Feiern im Krieg - VIDEO

Nach den Raketen: Ukrainer erzeugen Lichtermeer mit Handys

Dienstag, 20. Dezember 2022 | 08:49 Uhr

Cherkasy – Immer wieder attackiert Russland im Angriffskrieg auf die Ukraine auch die zivile Infrastruktur des Landes an. Doch die Ukrainer lassen sich davon nicht brechen. Das beweist ein Konzert des Sängers Artem Pivovarov, das in Cherkasy im zentralen Teil der Ukraine stattgefunden hat.

Raketen- und Drohnenangriffe der Russen kappen immer wieder die Stromversorgung in der Ukraine. Ganze Städte liegen oft stundenlang im Dunkeln. Dennoch scheint der Widerstandswille in der Bevölkerung ungebrochen.

In Videos, die auf sozialen Netzwerken kursieren, sieht man, dass das Konzert auch nach einem Raketenangriff ungehindert weiter geht. Trotz eines Blackouts feiern die Menschen einfach weiter und verwandeln den großen Saal kurzerhand mit ihren Smartphones in ein Lichtermeer.

Nach dem Raketenangriff am Freitag hatten rund sechs Millionen Menschen keinen Strom. Doch die Stromversorgung wird immer wieder hergestellt – und auch im Dunkeln scheint der Zusammenhalt der Ukrainer stärker denn je zu sein.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Nach den Raketen: Ukrainer erzeugen Lichtermeer mit Handys"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

.
Der Durchhaltewille der Ukrainer ist schon absolut bewundernswert.
👍👍👍Die lassen sich von den russischen Mörderbanden nicht so leicht unterkriegen.👍👍👍

Frohe Weihnachten und ein hoffentlich friedlicheres neues Jahr in die Ukraine und nach Südtirol.

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

In Südtirol ist es noch friedlich.

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Die Russen sollen endlich aufhören die Ukraine zu terrorisieren!

Pacha
Pacha
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Es sterben täglich Soldaten an der Front, Zivilisten leiden Hunger und müssen frieren und andere feiern ausgelassen ein Konzert. Zudem reisen westliche Politiker für ein Shooting nach Kiev und lassen sich mit einen Glas Champagner in der Hand abknipsen. Mein Respekt und Mitgefühl für solche Menschen haltet sich in Grenzen.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 14 Tage

…sie sollten gscheider zum Putl nach Moskau fahren, meinst wohl…

wpDiscuz