"Schülertransport essentieller Dienst"

“Schülertransport bleibt vorerst in Süd-Tiroler Hand”

Dienstag, 25. August 2020 | 18:34 Uhr

Bozen – “Erfreut zeigt sich Myriam Atz-Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, darüber, dass ihre Interventionen bei der Landesregierung in den vergangenen Wochen Früchte getragen und der Schülertransport nun doch von den bisherigen Süd-Tiroler Mietwagenunternehmen durchgeführt wird, wenn auch nur für einige Monate”, so Myriam Atz-Tammerle in einer Presseaussendung.

“Über 4.000 Grund- Mittel- und Oberschüler wurden seit Jahren von heimischen Mietwagenunternehmen täglich, pünktlich und professionell zur Schule gebracht. Kürzlich mussten hunderte Mietwagenunternehmen erfahren, dass der Auftrag für den Schülertransport in Südtirol für die kommenden drei Jahre an ein süditalienisches Unternehmen ging. Daraufhin haben die Landtagsabgeordnete Atz-Tammerle, sowie zahlreiche Mietwagenunternehmer in den vergangenen Wochen bei der Landesregierung interveniert, denn dies würde für Hunderte heimische Mitwagenunternehmen das „Aus“ bedeuten”, berichtet Myriam Atz-Tammerle.

STF/Myriam Atz Tammerle

“Es ist erfreulich, wenn die Landesregierung nun doch eingesehen hat, dass es sich beim Schülertransport um einen essentiellen Dienst handelt und Hunderte von Süd-Tiroler Kleinunternehmen aufrechterhalten werden müssen. Jetzt gilt es diese Zeit aber zu nutzen, um die Ausschreibungskriterien genauestens zu überprüfen und für alle Betroffenen Rechtssicherheit zu schaffen. Zudem gilt es Ausschreibungskriterien zukünftig so zu definieren, dass verstärkt heimische Unternehmen zum Zug kommen, besonders, wenn sie bereits seit Jahren einen professionellen und verlässlichen Dienst erbracht haben”, betont Myriam Atz-Tammerle.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "“Schülertransport bleibt vorerst in Süd-Tiroler Hand”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Ich bin strikt gegen Lobbyisten!

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 5 Tage

Das behaupten wohl viele von sich und maulen dann, wenn Unternehmen von außerhalb den Zuschlag kriegen (das will ich dir jetzt nicht sachsagen) oder die Milch oder die Schulspeisen nicht in Südtirol eingekauft werden.

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Ich fahre nur mit Taxi Tammerle !!!!

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Finde ich gut und wichtig für die Südtiroler Kinder und Jugendlichen sowie die bisherigen Fahrunternehmen. Jedoch der Gedanke, die künftig geltenden Ausschreibungsbedingungen so zu formulieren, dass vorwiegend Südtiroler Unternehmen zum Zuge kommen, würde ich 1. so nicht laut sagen und werden 2. die Munition für Anfechtungen der Vergabe liefern.

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Ach ja, wieder mal die Ausschreibungskriterien…
Da liegt der Hund begraben, stinkt immer wieder scheußlich.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Finde ich gut, dass diese Dienste wieder bei den bekannten fahrdiensten ist.

Aber ist schon interessant …. kaum arbeitet ein SVP-Politiker für eigene Interessen, gibts einen Aufschrei (tlw. auch zu Recht), vor allem die STF Fraktion überschlägt sich fast.
dass aber ein Taxi Tammerle davon auch profitiert, erwähnt keiner?
WOllte ich nur erwähnt haben, STF hat hier wohl nix zu sagen, wenns einen aus den eigenen Reihen betrifft 🙂

Tratscher
1 Monat 5 Tage

Der Busfahrer von den “Simpsons” 🙂

wpDiscuz