 Tage 5 h

I kriag an Brechreiz wenn i de zohlen her.. Wenn de Milliarden fir F&E ausgeben werden taten, nor kanntn mr ins wohrscheinlich in 5 Johr ausi beamen..
2036 fohrt wohrscheinlich eh koaner mer Zug, des Geld war an ondere Problemstellen besser investiert. Die frog isch net wieso bayern sich net beteiligen will, sondern wieso sich iberhaup oaner beteilig

PuggaNagga
PuggaNagga
Tratscher
22 Tage 19 h

Zu viel Star Trek gschaug! Beamen?😂

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
22 Tage 18 h

Benützt du die Brennerautobahn? 

Tabernakel
23 Tage 7 h

Südtirol wird zur Industriewüste.

Lingustar
Lingustar
Tratscher
22 Tage 19 h

Ich denke, die Deutschen haben ganz andere Probleme in dem Riesen-Schlafsaal Verkehrsministerium mit dem Oberschnarcher Dobrindt an der Spitze.
Die müssen ja zuerst einmal nachschauen, was sie denn so alles in letzten 15 Jahren bei den Autobauern und deren Dieselmotoren verpennt haben. Und DAS kann dauern…..

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
21 Tage 15 h

… dann wird höchste Zeit, dass Lingustar das Ruder übernimmt, als All-in-one-minister … laut Rethorik ist er der “Superman” unter den Menschen … keine Problem, dass Lingustar mit einem saloppen Spruch oder ein wenig Rassismus nicht überwinden kann, und das natürlich in Rekordzeit.
Tja, so ist das halt bei “Dompfplouderern”, alles besser wissen und selber aber nicht anpacken … ist aber auch das einfachste, wo man minimalen Aufwand betreiben muss. 

PuggaNagga
PuggaNagga
Tratscher
22 Tage 19 h

Tja die deutschen politischen Baumeister! Lächerlich.
Das selbe beim BER (Berliner Flughafen).
Die könnens einfach nicht, Milliarden verschleudern und mit Jahren Verspätung.

Sag mal
Sag mal
Superredner
20 Tage 11 h

und diese Aussage aus einem Land wo gar nichts funktioniert.

peterle
peterle
Tratscher
22 Tage 17 h

Laut letzter Meldung hat Deutschland in den letzten zwei Jahrzehnten auch im Zugsektor Einiges verschlafen. Für Nachzüge mit inbegriffenem Autotransport, wie etwa Touristen welche ausgeruht am Urlaubsort ankommen wollen, hat die DB das Interesse verloren. Kein Problem hat die ÖBB übernommen. Ein Beispiel von Vielen dass die Deutsche Bahn kein Zukunftsprogramm hat.

Bluemchen
Bluemchen
Tratscher
22 Tage 16 h

Deutsche Qualität ?!?!?!?!

wpDiscuz