JG weist auf Neuerungen hin

Nightliner: Fahrplananpassungen und kostenlose Nutzung der Nebenlinien

Mittwoch, 14. Dezember 2022 | 16:22 Uhr

Bozen – Mit Mitte Dezember gibt es Änderungen hinsichtlich der Nightliner-Dienste in Südtirol: Neben angepassten Fahrplänen, welche sich nach den Bedürfnissen der feierlaunigen Jugendlichen richten, sollen in Zukunft die Nutzung der Nebenlinien, welche von den Bezirksgemeinschaften getragen werden, kostenlos sein.

Wer nach dem Feiern sicher Nachhause kommen will, fährt am besten mit dem Nightliner. Dieser Dienst, welcher vor Jahren auf Initiative der Jungen SVP eingeführt wurde, wird auch 2023 seinen Dienst verrichten. Wie im heurigen Jahr, werden die Hauptlinien vom Land organisiert, die Bezirksgemeinschaften betreiben die Nebenlinien, welche vor allem Fraktionen und Weiler erschließen.

„Es freut uns sehr, dass auch im kommenden Jahr dieses für die Jugend so wichtige Projekt fortgesetzt wird“, so Dominik Oberstaller, Vorsitzender der Jungen Generation, „besonders freut es uns aber, dass das Land wie die Bezirksgemeinschaften auf die Bedürfnisse der Jugend eingegangen sind und auf einigen Linien Fahrplananpassungen vorgenommen haben. Das ist ein wichtiges Signal und macht den Service attraktiver.“

Neben Fahrplananpassungen kommt aber eine weitere Neuerung: Die Nightliner-Shuttle, welche die Nebenlinien befahren, sollen kostenlos sein. Der Einzelfahrschein für die Nightliner-Hauptlinie wird auch weiterhin drei Euro kosten, das Nachtticket fünf Euro.

“Der Nightliner ist zu einem festen Bestandteil unseres Mobilitätsangebotes geworden, ein Erfolgsprojekt der Jungen Generation, das es laufend zu verbessern gilt, damit junge Menschen auch weiterhin in den Nachtstunden sicher nach Hause kommen können”, so Landesrat Daniel Alfreider.

Der Nightliner ist ein Dienst, welcher seit über zehn Jahren ein fester Bestandteil in Südtirols Partyszene ist. Nichtsdestotrotz ist Dominik Oberstaller überzeugt, dass auch ein so lange bestehender Dienst stetig verbessert werden kann: „Wir möchten alle Nutzer der Nightliner, ob jung oder junggeblieben bitten, ein Feedback und vor allem, sofern nötig, Verbesserungsvorschläge abzugeben. Gerne kann sich jeder über Social Media oder über unser JG-Büro unter junge.generation@svp.eu an uns wenden. Der Nightliner ist ein Herzensprojekt der SVP-Jugend, welches wir stetig voranbringen wollen!“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Nightliner: Fahrplananpassungen und kostenlose Nutzung der Nebenlinien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Feiertourismus durchs halbe Land bis in die frühen Morgenstunden….wirklich sehr weitsichtige Massnahme…Ironie off

krokodilstraene
krokodilstraene
Tratscher
1 Monat 16 Tage

Die jungen Leit solln orbet gian und um holbochte afnocht drhoam sein zun essn und spätestens um zehne in bett!!!

… des hobn der Onkel Zenz und mein Nochbor, der Melcher Simbl, schun in die Siebziger Johr gwisst!!!

wpDiscuz