Überraschung bei Landespressekonferenz

„La 7“-Reporter bedrängt LH Kompatscher mit unangenehmer Frage

Dienstag, 18. Oktober 2016 | 14:27 Uhr

Bozen – Auf Landeshauptmann Arno Kompatscher wartete heute auf der Pressekonferenz nach der Sitzung der Landesregierung ein Reporter der Sendung „La gabbia“ auf dem Kanal „La 7“.

Das TV-Format ist bekannt dafür, Politiker und Personen des öffentlichen Interesses mit unangenehmen und offenen Fragen vor laufender Kamera zu konfrontieren.

Heute musste sich ein zunächst sichtlich überraschter Landeshauptmann einer solchen Frage stellen: „Wann kürzen Sie ihr Gehalt?“, tönte es plötzlich aus den Reihen der Journalisten.

Gestellt hatte die Frage der „La gabbia“-Reporter Danilo Lupo. Er fügte hinzu, dass andere Präsidenten der Regionen ihr Gehalt bereits reduziert hätten.

LH Kompatscher behält die Fassung

Arno Kompatscher fand seine Fassung gleich wieder und meinte, dass man nicht „Äpfel mit Birnen vergleichen“ könne.

Südtirol habe im Vergleich zu anderen Regionen mehr Zuständigkeiten. Das alleine rechtfertige schon ein höheres Gehalt.

Außerdem erklärte er, dass andere Präsidenten lediglich eine Schein-Kürzung vorgenommen hätten. Große Teile des Gehalts seien steuerlich befreit worden. So würden sie weiterhin rund 12.000 Euro monatlich verdienen.

Sein Salär werde hingegen vollständig versteuert. Unterm Strich verdiene er damit weniger als seine Kollegen.

Eins ist nach der heutigen Pressekonferenz jedenfalls sicher: Nach dem Leibrentenskandal schafft es Südtirol wohl ein weiteres Mal in die italienische Presse.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz