Übergabe besiegelt

Meran: Sitz des Friedengerichts geht ans Land

Donnerstag, 11. März 2021 | 15:58 Uhr

Meran – Das Gebäude, in dem das Friedensgericht Meran untergebracht ist, kann vom Staat auf das Land übergehen. Die Übergabe wurde heute besiegelt.

Am heutigen Donnerstag haben das Land Südtirol und die Regionaldirektion der Agentur für Staatsgüter das Übergabeprotokoll für das Gebäude am Rennweg 73 in Meran unterzeichnet, in dem derzeit der Sitz des Friedensgerichts untergebracht ist.

Die Übergabe erfolgte gemäß der Durchführungsbestimmungen zum Autonomiestatut bezüglich der Übernahme von Befugnissen zur Unterstützung der Gerichtsämter (Gesetzesdekret 16/2017). Wie Landeshauptmann Arno Kompatscher unterstreicht, handelt es sich um “einen weiteren wichtigen Schritt hin zu mehr Effizienz, nachdem die Region Trentino-Südtirol 2017 die Zuständigkeit für das Verwaltungspersonal und die Gebäude der Gerichtsämter übernommen hat.”

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Meran: Sitz des Friedengerichts geht ans Land"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 12 h

Hoffentlich bekommt das Gebäude dann auch einen neuen Anstrich!

wpDiscuz