Gespräche über A22-Konzession und Wolfsproblem

LH Kompatscher trifft heute Premier Conte

Donnerstag, 03. September 2020 | 08:55 Uhr

Bozen – Landeshauptmann Arno Kompatscher trifft heute in Rom mit Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte zusammen.

In dem Gespräch wird es vor allem um die Konzessionsverlängerung für die Brennerautobahn gehen. Auch der Ausgleich von Steuerausfällen für Südtirol in Krisenzeiten – so wie aktuell wegen Corona – soll thematisiert werden.

Als dritter Punkt steht der Umgang mit Problemwölfen auf der Agenda. In Südtirol ist man bestrebt, einen Plan für das Wolfsmanagement zu erarbeiten. Problemwölfe sollen entnommen werden, wenn der Herdenschutz zuvor nichts gebracht hat.

Medienberichten zufolge hätte das Treffen bereits am Dienstag stattfinden sollen. Allerdings musste es wegen dringender Termine Contes verschoben werden.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "LH Kompatscher trifft heute Premier Conte"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dublin
Dublin
Kinig
16 Tage 12 h

…das “Wolfsproblem” scheint schon sehr dringend zu sein…A-22 Konzession ist ja erst im April 2014 (!) verfallen und kann wohl noch warten…
😆

amme
amme
Universalgelehrter
16 Tage 11 h

ja genau das kann warten

Zenz
Zenz
Grünschnabel
16 Tage 11 h

es bringen die besten Gespräche und Unterschriften mit Rom nichts, wenn man das was beschlossen worden ist, nicht umsetzt… vieles wurde in den letzten Jahren versprochen aber wenig ist passiert…

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
16 Tage 12 h

Und die STFler Kommentare kommen in 3, 2, 1 ….

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
16 Tage 11 h

Warum hast du ein so großes Maul …

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
16 Tage 10 h

Und die Selbstbestimmung ? nicht im Gebäck?   

meilenstein
meilenstein
Tratscher
16 Tage 10 h

Was gibt es da gross zu besprechen Wolf und Bär gehören in die Pampa weit weck von der Zivilisation.Da wird herumdiskutiert und Jahre lang pasiert nix bis dann irgendwann Menschen verletzt oder getötet werden dann kommt man erst zur einsicht.Und wenn die Almwirtschaft stirbt dann ist es mit dem Tourismus auch bald vorbei und danach wird gejammert.

Opa1950
Opa1950
Grünschnabel
16 Tage 7 h

Und was glaubt ihr was er erreicht? Er kommt sicher nur mit leeren Versprechungen von Conte zurück.

wpDiscuz