Landesrat Galateo fordert mehr Sprachkurse

Italienischsprachige Kinder in deutschen Schulen: “Schmeiße niemand raus”

Montag, 05. Februar 2024 | 10:51 Uhr

Bozen – Es ist mittlerweile ein heißes Eisen: Gerade in den Grundschulen in Bozen hat sich die Lage in den vergangenen Jahren zugespitzt, weil in deutschen Schulen immer mehr italienischsprachige Kinder eingeschrieben werden. Weil diese Kinder oftmals aber kaum deutsch können, stellen sie für Lehrpersonen und Schulen sowie die gesamte Klassengemeinschaft eine Herausforderung dar. Stadträtin Johanna Ramoser (SVP) arbeitet daher an Lösungen, um die Quote wieder zu senken.

Dagegen sträubt sich Neo-Landesrat Marco Galateo von den Fratelli d’Italia, wie die Zeitung Alto Adige berichtet: “Wir leben in einem Land der Autonomie und des Zusammenlebens, und hier wirft niemand jemanden von der Schule.”

Galateo merkt an, dass es auch an den italienischen Schulen Herausforderungen gibt. Dort seien viele Kinder mit Migrationshintergrund eingeschrieben. Diese würden wiederum nur schlecht Italienische sprechen. Und weiter. “Ich schmeiße keine ausländischen Schüler raus – 25 Prozent in unseren Schulen – und viele von ihnen sprechen sehr schlecht Italienisch… Und die deutsche Schule kann es sich nicht leisten, italienische Schüler mit schlechten Deutschkenntnissen abzuweisen. Wir müssen alle unseren Beitrag leisten, und natürlich müssen wir alle daran arbeiten, die Sprachkurse zu verstärken.”

Der Landesrat will also niemanden von der Schule ausschließen, zeigt sich aber offen für alternative Vorschläge, um dem Problem zu begegnen. So führt er etwa das Thema mehrsprachige Unterrichtseinheiten und Sprachkurse ins Feld. Er macht aber auch deutlich, dass es nicht Stadträtin Ramoser sei, die dem Land hier etwas vorschreiben könne.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

39 Kommentare auf "Italienischsprachige Kinder in deutschen Schulen: “Schmeiße niemand raus”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gagarella
Gagarella
Kinig
25 Tage 3 h

Nicht mehr lange, und das Problem löst sich von alleine. In ca. 50 Jahren wird nur noch Italienisch gesprochen, die Dedenz ist klar Sichtbar.

bern
bern
Universalgelehrter
25 Tage 1 h

@Gaggarella
im Gegenteil. Die Italiener gehen zurück auf die Hälfte der heutigen Einwohner.

Zugspitze947
24 Tage 23 h

bern : TRäum weiter das hat dir sicher Knoll beigebracht 🙁

Stolzz
Stolzz
Tratscher
24 Tage 21 h

Der Herr Galateo geht schein einmal mit einem schlechten Beispiel voran: Ist kaum instande, einen deutschen Satz zu sprechen und lebt seit seiner Geburt in Südtirol!

Faktenchecker
24 Tage 21 h

Dedenz ist so gefährlich wie Demenz?

Faktenchecker
24 Tage 21 h

Südtirol ist Italien.

Faktenchecker
24 Tage 21 h

Der fährt mit der Reschenbahn von Italien nach Ö.

magg
magg
Superredner
24 Tage 20 h

@Stolzz Auch viele deutschsprachigen Südtiroler bringen keinen richtigen Satz auf italienisch rüber und sind zeitlebens Italiener.
Manche tun sich halt schwer, Sprachen zu lernen, aber es zählt der Wille. Ich bin auch nicht begeistert von Galateo, aber man sollte andere nicht verurteilen oder noch schlimmer hänseln, wenn sich Personen in Fremdsprachen schwer tun.

bern
bern
Universalgelehrter
25 Tage 3 h

Die Sache ist doch ganz einfach zu lösen:
das italienische Schulamt soll an der italienischen Schule deutsche Schulklassen anbieten.

magg
magg
Superredner
25 Tage 1 h

Oder endlich die mehrsprachigen Schulen zulassen, wenigstens in den Städten.

bern
bern
Universalgelehrter
25 Tage 1 h

@magg
die Italiener wollen deutsch lernen, damit sie auswandern können.

raetia
raetia
Tratscher
24 Tage 22 h

@bern deutsch lernen, um auszuwandern? Wo denn? Deutschland, wo alles bachab geht?

Faktenchecker
24 Tage 21 h

Es wird Zeit für ein Ende der Apartheid.

lissi81
lissi81
Tratscher
24 Tage 21 h

@magg
Super Idee! Einfach beide Schulen zusammen und das Problem wäre gelöst

Faktenchecker
24 Tage 20 h

Was macht dann die STF? Thema ist dann doch weg und die Hetze entfällt.

magg
magg
Superredner
24 Tage 18 h

@magg An alle Minus Drücker, wenn es eine gemischte Schule mit mehreren Klassenzügen gibt, kann man die Klassen besser aufstruckturieren und Sprachgruppen balancierter aufteilen.

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Universalgelehrter
24 Tage 17 h

@raetia so bachab, dass das nettoeinkommen ca das doppelte der italiener ist. ja, gsnz schlimm dort

SantaMaria
SantaMaria
Neuling
25 Tage 3 h

Kaum redet ein Kind italienisch, reden alle italienisch! Da kann die Lehrerin Kopf stehen!

So ist das
25 Tage 57 Min

Das ist überall so.
Der LR soll sich um ital. Schule kümmern 🤔

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
25 Tage 2 h

Das fängt ja schon mal super an👏👏👏👏 danke SVP, wer sojemand in die Regierung wählt bekommt die Rechnung sehr schnell

Doolin
Doolin
Kinig
25 Tage 10 Min

…danke lieber LH, da hast du uns was schönes eingebrockt mit deiner unheiligen Allianz…

Savonarola
25 Tage 2 h

wenn sie kein Deutsch mehr können, dann sind sie schon halbe Italiener ☝️

Staenkerer
25 Tage 5 Min

solong de eltern, großeltern, de außerschulischen spielkameraden, wie es grod am lond meist isch, deutsch redn, verlernt koan kind sein, vom ersten wort un gelerntes deutsch, lernt ober von der erstn klass un ohne probleme italienisch dazua!

Eisenhauer
Eisenhauer
Tratscher
25 Tage 2 h

Da machen es sich die Eltern aber sehr leicht. Nicht daß sie nur die Erziehung der Kinder den Lehrern überlassen wollen, jetzt sollen sie auch noch gratis einen Sachunterricht bekommen. Das Problem ist aber einfach zu lösen. Wenn die Tests alle negativ ausfallen, dann werden die Schüler eben die Klasse wiederholen müssen, achja das geht ja auch nicht. Es muss ja jeder weitergeschoben werden, wenn die Leistungen auch nicht ausreichend sind.

Staenkerer
24 Tage 23 h

oft seins woll de eltern de an sprochkurs brauchatn…. und sicher nit lei de der ausländerkinder!
i bin oft verblüfft das grod de junge eltern a miserables italienisch oder deutsch redn!

DerForrest1
DerForrest1
Grünschnabel
25 Tage 1 h

Vosteh is Problem net. Oanfoch sovll longe sitzn lossn de Kindo, bisse vostian wosman sog. Gang ins oan in a italienischa Schuile et ondoschta… 

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Universalgelehrter
24 Tage 17 h

ist so.
in der schule sollte leistung bewertet werden, ist die nicht da, macht man ne extra runde. hat so manch einem geholfen

user6
user6
Grünschnabel
25 Tage 1 h

Erst einmal sollte das Kind eine Prüfung ablegen, um feststellen zu können, ob es dem deutschen Unterricht auch folgen kann. Ansonsten armes Kind und arme Mitschüler, die mit dem Lehrstoff nicht weiterkommen

Rosenrot
Rosenrot
Superredner
25 Tage 35 Min

Was heißt hier rauswerfen, was für ein lächerlicher Kommentar. Hier müssen Regelungen her, um nicht zu viele italienischsprachige Kinder in einer deutschen Klasse zu haben und umgekehrt. Man kann es auch kompliziert machen, wenn es einfach geht. 

gogogirl
gogogirl
Tratscher
25 Tage 29 Min

Und wer hilft dem Kind bei den Hausaufgaben wenn die Eltern nicht deutsch kõnnen oder wollen ?

Plusminus
Plusminus
Tratscher
25 Tage 3 h

Oh je, daß fängt ja schon gut an mit die Fratelli🙈 Da hilft nur mehr streiken, Eltern und Lehrer. Es kann do nicht sein, daß die Kinder die in eine Deutsche Schule gehen nicht die Sprache können und alle anderen sollen darauf Rücksicht nehmen, wäre umgekehrt ja auch nicht, in Afrika unten, zbsp werden die kaum deutsch sprechen, wenn ich mit meinen Kindern dort leben würde.

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Superredner
25 Tage 2 h

Dann müsste man alle, die weder deutsch noch italienisch auf B1-Niveau sprechen, erstmal ein, zwei Jahre lang intensiv parallel in einer externen Schule so weit bringen, dass sie dem normalen Unterricht folgen können, statt sie ins kalte Wasser zu schmeißen und sie, ihre Eltern und auch die Lehrpersonen vor massenhaft Probleme und Frustration zu stellen.

SantaMaria
SantaMaria
Neuling
24 Tage 22 h

In Österreich gibt es diese Parallelklassen schon lange!

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Superredner
24 Tage 22 h

@SantaMaria in der Schweiz auch.

Orch-idee
Orch-idee
Universalgelehrter
24 Tage 22 h

Ich bin auch als Kind von einer italienischen Familie in der deutschen Schule eingeschrieben worden, sowie auch alle meine Geschwister…
Wir alle haben es nicht leicht gehabt, denn deutsch ist eine schwere Sprache und zuhause haben wir immer italienisch gesprochen…
Ich habe mit meinen Kindern, dann immer deutsch gesprochen, weil ich wusste, dass sie trotzdem viel italienisch mitbekommen hätten durch meine Familie…
Persönlich würde ich nicht meine Kinder in einer Schule einschreiben, wo sie die Sprache nicht beherrschen können.

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Universalgelehrter
24 Tage 17 h

Trotzdem Respekt für Ihr gutes Deutsch. Fast fehlerlos!

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
24 Tage 22 h

Der LR soll sich einmal die Verhältnisse anschauen. Es ist durchaus möglich, dass in italienischen Kindergärten 25% Ausländer sind. In deutschsprachigen Kindergärten sind ebenfalls 25% Ausländer und dann noch mindesten 50% italienischsprache Kinder oder Kinder von gemischtsprachigen Eltern. Auch die sprechen in der Regel nur italienisch da dies zu Hause eben so ist. 

andr
andr
Universalgelehrter
24 Tage 22 h

Wenn des der knoll heart😬😬😬😬

Boxer the workhorse
Boxer the workhorse
Grünschnabel
24 Tage 20 h

Es sollte wieder mehr Leistung verlangt werden dürfen und bei Nichterfüllung muss die Klasse wiederholt werden. Das schreckt einerseits ab und erhöht andererseits die Leistungen der Lernwilligen.

wpDiscuz