Heute ist Internationaler Tag der Familie

STF: “Endlich Familienpolitik an Bedürfnisse der Familien anpassen!”

Dienstag, 15. Mai 2018 | 12:07 Uhr

Bozen – Anlässlich des heutigen „Internationalen Tag der Familie“, fordert Myriam Atz Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, dass die Familienpolitik „endlich den aktuellen Lebensbedürfnissen der Familien angepasst werden muss, und nicht umgekehrt“.

Familien seien heutzutage einem enormen Druck ausgesetzt, besonders die Mütter seien davon betroffen. Mittlerweile habe sich gezeigt, dass die Idee der raschen Rückkehr ins Berufsleben den Müttern nicht das gewünschte befreite und eigenständige Leben beschert, sondern vielfach mehr Druck und Zwang auferlegt habe.

„Der ständige Zeitdruck, der Druck vom Vorgesetzten und der Schulstress der Kinder treiben viele Familien täglich an ihre körperlichen und seelischen Grenzen. Viele Familien würden sich wünschen, dass ein Elternteil sich einzig um Hausarbeit und Kindererziehung kümmern könnte. Doch diese Vollzeitbeschäftigung wird nicht als ‚wirtschaftliche Arbeit‘ anerkannt“, kritisiert die Süd-Tiroler Freiheit.

Myriam Atz Tammerle sieht in der Anerkennung der Erziehungsjahre für die Rente die Lösung, um vielen Familien diesen Druck zu nehmen. Sie fordert die Landesregierung und die Parlamentarier in Rom auf, endlich die gesetzlichen Voraussetzungen dafür zu schaffen.

„Damit gewährte man den Eltern endlich die Wahlfreiheit und würde den aktuellen Bedürfnissen der Familien gerecht. Manche Mütter wollen, andere müssen aus verschiedenen Gründen arbeiten gehen, und wieder andere würden gerne länger bei ihren Kindern bleiben. Das Angebot, Kinder in einer Kita unterzubringen, ist ein wertvoller Dienst für viele Familien, doch die Möglichkeit bei seinen Kindern bleiben zu können und dennoch abgesichert zu sein, muss endlich geschaffen werden“, betont Landtagsabgeordnete Myriam Atz Tammerle abschließend.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz