Forderung von Rudi Benedikter

Mazziniplatz: “Pufferzone für Radler vor den Autos”

Freitag, 28. August 2020 | 14:56 Uhr

Bozen – “Der gestrige Horrorunfall zeigt einmal mehr, dass das geltende Ampelsystem am Mazziniplatz die schwachen Verkehrsteilnehmer gefährdet. Es ist absolut notwendig, dass die Sicherheit erhöht wird, und das geht nur dadurch, dass sie Vorrang vor dem motorisierten Verkehr erhalten”, so Rudi Benedikter von Projekt Bozen.

Konkret: An allen vier Zufahrten sollen laut Benedikter die Ampeln den Radfahrern und Fußgängern Vorrang geben und zusätzlich soll auf der ganzen Breite der jeweiligen Fahrspur – vor Autos – direkt an der Kreuzung eine Art „Pufferzone“ für die Radler eingerichtet werden: Technisch bezeichnet als „vorgezogene Haltelinie für Radfahrer nach dem Beispiel vieler Städte in Deutschland, und Skandinavien.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz