Bewegung spricht von widersprüchlichen Aussagen

Süd-Tiroler Freiheit gegen weitere Asylwerber in Eppan

Samstag, 02. Dezember 2017 | 11:54 Uhr

Eppan – Als widersprüchlich und irreführend bewertet der Eppaner Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit, Walter Oberhauser, die Aussagen der Eppaner Sozialreferentin Monika Hofer Larcher bzw. des Präsidenten der Bezirksgemeinschaft Unterland-Überetsch, Edmund Lanziner, zur Verteilung von Asylwerber.

Lanziner habe laut Aussagen der Süd-Tiroler Freiheit zwar zunächst eine eventuelle weitere Aufnahme von Asylanten in der Gemeinde Eppan verneint und nur von “vorteilhafterer Verteilung” im Rahmen des Umstieges vom CAS-Zentrum zum SPRAR-Programm gesprochen. Im gleichen Atemzug betone jedoch die Referentin Monika Hofer Larcher, dass im März ein zweites Projekt zur Aufnahme von Asylwerbern erarbeitet wird. In diesem Moment wird auch Eppan eingebunden werden, erklärt Oberhauser.

„Bedeutet dies, dass Eppan ein zweites Mal zum Handkuss kommt? Eppan war eine der ersten Gemeinden in der Bezirksgemeinschaft Unterland-Überetsch, in der ein CAS-Zentrum mit 52 Flüchtlingen eingerichtet wurde. Jetzt unter dem Deckmantel SPRAR-Programm weitere Flüchtlinge aufzunehmen, ist der Gemeinde Eppan nicht zumutbar“, meint Oberhauser.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Süd-Tiroler Freiheit gegen weitere Asylwerber in Eppan"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tschoegglberger.
13 Tage 22 h

STF wie die Lega. Rassistisch.

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
13 Tage 21 h

…net lei Eppan kimmp zum Handkuss… 😂

Iceman
Iceman
Grünschnabel
13 Tage 16 h

ach, der stramme Oberhauser fischt auch schon im Teich der Blauen. Noch so einer, der sich mit den schwächsten der Gesellschaft anlegen muss. Es gibt in der Gemeinde Eppan sicher genügend andere Machenschaften wo es gilt auf die Finger zu klopfen.  

Marta
Marta
Universalgelehrter
13 Tage 18 h

es gibt aber Gemeinden die gerne noch Flüchtlinge aufnehmen würden !!!!

Staenkerer
13 Tage 14 h

wos de flüchtlinge anbelangt isch schon mehr nit vorteilhoft, hot ins südtiroler ober nit zu interesiern …hauptsoch es isch für sie vorteilhoft und de politiker erfüllen brav roms vorschriften!

traktor
traktor
Superredner
13 Tage 12 h

der wahnsinn sollte vor jahren aufhören als es hies südtirol muss laut staat 800 aufnehmen. wieviel sind es jetzt? und jeden tag neue dazu! wo führt das hin? weiteter geburtenrückgang da kein gekd mehr für familien bkeibt…

00
00
Tratscher
13 Tage 18 h

hoffentlich auch gegen Vorschusskassierer und Rentenmillionäre!!!

Marta
Marta
Universalgelehrter
13 Tage 15 h

ist ja eine große Bereicherung !!!!!

Ralph
Ralph
Tratscher
13 Tage 16 h

Diesmal soll angeblich St. Pauls die Unterkunft stellen

wpDiscuz