Positiver Ausblick

Neuer Premier: Südtiroler Politiker stehen im TV Rede und Antwort

Donnerstag, 24. Mai 2018 | 11:12 Uhr
Update

Bozen/Wien – In Rom hat gestern Abend Staatspräsident Sergio Mattarella dem Politneuling Giuseppe Conte den Auftrag zur Regierungsbildung erteilt.

Auf den Juraprofessor haben sich die Fünf-Sterne-Bewegung und die Lega als Premier geeinigt und damit ihren Streit um den Posten als Ministerpräsident beendet.

Paul Köllensperger, der für die Fünf-Sterne-Bewegung im Südtiroler Landtag sitzt, hat gestern im ORF-Nachrichtenjournal „Zeit im Bild 2“ dem Moderator Armin Wolf Rede und Antwort zu den Entwicklungen in Rom gestanden.

Der Südtiroler spricht über die Qualitäten Giuseppe Contes, seinen Lebenslauf, den Wahlausgang in Italien und die Pläne der neuen Regierung.

 

Hier geht’s zum VIDEO!

 

Auch SVP-Senator Dieter Steger hat sich ausländischen Medien gestellt und versucht, Berichterstattern aus Deutschland ein Bild der neuen Situation in Rom zu vermitteln. In seinem Fall handelte es sich um den öffentlich-rechtlichen Fernsehsender Phoenix, der in Kooperation von ARD und ZDF betrieben wird.

Sorgen bereiten im Ausland neben den teuren Wahlversprechen wie Steuersenkungen und Mindestsicherung auch europakritische und nationalistische Töne, die die beiden Regierungsparteien in der Vergangenheit angeschlagen haben.

Im Phoenix-Interview hofft Dieter Steger auf den designierten Premier und darauf, dass die moderaten Einflüsse innerhalb der Lega und der Fünf-Sterne-Bewegung die Oberhand gewinnen.

Von: luk

Bezirk: Bozen