Umsetzung vieler Projekte vorgesehen

Natz-Schabs: Haushalt und Mehrjahreshaushalt genehmigt

Donnerstag, 17. Dezember 2020 | 21:46 Uhr

Natz-Schabs – Bürgermeister Alexander Überbacher stellte bei der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres den Haushaltsplan 2021-2023 vor. Für das Jahr 2021 umfasst der Gesamtumfang des Haushaltsplanes die stolze Summe von 12,17 Mio. Euro, davon sind 4,78 Mio. Euro für Investitionen veranschlagt.

„Der größte Anteil davon wird für die beiden Großprojekte der Gemeinde reserviert, und zwar 3,22 Mio. Euro für den Bau des Bildungshauses Raas und 811.000 Euro für den Bau des Seniorenwohnheims in Mühlbach. „Der Bau des Bildungshaus Raas soll trotz aller Schwierigkeiten 2022 abgeschlossen werden, jener des Seniorenwohnheimes wird auch 2023 in Anspruch nehmen“ teilte Überbacher mit.

Zusätzliche Investitionsgelder wurden für den Ausbau der Regenwasserleitung in Natz Richtung Rienz (200.000 Euro), einen Investitionsbeitrag an die Freiwillige Feuerwehr Natz für den Ankauf eines neuen Tanklöschfahrzeugs (105.000 Euro) sowie für die außerordentliche Instandhaltung der Gemeindestraßen (80.000 Euro) bereitgestellt. Für den Ankauf von Grundstücken wurden 70.000 Euro gebunden, für die Sanierung von Trockensteinmauern und anderen Umweltmaßnahmen rd. 35.000 Euro, für die Planung des neuen Mobilitätszentrum Schabs im Zuge des Baus der Riggertalschleife 22.000 Euro. „Damit zeigt sich, dass wir trotz der beiden Großprojekte auch in den nächsten drei Jahren im Stande sind ausreichend Gelder für weitere notwendige Projekte und Arbeiten vorzusehen“ berichtete Bürgermeister Überbacher.

Alexander Überbacher Bürgermeister Natz-Schabs

Mit einem weiteren Tagesordnungspunkt wurde der Durchführungsplan des bereits seit Jahrzehnten existierenden Gewerbegebietes „Ziegelei Gasser“ in Schabs genehmigt. Dieser führt zu einer neuen Parzellierung und einer besseren Erschließung des Areals, die eine sinnvolle Verbauung und Nutzung für die Zukunft ermöglichen sollen. Mit dem Plan in dem rund 3 Hektar großen Gewerbegebiet ist in Zukunft eine maximale Gebäudehöhe von 15 Metern möglich. „Ziel der Gemeinde ist es in erster Linie einheimischen Betrieben Zukunftsaussichten geben zu können und dafür auf bestehende Gewerbegebiete zurückzugreifen. Die verfügbaren 9 Baulose müssen vom Eigentümer bis zum Jahr 2028 schrittweise selbst verbaut oder abgetreten werden.“ brachte sich auch Vizebürgermeister Helmut Plaickner ein.

Die Haushaltsvoranschläge der fünf Freiwilligen Feuerwehren wurden einstimmig genehmigt. In diesem Zug dankte der Bürgermeister allen Wehrfrauen- und männern für ihren selbstlosen Einsatz. „Die extremen Schneeereignisse am letzten Wochenende haben wieder mal bewiesen wie wichtig funktionierende Feuerwehren und eine gute Ausrüstung sind“ so Bürgermeister Überbacher.

Alexander Überbacher Bürgermeister Natz-Schabs

Zudem wurden der Jugend-, Familien- und Seniorenbeirat neu gewählt. Den Vorsitz führt dabei immer ein Mitglied des Gemeinderats. Dabei wurde auch auf die Vertretung der Opposition geachtet.

Jugendbeirat: Michael Baumgartner (Gemeinderat Bürgerliste), Miriam Kirchler, Lena Kofler, Annalena Lorandi, Elias Knollseisen

Familienbeirat: Carmen Jaist (Gemeindereferentin SVP), Michael Zöbl (Gemeinderat Bürgerliste) Sigrid Rabensteiner Nitz, Barbara Kier Unterpertinger, Petra Sigmund, Maria Gasser

Seniorenbeirat: Emmerich Grumer (Gemeinderat SVP), Andreas Köck (Gemeinderat Dörferliste), Walter Mair, Peter Tauber, Maria Huber Michaeler, Helmuth Michaeler

Von: ka

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz