Verwaltungsstrafen ab 167 Euro vorgesehen

Impfdokumentation bis 8. August abgeben

Dienstag, 23. Juli 2019 | 17:17 Uhr

Bozen – Die Landesregierung hat heute entschieden, den Abgabetermin für die Impfdokumentation auf den 8. August zu verschieben. Ziel sei es, die allgemeine Durchimpfungsrate weiter zu erhöhen.

Über einen Beschluss wurde heute über die Vorgehensweise bei Nichterfüllung der Impflicht im Schuljahr bzw. Betreuungszeit 2019/20 entschieden. Einleitend erklärten Gesundheitslandesrat Thomas Widmann und Landeshauptmann Arno Kompatscher übereinstimmend, dass eine hohe Impfrate immer schon ein Anliegen der Landesregierung gewesen sei. In Südtirol betrage diese zum Teil nur 73 Prozent. Ziel sei es, 95 Prozent zu erreichen. Dies sei der Prozentsatz, der von der Weltgesundheitsorganisation WHO empfohlen wird und ab dem der “Herdenschutz” greife. “Erst seit diesen Tagen haben wir die absolute Sicherheit, dass wir keinen Spielraum in diesem Bereich haben”, unterstrich Widmann bei der heutigen Pressekonferenz. Ausschlaggebend dafür sei ein Urteil des Verfassungsgerichtshofes vom 18. Juli gewesen, das eine strengere Impfregelung der Region Molise für verfassungswidrig erklärt hatte. Man habe bewusst mit einer Entscheidung zugewartet, auch nachdem die Vorgaben auf gesamtstaatlicher Ebene immer wieder in Frage gestellt wurden.

Impfdokumentation am 8. August fällig

Bisher galt der 10. Juli als letztmöglicher Termin, an dem Eltern die Impfdokumentation ihrer Kinder vorweisen mussten. Diesen hat die Landesregierung heute auf Donnerstag, 8. August um 24.00 Uhr verschoben. Innerhalb dieses Datums ist es nun noch möglich, Impfvormerkungen vorzunehmen. Diese können online (https://impfungenonline. sabes.it/formvaccini/) oder über die Einheitliche Vormerkungsstelle (telefonisch 0472 973 850, per Mail an elvs-vorsorge@sabes.it oder an den Schaltern in den Krankenhäusern) des Gesundheitsbetriebes vorgenommen werden. Zudem soll ein entsprechender Dienst für Minderjährige auch ohne Impfeinladungsbrief in den Diensten für Hygiene und öffentliche Gesundheit bei den vier Gesundheitssprengeln ermöglicht werden.

Liegt innerhalb dieses Stichtags die Impfdokumentation oder eine Vormerkung für einen Impftermin (der auch nach dem Stichtag sein kann) vor, bleibt die Einschreibung in den Kindergarten oder in eine Einrichtung der Kleinkindbetreuung (Kinderhort, Kita, Tagesmutterdienst) aufrecht. Falls der Impftermin trotz Vormerkung nicht wahrgenommen wird, muss die Direktion des Kindergartens oder der Kleinkindbetreuungseinrichtung innerhalb von 30 Tagen das entsprechende Verwaltungsverfahren einleiten. Zu diesem Zeitpunkt wird auch die Verwaltungsstrafe fällig, während das Kind weiterhin die Struktur besuchen darf. Wenn innerhalb dieser 30-Tages-Frist die geforderte Dokumentation nicht nachgereicht wird, kommt es hingegen zum Ausschluss des Kindes. “Es gibt hier keine Alternative”, unterstreicht Gesundheitslandesrat Widmann.

Impfvormerkung ausreichend für Verbleib in Struktur

Insgesamt sind für das kommende Schuljahr 2019/20 68.955 Kinder in eine Bildungs- oder Betreuungseinrichtung eingeschrieben. An insgesamt 15,8 Prozent (10.918) wurden am 20. Juni Briefe verschickt, in denen die Erziehungsberechtigten aufgefordert werden, die Impfdokumentation nachzureichen. Den höchsten Prozentsatz gibt es dabei in den ladinischen Kindergärten (19,9 Prozent), in den italienischen Kindergärten hingegen sind 11,8 Prozent der Kinder nicht geimpft. In die deutschsprachigen Kindergärten und Kleinkindstrukturen wurden 12.490 eingeschrieben, davon sind 1175 Kinder nicht oder nicht ausreichend geimpft. Bei insgesamt 168 Empfängern gibt es keinen Nachweis, dass der Brief des Gesundheitsbetriebes den Empfänger erreicht hat. 878 Betroffene konnten keine ausreichende Dokumentation vorweisen. Im italienischen Bereich so sind insgesamt 3382 Kinder eingeschrieben, wovon zum Stichtag 19. Juli etwa 300 eine unvollständige, nicht ausreichende oder keine Dokumentation oder nicht wahrgenommene Impfvormerkungen vorweisen konnten.

Verwaltungsstrafen ab 167 Euro vorgesehen

Die Verwaltungsstrafen werden von Fall zu Fall festgelegt, erklärte heute Landesrat Widmann. Bei einer ersten Verletzung der Impfpflicht betrage die Strafe 167,70 Euro, welche in Härtefällen auf bis zu 500 Euro ansteigen könne. Landeshautpmann Arno Komptscher betonte in diesem Zusammenhang, dass es das primäre Ziel sei, die Durchimpfungsrate weiter zu steigern. “Impfen rettet Leben”, sagte der Landeshauptmann. In diesem Fall sei die gesamtstaatliche Zuständigkeit eindeutig, auch was die Strafen betrifft. “Wir möchten den Eltern die Möglichkeit geben, dieser Pflicht nachzukommen, schließlich geht es um die Gesundheit unserer Kinder.”

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

29 Kommentare auf "Impfdokumentation bis 8. August abgeben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
kekserin
kekserin
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Brutal isch schun dass durch so a pflicht a mensch gezwungen wert sich a spritz zu mochn, ohne dass men selber entscheiden konn… von mir aus gsegn isch des eine menschenrechtverletzung, des wars gleiche wia wenn sie in afrika oder sunstige länder die frauen noch uan oder 2 kinder die spirale setzn oder besser nou pflichtsterilisation mochn. Und des sog i iats net als impfgegner weil mein kind isch geimpft.

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Grünschnabel
1 Monat 23 h

Genau so sehe ich das auch.

Mammy
Mammy
Tratscher
1 Monat 23 h

wenn dein kind geimpft isch donn hosch jo a Du entschiedn und net dein kind oder?? nor hosch eigentlich desholb seine menschenrechte verletzt oder?? ober im guten willen es beste zu tian für dein kind….

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 19 h

Die meisten Menschen können mit Freiheit und Selbstbestimmung nicht umgehen. Sie brauchen eine macht die ihnen ihre Entscheidungen abnimmt. Ist nun mal so. Und sie attakieren jeden der Freiheit fordert auf schärfste. Die impdiskussion ist das beste Beispiel. Während eine Seite ihre Selbstbestimmung firdert und der anderen seite ihre lässt, zwingt die andere Seite alle dazu, unter Androhung von Gewalt und Strafe, ihren Willen auf. Feige ist es obendrein such noch, da es dich gegen unschuldige Wesen richtet, die sich nicht selbst verteidigen können.

Anja
Anja
Superredner
1 Monat 12 h

ein baby kann so oder so nicht für sich selbst entscheiden und wenns die eltern nicht auf die reihe kriegen, dann muss halt der staat entscheiden!

impfen schützt und rettet leben! wie kann es eine “menschenrechtsverletzung” sein, wenn ein dritter (staat) für dein kind die nachweislich richtige entscheidung trifft, aber es ist keine “menschenrechtsverletzung”, wenn ein dritter (eltern) die nachweislich falsche entscheidung für dein kind trifft? es entscheidet sowieso nie das kind selbst, einmal staat und einmal eltern, aber der staat entscheidet nach fundierten wissenschaftlichen erkenntnissen fakten, die eltern nicht!

Traeumerin
Traeumerin
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Die Leute tun diesbezüglich sowieso wie sie wollen …
Geldstrafe bezahlen ist in unserer heutigen Wohlstandsgesellschaft wohl KEIN Problem.
Aus der Schule dürfen Nichtgeimpfte nicht ausgeschlossen werden.
Somit bleibt das Problem von Ansteckungsgefahr weiter bestehen.
Leider wollen das viele Köpfe einfach nicht einsehen.

sandra01
sandra01
Neuling
1 Monat 1 Tag

….als geimpfte brauchsche et ongst hobm dasse ungsteckt wearsch?!…

hollewind
hollewind
Neuling
1 Monat 1 Tag

@sandra01
ober wenn i mein kind aus gesundheitlichen gründen net impfen lossen konn…sem hon i schun bedenken.

Mammy
Mammy
Tratscher
1 Monat 23 h

😤 du selber steck di net un wen geimpft bisch ober es virus konnsch a als geimpfter weiter trogn und zb. zuhause dein neugeborenes unsteckn dess koan schutz hot…nur darum gehts eigentlich… um ausrottung vom virus…

und es gibt a genuag von ins erwochsene de kuane impfung und a nit die kronkheit kopp hom de a ihre kinder unsteckn kennen wenn sie zb. mit ondere nicht geimpfte kinder oder erwochsene in kontakt sein… nicht nur kind zu kind konn sich unsteckn…. in prinzip wia bei der grippe…
jeder jeden…. und niament woas wo her ers hot…

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 19 h

@sandra
Hilft nichts. Wer seine Muskeln gegenüber Kindern spielen lässt, kann kein Verständnis zeigen.

Staenkerer
1 Monat 15 h

theoretisch kennen sich jo lei kinder von impfgegner oder kinder mit gsundheitliche probleme, de nit geimpft wern kennen, untranonder unsteckn!
praktisch kennen sich de kinder ober in an massentourismuslond wie insrigen, wo leit von üderoll her kemmen und a weil viele erwochsne nit geimpft sein, überoll unsteckn!
impfgegner gien des risiko bewusst ein, de kinder de schun gsundheitlich belostet sein kennen den risiko, a bei 95% herdenschutz nit ausn weg gien!
bleib de froge warum sich de eltern gsunder, geimpfter kinder, de zu 100% dem risiko entgehen, sich am meistn aufregn?

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 9 h

@stänker
Die Frage wäre logisch. Ist ein Ausdruck von Intoleranz! Ja, du hast recht, wenn du es von den eigenen kinder forderst, musst du es auch von allen Kindern fordern, die öffentliche Einrichtungen besuchen. Zb Freibad. Das bedeutet auch die Kinder der touristen müssten ein lückenlosen Impfpass vorweisen, um einreisen zu dürfen. So ist dass reine Willkür und ein Witz.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
30 Tage 1 h

@Mammy 

ach du gutgläubige

pusteblume
pusteblume
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

I tat die strofn erhöhen. Siehe in Deutschland bei fehlender Masernimpfung 2500 Euro. Wegat 167 bis 500 Euro lott niamand impfen

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 13 h

als geimpftebhosch nichts zi befürchten

vfc
vfc
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Ein Fall von Masern im Bekanntenkreis und jetzt wollen sie alle Erwachsenen impfen, sind ihnen die anderen Versuchskaninchen ausgegangen?

Mammy
Mammy
Tratscher
1 Monat 23 h

ganz einfach…weil wir erwachsenen in wahrheit noch viel die größere gefahr sind… wer kennt denn seinen impfstatus genau? wer weiß denn sicher was er als kind hatte und was nicht? auser das gesundheitspersonal und sozialpersonal laufen wir doch alle mit löchrigem impfpass durch die gegend… wir lassen unsere kinder gegen alles mögliche impfen und sind aber selbst nicht ok….😷

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
30 Tage 1 h

@Mammy 
wonn werd erster getestet wos no zi impfen isch und wos für kronkheiten durchgmocht sein ,bewor de gonze giftsuppe gspritzt wersch

hollewind
hollewind
Neuling
1 Monat 1 Tag

Bravo!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 23 h

In welcher Welt leben wir denn?
Jeder darf mit seinem Körper machen was er will: Tattoo, Piercing, Brust-OP, Hintern vergrössern, Gleichgeschlechtliche Ehen bis hin zur totalen Geschlechtsumwandlung. Alles genannte wird in unserer modernen Gesellschaft toleriert und sogar öffentlich gefördert bzw. geschützt! Es gibt Antidiskrimnierungsgesetze sogar Genderneutrale Toiletten, alles wird toleriert und von den sozialen Geldtöpfen bezahlt!
Ein kleines Kind muss sich aber eine Spritze mit einen Chemiecocktail voller Krankheitserreger in die Adern pumpen lassen?
Erklärt mir das einer?

Anja
Anja
Superredner
1 Monat 11 h
wenn ich mich tattowieren lasse, verletze ich dich nicht und es ist MEINE entscheidung! ich mache das weil ich das schön finde (optik!) wenn du dein kind nicht impfen lässt, bringst du dein kind in gefahr und das kind darf NICHT selbst entscheiden und du spielst mit seinem leben (gesundheit!) vergleiche beim nächsten mal nicht äpfel mit autos! p.s. auch dein kind hat ein recht auf gesundheit, damit es erwachsen werden darf und dann selbst entscheiden darf, ob es ein tatto oder piercing haben möchte, ob es einen mann oder frau heiraten will und auf welche toilette es sich dann… Weiterlesen »
giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
30 Tage 1 h

@Anja 
doch ,die möglichkeit sich anzustecken besteht ,z.b. mit hepatitis 

Goggi
Goggi
Tratscher
1 Monat 14 h

Was ich nicht verstehe ist, dass die jetzigen 10(!) Pflichtimpfungen in Frage gestellt werden und in Zukunft „nur“ mehr Masern Pflicht sein soll.. Also wo’s jetzt?

DerDaDrueben
DerDaDrueben
Neuling
1 Monat 14 h

Uns geht’s einfach zu gut. Da weiß dann jeder einzelne immer alles besser… Wenn heute Kinderlähmung wWohlstandsgesellschaft. ieder auftauchen würde, wäre die Chance diese auszurotten wohl bei Null!! Zum Glück wurde damals nicht gefragt ob man impfen will oder nicht… Das war so und basta. Sonst hätten wir weiterhin 100Tausende erkrankte und ein Leben lang an den Folgen leidende Kinder! Purer Egoismus der heutigen Wohlstandsgesellschaft…

DerDaDrueben
DerDaDrueben
Neuling
1 Monat 15 h

Uns geht’s einfach zu gut. Da weiß dann jeder einzelne immer alles besser… Wenn heute Kinderlähmung wWohlstandsgesellschaft. ieder auftauchen würde, wäre die Chance diese auszurotten wohl bei Null!! Zum Glück wurde damals nicht gefragt ob man impfen will oder nicht… Das war so und basta. Sonst hätten wir weiterhin 100Tausende erkrankte und ein Leben lang an den Folgen leidende Kinder! Purer Egoismus der heutigen Wohlstandsgesellschaft…

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
30 Tage 1 h

du redest von egoismus ,genau du

Maxl
Maxl
Grünschnabel
1 Monat 26 Min

Super Liebe Politiker
losst es mol enke Kinder dei 12 Impfstoffe impfen?

sandra01
sandra01
Neuling
25 Tage 23 h

na wirklich…an die klionstn missnse ihra stärke ausalossn….
dem missn di kinfogortn tantn und olla im öffentlichen dienst ihrn impfposs updaten

Savonarola
1 Monat 1 Tag

wir retten die Autonomie!

wpDiscuz