Aufforderung, sein Landtagsmandat zurückzulegen

Peter Faistnauer aus Team K ausgeschlossen

Montag, 23. August 2021 | 10:17 Uhr

Bozen – Das Team K schließt den Landtagsabgeordneten Peter Faistnauer aus der Bewegung aus. Ursache sind offenbar Medienberichte über mit Unregelmäßigkeiten in Zusammenhang mit der Baukonzession seines Hofs. Faistnauer ist ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde Freienfeld.

Die durch die Presse aufgeworfenen Vorhaltungen gegenüber dem Team K-Abgeordneten Peter Faistnauer waren bis zum Bekanntwerden am vergangenen Freitag auch den Verantwortlichen des Team K nicht bekannt. Dies erklärt die Bewegung in einer Aussendung. Die Tageszeitung hatte über den Fall berichtet.

Faistnauer soll am Zingerlehof den alten Stadel abgerissen und vier Chalets mit acht Wohnungen gebaut haben, die offenbar nicht konventionierte Wohnungen sind, sondern touristisch genutzt werden. Das ist nicht erlaubt. Bürgermeisterin Verena Überegger hat Faistnauer einen entsprechenden Bescheid der Gemeinde zugestellt.

Noch zu Mittag am selben Tag der Veröffentlichung habe der Parteivorstand im Beisein der Team K-Abgeordneten Peter Faistnauer mit den erhobenen Vorwürfen konfrontiert. “Dieser konnte im ersten Moment zu den angeblichen Verfehlungen, welche durch die Gemeinde Freienfeld erhoben wurden, keine schlüssigen Antworten liefern”, schreibt die Bewegung. Eine tiefergehende Analyse sei dann nicht mehr möglich gewesen, da Peter Faistnauer plötzlich nicht mehr erreichbar gewesen sei.

Angesichts der Schwere der Vorhaltungen und der politischen Brisanz wurde der Team K-Abgeordnete noch am Freitag vom Vorstand wegen Missachtung der ethischen Regeln der Bewegung aus dieser mit einstimmigen Beschluss des Vorstandes ausgeschlossen und aufgefordert, sein Landtagsmandat zurückzulegen.

Faistnauer selbst stellt den Sachverhalt anders dar: Er sei nicht ausgeschlossen worden, sondern habe das Team K von sich aus verlassen, um zu verhindern, dass die Partei wegen der Medienberichte Schaden nimmt. Er selbst sei sich keiner Schuld bewusst. Sein Landtagsmandat lege er nicht zurück.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

68 Kommentare auf "Peter Faistnauer aus Team K ausgeschlossen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Wohlzeit
Wohlzeit
Tratscher
1 Monat 2 Tage

wer von euch ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein…..

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@wohlzeit
stimmt, so denken aber die wenigsten. wie man an den vielen Minusdrückern sieht.

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Habe den Stein soeben geworfen und . . .nichts ist passiert !?

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@ wohlzeit fehler … moch du mol awia s maiuerle zu gleim bin nochbor oder zu hoach nor geatz au

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
1 Monat 2 Tage

@Wohlzeit
Mag wohl sein dass wir alle unsere Fehler haben, aber warum muss eine Person in einem öffentlichen politischen Amt so was liefern???
Die touristische Kubaturrenditespekulation läuft sowieso aus allen Ufern. Später geht es nur mehr darum diese “Einheiten” so viele Tage wie möglich über Onlineportale wegzuvermieten und dazu noch einen großen Teil schwarz einzustreichen. Dies hat auch ordentlichem Gastgewerbe nichts mehr zu tun.

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

ja das stimmt , aber eigentlich sind Politiker für uns da und nicht umgekehrt

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@ Wohlzeit

Ohne Systemfehler ist…😎

wiakimpdir4
wiakimpdir4
Superredner
1 Monat 1 Tag

@wohlzeit mir stian ober net in der Öffentlichkeit. Wia konn man lei glabn, dass des niemand merkt… Schian ausgedrückt wundere i mi schun über unsere Politiker, die richtigen Ausdrücke de schreiben möchte spor i mir 😉

Nichname
Nichname
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Da ich keine Bauvergehen begehe, darf ich wohl einen Stein werfen. Vielleicht merkt der Köllensperger jetzt endlich, dass er mit seinem zusammengewürfelten Haufen, die nur des erhofften Profits wegen zu seinem Haufen gestoßen sind, keine Zukunftsaussichten hat.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 1 Tag

Nehmen wir mal an, es ist keiner ohne Fehler, würde das dieses illegale Verhalten rechtfertigen?

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 1 Tag

Wohlzeit Die Sind mir gleich unsympathisch wie die EdelweissPartei

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 1 Tag

@halihalo man muss halt mal die Richtigen wählen.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Das ist nur konsequent!!!
Würde man sich öfter auch von anderen Parteien wünschen, Anlässe dazu gibt es zu Hauf!!!

00
00
Tratscher
1 Monat 2 Tage

hoffentlich tritt er auch als Abgeordneter zurück, so wie damals Pius Leitner.

00
00
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Faistnauer sollte auch als Mandatar zurücktreten, so wie damals der Pius Leitner.

Steinbock 1
Steinbock 1
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@00 wiesuo soll er zurück treten der köllenberger hat auch die600euro kassiert ist das normal

info
info
Superredner
1 Monat 2 Tage

Laut Interview im Mittagsmagazin hat dieser Herr keinerlei Absicht, sein Mandat niederzulegen, im Gegenteil er möchte eine neue Landtagsfraktion gründen.
Da der Enzian schon vergeben ist, würde ich den Löwenzahn als Parteiblume empfehlen, der gedeiht auf fetten Wiesen bekanntlich besonders gut.

fritzol
fritzol
Superredner
1 Monat 2 Tage

info@
nach Edelweiß und Enzian gibs jetzt noch die Zigoripartei die Artenvielfalt ist in Südtirol gerettet

corona
corona
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

genau… und jeder Gartenbesitzer flucht über dieses gelbe Unkraut…! 😉

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 1 Tag

fritzol@
Info@

Danach kommt noch eine Partei, die Partei Vergissmeinnicht (oder Myosotis), da kommen dann all jene ex- Politiker*innen der anderer Parteien, die ueber etwas gestolpert sind, politisch gemeint! ;-)))))

Summer
Summer
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Die Alpen- oder Waldrose wäre auch noch frei.

Krabbe
Krabbe
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Der ist gut!😂
Ob die gadertaler Ziegen auch Löwenzahn fressen?🤔

JNS
JNS
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Aha? und nor regn sich olle über die Mehrheit auf… sobold mol jemand af den Boot sitzte seins olls di gleichn, jeder schaut auf sich und sein Interessen. Ob Gehälter oder ondre Machenschaften, do sein olle gleich… Ob Edelweis, Löwenzahn, odr Alpenrose usw… Villeicht tat man a aso wenn man ban Kuchen zui sitztn tat…. 🤷‍♂️

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

ja es ist nur sie bekommen ja so schon jedes Monat einen schönen Sahnekuchen womit sie mehr als gut leben könnten😤

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Da geb ich dir recht, aber zumindest ist das Team K konsequent und schmeißt den Typ sofort aus ihrer Partei, dass kennt man von den großen Parteien anders.

Anmerkung: Team K habe ich null auf dem Schirm, deshalb bezieh ich mich nur auf diesen Artikel.

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Da geb ich dir recht, aber zumindest ist das Team K konsequent und schmeißt den Typ sofort aus ihrer Partei, dass kennt man von den großen Parteien anders.

Anmerkung: Team K habe ich null auf dem Schirm, deshalb bezieh ich mich nur auf diesen Artikel.

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Da geb ich dir recht, aber zumindest ist das Team K konsequent und schmeißt den Typ sofort aus ihrer Partei, dass kennt man von den großen Parteien anders.

Anmerkung: Team K habe ich null auf dem Schirm, deshalb bezieh ich mich nur auf diesen Artikel.

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Da geb ich dir recht, aber zumindest ist das Team K konsequent und schmeißt den Typ sofort aus ihrer Partei, dass kennt man von den großen Parteien anders.

Anmerkung: Team K habe ich null auf dem Schirm, deshalb bezieh ich mich nur auf diesen Artikel.

Chicco
Chicco
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Team K. wird es bald nicht mehr geben , diese Partei ist eine Enttäuschung für jeden ihrer Wähler !!

EviB
EviB
Superredner
1 Monat 2 Tage

Das gäbe es bei der SVP wohl nicht…

So ist das
1 Monat 2 Tage

Das nennt man konsequent, etwas was die führende Partei mit ihren Mandataren leider nicht ist.

was bin ich
was bin ich
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Ich vermute ,dass dieser weitere Tritt ins Fett, nach dem von Köllensberger und dem vom Unterholzner schlecht für diese Bewegung sein wird. Spätestens bei den nächsten Wahlen wird sich das herausstellen.

Raphi
Raphi
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Dann soll man in der Politik noch das vertrauen haben.????

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 2 Tage

Gute Entscheidung! 
… wenn er sich schuldig gemacht hat! 

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

👏👏👏für die kosequenz der partei
wenn olle parteien so taten hatn .ir niemand mehr ba der partei de es sogn hot !

Summer
Summer
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Bitte was hat dies mit der SVP zu tun? Schon als Bürgermeister war Faistnauer in einer irgendwie genannten Partei, aber sicher nie SVP-Bürgermeister.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Kennt das Team K die Abgeordneten Südtirols nicht? Wird da jemand freiwillig auf den Sitz im Landtag verzichten? Da wird das Geld gerochen, und dieses Geld entwickelt ganz besondere Kräfte.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 1 Tag

peterschlemihl

so so, nur im Team K passiert? hmmm 😉

Summer
Summer
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Lenken Sie ja nicht ab!

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag
Anscheinend hat er nicht die Bereitschaft, das Landtagsmandat zurückzulegen… Ich finde das nicht korrekt! Er möchte seiner Partei keinen Schaden zufügen… dann müsste er sein Mandat zurücklegen, immerhin hat er es für das Team K gewonnen, das er dadurch sehr wohl schädigt, indem er eine eigene Fraktion im Landtag gründet! So langsam haben wir in BZ römische Verhältnisse – wenn es einem in der eigenen partei nicht mehr passt, gründet er eine neue Fraktion – bald werden wir einen unregierbaren Haufen wir in Rom haben! Das beweist nur, dass es nicht um das Beste für das Land Südtirol sondern am… Weiterlesen »
prontielefonti
prontielefonti
Superredner
1 Monat 1 Tag

….und umen oagenen Geldbeitl hosch vergessn zi sogn!

Hausverstand
Hausverstand
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Hätte mir das von ihm nicht gedacht!Bin sehr entäuscht!!Sind alle gleich die Politiker!Jeden Vorteil zu ihren gunsten nutzen!Ist früher wie heute gleich!!!!!

Dolomiticus
Dolomiticus
Superredner
1 Monat 1 Tag
Südtiroler, die konventionierte Wohnungen an Touristen vermieten gibt es Tausende! Darunter auch ziemliche “Viecher” im Land, bloß lassen sich diese offensichtlich nicht so leicht erwischen. Egal, ein Politiker muss mit gutem Beispiel voran gehen, ein Team K-Politiker erst recht. Trotzdem gilt die Unschuldsvermutung. Ob der Ausschluss  gerechtfertigt ist, wird sich herausstellen. Landtagsmandat zurückgeben wird auch Feistnauer nicht, genauso wenig wie es andere Skandaltüten tun. Sonst müsste er ja wieder “nur” Bauer sein. Fazit: Das Team-K explodiert weiter, die SVP freut sich und im Landtag werden wir demnächst wohl auch  noch eine “Pusteblume”-Fraktion (neben Edelweiß und Enzian) haben. Vom “Hohen Haus”… Weiterlesen »
Summer
Summer
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Wenn Sie jemanden von diesen angeblichen Tausenden kennen, dann haben Sie eine Pflicht zur Anzeige. Also statt hier blöd zu verharmlosen, sollten Sie mal Ihrer Bürgerpflicht nachkommen.

Dolomiticus
Dolomiticus
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Summer Der Anstand würde verlangen, dass Sie mich zuerst fragen, ob ich das bereits getan habe, bevor Sie hier wie eine Dampfwalze über mich drüberfahren. Aber Anstand kann man heutzutage leider nicht bei jedem voraussetzen. Zu Ihrer Beruhigung: ja, habe ich. Das Problem in Südtirol ist aber, dass kaum Bürgermeister die Eier haben, durchzugreifen, weil sie zuvielen (mächtigen) Mitbürgern auf die Füße treten würden. So werden im November Kontrollen durchgeführt, wo eh keine Touris da sind… soviel zu Ihrer Information.

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Nicht der Bürger sondern das zuständige Amt für Wohnbauförderng und Koventionierung muss im Stande sein die Vermietungen zu kontrollieren. Sie haben alle Daten und müssten über jede konv. Wohnung Bescheid wissen. Aber wenn es für manche kaum Kontrollen gibt, dann wird halt Schindelluder betrieben.

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Wenn man Politik mit Privatem nicht auseinanderhalten kann, wenn man meint man könne sich als Politiker mehr erlauben als ein Normalbürger dann gibt es nur eines. Sofortigen Rūcktritt von der Politik denn so manche Wähler sind von diesen Machenschaften nur enteuscht.

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
1 Monat 1 Tag

Wie war!

WM
WM
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Zach unsere Politiker 🤨🤨 und mir sein mo blöder solche zu wählen

patriot
patriot
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Sie dezimieren sich selber ….super

Oma
Oma
Superredner
1 Monat 2 Tage

… kann gleich bei der Konkurrenz anklopfen wird mit offen armen empfangen.

irgendwer
irgendwer
Tratscher
1 Monat 1 Tag

dass das nur möglich ist ….
ich kann nur staunen was sich die Bauern alles erlauben können !!!!
urlaub am Bauernhof mit 8 Ferienwohnungen in 5 Chalets !!!!!!!

meiserl
meiserl
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

schon wieder einer, der nicht genug bekommt

brutus
brutus
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Oschpele…

Summer
Summer
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Ja ja, Herr Faistnauer, der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht.

oschpile
oschpile
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

..eigene Liste ts ts ts, damit ja die 10.000 Euro weiterfließen!!! … ich würde mich erhobenen Hauptes vertschüssen …

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Man muss aber auch sagen das die Gemeinde hier geschlafen hat,U die Zufahrt zu diesen Ferienwohnungen? Ist auch noch zu klären

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Vergissmeinnicht heißt die neue Partei

montechristo
montechristo
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Team K.O

Dolomiticus
Dolomiticus
Superredner
1 Monat 1 Tag

@montechristo Der isch guat!

oschpile
oschpile
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

… da waren s nur noch v i e r …

Nobbs
Nobbs
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Team K
Wem interessierts? Niemand immer wieder Fettnäpfchen säubern.

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
1 Monat 1 Tag

Und ewig grüsst….!

ff_schoko
ff_schoko
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

“TEAM” K.? Dass ich nicht lache. Viel “K”, wenig Team. Die Vertreter der Mehrheitspartei lachen, einmal mehr zerfleischt sich eine vermeintlich hoffnungsvolle Oppositionspartei selbst.
Es läuft wie fast immer – Sobald sie selbst von der großen Torte naschen, sind alle guten Vorsätze und Wahlversprechen vergessen.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 1 Tag

ff_schoko@

noch besteht Hoffnung!!!

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 3 h

Team K und Grüne sind die Unwählbarsten Parteien überhaupt!

Oma
Oma
Superredner
1 Monat 1 Tag

… aufstehen KRONE richten und munter weiter machen…

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 1 Tag

Mit seiner ein Mann Partei wird er von seinesgleichen einige Stimmen bekommen.

wpDiscuz