"Nachhilfeunterricht für die SVP in Sachen"

Selbstbestimmung: “Zypern macht es vor”

Dienstag, 10. Januar 2017 | 17:11 Uhr

Bozen – “Auch wenn kurzfristige Erfolge, geschweige denn ein Durchbruch anlässlich einer internationalen Konferenz zur Überwindung der Teilung Zyperns am 12. Januar in Genf nicht zu erwarten sind, so zeigt es doch klar auf, dass man im Verhandlungswege dem Wunsch nach Wiedervereinigung Schritt für Schritt näher kommen kann. Dies gelingt, indem man Vertrauen schafft und dadurch Widerstände und Schwierigkeiten leichter überwindet. Wie dann letztendlich das gemeinsame Staatsgebilde ausschauen wird (angestrebt wird ein föderaler Staat, mit zwei gleichberechtigten Bundesstaaten) wird sich dann zeigen. Sehr wichtig und hilfreich ist in diesem Zusammenhang auch die Unterstützung durch die Vereinten Nationen und der Europäischen Union”, so Bernhard Zimmerhofer von der Süd-Tiroler Freiheit.

“Was tat und tut die Landesregierung und die regierende SVP in Süd-Tirol zum Thema Selbstbestimmung? Sie denkt gar nicht mal an diese Option. Ihr Horizont reicht nur bis zur Autonomie! Was die Europaregion Tirol anbelangt, so bleibt es meist bei Lippenbekenntnissen. Kleinere Erfolge, wie zuletzt ein Gesamttiroler Lawinenlagebericht sind zwar wichtig, aber viel zu wenig! Bezeichnend für die romhörige Ausrichtung der SVP sind z.B. die vielen abgelehnten Anträge der Süd-Tiroler Freiheit zur Europaregion Tirol. Die SVP hat die Selbstbestimmung als Artikel 1 in ihren Statuten verankert. Diese soll sie nach dem Vorbild anderer Länder auch umsetzen, ansonsten soll sie diesen Artikel streichen! Das wäre ihrer Wählerschaft gegenüber zumindest ehrlich”, betont Landtagsabgeordneter Bernhard Zimmerhofer abschließend.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Selbstbestimmung: “Zypern macht es vor”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Amadeus
Grünschnabel
9 Tage 12 h

Bis in die siebziger Jahre des vorigen Jahrhunderts wäre eine “Selbstbestimmungsabstimmung” noch leichter möglich gewesen. Doch seit es die SVP gibt wurde immer abgeblockt. Heute ist Südtirol durch seinen wirtschaftlichen Hochflug viel zu wichtig für Italien. 
Trotzdem sollte man nicht “lugg” lassen, denn auch die in Südtirol wohnhaften Italiener wollten sicher von diesem Staat weg.
Jedenfalls ich sehe nur schwarz für Italien: Haushoch verschuldet und in 71 Jahren 65 Regierungen. Ein Kasperletheater nach dem anderen im Palazzo Chigi und keine Besserung in sicht.

meinungs.freiheit
Grünschnabel
9 Tage 11 h

Bin derselben Meinung, mit diesem extrem maroden Staat wird es noch große Probleme geben. Durch die Überalterung der Bevölkerung, die hohen Pflegekosten in absehbarer zeit, einer hohen Jugendarbeitslosigkeit mit Abwanderung als Folge, einer Abhängigkeit von Öl, Gas, Strom vom Außland, mangelnde Rechtssicherheit, hohe Schwarzarbeit, einer schwachen Infrastruktur und 1000 weiteren nicht lösbaren Problemen wird auch Südtirol zu spüren bekommen und im Verhältnis zu Mittel- und Nordeuropa weit abdriften.

heIene
Grünschnabel
9 Tage 11 h

und alle stimen mit NEIN

matthias_k
Superredner
9 Tage 14 h

vergleicht der Zimmerhofer also tatsächlich die Situation auf Zypern mit der Autonomie Südtirols ……………. es wird immer peinlicher. 
Merken die Parteikollegen nicht, das quasi jedes Statement von ihm nur Schmach durch Unwissen bringt? 
Herr Zimmerhofer, WIR haben HIER schon Frieden, wir haben OFFENE Grenzen, bei uns beschränken sich die ethnischen Konflikte auf Baustellenschilder und Verpackungszettel, und noch viele weitere ERHEBLICHE Unterschiede … diese Liste könnte noch sehr sehr viel größer sein! 
Aber Mut muss man haben, jeden Furz als Verunglimpfung der Landesregierung herzunehmen, auch wenn er noch so unsinnig ist …. oder ist es Verzweiflung? 

helene
Superredner
9 Tage 14 h

Bernhard Zimmerhofer👍👍

matthias_k
Superredner
8 Tage 21 h

haha die helene ist ja mittlerweile ganz kleinlaut geworden, mehr als ein paar emojis bekommt sie ehct nicht mehr hin. Seit sie beim täglichen Erzählen von Lügen und Wunschdenken,das sie als Fakt verkaufte, mehrmals blamiert wurde, ist ihr Hausverstand wohl an ihre Grenzen gekommen 😀 

heIene
Grünschnabel
9 Tage 11 h

oh bernhard du plamierst dich

helene
Superredner
9 Tage 51 Min

❤SHB❤STF❤SHB❤SHB

wpDiscuz