Wiedereröffnung ab 24. November

Schule und Kleinkinderbetreuung laufen am Dienstag wieder an

Mittwoch, 18. November 2020 | 19:21 Uhr

Bozen – Ab Dienstag gibt es an den Grundschulen wieder Präsenzunterricht. Auch Kleinkindbetreuungseinrichtung en und Kindergärten nehmen ihren Betrieb wieder voll auf.

Die Südtiroler Landesregierung hat sich am heutigen (18. November) Mittwochnachmittag mit der Frage befasst, ob und in welcher Form Schulen, Kindergärten und Dienste der Kleinkinderbetreuung in der kommenden Woche ihren regulären Dienst wieder aufnehmen sollen. Deren Tätigkeit war aufgrund der akuten Infektionslage seit Montag stark eingeschränkt worden.

Wiedereröffnung ab 24. November

Die Landesregierung hat entschieden, die Kleinkinderbetreuungsdienste, die Kindergärten und die Grundschulen am kommenden Dienstag, 24. November, für alle eingeschriebenen Kinder unter strikter Einhaltung aller geltenden Sicherheitsvorkehrungen wieder zu öffnen. Der Mittelschulunterricht hingegen wird auch in der ersten Klasse für die Geltungsdauer der aktuellen Verordnung (bis zum 29. November) vorerst weiterhin als Fernunterricht erfolgen.

Unsplash

Blick auf besondere Situationen

Am kommenden Montag werden die Landesregierung und die Bildungsdirektionen noch Zeit haben, allfällige organisatorische Umstellungen vorzunehmen, die sich als Folge der landesweiten Testreihe, die am Wochenende durchgeführt wird, ergeben könnten. So könnte beispielsweise Schulpersonal ausfallen, weil es in Isolation muss, sodass entsprechende Maßnahmen gesetzt werden müssen. Sollte sich in einzelnen Gemeinden oder einzelnen Schulen die Notwendigkeit ergeben, auf besondere Infektionsherde oder Situationen zu reagieren, behalten sich Landesregierung und Schulverwaltung vor, entsprechend zu reagieren.

Testangebot für Schulpersonal

Gleichzeitig arbeitet die Landesverwaltung daran, dass nach dem flächendeckenden Screening vom Wochenende für das unterrichtende Schulpersonal künftig periodische Tests angeboten werden können, um das Infektionsrisiko für das pädagogische Personal sowie für die betreuten Kinder und Schüler zu reduzieren.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

58 Kommentare auf "Schule und Kleinkinderbetreuung laufen am Dienstag wieder an"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
tobi1988
tobi1988
Tratscher
6 Tage 19 h

Die Schulen sollte man dieses Jahr wirklich geschlossen halten, sonst kriegt man dieses Virus nicht unter Kontrolle.

halihalo
halihalo
Grünschnabel
6 Tage 18 h

das glaubst du wohl hoffentlich nicht wirklich ?
was soll aus unseren kindern werden ?

tobi1988
tobi1988
Tratscher
6 Tage 17 h

Die Kinder überleben es locker, die alten Leute nicht.

elvira
elvira
Universalgelehrter
6 Tage 17 h

und olle bezriebe und jedes hotel. lockdown total bis ende 2020 oder? ma gea sei decht still

elvira
elvira
Universalgelehrter
6 Tage 16 h

@halihalo und wos aus die erwochsenen? i bin kuan kind mear. i will mein lebn zrug

halihalo
halihalo
Grünschnabel
6 Tage 8 h

@tobi1988 alte Leute werden immer irgendwann sterben mit oder ohne Corona…wir alle müssen irgendwann sterben

Anja
Anja
Universalgelehrter
6 Tage 8 h

so traurig das alles ist, ich sehe es auch so… die schulen haben zu den steigenden zahlen enorm beigetragen und wenn wir sie öffnen kriegen wir die zahlen nie unter kontrolle…

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
6 Tage 6 h

@halihalo ich gebe dir Recht dass die Schule nicht geschlossen bleiben darf, aus sozialer Sicht. bezüglich des Lernens, da würde ich mir keine Sorgen machen, 40% von dem was ich gelernt habe, ist eh für die Katz.

sophie
sophie
Superredner
6 Tage 6 h

tobi 1988
Was hast du denn für Einstellung?? Warum sollten die Kinder zuhause bleiben von der Schule ?? Sie haben das gleiche Recht auf Bildung wie du es einst hattest !!!! Wenn Schulen zu bleiben muss viel anderes auch zu bleiben, oder ist das Virus nur in Schulen ????

Neumi
Neumi
Kinig
6 Tage 5 h

@ Elvira dann benimm dich nicht wie eines.
Alle wollen ihr Leben zurück und das kriegen wir auch, sobald die Situation vorbei ist. Und so lange müssen wir halt mal beweisen, dass wir Verantwortung zeigen können und die Einschränkungen akzeptieren.

Staenkerer
6 Tage 4 h

gea lost de a schulen offn und insre kinder zommkemmen! soziale kontakte sein gleich wichtig wie gemeinsam neues lernen, neuer erlebn, oder wellt es handy- und computerkinder de sich aus weg gian und nimmer grüaßn!

Sonnenstrahl2020
6 Tage 4 h

@Anja weil Kinder Virenschleuder sind??? Die gehen nicht in Bars, einkaufen, grosse Feiern, Messeaustellungen, Markten etc. Fangen wir mal mit die richtigen an, diese Plichttest der Arbeiter wird es zeigen!

Universalgelehrter
6 Tage 20 h

Dieses Jahr sollten die Schulen und Kindergärten geschlossen bleiben!! Anfang Juni sollen die Schulen wieder öffnen!!

Schunsell
Schunsell
Grünschnabel
6 Tage 19 h

Wieso?

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
6 Tage 17 h

@silas1100101…..damit du länger frei hast ??? Ob du hingehst oder nicht….🙈

Schnauzer
Schnauzer
Tratscher
6 Tage 16 h

@Ars Vivendi @silas 1100101,05 geht noch in den Kindergarten 😂🤣😂🤣😂🤣

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
6 Tage 8 h

gut so kinder brauchen in sozialen kontakt für eine gesunde entwicklung 💪

Veren_rch
Veren_rch
Neuling
6 Tage 3 h

Jo fahlts? na, i will do net nou so prutal longe 12h vordn PC sitzen, wegen Schual + Hausaufgoben!

Ruppi
Ruppi
Grünschnabel
6 Tage 19 h

Was soll diese Woche Schulschließung gebracht haben? Der Zeitraum ist viel zu kurz. Da hätte KG und GS gleich offen bleiben können.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
6 Tage 7 h

Das war schon richtig: in dieser Woche wurde es vermieden dass durch enge Kontakte eventuell Infizierte das Virus weitergeben. Am Wochenende findet ja die Massentestung statt – dabei ist es wichtig, dass es 3 Tage zuvor keinen Kontakt mit anderen gab (da eine Infektion oft erst nach 4 Tagen messbar ist).

Ruppi
Ruppi
Grünschnabel
6 Tage 6 h

@Gredner
Und Sie glauben es gab keine Kontakte? Spielplätze, Fußballplätze überfüllt, ohne Masken und Abstand. Es gab keine Disziplin… Daher geschlossene Schulen sinnlos.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
6 Tage 1 h

@Ruppi: in Gröden waren die Leute diszipliniert und haben sich an die Regeln gehalten. Es tut mir Leid, dass es anderso so viele dumme Leute gibt, die diese Pandemie mit ihrem “Freiheitsdrang” unnötig in die Länge ziehen und die Freiheit erst recht nicht erreichen werden.

versteherin
versteherin
Tratscher
6 Tage 20 h

Oberschulen?

halihalo
halihalo
Grünschnabel
6 Tage 18 h

eben was ist mit den Oberschulen ?.ich finde das reicht langsam mit dem Fernunterricht…

genau
genau
Kinig
6 Tage 17 h

@halihalo

Wieso?
Wir reden immer von Industrie 4.0
Aber gleichzeitig haben wir seit Jahrzenten SCHULE 1.0

halihalo
halihalo
Grünschnabel
6 Tage 8 h

@genau
alles gut und recht aber das kann nicht ewig so weitergehen…die Jugend braucht auch kontakte und was ist mit Praxisunterricht ?

versteherin
versteherin
Tratscher
6 Tage 5 h

Die Oberschüler werden einfach vergessen werden. Fernunterricht klappt bei den Großen ja besser und die Eltern können trotzdem arbeiten gehen. Deswegen waren sie die ersten, die in den Fernunterricht gewechselt haben und sie werden die letzten sein, die wieder in die Schule gehen können. Man wird zu diesem Thema die nächsten Wochen oder Monate nichts hören und lesen, so als existieren Oberschüler gar nicht. Man hat im Frühjahr ja gemerkt, wie leicht das Thema Schule in Vergessenheit gerät. Die Großen sitzen auch noch im Fernunterricht, wenn die ersten Wintertouristen über die Pisten wedeln.

genau
genau
Kinig
5 Tage 21 h

@halihalo

Natürlich brauchen wir Kontakte und Präsenzuntericht.
Ich sage nur dass unser Schulsystem ganz und gar nicht auf der Höhe der Zeit ist!

Orchidee
Orchidee
Neuling
6 Tage 19 h

Das ändert sich bestimmt mind noch 1x

Psycho
Psycho
Grünschnabel
6 Tage 17 h

Was soll das? Und wir Eltern sollen Tag ein Tag aus unsere Kinder unterrichten? Schon eine Woche ist ein Mammut-Projekt für alle Eltern eines Grundschulkindes!!!

Schnauzer
Schnauzer
Tratscher
6 Tage 16 h

@Psycho der Fernunterricht taugt für Grundschüler nix, völlig ungeeignet!!!!

So sehe ich das
So sehe ich das
Grünschnabel
6 Tage 7 h

@ Psycho
Ich denke wenn ein Elternteil sowieso (aus irgendeinem Grund) zu Hause ist dann ist Fernunterricht kein Mammut-Projekt.
Ausser die Eltern haben das selbe Wissen wie das Grundschulkind. 😉 😉

Sonnenstrahl2020
6 Tage 4 h

@Psycho das dürfte wohl kein Problem sein , wie wäre es dann mit 2 oder 3 Kinder?

Sonnenstrahl2020
6 Tage 4 h

@Schnauzer stimmt nicht. Mit ein bisschen zusammenhalt, geduld und die Videokonferenzen geht das schon. Es braucht halt einsatz und wenn man Kinder hat kann das mal notwendig sein.

Schnauzer
Schnauzer
Tratscher
5 Tage 17 h

@Sonnenstrahl2020 wir haben selber 2 im Grundschulalter…..es taugt nix….reicht grad fürs nötigste…..auch mit unendliche viel Geduld 😟

Cri
Cri
Tratscher
6 Tage 17 h

Ich finde es besser die Schulen zu öffnen,denn dort werden die Verhaltensregeln wahrscheinlicher eingehalten als zu Hause.Nachmittags treffen sich die Kinder zum Spielen,so als wäre alles wie früher.Auch die Eltern in Gruppen,ohne Abstand und ohne Mundschutz.Naja🙄

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
6 Tage 19 h

I glab de politiker nix !!

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
6 Tage 7 h

Selber schuld. Die hast du nämlich selbst gewählt!

Ich bin überzeugt, dass unsere Politiker ihr Bestes geben um aus dieser Pandemie herauszukommen.

edi
edi
Neuling
6 Tage 7 h

Bitte nur wenn alle Beteiligten negativen Test vorweisen können

Goggile
Goggile
Tratscher
6 Tage 7 h

Ich bin KEIN Gegner der Tests, nur muss das jeden selbst überlassen sein ob er testet oder nicht!!!!

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
6 Tage 7 h

Wie ich hier schon im Sommer geschrieben habe (als es die Antigen-Schnelltests noch gar nicht gab), muss bei einem Zweifelsfall in einer Schulklasse sofort die gesamte Klasse getestet werden. und danach geht der Unterricht (für jene die negativ sind) normal weiter.

Das Land soll dafür einen mobiles Testcenter mit zwei Sanitätern einrichten, die abrufbereit zu den jeweiligen Hotspots fahren und vor Ort den Schnelltest durchführen.

bubbles
bubbles
Superredner
6 Tage 6 h

Dann aber auch eine andere Testart. Die Kinder haben Angst vor dem Test, wenn sie in einmal machen mussten. Warum durch die Nase? Spucke oder Nasensekret müssten absolut ausreichen, bei diesem hochansteckenden Virus. Aber nein, es muss ein Stäbchen bis zum Anschlag in die Nase. Nein, ich kann nicht glauben, das nur diese Art wirksam ist. Das sagt einem doch der Hausverstand.

Sonnenstrahl2020
6 Tage 4 h

Gredner, super Idee einen mobilen Testbus!

Sonnenstrahl2020
6 Tage 4 h

@bubbles, ich finde auch das ein Speicheltest oder Rachenabstrich reichen soll.

erdo
erdo
Neuling
6 Tage 7 h

wieder einen Tag mehr “Ferien” aus organisatorischen Gründen! Der LH hat ursprünglich ja nur von 1 Woche gesprochen.
Das Lehrpersonal hätte man ja in dieser Woche testen können. So hätten die Bildungsdirektionen über das Wochenende hinaus planen können. Aber da werden diese schon frei haben wollen.

Ruppi
Ruppi
Grünschnabel
6 Tage 2 h

Erdo bitte sich erst informieren, dann kommentieren. Erspart sich bloßzustellen. Gegen Schule und Lehrpersonen wettern ist abgedroschen und haltlos.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
6 Tage 1 h

Der Massentest läuft bis Sonntagabend. Wir können den Lehrern und Eltern nicht erst um Mitternacht mitteilen, ob am Sonntag die Schule öffnen wird oder nicht. Es kann durchaus sein, dass wir dieses Wochende den einen oder anderen Hotspot finden und kuzrfristig, lokale Massnahmen teffen müssen. Dieser eine Tag mehr passt schon!

edi
edi
Neuling
6 Tage 7 h

Aber bitte nur wenn alle Beteiligten (Schüler, Lehrer und sonstiges Personal) negativen Test aufweisen können.

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
6 Tage 11 h

i honn mear ongscht von der politik, als von den virus.

logo
logo
Grünschnabel
6 Tage 8 h

Was ist mit den 2. und 3. Mittelschulen ? Hört doch auf mit diesem Flickwerk und hört auf, uns an der Naser herumzuführen !

bubbles
bubbles
Superredner
6 Tage 6 h

Und da rumzuwühlen.

Gustl64
Gustl64
Tratscher
6 Tage 9 h

Die Schulen werden nicht lange offen bleiben. Es steht noch der ganze Winter bevor, also geschlossene Klassenräume! Ein idealer Tummelplatz für Viren. Besser würde man mit der Öffnung noch bis 6. 12. warten, so wie in Österreich, um Erfolg in der Eindämmung des Virus zu erlangen. Leider fehlt es an Geduld und Weitblick.

Goggile
Goggile
Tratscher
6 Tage 7 h

Mir tun alle Kinder leid die in Homeschooling sind…nur möcht ich fragen, was ist mit den schwachen Schülern????Sie haben das lwtzte Jahr schon so viel versäumt. Der Fernunterricht kann dem in der Schule nie gleichgestellt werden. Diese Schüler hätten es erst mal nötig gehabt, das verlorene vom letzten Jahr aufzuarbeiten….werden diese jetzt einfach immer nur “mitgeschliffen”???? Wie werden diese Kinder unterstützt???ich sag es ihnen…gar nicht….ich würde mal sagen ,die haben einfach Pech gehabt oder? Das Schulsystem versagt auf ganzer ebene!!!!!😡😡😡😡

Gustl64
Gustl64
Tratscher
6 Tage 26 Min

Eine Möglichkeit wäre für solche Schüler, das Schuljahr zu wiedetholen. Aber in diesem Falle würde die Schule bei den Eltern in ein Vespennest stochern! Es ist interessant zu beobachten, wie man zur Zeit sich so sehr um den Lernerfolg und das Wohlergehen der Schüler sich sorgt. Vor Corona gab es Schüler, die zu Hause sehr wenig Unterstützung und Förderung erfuhren. Von einer Erziehung kann und konnte man gar nicht sprechen. Vielleicht kommt es nun auch diesbezüglich zu einer positiven Veränderung.

Lea-rarin
Lea-rarin
Neuling
6 Tage 5 h

ich, Grundschullehrerin bin für Präsenzunterricht, aber bitte: regelmäßige Tests als moralische Pflicht! Ich habe Schüler und Kolleg*innen in Quarantäne weil positiv getestet. Wurde noch nie zum Test geladen! Bitte meldet euch alle zum Test, mit Kindern!

Gustl64
Gustl64
Tratscher
6 Tage 2 h

Die Schüler sollten auch alle getestet werden, sonst hat es wenig Sinn. An meiner Schule sind vorwiegend Schüler positiv.

Doolin
Doolin
Grünschnabel
6 Tage 16 h

…es hat doch geheissen, man muss zuerst die Ergebnisse vom Massentest abwarten…ist also nicht so wichtig…
😂

Ruppi
Ruppi
Grünschnabel
6 Tage 2 h

Österreich lässt alle Schulen zu. Warum wettert der Südtiroler, dass bei uns die Schulen eine Woche zu sind. Die sich so sehr nach dem Vaterland sehnen, werden die Entscheidung nun auch bei uns gut finden.

wpDiscuz