Stadtviertelrat eppelliert an Stadtrat und Generaldirektion

Sasa Linie 1: “Ergänzen, nicht streichen!”

Donnerstag, 01. Februar 2018 | 11:19 Uhr

Bozen – Stadtviertelratsvertreter Rudi Benedikter lässt in einer Presseaussendung erneut den Unmut über die geplante Streichung einer Teilstrecke der Sasa-Linie 1.

“So sehr die Fortführung der Linie 1 bis zum Grieser Platz im Stadtviertelrat begrüßt wird, so wenig sinnvoll erscheint es uns, die Strecke stadteinwärts durch die Prinz Eugen-Allee einfach zu streichen, denn auch für diese Linie gibt es ein seit vielen Jahren gewachsenes Nutzerpotential”, so Benedikter.

In seiner Sitzung vom 16. Jänner habe der Stadtviertelrat die Kritik der anwesenden Bürgerinnen und Bürger an der Streichung der bisherigen Linie 1 angehört, diskutiert, weitgehend geteilt und letztlich deren Anliegen mit dem folgenden Lösungsvorschlag unterstützt, den der Stadtviertelrat heute formell als Appell an Stadtrat und SASA-Direktion richte: “Die Verlängerung der Strecke der Linie 1 durch die Fagenstraße bis zum Grieser Platz ist sinnvoll. Doch das Angebot an öffentlichen Verkehrsmittel darf dadurch nicht reduziert werden! Vielmehr soll die SASA Linie durch die Prinz-Eugen-Allee auf jeden Fall beibehalten werden, mit kürzerem Takt, wendigeren Autobussen und einer verlängerten Betriebszeit am Abend”, schließt die feurige Stellungnahme.

Von: mho

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz