Durchimpfung: „Angstmacherei mit unwahren Behauptungen“

Ohne Impfung keinen Führerschein? – “Stimmt nicht!”

Donnerstag, 02. November 2017 | 17:01 Uhr
Update

Bozen – Der Südtiroler Sanitätsbetrieb weist die Behauptung, dass „der italienische Staat bis 2019 die gesamte Bevölkerung vollkommen durchimpfen will“, als absolut falsch zurück. Es gehe lediglich um Empfehlungen und das Gespräch mit den Patientinnen und Patienten.

Die Aussage, dass die Durchimpfung der Bevölkerung Gesetz sei, zirkuliert in diesen Tagen in den sozialen Medien und stimme genauso wenig, wie die Behauptung, dass künftig die Verlängerung des Führerscheins vom Nachweis des Impfstatus abhängen soll.

Thomas Lanthaler, geschäftsführender Sanitätsdirektor des Südtiroler Sanitätsbetriebes, betont, dass die Prioritäten und Ziele des staatlichen Impfprogramms im Zeitraum 2017-2019 öffentlich und nachlesbar seien.

Auf der Webseite des Gesundheitsministeriums www.salute.gov.it/vaccini sind umfangreiche Informationen rund um den neuen Impfplan für Kinder und Jugendliche von null bis 16 Jahren und auch der obengenannte Plan zur Impfvorsorge kann heruntergeladen werden.

Dort stehe, dass die Fachleute eingeladen werden, aktiv auf bestimmte Risikogruppen zuzugehen und die Wichtigkeit von Impfungen anzusprechen, beispielsweise die Grippeschutz-Impfung für Personen über 65 Jahren und/oder Chronisch-Kranke. Der Impfplan legt unter anderem für die Erwachsenen nahe („è opportuno“), dass z.B. bei der Erneuerung des Führerscheins vom Arzt oder von der Ärztin darauf hingewiesen wird, dass die Impfung gegen Diphterie-Thetanus-Keuchhusten alle zehn Jahre aufzufrischen wäre.

„L’età adulta (19-64 anni): Nel corso dell’età adulta è opportuna la somministrazione periodica (ogni 10 anni) della vaccinazione difterite-tetano-pertosse con dosaggio per adulto, che deve essere offerta in modo attivo, trovando anche le occasioni opportune per tale offerta (es. visite per il rinnovo della patente di guida, visite per certificazioni effettuate presso il medico di medicina generale, etc.).”

Von einer zwangsweisen Durchimpfung der gesamten Bevölkerung könne also keine Rede sein.

Volksbegehren: „Kompatscher verbietet plötzlich Lehrern und Kindergärtnerinnen das Beglaubigen“

Die BürgerUnion kritisiert unterdessen in Zusammenhang mit der Unterschriftensammlung für das Volksbegehren gegen den Impfzwang, dass sich Landeshauptmann Arno Kompatscher Lehrerinnen und Lehrern sowie Kindergärtnerinnen das Beglaubigen von Unterschriften verboten habe, obwohl dies beim Volksbegehren der Initiative für mehr Demokratie noch möglich gewesen sei.

Der Landtagsabgeordnete Andreas Pöder wirft nun dem Landeshauptmann ein „gestörtes Verhältnis zur Demokratie“ vor und kündigt massive Anstrengungen zum Übersteigen der erforderlichen 8.000 Unterschriften an.

Laut Südtiroler Volksbegehrensgesetz dürfen auch Landesangestellte Unterschriften beglaubigen. Rund 80 Lehrerinnen und Lehrer und Kindergärtnerinnen hatten sich bislang gemeldet, um Unterschriften für das Volksbegehren gegen den Impfzwang zu beglaubigen.

„Plötzlich zauberte Landeshauptmann Kompatscher ein ganz frisches Gutachten seines Rechtsamtes aus dem Hut, um Lehrern und Kindergartenpersonal das Beglaubigungsrecht zu verweigern“, betont Pöder. Er wirft dem Landeshauptmann nun „Behinderung eines demokratischen Prozesses“ und „Rom-Hörigkeit“ vor, indem er das Impfzwang-Dekret mit allen „unlauteren Mitteln“ verteidige.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

58 Kommentare auf "Ohne Impfung keinen Führerschein? – “Stimmt nicht!”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Chicco
Chicco
Grünschnabel
15 Tage 3 h

Ob das stimmt oder nicht lassen wir mal dahingestellt ! Fakt ist das in einem Demokratischen Staat ,ein jeder das Recht haben sollte ,selbst über sich, und seine Kinder zu entscheiden was Gut oder schlecht ist !! Das System mit dem der Italienische Staat ,und die Südtiroler Landesregierung an das Thema Impfen rangeht ähnelt schon stark an Diktatur ! Und sowas kann ,und will ich nicht tolerieren !

Durni
Durni
Grünschnabel
15 Tage 1 h

Dann sollen die Eltern auch entscheiden können ob die Kinder im Auto im Kindersitz und angeschnallt sein sollen. Ist ja “Freiheitsberaubung”. Ich glaube die Gesetze sind zum Schutz der Kinder da, denn sie können noch nicht entscheiden was gut und was schlecht für sie ist, daher der Schutz für die Kinder auch wenn die Eltern etwas anderes denken

Chicco
Chicco
Grünschnabel
15 Tage 11 Min

@Durni Wow was für ein Beispiel !! Dem Staat geht es natürlich nur um die Gesundheit und sicher nicht um’s Geld ! Wie bei allen anderen Sachen die er vermarktet wie zum Beispiel Zigaretten Alkohol usw wo er ja bekanntlich sehr viel verdient ! Aber da darf man zumindest selbst entscheiden !!

sarnarin
sarnarin
Grünschnabel
14 Tage 23 h

Natürlich entscheiden Eltern ob sie ihre Kinder im Auto anschnallen oder nicht! Sind tagtäglich ohne Gurt unterwegs. Sie dürfen auch selbst entscheiden, ob sie neben ihren Kindern rauchen oder nicht. Oder ob sie in der Schwangerschaft Alkohol und Drogen nehmen! Und trotzdem dürfen sie ihre Kinder in Betreuungseinrichtungen schicken. Nur die Nichtgeimpften müssen draußen bleiben.

Durni
Durni
Grünschnabel
14 Tage 22 h

@sarnarin es ist Pflicht die Kinder anzuschalten, es ist verboten in der Gegenwart von Kindern zu rauchen

Staenkerer
14 Tage 15 h
@Durni es gibt alle möglichen verbote und vorschriften, bei den meisten spielt das “erwischt” werden eine rolle, oder aber eine anzeige, so auch bei deinen zwei beispielen! natürlich MÜSSEN kinder in den kindersitz oder wie alle, den gurt umhaben! sicher ist rauchen in der nähe von kindern verboten, die strafe folgt erst wenn die betreffenden erwischt werden und es gibt alternativen: für gurtmufel: nicht mit dem auto fahren, für kettenraucher: kinder meiden! und genau so gibt es für biele andere gesetze- vorschriften alternativen die zu umgehen! bei der pflichtsimpfung greift diese “alternative” nur bis zum 6. lebensjahr, denn kita und… Weiterlesen »
Missx
Missx
Superredner
14 Tage 14 h

@Durni
Und trotzdem wird bei nichtachtung der Kindergartenzutritt nicht verwehrt.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
14 Tage 14 h

Noch eine unwahre Behauptung. In einer Demokratie entscheidet der einzelne MIT (oder ein gewählter Vertreter), aber der einzelne fügt sich der demokratisch getroffenen Entscheidung.
Wenn du vom Rechtsstaat an sich sprichst, dann mag das, was du sagst, sogar Sinn ergeben, aber nicht wenn du von Demokratie sprichst.

lillli80
lillli80
Grünschnabel
14 Tage 14 h

@chicco: ich glaube du hast keine ahnung was diktatur ist….

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
14 Tage 13 h

@sarnarin . Beim Nicht-Anschnallen und dem Konsum von Suchtmitteln, betrifft es das eine eigene (sehr arme) Kind – und das ist unverantwortliches Tun.
Beim Nichtimpfen könnte es ein anders Kind oder eine Gruppe von Kindern betreffen – und das wäre auch unverantwortlich!

sandra01
sandra01
Neuling
14 Tage 13 h

@Durni
willsch du itz im ernst is unschnolln im auto mit impfen vergleichn?

Enrique
Enrique
Grünschnabel
14 Tage 12 h

demokratie? wo gibs das? höchstens in der schweiz

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
14 Tage 11 h

@Enrique In der Schweiz funktioniert sie eher schlecht als recht. Die Leute sind es so dermaßen leid, bei allem ihren Senf dazugeben zu MÜSSEN, dass die Wahlbeteiligung im Keller ist.

kaisernero
kaisernero
Grünschnabel
14 Tage 6 h

@denkbar 
“”””Beim Nichtimpfen könnte es ein anders Kind oder eine Gruppe von Kindern betreffen – und das wäre auch unverantwortlich!””””
Mit diesem satz bringst du es auf den punkt!!! Man sollte auch auf andere schauen nicht immer nur auf “sich” selbst

Enrique
Enrique
Grünschnabel
14 Tage 5 h

@Neumi

i glab wenns irgndwo funktioniert noa in do schweiz.

sarnarin
sarnarin
Grünschnabel
14 Tage 3 h

Ach, und jene Kinder, die einen Schaden von den Impfungen haben müssen weiter impfen damit alle anderen keine der impfbaren Krankheiten bekommen? Wo bleibt der Schutz für mein Kind?

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
11 Tage 13 h

@Enrique Richtig, aber “falls”, nicht “wenn”. Hast doch gesehen, was die für einen Blödsinn verzapfen, wenn denn mal genug Leute hingehen.

lillli80
lillli80
Grünschnabel
15 Tage 3 h

die impfgegner kämpfen für die (impf)freiheit…das ich nicht lache…hetzen und lügen…sonst würde diesen schwachsinn in der gemeinde niemand unterschreiben….wenn man sonst kein gehör findet, dreht man einfach ein wenig an der wahrheit herum, bis alle aufschreien….schrecklich

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
15 Tage 30 Min

Kotz. Ich unterschreibe 👍

anais
anais
Neuling
15 Tage 2 Min

Schau dir mal dieses Dokument an und bild dir eine Meinung:
https://drive.google.com/file/d/0BwCf-B0KfJsabVNJcWhfb3ByUkE/view

urban
urban
Tratscher
14 Tage 23 h

ich habe unterschrieben und noch mindestens 15-20personen überredet.
angstmache ist das was die “gesundheits experten” pd svp minister und in sagen.

sarnarin
sarnarin
Grünschnabel
14 Tage 23 h
Tja lillli80, vielleicht denkst du mal darüber nach warum “Impfgegner” für die Impffreiheit kämpfen. Du hast wahrscheinlich nur gute Erfahrungen mit Impfungen gemacht. Das freut mich für dich. Leider können das nicht alle von sich behaupten. Wenn du nach solchen Erfahrungen gezwungen wärst weiter zu impfen, obwohl du selbst und auch das Kind nichts dafür kann, würdest du immer noch so denken? Wenn du dich entscheiden müsstest zwischen Impfen ohne zu wissen wie das Kind abermals reagiert, oder Job kündigen weil das Kind nicht mehr in den Kindergarten darf, wie würdest du dann entscheiden? Es ist leicht “Impfgegner” immer als… Weiterlesen »
Neumi
Neumi
Universalgelehrter
14 Tage 14 h

Es geht doch schon lange nicht mehr um die Impfung. Noch vor einer Weile haben die meisten die Impfungen befürwortet. Nein, jetzt geht es nur noch darum, sich vom italienischen Staat nichts sagen zu lassen. Pöder & Co. haben erfolgreich an unser Wir-vs-Italien Gefühl appelliert.

lillli80
lillli80
Grünschnabel
14 Tage 14 h

@anais hast du dir diese 90 seiten durchgelesen und verstehst du italienisch? ich habe mir die seite durchgelesen, wo es um den führerschein geht…impfung soll “essere offerta in modo attivo” von seiten des arztes “trovando occasioni opportune” und dort der verweis u.a. auf die verlängerung des führerscheins…kein wort von zwang, sondern aktiv darauf aufmerksam machen….
grippeimpfung für “oggetti a rischio”…wie laut wird geschrien, dass die grippeimpfung pflicht werden wird…
seid ihr alle blind? lasst euch doch nicht aufhetzen von dieser bewegung…denkt mit euren köpfen und lasst euch von eurem arzt dabei unterstützen….

lillli80
lillli80
Grünschnabel
14 Tage 14 h

@sarnarin diese einzelschicksale kann ich verstehen und dafür ist der betreffende kinderarzt zuständig…er hat möglichkeiten!!! wieviele von den impfverweigerern gehören aber zu dieser gruppe? einzelne!
hast du auch mal an die andere seite der einzelschicksale gedacht. kinder, die nicht in den kiga dürfen, weil sie immungeschwächt sind? auch einzelschicksale, aber sind diese weniger wichtig? schreist du für diese auch so laut?

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
14 Tage 13 h

@urban . Solange der Großteil der Kinder geimpft ist, habt ihr leicht reden. Schaut man in Länder in denen die größte Anzahl der Kinder nicht geimpft ist, was da los ist, ist für mich Argument genug fürs Impfen.

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
14 Tage 13 h

@sarnarin . wie wir vor der Entscheidung standen, haben wir das mit dem Kinderarzt besprochen und uns letztendlich darauf geeinigt, dass er beim Kind vor der Impfung eine Gesundenuntersuchung vornimmt, da damit die ohnehin geringe Gefahr von Impfschäden weitestgehend ausgeschlossen ist. Wir haben auch beim kleinsten Schnupfen die Impfung verschoben. Auch das ist eine Möglichkeit.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
14 Tage 12 h

@denkbar
Was ist los in den Ländern wo die meisten Kinder nicht geimpft werden? 5,6 Millionen sterben jährlich! Die Kinderkrankheiten sind dabei statistisch irrelevant

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
14 Tage 12 h

@Mistermah . Jährlich sterben schätzungsweise 1,5 Millionen Kinder weltweit an Krankheiten, vor denen sie durch die aktuell empfohlenen Impfungen geschützt gewesen wären. UNICEF schätzt, dass 17 Prozent aller Todesfälle bei Kindern unter fünf Jahren durch Impfungen vermieden werden könnten.
https://www.unicef.de/informieren/aktuelles/blog/2015/zehn-dinge-ueber-impfungen/75770

klara
klara
Grünschnabel
14 Tage 7 h

@urban 
Fragt sich, wie es um das eigenständige Denken und die Kritikfähigkeit dieser 15 bis 20 Personen bestellt ist, wenn sie sich so ohne weiteres “überreden” lassen.

sarnarin
sarnarin
Grünschnabel
14 Tage 3 h

Ja genau, die Kinder in Afrika brauchen kein Essen, die brauchen Impfungen. Klingt plausibel.

sarnarin
sarnarin
Grünschnabel
14 Tage 3 h

Versuch du mal eine Impfbefreiung zu bekommen… Die kriegst du nur noch bei Leukämie/Chemotherapie, alles andere interessiert nicht. Unser Kinderarzt empfiehlt die MMR-Impfung mit 12 Jahren zu machen, so spät als möglich. Glaubst du, ich kann mein Kind dann trotzdem inzwischen in den Kindergarten schicken und sagen ich impfe in 8 Jahren?

lillli80
lillli80
Grünschnabel
13 Tage 14 h

@sarnarin dann hat dein kinderarzt keine ahnung, wenn er diese empfehlung gibt…

sarnarin
sarnarin
Grünschnabel
12 Tage 9 h

Ich werde es ihm ausrichten beim nächsten Besuch! 😉

Leonor
Leonor
Tratscher
15 Tage 2 h

Landeshauptmann Arno Kompatscher Lehrerinnen und Lehrern sowie Kindergärtnerinnen das Beglaubigen von Unterschriften verboten habe, obwohl dies beim Volksbegehren der Initiative für mehr Demokratie noch möglich gewesen sei.

Das nenne ich Diktatur. Ich fasse es nicht!

lillli80
lillli80
Grünschnabel
14 Tage 14 h

@leonor: schau nach südkorea…dort siehst du diktatur…ich fasse es nicht…

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
14 Tage 13 h

@Leonor . Ich garantiere, sehr viele Lehrerinnen und Kindergärtnerinnen danken es ihm.

Oberlaender
Oberlaender
Tratscher
15 Tage 4 h

.
….wos nu nit isch konn jo nu wearn in den verruckt stoot italien. dia mochn jo an haufn gsetze wo man sich frogn muass isch des wirklich nötig?

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
15 Tage 28 Min

Genau. Das behalten wir mal im Hinterkopf. Schauen wer sich in paar Jahren daran erinnern wird. Sich nur wenige, wie meistens.

barlo
barlo
Neuling
15 Tage 50 Min

Errinnert mich doch sehr an die Malser Pestiziddebatte. Hetzen und Unwahrheiten verbreiten um die Leute zu beeinflussen und die Mehrheit fällt drauf rein!!

werner71
werner71
Grünschnabel
14 Tage 21 h

Leider vergisst der Mensch viel zu schnell. Genau wie moderne Pflanzenschutzmittel dazu beitragen, daß es Nahrungsmittel zum erschwinglichem Preis im Überfluß gibt und Pflichtimpfungen bestimmte Krankeiten fast ausgerottet haben. “Die Goas kralt sou long bis sie letz liegt”. Mehr ist dazu nicht zu sagen

lillli80
lillli80
Grünschnabel
14 Tage 14 h

@barlo: genau so ist es….DIE WELLE…so einfach ist es die masse zu bewegen…und das im jahr 2017…um es mit leonors worten zu sagen “ich fasse es nicht”

anais
anais
Neuling
15 Tage 9 Min

Es ist richtig, dass im aktuellen Impfdekret NICHT drinsteht, dass man ohne Impfung keinen Führerschein bekommt!

ABER: 
Es gibt einen italienweiten Impfplan, erlassen vom Gesundheitsministerium, wo dies – und noch viele andere Impfmaßnahmen für Erwachsene –  vorgesehen ist und in naher Zukunft wohl gesetzlich umgesetzt werden möchte. 

Die Quelle dazu gebe ich hier an. Auf S. 58 kann man es nachlesen. Siehe auch Screenshot von betreffender Textpassage: https://drive.google.com/file/d/0BwCf-B0KfJsabVNJcWhfb3ByUkE/view

Außerdem wird es in diesem Video von der Südtiroler Vereinigung “Primum-Non-Nocere” sehr gut erklärt: 
https://www.youtube.com/watch?v=VeQsjt1vkQk

Ich hoffe ich konnte einiges zur Aufklärung beitragen und dass sich nun jede/r selber ein Bild mache! 

Benni
Benni
Grünschnabel
14 Tage 21 h

Vielleicht nou mol durchlesen mit an Italienisch Übersetzter?
Deve essere offerto attivo…….
Angeboten!

lillli80
lillli80
Grünschnabel
14 Tage 14 h

kannst du lesen ANAIS und verstehst du was du liest???? ich zweifle wirklich daran….vielleicht kannst du ja mal DEINE persönliche übersetzung offenlegen…wäre vielleicht ganz lustig…

Robin Hood
Robin Hood
Tratscher
14 Tage 22 h

Ohne Impfen keinen Führerschein und ohne Stimmen vom Volk keine Regierung Pdsvp 🙉👨‍🎓🙉👨‍🎓🙉👨‍🎓

lillli80
lillli80
Grünschnabel
14 Tage 14 h

@Robin Hood: noch einer der nicht lesen kann?

xyz
xyz
Tratscher
14 Tage 23 h

…und warum müssen plötzlich Kindergärtnerinnen und LeherInnen eine komische Eigenerklärung über ihre Impfungen abzugeben?
Werde die jetzt auch zwangsgeimpft?

Staenkerer
14 Tage 15 h

das betrift auch die schuldiener! ich bin sicher das diese “metode” schleichend um sich greift und man über dei berufsausübung vielen erwachsenen kaum spielraum gibt nicht zu impfen: schulbusfahrer, und auch busfahrern, mensabedinstete, angestellte in alle angestellten der hotelerie und des handeld sportstätten jungschar- , ministrantenführer, jungfeuerwehr u. u. u. könnten so indirekt und schleichend der impfpflicht anheim fallen!

Paul
Paul
Tratscher
15 Tage 59 Min

mit 5 Fehler bei den Quiz normalerweise auch nicht

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
14 Tage 14 h

Eine Zeit lang habe ich mit großem Interesse versucht zu verstehen, ob die Anliegen der Impfgegner berechtigt ist. Inzwischen hat es den Beigeschmack eines heiligen Krieges.
Bei Betrachtung der Statistiken von Unicef über das Kindersterben in Ländern in denen die meisten nicht impfen können führt mich zur Frage, was wäre wenn niemand mehr impft?

sarnarin
sarnarin
Grünschnabel
12 Tage 9 h

In diesen besagten Ländern ist nicht das Fehlen der Impfungen das Problem sondern die Unterernährung.

armin_monaco
armin_monaco
Neuling
14 Tage 21 h

auffällig ist, wie sehr das impfthema an präsenz verliert. die mehrheit der bevölkerung fügt sich den dekreten und die welt dreht sich weiter. Vehemente impfgegner impfen natürlich nicht, aber das geschieht abseits der medialen berichterstattung und scheint kein großes thema mehr zu sein. mit vernünftigen durchimpfungsraten können impfgegner gerne ihren überzeugungen folgen, sich auf facebook engagieren und mit dem andreas pöder ab und zu eine kleine kundgebung abhalten…das alles schadet der gesellschaft nicht und hat in einer demokratie platz.

Schnueffler
Schnueffler
Grünschnabel
14 Tage 14 h

Noch nicht, doch wer hätte das mit dem neuen Impfgesetz gedacht?? Die Phantasie der Paragraphenreiter in Rom ist Grenzenlos und die Unterwürfigkeit unserer auch

lillli80
lillli80
Grünschnabel
14 Tage 11 h

@schnueffler: wer sich bereits vor diesem gesetz mit dem impfen außeinandergesetzt hat (so wie ärzte, mediz. personal) hat auch vorher schon gewusst, dass der schritt bis zum gesetz nur noch ein kleiner ist….auch D denkt offen darüber nach…auch dort ist der schritt nur noch ein kleiner…
die lauten schreier hat dieses thema vorher nicht interessiert und jetzt behaupten sie plötzlich sie seien informiert…impformiert…wie auch immer…

genau
genau
Superredner
14 Tage 9 h

Könnte man diesen kontrollsüchtigen auch noch zutrauen!!
Ich empfehle eine Impfkarte mit Chip!

Zigaretten, Alkohol, Benzin und ärztliche Leistungen bekommt man nur noch wenn aif dieser Chipkarte alle Impfungen vorhanden sind!!

Giorgia
Giorgia
Grünschnabel
13 Tage 6 h

Wenn dem nicht so wäre, hätte man die Georgia-Guidestones
umsonst aufgestellt. Der Inschrift derselben gemäß soll die Weltbevölkerung um
über 90% reduziert und von einer Weltregierung (NWO) kontrolliert und geführt
werden.

Der in den Georgia-Guidestones festgehalten Codex beinhaltet
den Plan zu einer vollständig kontrollierbaren und kontrollierten
Erdbevölkerung, bei der das Individuum all seine Rechte an eine anonyme, das
gesellschaftliche Zusammenleben bis ins Detail regulierende, Weltregierung
abgibt. Zur kollektiven Verdummung und Versklavung sind die oben angekündigten
Massenimpfungen geradezu das perfekte Werkzeug, damit der Plan der grausamen
Regentschaft auch aufgeht.

lillli80
lillli80
Grünschnabel
13 Tage 5 h

giorgia, du bisch die beschte!!!! setz dir an aluhut auf, dann können sie dich nicht orten…sie….du weißt wen ich meine… 🙂

wpDiscuz