Verschärfte Corona-Maßnahmen in Südtirol

„Jetzt handeln, um Leben, Arbeit, Schule zu schützen“ – VIDEO

Freitag, 30. Oktober 2020 | 13:59 Uhr

Bozen – In Südtirol gibt es aktuell eine Zunahme der Infektionen mit dem Coronavirus. Die Daten, Einschätzungen und Erfahrungsberichte des Südtiroler Sanitätsbetriebes und die Daten aus der experimentellen Covid-Überwachung von Südtirols Abwässern weisen deutlich darauf hin. Ab morgigem Samstag sollen deshalb strengere Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus gelten. Landeshauptmann Arno Kompatscher, Gesundheitslandesrat Thomas Widmann und Umweltlandesrat Giuliano Vettorato haben die wichtigsten Daten und Maßnahmen heute in Bozen im Detail vorgestellt.

Gesundheit schützen und wichtige Lebensbereiche aufrechterhalten 

Landeshauptmann Komaptscher betonte: “Wir müssen jetzt handeln!” Es brauche eine weitere gemeinsame Kraftanstrengung: Wenn sich alle an die Regeln halten, gelinge es, die Infektionswelle zu brechen! “Wir wollen Menschenleben schützen, das ist das Ziel aller Maßnahmen, aber auch im Rahmen der Möglichkeiten das Wirtschafts- und Arbeitsleben und den Schulbetrieb aufrecht halten”, unterstrich der Landeshauptmann.

Dynamische Pläne für Tests und Krankenhausbetten

“Die zweite Welle an Infektionen ist früher gekommen als vorausgesagt”, sagte Gesundheitslandessrat Widmann und gab einen Blick hinter die “reine” Zahl den Neuinfizierten. “Wir haben jetzt eine komplett andere Situation als vor zwei Wochen: Es gibt keinen großen Spielraum mehr, wir müssen jetzt handeln!”, betonte auch Widmann.

Derzeit sind in den Krankenhäusern 250 Betten mit Covid-Patienten belegt, vor zwei Wochen waren es 60. Die auf den Intensivstationen versorgten Patienten sind von sechs auf 19 gestiegen. “Insgesamt gibt es derzeit im Durchschnitt rund 300 Infizierte pro Tag, jeder davon hat zwischen 20 bis 30 enge Kontakte, die wiederum in etwa so viele enge Kontakte hatten: Das macht 10.000 Kontaktaufnahmen pro Tag notwendig”, rechnete Widmann vor. Deshalb gelte nun ein reduziertes Protokoll für die Nachverfolgung der Infektionsketten und fürs Testen. Von allen engen Kontakten, die in Quarantäne kommen, werden nur mehr die symptomatischen Personen getestet. “Durch das reduzierte Protokoll bekommen wir 70 Prozent der Testkapazität frei”, betonte Widmann.

Um möglichst viel Bettenkapazität in den Krankenhäusern zu haben, ist auch der Bettenplan dynamisch. Aufgestockt wurde und wird laut Widmann zudem bei den Intensivbetten. “Zu den bereits 15 Covid-Intensivbetten in Bozen kommen jetzt in der nächsten Stufe acht Betten in Brixen, sechs Betten in Schlanders und nächstens weitere zwölf bis 16 Betten in Bozen hinzu”, sagte der Landesrat.

Abwässer-Untersuchung zeigt mehr genetisches Sars-CoV-2 Material 

20 Prozent der Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert sind – egal ob sie auch Covid-Symptome haben oder nicht – scheiden genetisches Material dazu aus. Dieses ist im Abwasser nachweisbar. Die Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz hat deshalb gemeinsam mit dem Südtiroler Sanitätsbetrieb und den Verwaltern einer Reihe von beteiligten Kläranlagen das genetische Material Sars-Cov-2 in den Abwässern in Südtirol untersucht. Dazu wurden neun der insgesamt 50 auf dem Landesgebiet vorhandenen Kläranlagen ausgesucht, und zwar in Bozen, Tramin, Pontives, Meran, im mittleren Vinschgau, in Brixen, im Wipptal sowie an den Kläranlagen Tobl und Wasserfeld.

So konnte laut Umweltlandesrat Giuliano Vettorato das Abwasser von etwa 70 Prozent der Bevölkerung Südtirols überwacht werden. Auf diese Weise habe man eine signifikante Probe zum Vorhandensein des Viruses in der überwachten Population erhalten, basierend auf dem Vorhandensein des genetischen Materials des Coronavirus im Abwasser. “Auf Grundlage dieser innovativen Erhebung ist ein konstanter Anstieg jener Proben zu erkennen, die das genetische Material des Virus enthalten”, fasste Vettorato zusammen. Zudem zeigte sich, dass die Menge an genetischem Material in jeder einzelnen Probe ebenfalls zunimmt. “Der durch diese Hinweise nachgewiesene Trend , stimmt mit den wissenschaftlichen Daten des Sanitätsbetriebs und den steigenden Fallzahlen überein. Insofern haben wir hier weitere Daten, die die Landesregierung bei ihren Entscheidungen berücksichtigen kann”, sagte Vettorato.

Die Landesregierung hatte deshalb am 29. Oktober weitere Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus beschlossen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

81 Kommentare auf "„Jetzt handeln, um Leben, Arbeit, Schule zu schützen“ – VIDEO"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Aphrodite
Aphrodite
Grünschnabel
24 Tage 18 h

und wenn sie währendn Summer eppes getun hettn nor tats iaz viel besser ausschaugn !!!!

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
24 Tage 18 h

und wenn die Bürger mehr Verantwortung übernommen hätten würde es jetzt ganz anders aussehen….
Ach ja genau, immer die anderen, nur nicht ich!

hefe
hefe
Superredner
24 Tage 18 h

Südtirol das Paradies für Urlauber…… Hauptsache der Rubel rollt, man hat ja gewisse Lockerungen zum Beispiel bei Maskenpflicht vorher abgefedert, oder gezielt weniger Stichproben oder Polizeikontrollen angeordnet weil Sie Angst hatten das die Touristen andere Ziele ansteuern könnten bzw eine Strafe zu kassieren …….
Jetzt wo die Saison fertig ist wird wieder auf Druck kontrolliert, alleine gestern ab 20:00bis 22:00 alle 10min ein 🚔 Goethestraße Richtung Obstmarkt im Dauerkreisl gefahren

tscheggl007
tscheggl007
Neuling
24 Tage 18 h

Genau Aphrodite, wenn sich die Bevölkerung im Sommer und Herbst an die Regeln gehalten hätte würde es jetzt tatsächlich besser aussehen!

Bauer9
Bauer9
Grünschnabel
24 Tage 18 h

Wos hettn sie donn tian gemiast?

falschauer
24 Tage 18 h

wer hat solln während in summer eppes tian……??? die menschn sein selber schuld, dass es iatz wieder soweit kemmen isch….in die ondern die schuld in die schuach schiabn isch zu uanfoch, sicher hattn sie a mehr tian gekennt ober die hauptschuldigen sein gonz ondere und die betroffenen wissn genau wen i muan

MrRobot
MrRobot
Grünschnabel
24 Tage 18 h

Was hätten “sie” im Sommer tun sollen? Kristallkugeln kaufen? Im Sommer war die Lage relativ stabil. Ist ja nicht so das zur Zeit nur bei uns die Zahlen exponentiell steigen sondern auf der gesammten Nordhalbkugel. Oder waren die Länder alle zu blöd?

hage
hage
Tratscher
24 Tage 17 h

warsch sebn lieber dohuam blieben? i net.

ma che
ma che
Superredner
24 Tage 17 h

Stimmt, die Politik hat verschlafen, aber auch wir Bürger, denn wenn wir uns an die Maßnahmen gehalten hätten, würds jetzt besser ausschaun.

Lois
Lois
Grünschnabel
24 Tage 17 h

@Aphrodite …woll eha wenn sich die Bevölkerung an die Regeln geholtn het…

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 16 h

@tscheggl007 also ich weiss nicht wie Du das gehandhabt hast.Ich bin den ganzrn Sommer über in Geschäftn u.s.w.mit Maske und zwar auf Nase u.Mund unterwegs gewesen…und wurde dafür nur ausgelacht.

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
24 Tage 15 h

@Sag Mal: wo waren Sie denn unterwegs? Wir waren zweimal im Sommer im Burggrafenamt. In den CC Amorts, im MPreis und Eurospar Meran waren SÄMTLICHE Leute mit Masken unterwegs! Ebenso in der Therme Meran vor dem eigentlichen Baden. In Souvenirshops, Boutiquen, Restaurants innen um zum Häuserl zu gehen ebenso! Also was erzählen Sie denn da?

So sehe ich das
So sehe ich das
Grünschnabel
24 Tage 15 h

@ Jiminy
Da gebe ich ihnen Recht.
Aber : Erntehelfer wurden importiert, im Sommer musste der Tourismus florieren und wir Pflegefachkräfte (egal ob OSS / OSA oder Krankenpfleger ) müssen wieder den Arsch herheben.

tscheggl007
tscheggl007
Neuling
24 Tage 15 h

@ sag mal: ich war auch so unterwegs. Maskenpflicht war ja nach wie vor Pflicht.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
24 Tage 14 h

jiminy …. da haben sie Recht! was ich nicht verstehe: anscheinend hatte man genug Kapazitäten das Personal im Gastgewerbe zu testen, auch für die Erntehelfer wurden anscheinend SOFORT getestet …. nur jetzt, wo es die Einheimischen trifft, jetzt gibt es keine Kapazitäten ….. der Einheimische ist wie immer der Dumme.

flower
flower
Grünschnabel
24 Tage 14 h

@hefe Bin der gleichen Meinung.

natan
natan
Superredner
24 Tage 3 h

@MrRobot angesicht der Tatsache, dass man ja gewusst hat, dass die zweite Welle kommt hätte man mehr Sanitätspersonal einstellen sollen, die intensivstationen und Covid-abteilungen aufstocken, Personal für dieTests ausbilden, die gesetzliche Voraussetzung schafen, dass nicht nur Krankenpfleger und Ärzte Abstriche durchfuhren können, einen Wirtschaftplan ausarbeiten im fall eines zweiten Lockdown, usw.

schlaubischlumpf
24 Tage 2 h

Und wenn das wörtchen wenn nicht wär….

hundeseele
hundeseele
Superredner
24 Tage 18 h

….und morgn donn wiedr onderst???

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
24 Tage 18 h

In a Munat isch Südtirol eh zua 😂

hundeseele
hundeseele
Superredner
24 Tage 16 h

@prontielefonti …glab a- guat meglich!

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
24 Tage 16 h
Hallo nach Südtirol, was den ganzen Sozialsystemhängemattenschauklern und Wohlstandsmeckerrentnern wohl entgangen sein dürfte, Südtirol hat(te) Vollbeschäftigung was nichts anderes heisst Südtirol ist ein täglicher Ameisenhaufen der sich geschäftig tummelt. Wo Menschen sich treffen wird sich angesteckt.. Ein Vergleich mit anderen Provinzen wo grosse Teile der Bevölkerung mangels Arbeit am Strand oder bei der Mama rumlungern oder sich nur um das Ein-und Ausstempeln bei “ihrer Arbeit” kümmern müssen, sich mit Arbeitslosenzahlen um 20 bis 25 % herumplagen und sich im Gegensatz zu Südtirol vornehm zurückhalten die ganzen Wohnsitzlosen auch mal zu testen ist unfair. Hätten die süditlalienischen Regionen ähnlich Vollbeschäftigung und… Weiterlesen »
Neuling
24 Tage 13 h

Warum müssen sie Ihre Italienfeindliche Haltung hier ins Spiel bringen? Glauben sie dort werden die Regeln durch Arbeitslosigkeit respektiert? Mir ist bewusst dass für sie Südtirol das “gelobte Land der Heiligen und Seeligen” darstellt. Sie Fakt ist, dass wir auf ihre Lobpreisung Südtirols verzichten können.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
23 Tage 22 h
An jene User, die den Andreas und seine Kommentare zur Gute kennen: merkt ihr wie sich seine halbstarke “Experten”meinung vom Sommer zu jetzt geändert hat? Da wurde Tag für Tag alles lächerlich gemacht, alles ist falsch und nur er hat die richtige Idee; jetzt erkennt man den Dompfplouderer perfekt, komplett andere Rethorik. mit dieser Art wären wir jetzt schon komplett gegen die Wand gefahren. Jetzt geht halt nur mehr seine Berghof “hearn sogn” Geschichten zum Besten zu geben und dieses italienfeindliche Bild (eigentlich beschämend, diese Rethorik) ziehen; und eines ist ja auch ganz ersichtlich: Südtirol ist NIE Schuld, alle rundherum… Weiterlesen »
Anja
Anja
Universalgelehrter
24 Tage 17 h

Jetzt komm Arno… wir wissen bereits, dass Rom Südtriol noch dieses Wochenende in den Lockdown schicken möchte… ist ein offenes Geheimnis, im besten Fall hast du mit den „neuen Maßnahmen“ 2-3 Tage herausgeholt, aber es ändert nichts: wir haben italienweit die schlechtesten Zahlen! Wir haben diese Krise schlecht bewältigt bzw. die Landesregierung… hör auf um den heißen Brei rumzureden: In Südtirol siehts schlechter aus als in den anderen Provinzen, deshalb will Rom den Lockdown! Wir sind die Lachnummer der Nation 🙄

oasterhos
oasterhos
Grünschnabel
24 Tage 13 h

@Anja: stimmt nicht! Aosta und Liguren hat schlechtere Zahlen als Südtirol! Und im Aostatal wird gerade über einen Lockdown diskutiert!

Anja
Anja
Universalgelehrter
24 Tage 11 h

@oasterhos keine sorge: in rom wird auch schon über unseren lockdown diskutiert (kein scherz)! also was in aosta los ist, hilft uns dann auch nicht, oder? fakt ist: wir sind schlecht dran! und die landesregierung versagt jeden tag mehr!

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
24 Tage 34 Min

@Anja und dechter werdn olm wieder die gleiche gewählt… i versteas net

widder52
widder52
Tratscher
24 Tage 18 h

die suedtiroler extrawurst ist kurz vorn zerplatzen!
meiner meinung machts conte besser🙄

flower
flower
Grünschnabel
24 Tage 14 h

Mit ihmene Sonderwege ,hobn sie lei wertvolle Zeit vergeudet….

Horti
Horti
Tratscher
24 Tage 18 h

Covid Gebot Nummer 1. Das Virus ist nur aktiv in deiner Freizeit. Während Du für deine Steuern schuftest bist Du immun.

Anja
Anja
Universalgelehrter
24 Tage 11 h

wir können auch gerne alle freizeitaktivitäten zulassen und arbeit und schule verbieten…? 😂 würde sicher spaß machen, im stile „corona frei, yippiee“

Lorietta12345678
24 Tage 17 h

Sogar die WHO warnt vor Lockdowns. Die Kollateralschäden sind zu hoch. Wir müssen mit dem Virus leben, Betonung auf Leben.

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
24 Tage 16 h

Müssen wir “sterben” um zu leben ?

Fritzfratz
Fritzfratz
Grünschnabel
24 Tage 16 h

@lorietta Die WHO hat im Corona-Krisenmanagment bisher aber nicht besonders geglänzt. Die Pandemie wurde zu spät ausgerufen, noch im März war die WHO sogar gegen das Tragen von Nasen-Mundschutz, es wurden Studien zu Arzneimitteln veröffentlicht die nach wenigen Tagen wideruffen wurden… etwas Glaubwürdigkeit haben sie schon eingebüsst 🙄

oasterhos
oasterhos
Grünschnabel
24 Tage 13 h

@Fritzfratz: Was ist dann das RKI? Ein Verein voller Clowns?

Gustl64
Gustl64
Tratscher
24 Tage 16 h

Die Lehrer sind zur Zeit zu wenig geschützt. Den Einwand, dass auch das Pflegepersonal demVirus ausgesetzt sei, rechtfertigt die Situation in der Schule nicht. Lehrpersonen gehören nicht zum Sanitätspersonal, welches von vorne herein weiß, dass es mit Krankheiten konfrontiert werden könnte. Wir haben auch dementsprechend nicht die passen Ausbildung. Dass Lehrer eines fortgeschrittenen Alters ebenfalls der Gefahr sich zu infizieren und dann schwer zu erkranken, ist schon der Gipfel.

kristkindl
kristkindl
Grünschnabel
24 Tage 15 h

Nur komisch dass den Lehrern nach dem Lockdown eine Lohnerhöhung zugesprochen wurde und dem Pflegepersonal der Krankenhäuser trotz viel Lob diese von Politikern verwehrt blieb! Einfach skandalös!!

Universalgelehrter
24 Tage 13 h

Die Lehrer sollen während des Unterrichts gefälligst immer die Masken aufbehalten und öfter mal die Hände desinfizieren! Und nicht dann schreien, wenn sie plötzlich infiziert sind!

Gustl64
Gustl64
Tratscher
24 Tage 13 h

Bei einer jahrelang versprochenen und nie ausbezahlten Gehaltserhöhung braucht man die Lehrer nicht beneiden.

altmeraner
altmeraner
Tratscher
24 Tage 12 h

@Gustl64, was möchtet ihr denn? Wieder mit vollem Gehalt zuhause bleiben?

algunder
algunder
Superredner
24 Tage 18 h

wos hoast ” die zweite welle kam schneller als gedacht ” ???????
meine liabe leit der sanität und der landesregierung:
es hob gwisst dass a 2 welle kimp!
es hob nicht unternommen !! nicht !!!
die schualn sein überfordert
der sanitätsbetrieb isch beim kollabieren !!!!
danke an olle de do mitwirken !!!!

falschauer
24 Tage 15 h

es sind sicher fehler gemacht worden
aber der hauptgrund ist definitiv das fehlverhalten der menschen und die rechnung wird uns jetzt präsentiert mit und ohne lockdown die frage ist nur welche entscheidung wäre nun die richtige, ich möchte nicht in der haut der entscheidungsträger stecken

xyz
xyz
Superredner
24 Tage 18 h

Ich verstehe Kompatschers Logik nicht: er meint, wir hätten jetzt so hohe Zahlen, da die Schule eine Woche früher losging als im restlichen Italien. Sind dann also doch die Schulen Verbreiter des Virus? Oder die Busse? Die aber ja gaaar nicht überfüllt sind (da man sonst ja längst schon reagiert hätte). 
Warum werden Lehrer nicht besser geschützt? Nicht schneller getestet? (wie das Sanitätspersonal) Wie will man Schulen offen halten wenn die Lehrer fehlen? 

flower
flower
Grünschnabel
24 Tage 13 h

Was heißt Lehrer müssen besser geschützt werden,auch viele Lehrer schleppen das Virus von außen in die Schulen…..und was heißt sie müssen besser kontrolliert werden so wie das Sanitätspersonal….da sind Sie leider nicht richtig informiert.Das Sanitätspersonal ist sehr schlecht kontrolliert….,meiner Meinung nach sehr beschämend,an forderster Front und am schlechtesten behandelt!!!!!!!

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
24 Tage 17 h

Ihr seits zu nichts fähig,das ist es ,es kommt die Ausrede,früher als geplant,es kann NIE früh genug sein,besser zu früh gerüstet sein als zu spät,die Renten Vorauszahlungen habt ihr früh genug geplant

Grünschnabel
24 Tage 15 h

Und sobold olls an die Wond gfohrn werd, krig is Bürgerschof schuld.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
23 Tage 22 h

achso? die wurden so früh geplant? Nun, eure ehemelige Chefin wird euch da sicher Details erzählt haben, sie war ja mit verantwortlich.

vitus
vitus
Tratscher
24 Tage 18 h

… kein wort von den geldern aus rom, die gestrichen worden wären, wenn man nicht die lokale um 18:00 uhr geschlossen hätte!

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
24 Tage 16 h

Reinster Zufall 😂😂😂

tobias.peter
tobias.peter
Grünschnabel
24 Tage 17 h

Sinnvoller wäre es, sich um die Menschen zu kümmern anstatt das Abwasser zu untersuchen…

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
24 Tage 15 h

Ist doch praktisch bei Mini-Dörfern. “Oben in Vellau schiffens Corona in Unmengen, schickts amoi ein SEK nauf, um das Kaff zu sperren”. Scherz beiseite, so langsam wird es bizarr mit den ganzen Maßnahmen!

irgendwer
irgendwer
Tratscher
24 Tage 16 h

@Erwin
die Bevölkerung hätte auch Zeit und die Pflicht gehabt die Regeln einzuhalten und nicht in die ganze Welt rumfahren und mit dem Virus zurückzukommen !!!!
so ist die Wahrheit und nicht die Politik hat versagt !!!!
die Bevölkerung hat versagt !!!!!

kristkindl
kristkindl
Grünschnabel
24 Tage 15 h

Sofern durch Maßnahmen nicht gezwungen, steht es jedem frei zu Hause zu bleiben!

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
24 Tage 11 h

@Irgendwer: Können Sie sich vorstellen, dass man auch ohne Coronainfektion JEDERZEIT ums Leben kommen könnte? JEDER, mit vielfältigen Varianten. Somit möchten viele Menschen, unter Einhaltung der AHA Regeln auch noch leben! Und dazu gehört für die meisten das Reisen und das war auch nicht verboten! Wir müssen alle lernen, bei gegenseitiger Rücksicht, mit dem Virus noch lange zu leben, und zwar lebenswert! An eine baldige Impfung glaube ich nicht, sondern eher an wirksame Medikamente die gefunden werden!

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
24 Tage 17 h

Früher gekommen als erwartet???    mir “Kloanhaisla” hom holt schun in Summo voston, dass es im Herbst wieder losgion werd …. ob stark odo schwoch wor net klor – obo dass es IM HERBST sein werd, sel hom mir olle giwisst!   la Herr Widmann net?   itz isch die 💩 am dampfen, itz brauchn mir ins nix vormochn itz missmo schaugn die Kurve zu kriegen und brauchn nicht mehr schönreden! 

algunder
algunder
Superredner
24 Tage 15 h

tantemizi
deine worte in gottes ohr!!!!

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
24 Tage 16 h

Heute in Sterzing draußen auf einen Tisch 4 Personen kein Abstand keine Masken,unglaublich

madoia
madoia
Superredner
24 Tage 15 h

vieleicht sein de 4 Personen jo ausm selbm Hausholt gwesn?Wos ich lei aus der Gsellschoft gwordn gleimol weart mitn Finger drauf gezoag.Wo soll des no hinfiarn des geat olls so longsom in folschn weg anstott mol richtig aufzuklärn werd olle Tog an onder regl ingfiart und uman hoasn brei umergredet anstot mol klore aussoge gmocht.

Fritzfratz
Fritzfratz
Grünschnabel
24 Tage 18 h

Es wird weiter mit Sturrheit auf den südtiroler Sonderweg gesetzt… haben die Herren noch nicht verstanden, dass das nicht klappt und wir mittlerweile die höchsten Infektionszahlen in Italien haben.

madoia
madoia
Superredner
24 Tage 15 h

Vieleicht weart in ondere regionan a nit sovl geteschtet und desholb sein wianiger.Ober in Südtirol wellme jolm die beschtn sein des holb a an meischt testn

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
24 Tage 17 h

Ahjoo, Herr Widmann, es werd mit den Mol noa a no net vobei sein …. also bitte handeln! – Krankenhauspersonal endlich ordentlich behandeln, den Beruf aufwerten, anständig entlohnen, anständig ausrüsten UND  dafür sorgen, dass überall schnell getestet werden kann!   Lassen sie sich etwas einfallen denn sonst treten wir die nächsten Jahre auf der Stelle.

oasterhos
oasterhos
Grünschnabel
24 Tage 12 h

@Tantemitzi: Do Widmann war dermaßen jeder Landesrat bisher – bisher hat er nicht viel erreicht – damals als Mobilitätslandesrat genau so wenig wie jetzt als Gesundheitslandesrat.

Erwin
Erwin
Grünschnabel
24 Tage 16 h

Hätten den ganzen Sommer Zeit gehabt Personal aufzustocken und Personal aus zubilden für die Betätigung der Beatmungsmaschinen und das dazu gehörige Material zu bestellen und nicht erst jetzt wenn man kaum mehr etwas bekommt!Sollen sich schämen,daß nur deshalb Menschen nicht mehr geholfen werden kann!

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
24 Tage 16 h

“Die zweite Welle an Infektionen ist früher gekommen als vorausgesagt”

Wann hätte sie denn kommen sollen?
Für wann wurde sie denn durch wen in unserem Land vorausgesagt?

Nach all den Warnungen der wahren Experten und nachdem man wichtige Monate eher verschlafen hat, sollte man nichts schönreden.

LisaMariee
LisaMariee
Tratscher
24 Tage 17 h

ob di 2te welle itz 2 wochn fria odo speta kimmp, haupsoche sogn si hob net so fria domit gerechnet weil se jo itz unkep hettn aufzustockn u sich zu rüsten? hobn in gonzn summo doweil kop..

Donmclean
Donmclean
Neuling
24 Tage 18 h

wer bitte hot schun 20 bis 30 ENGE Kontakte im Tog???

kitty
kitty
Grünschnabel
24 Tage 17 h

ist es sinnvoll samstags nur einkaufszentren zu schliessen? das leben in der innenstadt sollte einem auch zum nachdenken geben! entweder trifft man sinnvolle entscheidungen oder man lasst es gleich sein.

Hardimitzn
Hardimitzn
Grünschnabel
24 Tage 18 h

Mit sella Leit sollsch an Kriag gwinnen🤦🏽‍♂️🤦🏽‍♂️

geleerter
geleerter
Neuling
24 Tage 14 h

Denn Virus hom ins sicho wido die Touristen gebrocht. Iatz homo in Salot. Lei das di Hoteliere no meahra insteckn.

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
24 Tage 10 h

Sie meinen die Touristen aus der Walschenei?

Chrys
Chrys
Grünschnabel
24 Tage 13 h

Schuld sind anscheinend immer die Touristen. Interessant aber, dass den ganzen Sommer über, wo Schulen geschlossen und Hotels voll waren, alles ruhig war und dann, 3 Wochen nachdem die Schulen offen waren, es wieder los ging.
Kindergärten und Schulen kann man nicht schließen den da verärgert man die Wähler. Bei Hotels ist das kein Problem. Die sind relativ wenige.
Die, denen die Gesundheit so sehr am Herzen liegen, sind meistens Angestellte des öffentlichen Dienstes oder Pensionisten, eigentlich Personen die von den bezahlten Steuern anderer leben. 

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
24 Tage 15 h

Die Schulen wieder a Monat zu mochn

halihalo
halihalo
Grünschnabel
24 Tage 14 h

Bravo…die Schule bleibt offen…das ist wenigstens eimal eine gute Nachricht.
..das sollte so bleiben👍

kristkindl
kristkindl
Grünschnabel
24 Tage 18 h

Priorität der Maßnahmen sollte eine Eindämmung der schnellen Ausbreitung von Covid und der damit verbundenen Überlastung der Krankenhäuser sein! Alle anderen Argumente sind quatsch und am Ziel vorbei geschossen!

marher
marher
Universalgelehrter
24 Tage 17 h

Sicher es muss etwas unternommen werden
um das Sanitätswesen nicht zu überfordern.Die Frage ist nur was? Wenn sich so viele dagenstellen, was man auch verstehen muss wird das nicht einfach sein. Aber dazu gibt es die Politik die nun mal gefordert ist.

Vonmiraus
Vonmiraus
Grünschnabel
24 Tage 4 h

@Chris
WIR HABEN FÜR UNSERE PENSIONEN ÜBER 40 JAHRE HART GEARBEITET!!!
VERSTANDEN?!?

Vonmiraus
Vonmiraus
Grünschnabel
24 Tage 4 h

@Aphrodite
Sie haben vielleicht auch schon mitbekommen, dass es hauptsächlich am Personal fehlt, an Covid erkrankte Patienten auf Intensiv brauchen das doppelte an Personal?!
Wo bitte sollen diese Fachkräfte hergenommen werden? Klonen vielleicht?
Denkt doch bitte EINMAL nach, bevor ihr Zeter und Mordio schreit!

Vonmiraus
Vonmiraus
Grünschnabel
24 Tage 4 h

@hefe
Richtig so, ohne Kontrolle laufen einige Unbelehrbare weiterhin ohne Maske, oder mit Maske unter der Nase herum.

Vonmiraus
Vonmiraus
Grünschnabel
24 Tage 4 h

@altmeraner
Meine Tochter, Lehrerin, hat jeden Tag zu Hause gearbeitet, als der Lock Down im Frühjahr war.
Ich weiß nicht, woher ihr Lehrerhasser die Fehlinformationen hernehmt?
Wahrscheinlich seid ihr auch Bauernhasser,
oder einfach nur armselige Neidhammel?!

IceCold
IceCold
Neuling
23 Tage 9 h

Boh, mit dem ganzen Desinfektionsmitteln, wos jatz togtäglich im Obwosser landet, lost sich des no nachweisen….🤔

wpDiscuz