Vorschlag einer Vorzugsschiene

Erste Hilfe: Bürgermeister Caramaschi setzt sich für wartende Senioren ein

Donnerstag, 05. Juli 2018 | 17:10 Uhr

Bozen – Bozens Bürgermeister Renzo Caramaschi hat Gesundheitslandesrätin Martha Stocker aufgefordert, ältere Menschen in der Notfallaufnahme aus der Schlange zu nehmen und schneller zu behandeln.

Senioren, die in der Ersten Hilfe lange Wartezeiten in Kauf nehmen müssen, leiden oft mehr als jüngere Menschen, so der Bürgermeister. Caramschi hat der Landesrätin einen Brief geschrieben.

Er schlägt vor, für Senioren eine Vorzugsschiene einzurichten.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Erste Hilfe: Bürgermeister Caramaschi setzt sich für wartende Senioren ein"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunner
brunner
Superredner
17 Tage 19 h

Er soll doch bitte von Dingen,von denen er überhaupt keine Ahnung hat,die Finger lassen….

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
17 Tage 19 h

Wau…… Längst überfällig.

wpDiscuz