SHB wird Geißler ein ehrendes Andenken bewahren

“Heiner Geißler, ein Freund Südtirols, ist tot”

Dienstag, 12. September 2017 | 12:12 Uhr

Bozen – Der Obmann des Südtiroler Heimatbundes, Roland Lang, zeigt sich bestürzt über den Tod des langjährigen CDU-Politikers Heiner Geißler. “Heiner Geißler war einer der klügsten politischen Köpfe der alten Bundesrepublik”, so Roland Lang.

“In seiner politischen Tätigkeit wußte er oft, anzuecken und scheute niemals den offenen Widerstreit der Ideen. Er schreckte auch nicht davor zurück, Positionen einzunehmen, die nicht der Parteilinie bzw. der Linie des CDU-“Übervaters” Helmut Kohl entsprachen. Sein ausgeprägtes Gerechtigkeitsempfinden ließ ihn in den 1960er Jahren aktiv für die Südtiroler Sache Partei ergreifen: Was mir oft Freiheitskämpfer hinter vorgehaltener Hand sagten, hat Heiner Geißler selbst in verschiedenen Zeitungsinterviews bekannt: Er unterstütze als junger Student aktiv den Südtiroler Befreiungskampf, indem er Kurierdienste für die Freiheitskämpfer übernahm. Stets bezeichnete er den Südtiroler Freiheitskampf als eine gerechte Sache. Der Südtiroler Heimatbund wird Heiner Geißler ein ehrendes Andenken bewahren”, so Roland Lang abschließend.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "“Heiner Geißler, ein Freund Südtirols, ist tot”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
10 Tage 20 h

Wie wäre es eine Passage nach ihm zu benennen.

alla troia
alla troia
Tratscher
10 Tage 17 h

endlich einmal ein guter Kommentar von Ihnen

Tabernakel
10 Tage 14 h

Roland! Du weinst Krokodilstränen.

Hat sich mal jemand Deiner Gesinnung bei Herrn Geissler für den Missbrauch entschuldigt?

http://www.focus.de/politik/deutschland/buntes-geissler-transportierte-einst-sprengstoff-durch-die-alpen_id_4714717.html

wpDiscuz