Kommission für Chancengleichheit

Sensibilisierungskampagne unter der Lupe

Donnerstag, 06. Januar 2022 | 07:52 Uhr

Brixen – Die Kommission für Chancengleichheit von Brixen informiert sich über die Sensibilisierungskampagne des Netzwerkes RE.A.DY.

Kurz vor Weihnachten trafen sich die Kommissionsmitglieder zur letzten Sitzung des Jahres mit einem inhaltsreichen Programm. Zu Beginn berichtete Francesca Delise der Kommission für Chancengleichheit über das Jahrestreffen des italienischen Netzwerkes RE.A.DY in Volterra.

Francesca Delise, selbst Mitglied der Kommission für Chancengleichheit von Brixen, vertritt das Netzwerk RE.A.DY in der Gemeinde Brixen. Dieses italienische Netzwerk der Regionen und autonomen Provinzen setzt sich ein, um Diskriminierungen aufgrund der sexuellen Orientierung vorzubeugen und die von der Verfassung, den Europäischen Bestimmungen und den internationalen Menschenrechten garantierten Bestimmungen zu wahren.

Während des Jahrestreffens in Volterra wurde über die verschiedenen Themenvorschläge für die nationale Kampagne 2022 diskutiert. Aus den vielen Themen wurde für die gemeinsame Sensibilisierungskampagne 2022 folgendes ausgewählt: „HateSpeech“. Delise erklärt: „Besondere Aufmerksamkeit will man dabei den Jugendlichen und den Schulen widmen. HateSpeech, zu Deutsch Hassrede, ist ein weit verbreitetes Phänomen, das vor allem online generell zunimmt. Dabei geht es um menschenverachtende, rassistische, antisemitistische oder sexistische Aussagen und Bilder. Auf digitale Gewalt kann Gewalt in der analogen Welt folgen. Es ist wichtig, dass die breite Bevölkerung darauf aufmerksam gemacht wird.“

Stadträtin Monika Leitner bedankt sich bei Delise für den wertvollen Beitrag: „Die Thematiken, mit welchen sich das Netzwerk RE.A.DY beschäftigt, sind wichtige und teilweise auch neue Inhalte, die hier in unserer Kommission für Chancengleichheit besprochen werden sollen, um gemeinsam gezielte Initiativen für das Gemeindegebiet auszuarbeiten.“ Das Netzwerk RE.A.DY soll eine Verlinkung zur Homepage der Gemeinde Brixen erhalten, dazu wird noch an einem Konzept gearbeitet.

Ein weiteres Thema, mit welchem sich die Kommission im Anschluss beschäftigte, waren die Aktionen für den Internationalen Tag der Frau am 8. März 2022. Mit der Vorbereitung wird Anfang des Jahres gestartet. Man setzt wieder auf die Einbeziehung der Wirtschaftsbetriebe und Geschäfte im Zentrum von Brixen.

 

Von: bba

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz